Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aufsteiger-Tom

unregistriert

1

Dienstag, 2. Juni 2009, 18:43

Funktionsdecoder

Ich möchte meine Umbauwagen mit LED Innenbeleuchtung ausstatten.
Da ich aber keine Stromabnahme über Kabel von Wagen zu Wagen machen will, möchte ich in jeden der 3yg einen Funktionsdecoder einbauen.

Da ich das aber noch nie gamacht habe, wollte ich gerne wissen, ob ein kleiner mit max 300mA Belastbarkeit ausreicht. Der ist ja eigentlich für H0 gedacht, sollte doch aber bei einer LED Leiste reichen, oder?

Gruß, Thomas

2

Dienstag, 2. Juni 2009, 19:02

RE: Funktionsdecoder

Hallo Tom,
habe bei meinen ganzen Waggons mit Funktionsdecoder einen H0- Decoder drin, reicht völlig aus von der Leistung.
Am liebsten nehme ich wegen der hohen Leistung und den guten Preis den 76900 von Uhlenbrock.

Rainer

-Nur Wer seine eigene Groesse kennt - laesst anderen die Ihre !!!

-Ich behalte mir vor auf Beiträge nicht zu antworten, wenn sie nicht mit vollem Namen unterschrieben sind.



-meine Homepage: www.spur1-werkstatt.de

Beiträge: 2 113

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Juni 2009, 19:47

RE: Funktionsdecoder

Hallo Aufsteiger-Tom,
wenn Sie die Beleuchtung selbst bauen, achten Sie auf serielle Schaltung der LEDs. So könnten 6 warmweiße hintereinander geschaltet, genau richtig für 18 Volt dann nur 20mA verbrauchen (Ich gehe mal von 3-3,2 Volt pro Diode aus) . Zwei Reihen würden dann auch nur 40mA verbrauchen, da reicht ein solcher H0 Decoder immer aus.
Der andere Weg wäre für jede LED einen Vorwiderstand, das würde Energie nur in Wärme wandeln und wäre der falsche Weg.

Sehr gut sind Streifenrasterplatinen, da schneidet man eine mit 3 Bahnen in fast kompletter Wagenlänge, trennt nur dort , wo die LEDs sind und befestigt diese unter dem Dach.

Es gibt natürlich auch Innenbeleuchtungen zu kaufen, wer sich die Löterei und Berechnungen usw. sparen will.
MfG.

Aufsteiger-Tom

unregistriert

4

Dienstag, 2. Juni 2009, 20:35

Hallo,

vielen Dank für die prompten Antworten!

Ich kaufe immer diese fertigen Innenbeleuchtungen in der Bucht für ca. 6,- Euro.
Die sind 23 cm lang und reichen vollkommen aus. Gibt es in Warm- und in Kaltweiss. Man kann sie sowihl analog als auch digital einsetzen und sie lassen sich sogar dimmen (was man bei digital natürlich nicht unbedingt braucht...)

Bei Decodern habe ich schon immer gute Erfahrungen mit Tams gamacht. Da gibt es einen für unter 9,- Euro, der sollte reichen (300 mA).

Gruß, Thomas