Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer
  • »dieselmani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 628

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

21

Montag, 25. Januar 2010, 21:30

Rangieren und Adressen

Hallo Uwe,
rangieren wäre am einfachsten mit einer IB Control oder IB Basic, die Basic hat den Upgrade schon aufgespielt. Dann einen Loconet Bus aufgebaut wie schon in Heilbronn 2009, Einspeisungen dazu werden mit Sicherheit mitgebracht. Habe mit zu dem Zweck letzten Sommer eine IB Control zugelegt, ein Funky nützt nur, wenn man auch den Empfänger kauft. Da ich zuhause mit Zimo unterwegs bin, werde ich mir kein Funky mehr zulegen. Zumal die Zeichen der Zeit wohl besagen, das auch eine Funkyeinsatzmenge begrenzt werden wird.....für gleichzeitige Nutzung. Der Loconetbus hat da wohl mehr "Platz". Und 50m Strippe haben wir auch mit.
@ all,
Mit den Adressen wurde ich vielleicht falsch verstanden, wer zB Motorola 12 fährt, bewegt auch die Lok DCC 1503, sofern bei dieser der Motorolabereich NICHT gesperrt ist. Vermutlich werden die wenigsten zuhause mal mit Motorola und mal mit DCC die gleiche Lok steuern, so eben das andere Format in der Lok jeweils abschalten..........ich jedenfalls kann aus der Vergangenheit von einigen Geisterfahrten meiner Loks speziell in Heilbronn 2008 berichten, und die sind alle 4 ziffrig adressiert. Das ging soweit, das wir überlegten, die Adressen unserer Loks nicht mehr öffentlich zu machen , weil wir an Sabotage dachten....
seit Frühjahr 2009 bin ich schlauer.
Grüsse Mani- Epoche 6

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »dieselmani« (25. Januar 2010, 21:34)


22

Montag, 25. Januar 2010, 21:59

RE: wie sperre ich bei einem ESU 3.5 XL

Hallo Dieselmani,

wie sperre ich bei einem ESU 3.5 XL Sound-Decoder Motorola, oder DCC.

Dank für den Hinweis.

Grüße
Gerhard

23

Dienstag, 26. Januar 2010, 06:55

RE: wie sperre ich bei einem ESU 3.5 XL

Hallo Gerhard,

es reicht eigentlich, wenn man nicht genutzte Adressbereiche auf Null setzt.

Ein Beispiel:

Die Lok wird mit Adresse 1503 4-stellig DCC-gesteuert (CV 17 auf "197", CV18 auf "223"),
hat aber in CV 1 von früher noch den Wert "12" stehen.
Damit kann die Lok je nach Decoder auch über MOTOROLA 12 gefahren werden.
Abhilfe durch CV 1 auf Wert "0"

DCC abschalten geht nicht, das ist korrekt.

Einige Probleme machen auch mitgebrachte mfx-Loks, die zu Hause im mfx/ M4-Betrieb sind, da sie über Motorola angesteuert werden müssen, und die Decodergrundeinstellung da meist eben noch die "3" ist, Zweitadresse "255".
Vielen Lokbesitzern ist das nicht bewusst, und die Adresse "3" ist normalerweise auf Treffen nicht zulässig, da eben bei vielen (vierstelligen DCC-) Loks noch die "3" in CV 1 (zwar ungenutzt ) eingetragen ist....

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

24

Dienstag, 26. Januar 2010, 10:33

RE: wie sperre ich bei einem ESU 3.5 XL

Hallo Oliver,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung, ich habe es verstanden.

Grüße
Gerhard

25

Dienstag, 26. Januar 2010, 19:32

Hallo Gerald,

ich kann dir nur absolut zustimmen. Wenn alle 'alten' Hasen die Augen offen halten und wissen wo die Notstoptaste ist, müsste man an sich das Gröbste vermeiden können.

Ein abgesetztes Modulteil (bei uns lediglich zwei Stück Gleis auf dem Tisch, also nicht unbedingt mit der Anlage verbunden), bedeutet für die Zuschauer mehr Aktion, ist wie es bei deinem Modulteil funktioniert eigentlich narrensicher und bietet die Möglichkeit, Loks ohne Risiko fahren (und programmieren) zu lassen.
MfG

Romain

26

Dienstag, 9. Februar 2010, 19:53

RE: wie sperre ich bei einem ESU 3.5 XL

Zitat

Original von Oliver Kirschbaum
Hallo Gerhard,

es reicht eigentlich, wenn man nicht genutzte Adressbereiche auf Null setzt.

Ein Beispiel:

Die Lok wird mit Adresse 1503 4-stellig DCC-gesteuert (CV 17 auf "197", CV18 auf "223";),
hat aber in CV 1 von früher noch den Wert "12" stehen.
Damit kann die Lok je nach Decoder auch über MOTOROLA 12 gefahren werden.
Abhilfe durch CV 1 auf Wert "0"

DCC abschalten geht nicht, das ist korrekt.

Einige Probleme machen auch mitgebrachte mfx-Loks, die zu Hause im mfx/ M4-Betrieb sind, da sie über Motorola angesteuert werden müssen, und die Decodergrundeinstellung da meist eben noch die "3" ist, Zweitadresse "255".
Vielen Lokbesitzern ist das nicht bewusst, und die Adresse "3" ist normalerweise auf Treffen nicht zulässig, da eben bei vielen (vierstelligen DCC-) Loks noch die "3" in CV 1 (zwar ungenutzt ) eingetragen ist....

