Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »holger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 443

Wohnort: friesland

Beruf: Modellautohersteller und Dienstleister

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Januar 2010, 20:49

Ich habe begonnen.....

... meine planungen sind abgeschlossen (hmmm).

hier kommt mein neuer plan,
ich habe die regalprofile schon im keller, holz ist auch schon da und nun werde ich beginnen. raum größe weiterhin 5,80 x 4,30. hierdrin festaufbau. zwei mauerdurchbrüche. dadurch noch ein raum für den spoantanaufbau von 4 x 4. mindestradius geplant ,1,70 von ex hübner. eventuell im rangierbereich radius 1,4 von märklin mit den neuen weichen... mal schauen. achja anlagen höhe 1m und ein bißchen.
»holger« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_1326.jpg
Epoche 3 mit Kamera und Spaß am zu sehen.....

2

Sonntag, 10. Januar 2010, 22:10

RE: Ich habe begonnen.....

Hallo Holger,

erzähl doch bitte mal was dazu.
Was haben den die div. Gleise für Funktionen?
Oben ein Kopfbahnhof?
Unten eine Kreuzungsstation?
Anschlussgleise?

Gruß aus Reutlingen
Michael

  • »holger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 443

Wohnort: friesland

Beruf: Modellautohersteller und Dienstleister

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Januar 2010, 08:40

mehr info's

ich hole jetzt mal etwas mehr aus......

mein plan hat mehrere stufen, als erstes soll der untere bahnhof entstehen,

kleiner landbahnhof mit ausweichgleis, kleiner lokbehandlung, ladestraße und

vll einer kohlenhandlung oder ähnlichem. geplante zuglänge um 2 m.

danach soll im prinzip der obere abzweig entstehen mit meiner bogenweiche.

von dort wird es einmal richtung oberer kopfbahnhof (3 stufe) oder am

hafen?? (2 stufe) vorbei wieder zum ersten bahnhof gehen. die kehre

ausserhalb des raums ist als 4 stufe geplant. das sollen dann mobile

module werden für den bedarfsaufbau. (vll radius 2m). und als aller

letztes gibt es noch das kleine c unten rechts, dort wird es einen

zweiten mauerdurchbruch geben. da hinten habe ich dann nochmal

die möglichkeit auf 4,50 x 0,60 was zu machen.... aber das ist noch

weit hin........
Epoche 3 mit Kamera und Spaß am zu sehen.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holger« (11. Januar 2010, 08:40)


  • »holger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 443

Wohnort: friesland

Beruf: Modellautohersteller und Dienstleister

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Januar 2010, 18:28

loch in die wand

moin,

ich habe heute mal den mauerdurchbruch angefangen. maße 40 cm breit und 35 cm hoch.

mal ne frage: sollte ich da einen sturz einbauen oder langt auch oben und an den seiten ein 8 cm kantholz?

achja und meine unterkonstruktion ist auch zusehen. es fehlt noch die diagonalversteifung.

gruß holger
»holger« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1366.jpg
  • IMG_1367.jpg
  • IMG_1370.jpg
  • IMG_1368.jpg
Epoche 3 mit Kamera und Spaß am zu sehen.....

5

Mittwoch, 27. Januar 2010, 18:45

RE: loch in die wand

Hallo Holger,

wenn ich das Foto richtig interpretiere, ist die Mauer einsteinig und damit wohl keine tragende Wand. Sollte die Decke zudem aus Beton sein, sollte eine Abfangung aus Holz reichen ( dient dann eigentlich nur dazu, dass die Ziegel sich nicht aus dem Verbund loesen koennen.

Gruss Joerg
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. - Soeren Kierkegaard

6

Mittwoch, 27. Januar 2010, 18:46

RE: loch in die wand

Moin Holger,

die Wand sieht nicht so aus als ob sie tragend wäre. Da reicht eine einfache Abstützung. Aber wenn über dem Loch ein Deckenträger ist ........

Vor den Metallprofilen stand ich heute auch, irgendwie müssen unter meine Module ja Füße :D
Bin gerade dabei, mir ein Raster für meine Module auszudenken damit die auch gut transportierbar sind und für 1-Mann-Aufstellung geeignet sind.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

  • »holger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 443

Wohnort: friesland

Beruf: Modellautohersteller und Dienstleister

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Januar 2010, 18:50

RE: loch in die wand

hallo jörg,

genau die wand ist einsteinig, die decke ist aus stein als gewölbe gemauert,

ich denke das die lange wand tragend ist, da will ich aber auch nur eingleisig durch.

danke für deine info's


hi uwe, hmm warst du bei hornbach....?? meine profile sind von dort..... :-)
Epoche 3 mit Kamera und Spaß am zu sehen.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holger« (27. Januar 2010, 18:52)


8

Mittwoch, 27. Januar 2010, 19:27

RE: loch in die wand

Hallo Holger,

ich war heute Mittag bei Hornbach. Für die Metallprofile habe ich keine verstellbaren Füße gefunden, werde wohl doch bei Holzfüßen bleiben. Morgen werde ich mir die Holzteile zuschneiden lassen und dann wird gebastelt......

Übrigens: Nächste Woche sollen die Führungen für die Fräse kommen, auch da geht es also weiter.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

Leisi71

unregistriert

9

Mittwoch, 27. Januar 2010, 20:23

RE: loch in die wand

Hallo Uwe,

ich habe bei einem kleinen Werkzeughändler Kunststoffeinschläge mit Metallgewinde und Stellfüsse bekommen.
Allerdings nur auf Bestellung und im 20er Pack.
»Leisi71« hat folgendes Bild angehängt:
  • Stellschraube.jpg

sikufanmd

unregistriert

10

Mittwoch, 27. Januar 2010, 21:39

Hallo Gemeinde

Diese Art Stellfüße bekommt man in jedem Baumarkt!
Im Bereich Möbelbeschläge!
Egal ob Hela, Globus oder einem Mitbewerber.


