Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Einmotorer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis (Siebengebirge)

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Juli 2009, 00:20

Stacheldraht in Spur 1?

Hallo, Einser!
Gibt es eigentlich einen vernünftigen Stacheldraht in 1:32 (oder 1:35)? Mein Weidevieh droht sonst laufen zu gehen...
Allzeit HP1
Johannes
»Einmotorer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterführung vor Dümpelfeld 006.jpg

2

Montag, 13. Juli 2009, 01:37

RE: Stacheldraht in Spur 1?

versuchs mal bei Exclusiv-Miniatur, siehe Linkliste, dort hab ich vor Jahren sowas bekommen. Ob°s Deinen Ansprüchen genügt kann ich natürlich nicht beurteilen....
-----------------------------
www.spur1-leipzig.de

  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 563

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Juli 2009, 02:07

RE: Stacheldraht in Spur 1?

Ja, den gibt es !

Natürlich im Maßstab 1:35, wie so vieles an brauchbarem Zubehör.
Der bei mir verwendete Stacheldraht (Bilder) war von der Firma „Verlinden“.
Es ist ein Fotoätzteil. Mittlerweile gibt es aber auch von vielen anderen namhaften 1:35 Zubehörproduzenten fotogeätzten Stacheldraht. Man sollte aber aufpassen, dass man den Richtigen erwischt, da es auch modernen Stacheldraht gibt (modern type oder past war type), der diese Rasierklingenartigen Zacken aufweißt. Suche mal unter „barbed wire 1:35“ und dann auf die Ausführung achten. Oft wird dieser „alte“ Stacheldraht auch als „world war II type“ bezeichnet. Auf jeden Fall ist die Wirkung von diesem feinen Stacheldraht, gepaart mit dünnen Pfosten (aus Ästchen oder Wurzeln), phänomenal realistisch.
Mich wundert oft, dass ich die tollsten Dioramen oder Anlagen sehe wo an Nichts gespart wird, und dann nimmt man(n) als Zaun 10mm Rundhölzer mit dickem Millimeterdraht…

Gruß, Thomas

www.Division-Models.de

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/1955,dsc05138FVI24.jpg][/url]

[url=http://www.bilderhosting.s1gf.de/bild.php/1956,dsc05130PCETS.jpg][/url]

4

Montag, 13. Juli 2009, 10:58

Hm - Weidevie ... - hm, würde man da anstelle von Stacheldraht nicht eher den bekannte "Weidezaun" nehmen?
Ein Begrasungsgerät daran angeschlossen, würde Haptik noch echter wirken lassen :tongue:

  • »Einmotorer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis (Siebengebirge)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. Juli 2009, 13:12

RE: Stacheldraht in Spur 1?

Vielen Dank für den Tipp. Ich bin bei "moduni.de" fündig geworden, 8 m Stacheldraht für ca. 7,50 EUR. Und der richtige älterer Bauart.
Dabei habe ich auch gleich noch ein schönes französisches Farmhaus für gut 20 EUR gefunden. Ich werde berichten, wenn ich es gebaut habe.
Allzeit HP 1
Johannes