Oliver


Soooo.......

Nachdem das Ganze jetzt noch mal geprüft wurde, muss ich sagen, dass das Setzen des Wertes "0" in CV1 nicht funktioniert.
Der Decoder ist dann nicht mehr steuerbar, es muss ein Wert ab "1" eingetragen werden, so dass es zweckmäßig ist, die "3" zu nehmen.
Aus diesem Grund darf auf Treffen die Adresse "3" nicht angesteuert werden, im Motorola-Format könnte sonst die ganze Flotte gleichzeitig ablegen.....

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 205

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:08

ich muss aber anmerken bei uns ist es aber noch nicht vorgekommen das ein Decoder mit langer Adresse auf einmal mit der kurzen im Motorolaformat losgefahren ist. Es sollte eigentlich vom Hersteller so geregelt sein(CV29), wenn ich die lange Adresse aktiviere, das der Decoder nicht auf die kurze reagiert, egal welches Datenformat ankommt. Wenn er auf zwei Adressen reagiert widerspricht es eigentlich dem Sinn einer digitalen Steuerung. Denn ein Decoder soll nur auf eine bestimmte Adresse reagieren und wenn diese für Motorola zu hoch ist, kann er halt nicht in diesem Format gefahren werden.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

28

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:15

Hallo Tobias,

davon war ich vorher halt auch ausgegangen, aber probiere das mal bei Euren Decodern aus.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

29

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:18

Hallo,

ich denke das das mit den neueren Decodern nicht passieren wird.
Aber ich weis das die ersten XL- Sounddecoder (wo man Motorola und DCC getrennt eingegeben hat) auch auf mehrere Adressen angesprochen haben, bei Motorola und DCC, vieleicht dann auch bei vierstelligen Adressen....

Rainer
-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

30

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:21

RE: wie sperre ich bei einem ESU 3.5 XL

Lieber Dieselmani,

lass mich doch bitte nicht Dumm bleiben und teile mir bitte mit, wie man bei einem ESU-Decoder Motorola sperrt.

Vielleicht ist es auch für andere Teilnehmer bei Großveranstaltungen wichtig

Ohne die Antwort ist der Beitrag doch sinnlos, oder.
Viele Grüße und Danke

Gerhard

Zitat

@ all, Mit den Adressen wurde ich vielleicht falsch verstanden, wer zB Motorola 12 fährt, bewegt auch die Lok DCC 1503, sofern bei dieser der Motorolabereich NICHT gesperrt ist. Vermutlich werden die wenigsten zuhause mal mit Motorola und mal mit DCC die gleiche Lok steuern, so eben das andere Format in der Lok jeweils abschalten..........ich jedenfalls kann aus der Vergangenheit von einigen Geisterfahrten meiner Loks speziell in Heilbronn 2008 berichten, und die sind alle 4 ziffrig adressiert. Das ging soweit, das wir überlegten, die Adressen unserer Loks nicht mehr öffentlich zu machen , weil wir an Sabotage dachten.... seit Frühjahr 2009 bin ich schlauer. __________________ Grüsse aus Kölle vom dieselmani

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer
  • »dieselmani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 628

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 10. Februar 2010, 08:49

Hallo Gerhard,
welche Decoder von Esu möchtest du sperren, es gibt da Unterschiede bei den Versionen, ich zB benutze nur Esu Decoder mit REINEM DCC Format." Leider " sind die Esu Dekoder wohl am dauerfahrstabilsten, die Fa Esu mag ich garnicht, weil Kundenfern. Habe am meisten den 51701 in Betrieb, der scheint unzerstörbar. Probleme hatte ich wohl geisterfahrtmässig mit Uhlenbrock 77500, da muss man das Motorolaformat unter cv 49 sperren siehe hierzu bit 4.Da die Dinger auch bei "Großversuchen" Probleme machten sind nur noch in der Class 2 Stück drinne.
@ Oliver
Ich habe meine Loks in Adresse unter cv 1 nach selber Erfahrung wie du letztes Wochenende (cv=0) auf 127 gesetzt, weil die 3 ja gesperrt ist.
Grüsse Mani- Epoche 6

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dieselmani« (10. Februar 2010, 12:21)


32

Mittwoch, 10. Februar 2010, 10:03

bei ESU XL Sound 3.5 und 2.1 Decoder Motorola sperren

Hallo Dieselmani,

ich möchte bei ESU XL Sound 3.5 und 2.1 Decoder Motorola sperren.

Danke für eine Antwort
Grüße
Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerhard« (10. Februar 2010, 10:04)


  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer
  • »dieselmani« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 628

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 10. Februar 2010, 15:32

Hallo Gerhard,
Esu XL 3.5:
cv1= 127 erste adresse aus motorola bereich heraus,
cv29= 34 analogfahren verboten
cv49= 19 Motorola /delta verboten

Esu XL2.1:
cv1= 127 wie oben
cv29= 34 wie oben
cv64= 0 Motorola verboten
Du siehst, verschiedene Versionen haben verschiedene cv Bedeutungen
Gutes gelingen,
Grüsse Mani- Epoche 6

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dieselmani« (10. Februar 2010, 15:36)


34

Mittwoch, 10. Februar 2010, 16:50

Hallo Dieselmani,

Danke für die Info, ich werde meine Loks so einstellen.

Viele Grüße und Danke

Gerhard