Gruß Mathias

11

Donnerstag, 28. Januar 2010, 12:00

Hallo Leute,

genau diese Füße habe ich gesucht, aber in den beiden Baumärkten am Ort gibt es die nicht. In dieser Hinsicht lebe ich hier am Ende der Welt. Ich lebe in der Hoffnung, dass ich da welche im Internet finde.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

12

Donnerstag, 28. Januar 2010, 12:11

Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie

Heinrich Heine (1797-1856), deutscher Dichter und Publizist

--------------------------------------
Viele Grüße aus bayrisch Schwaben


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Schluppeck« (28. Januar 2010, 12:12)


Leisi71

unregistriert

13

Donnerstag, 28. Januar 2010, 14:19

Hallo Uwe,

bei mir im Baumarkt fand ich die auch nicht.
Deshalb bin ich damals zu dem Laden hin.

  • »michel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 380

Wohnort: Nordhessen

Beruf: Luftfahrt

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Januar 2010, 17:17

Zitat

Original von kalaharix
Hallo Leute,

genau diese Füße habe ich gesucht, aber in den beiden Baumärkten am Ort gibt es die nicht. In dieser Hinsicht lebe ich hier am Ende der Welt. Ich lebe in der Hoffnung, dass ich da welche im Internet finde.


Hallo, Uwe, das ist nicht das Ende der Welt, sondern der Anfang ... :D

Der Michel

15

Donnerstag, 28. Januar 2010, 17:47

Hallo Michel,

der Spruch stammt nicht von mir, sondern von den Einheimischen.

Ich bin ja auch zufrieden hier, aber nur mal eben in ein Geschäft gehen und etwas bestimmtes kaufen ist manchmal etwas abenteuerlich. Zum Glück gibt es den Versandhandel.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

16

Donnerstag, 28. Januar 2010, 18:20

trockener Keller?

Hallo Holger,

da legst Du Dich ja gleich richtig ins Zeug.....insbesondere mit den Mauerdurchbrüchen. Die sollten natürlich schon da sein, bevor die Anlage aufgebaut wird.

Auf den Bildern sieht es nach einem Kellerraum aus, hast Du einen Eindruck vom Feuchtigkeitshaushalt? An der dem Durchbruch der gegenüberliegenden Wand sieht es ein wenig nach unerwünschtem Nass aus.

Es bietet sich an mal ein Hygrometer reinzustellen, insbesondere bei ggf. jahreszeitlichen Schwankungen, kann eine Anlage, bzw. die Betriebssicherheit stark leiden, abgesehen von evtl. unerwünschten Vegetationen in feuchten Ecken etc..........

Die Unterkonstrucktion gefällt mir sehr gut, aber hier im nordhessischen bekommt man diese Metallprofile nur als fertige labile weiß lackierte "Haushaltsregale".

Gruß

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

Heinz

Board-Chef

  • »Heinz« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 837

Wohnort: Duisburg

Beruf: Energieanlagenelektroniker

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. Januar 2010, 18:31

Hallo
Die habe so ähnliche Profile schon im Baumarkt(Praktiker) gekauft, Sie waren allerdings nicht aus Eisen, sondern Aluminium.
Sie sind von der Firma Alfer.
Hier ein Link dazu: Alfer
Es gibt auch eine Modellbau seite. Aber die Bleche sind dann doch etwas zu grob für unsere Spur.
Hier ein Link dazu:
Alfer-modellbau
Heinz

  • »holger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 443

Wohnort: friesland

Beruf: Modellautohersteller und Dienstleister

  • Nachricht senden

18

Freitag, 29. Januar 2010, 08:04

RE: trockener Keller?

hi michael,

du hast scharfe augen...... es ist aber nicht dramatisch, der keller hatte einen

fast 20 jahre langen dornröschenschlaf wo viele dinge vor den wänden

standen...und wenn der wind unglücklich stand drückte regen in die alten fenster.

das ist mittlerweile geschichte. fenster neu, aber drinnen noch nichts gemacht.

aber der farbeimer steht auch schon bereit......

gruß holger
Epoche 3 mit Kamera und Spaß am zu sehen.....

  • »holger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »holger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 443

Wohnort: friesland

Beruf: Modellautohersteller und Dienstleister

  • Nachricht senden

19

Samstag, 30. Januar 2010, 20:11

durchbruch

so... habe das "loch" gemacht.... und eingeschäumt....

jetzt fehlt nur noch ne verkleidung.....


achja auf dem dritten bild sind die abplatzungen an der außenwand zu sehen...

kein schimmel nur putz abplatzungen...
»holger« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1371.jpg
  • IMG_1372.jpg
  • IMG_1373.jpg
Epoche 3 mit Kamera und Spaß am zu sehen.....

20

Samstag, 30. Januar 2010, 20:50

guten tag forumsmitglied holger

beziehe mich auf den beitrag von " kalaharix ". sollte die wand, und

so sieht`s aus, in der tat nicht tragend sein, warum dann nicht die ganze

wand raus ? das eröffnet radiusmässig, gleisplanmässig und

nicht zuletzt optisch für den " fahrdienstleiter " völlig neue perspek-

tiven-im wahrsten sinne des wortes. und die gesamtbelüftung ist

besser.

davor nochmals den statiker fragen und dann ran !

mit freundlichen SPUR 1 grüssen,

dr. wolf

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher