Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Samstag, 19. Dezember 2009, 18:50

Hallo ZettZeit,

vielen, vielen Dank für das Video vom VT98 und dann noch bei der Kälte.

Grüße
Gerhard

Klaus Oberdellmann

unregistriert

42

Sonntag, 20. Dezember 2009, 10:00

Hallo zusammen,
wir hatten am Freitag 2 von den Märklin Schienenbussen beim Stammtisch in
Hattingen. Der Sound war nicht überzeugend. Es wurde schon kräftig über den Austausch der MFX-Dekoders gegen ESU-3.5 und ein Soundfile aus der Feder
von Wolfgang Brinkmann nachgedacht. Das AW in Oeynhausen wird da wohl Arbeit bekommen.
Grüße Klaus

43

Sonntag, 20. Dezember 2009, 10:41

Hallo Klaus,

wobei für den einen Schienenbus aber der ZIMO MX640 schon angedacht ist, und das kann auch problemlos in den lokalen AWs gemacht werden.
Schöne Grüße vom Oliver.

Klaus Oberdellmann

unregistriert

44

Sonntag, 20. Dezember 2009, 12:31

Hallo Oliver,
gut mag sein, dass einer mit Zimo ausgestattet wird, hab das nicht mitbekommen. Allerdings würde ich zur Zeit die ESU-Variante vorziehen. Aber das ist eine reine Geschmacksfrage. Jedenfalls egal ob Zimo oder ESU (Brinkmann), beide Varianten sind besser als das Original von Märklin.
Grüße Klaus

45

Sonntag, 20. Dezember 2009, 12:45

Nur mit einem Decodertausch dürfte das aber noch nicht zu machen sein, denn die ex-Hübnerplatine erfordert noch Einiges an Eingriffen (anders verpolte Duo-LED usw.), bis was Neues angeschlossen werden kann. Vermutlich also tiefer in die Tasche greifen :-(

Heinz

Board-Chef

  • »Heinz« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 837

Wohnort: Duisburg

Beruf: Energieanlagenelektroniker

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 20. Dezember 2009, 14:46

hallo zusammen

von zimo gibt es den MX690 direkt mit VT98 sound

aufgenommen von der ruhrtalbahn

der passt größenmäßig da rein

wo der von hübner/märklin eingebaut ist

heinz

Klaus Oberdellmann

unregistriert

47

Sonntag, 20. Dezember 2009, 16:45

Hallo Herr Dinte,
das es nur mit einem reinen Dekodertausch erledigt ist hat hier auch keiner behauptet. Deshalb auch ab mit dem Teil ins (regionale oder überregionale) AW !!! . Natürlich kostet so etwas auch einige Euronen...

Siehe auch hier:
http://www.igruhr-lippe.de/forum/index.p…4&tid=85&site=1

Gruß Klaus

mh-annabell

unregistriert

48

Montag, 21. Dezember 2009, 16:09

Hallo,

vielleicht kann der MX640 zusätzlich eingebaut werden - also den mfx nur zur Lichtsteuerung verwenden.

Wurde schon versucht, die gelben LED im Innenraum gegen warmweiße Typen zu tauschen oder gibt es eine Möglichkeit, die gelben LED so zu behandeln, dass das Licht etwas "weißer" wird?

Ich habe zum Beispiel etwas bläuliche Mini-LED mit weißem Nagellack erfolgreich behandelt . hat das achon jemand mit gelben LED versucht?

Ist bekannt, welche Sorte Motor verbaut ist?

Viele Grüße.

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mh-annabell« (21. Dezember 2009, 16:10)


Beiträge: 2 181

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

49

Montag, 21. Dezember 2009, 17:30

Hallo mh-annabell,
es macht keinen Sinn, eine gelbe LED mit Lack , o,ä. zu behandeln, da diese monochromes Licht ausstrahlt, ein Filterlack würde die LED nur Dunkel machen.

Anders bei den weißen LEDs (auch mit Blau/Cyan -Stich) wie ja auch schon beschrieben, sie haben schon von Haus aus multichromatisches Licht.

Beim Schienenbus müßte man schon alle gelben gegen warmweiße austauschen und die Vorwiderstände nach genauer Analyse der Schaltung neu berechnen, weil die warmweißen eine andere Spannung haben (um die 3 Volt)
MfG. Berthold

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 759

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 22. Dezember 2009, 11:03

Lichtfarben

Guten Tag Herr Benning,

wie bekommt man das blaue LED- ("Xenon"-) Licht warmweiß, oder zumindest warmweißer, ohne der Lok an die Eingeweide zu gehen (z.B. Kiss-93)??( Wie müssten die Streuscheiben der Laternen eingefärbt/farblich behandelt werden? ?(
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 208

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 22. Dezember 2009, 18:33

Hallo,

habe relativ gute Erfolge erzielt in dem man den Leuchtkörper der LED mit einem orangefarbenem Edding anmalt. Es wird aber auf keinem Fall so richtig schön wie eine Glühlampe in einer Dampflok aussehen.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

52

Dienstag, 22. Dezember 2009, 20:20

Hallo, habe gerademeine VT auf die Schienen gestellt.
Kurz um: Dekoder und Sound fliegen in den Müll - der Sound ist ja kaum zum aushalten. Das hat mit einem VT 98 wirklich wenig zu tun. Da brummt nichts, es nagelt nur. Warum man nicht wenigstens das alte Hübner File genommen hat, ist mir ein Rätsel. Gott sei Dank gibt es ja Alternativen.

Gruss Uwe

53

Dienstag, 22. Dezember 2009, 23:20

VB 98 jetzt ausgeliefert

Hallo 1er,
mein Händler hat mir heute gemailt, dass jetzt auch der Schienenbus-Beiwagen abgeholt werden kann.
Gruß
Jürgen Hauber

Beiträge: 2 181

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 10:52

RE: Lichtfarben

Hallo Herr Hagedorn,
Tobias hat da eine gute Lösung, man könnte aber auch die Xeon - LEDs durch warmweiße neuerer Bauart ersetzen, die neueren sind schon besser.
Ich hatte jetzt bei meiner V221 die Glühlämpchen (da schon zwei defekt waren) durch golden - warmweiße vom LED Baron ersetzt, das sind die mit angelötetem Kupferlackdraht.
Diese sind schon viel besser, als die früheren mit dem Xeon - Licht. Auch die Rücklichter wurden durch gleiche Bauart, aber tiefrot ersetzt.

Natürlich sind Glühlämpchen immer noch von der Farbgebung weiß am Besten, aber mit LEDs hat man fast Wartungsfreiheit.
MfG. Berthold

55

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 11:59

RE: Lichtfarben

Ich habe zuletzt die "super golden white"-LEDs vom ledbaron verbaut, gibt es allerdings nur als smd 0603-Bauform.

Das sieht aus wie das Licht einer Glühbirne.
Dagegen sehen die normalen golden white wieder schlecht aus....

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 2 181

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 13:37

RE: Lichtfarben

Hallo Oliver,
meine waren auch Super Golden White, 0603, habe noch mal aufs Tütchen geschaut.
Damit korrigiere ich mich. Die sind schon wirklich gut, aber nicht billig.

Das der Kupferlackdraht schon angelötet ist , macht es einfacher, weil die LED ziemlich winzig ist.
Ohne Kupferlackdraht sollte man eine LED der Größe zum löten mit der Kopfseite auf einem doppelseitigen Klebeband befestigen, sonst hüpfen sie wie Flöhe weg :D
MfG. Berthold

57

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 14:01

RE: Lichtfarben

Wenn man mit den kleinen smd-LEDs die normalen 3mm- LEDs ersetzen möchte, ist es ratsam, anstatt der alten LED zwei Drähte einzulöten, um daran dann die smd-LEDs aufzulöten, sonst bekommt man sie nicht in der Laterne fixiert.
Also mussten die Kupferlackdrähte wieder ab....

[/url][/img]
Schöne Grüße vom Oliver.

58

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 14:17

Beleuchtung VT98

Der VT98 hat für die Stirn-Beleuchtung DUO-Leds mit gemeinsamer Kathode verbaut. Ich ersetze diese gerade durch zwei einzelne LEDs 1,8mm
(zwar nur golden-white, aber schaun ´mer ´mal...)

Ich berichte, wenn ich´s fertig habe...

Frohe Weihnachten allerseits!

Grüße
Gunnar
»butschby« hat folgende Bilder angehängt:
  • vt98_original.jpg
  • vt98_umgebaut.jpg

  • »Wendezug« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 086

Wohnort: Mittelhessen

Beruf: Dienst am Kunden

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 23. Dezember 2009, 19:29

generelle frage zu VT 98

Hallo.
Gibt es denn welche hier im Forum die zufällig schon beide VT´s haben, und zwar den von HÜ und nun den von MÄ? ?(

Grund ist folgender: 8o
Wäre unter diesen beiden ein Gehäusetausch möglich? ?(
Also beibehalten des jeweiligen Fahrwerkes und austauschen von z. B. MÄ Gehäuse auf HÜ Unterteil.
Speziell wegen der stecker die im Dachbereich sind!
;)
Danke für ne Antwort von dem der es beantworten könnte!

Dann komm ich rüber mit dem was ich dann ggf. möchte!

Gruss:
Wendezug 8)
Ich fahre Epoche 4, den die iss Mir! :D

Doch ein bisschen 5 iss Trümpf! :thumbsup:

mh-annabell

unregistriert

60

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 09:43

Hallo,

um VT und VS vorbildgerecht zu verbinden, habe ich mir von Herrn
Holl - ASOA - die beweglichen Dingler Bremsschläuche schicken lassen.

Dabei ist ein Gussbaum mit 8 Ösen - kann mir jemand sagen, wo diese hingehören?
Habe da bislang keine Infos finden können.

Vielen Dank - und schöne Feiertage.

Michael

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher