Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 12:56

Frage, wenn man die beiden Einheiten mit Schraubkupplungen versieht, bis zu welchem Radius kann man denn damit fahren ? Weiß das jemand ?
Lieber Gruss und frohe Weihnachten
Uwe

62

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 13:10

Hallo Uwe,

hängt, wie bei anderen Fahrzeugen auch, von der Gleisverlegung ab.
Ein abrupter Übergang von der Geraden in den Bogen oder gar Gegenbogen erfordert deutlich größere Radien.
Hast Du jedoch (z.B. mit kurzen Gleistücken größerer Radien) Übergangsbögen geschaffen, könnten VT u. VS sogar den 1020er-Radius bewältigen.
Am besten, man schraubt zwischen VT und VS mal eine Klauenkupplung ab und schiebt den VS mit dem VT über die Anlage, dann zeigen sich die Problemecken am einfachsten, denn dort wo schieben geht, geht ziehen allemal.

Gruß und viel Spaß beim Schieben
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (24. Dezember 2009, 13:11)


63

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 14:39

...kleines Weihnachtsgeschenk von mir:

Ich habe auf die Schnelle ein soundfile für den mfx-decoder des VT98 gebastelt, aus vorhandenen ESU-Sachen, zu finden in der Datenbank.

Leider habe ich keinen Schienenbus mehr hier, vielleicht kann das mal jemand aufspielen, der den Decoder sowieso austauschen will.

Es ist eine Testversion, also ohne Gewähr.
Es ist auch möglich, dass sich das file gar nicht aufspielen lässt, also bitte nicht verzweifeln...


Kritik, Anregungen und Wünsche sind natürlich willkommen!

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

64

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 14:52

habe noch vergessen zu erwähnen, dass die Motorola-Adressen auf 20/21 statt auf 60/255 umgestellt sind, da ja viele schon eine V60 mit eben dieser Adresse betreiben werden...

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

65

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 16:43

Hi Oliver, und wie kriegt man das File auf einen MFX Dekoder drauf ?

Gruss und frohe Weihnachten
Uwe

66

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 18:31

Hallo Uwe,

hast Du es ausprobiert mit dem Lokprogrammer oder fragst Du nur so?

Ich habe nur DCC bzw. DCC/Motorola-Decoder, es ist ein Versuch ins Blaue, weil es nicht wirklich kompliziert war.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

67

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 18:41

Hi Oliver, ich konnte es noch gar nicht ausprobieren, denn ich finde das File nicht. Und ich bezweifle, dass man mit einem ESU Programmer einen
MFX-Dekoder pogrammieren kann.

Lieber Gruss
Uwe

68

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 18:44

Hallo Uwe,

mit dem Lokprogrammer habe ich zwei Schienenbusse bearbeitet, den vom butschby und den vom Arno Wayand, letzteren inklusive Fahrkurve und Funktionen, es sind ESU-Decoder verbaut.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

69

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 18:46

...und hier ist das file.
Schöne Grüße vom Oliver.

70

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 18:52

Hi Oliver, das klingt ja irre. Welche Version vom LP hast du verwendet ?
Und leider habe ich keine Berechtigung auf diese Seite zuzugreifen.

Lieber Gruss
Uwe

71

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 19:15

Die Version ist 2.7.5.302
Schöne Grüße vom Oliver.

72

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 21:02

file-Berechtigung

Hallo Oliver,

ich habe auch keine Berechtigung, auf das file zuzugreifen.

Außerdem ist mein VT inzwischen total zerlegt.

Das tauschen des Decoders selbst ist nicht besonders schwer; Mä hat auf der Adapterplatine einen H0-Decoder mit 21pol. MTC-Schnittstelle verbaut.

Grüße
Gunnar

73

Freitag, 25. Dezember 2009, 09:45

RE: file-Berechtigung

Wer keine Berechtigung für das file hat, kann mich ja anmailen.

Da ja eine 21pol-MTC-Schnittstelle in der Lok drin ist, kann im direkten Austausch auch ein normaler ESU Lokpilot V3.5 eingesetzt werden, nur der 8-polige Stecker muss dann gut isoliert werden.

Die Beleuchtungsansteuerung kann auch so bleiben, wie sie ist, da die Schaltung dafür nicht auf dem Decoder sitzt.

Artikelnummer für den Loksound V3.5 VT 98 ist 52454.
Der Decoder nur mit 21pol-MTC 52499, zum Selbstprogrammieren.

Die ZIMO-Alternative ist der MX640D, wobei zu Beachten ist, das der für 8 Ohm-Lautsprecher gemacht ist, und der ESU für 100Ohm.


Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

mh-annabell

unregistriert

74

Freitag, 25. Dezember 2009, 10:47

Hallo,

wieviel Ohm hat der Serienlautsprecher im Märklin VT und was für Motoren sind eingebaut?

Vielen Dank schon einmal für Eure Antworten.

Michael

75

Freitag, 25. Dezember 2009, 11:00

Hallo Herr Homburg,

warum schauen Sie denn nicht selber nach???
Schöne Grüße vom Oliver.

mh-annabell

unregistriert

76

Freitag, 25. Dezember 2009, 11:09

Schlecht drauf am Weihnachtstag?

Ich kann im Moment nicht nachsehen, da ich nur meine rechte Hand gebrauchen kann - die linke Hand ist nach einsetzten eines künstlichen Gelenks im Ringfinger seit der OP am Freitag ersteinmal "lahmgelegt" - mich die Angaben aber trotzdem interessieren - alles klar?

Außerdem dient ein Forum unter anderem auch zum Informationsaustausch - oder?

Michael

77

Freitag, 25. Dezember 2009, 11:26

Decoder

kleine Korrektur zu den ESU-Decodern:

verbaut werden sollte der 52499, denn nur der hat den 21pol- Stecker, die anderen haben da nur "löcher".

Der 52499 muss noch programmiert werden.

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

78

Freitag, 25. Dezember 2009, 12:09

Hat zufällig jemand die Original CV's vom Märklin File ausgelesen und als Datei verfügbar ? ich habe meine nämlich überschrieben . . . . ;(

Gruss und Danke
Uwe

79

Freitag, 25. Dezember 2009, 12:11

Lautsprecher

Im VT98 ist ein Lautsprecher verbaut, der dem ESU 50449 (40mm Durchmesser, nur ca. 8mm dick) entspricht, allerdings mit 8 Ohm!

Eine Schallkapsel gibt es nicht. Durch die sehr flache Bauform verschwindet der Lautsprecher komplett im Chassis unter der Inneneinrichtung.
Klangwunder sind natürlich nicht zu erwarten.

Die Lautsprecher-Aufnahme ist für ein Chassis mit 50mm Durchmesser vorbereitet, Ich habe jedoch noch keinen Lautsprecher mit 50mm aber nur max. 10mm Höhe gefunden. Daher werde ich wahrscheinlich den Visaton K50 einbauen (hab´ ich schon hier liegen) und eine Aussparung in der Inneneinrichtung vorsehen.
Mit etwas Glück lässt er sich etwas unter den Sitzbänken und mit ein paar Preiserlein wegtarnen. Unsichtbar bleibt er natürlich nicht, ist mir schon klar;
aber ich wünsche und erhoffe mir etwas mehr Volumen im Sound ;)

Grüße
Gunnar

80

Freitag, 25. Dezember 2009, 12:13

Hallo Uwe,

kommt sofort!

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher