Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 6. Mai 2009, 15:31

Km1 - Vt 11.5

Wer bekommt einen TEE , und wer geht leer aus ?

Liebe “ KM1 VT 11.5 durch-die-Finger-schauende “
und andere denen dieses Thema interessiert oder betrifft.

Trotz rundherum kursierender Berichte und Gerüchte muß ich feststellen , dass dieses „heiße Thema“
hier im Forum nicht auftaucht. Auch auf die Gefahr , nun irgendwelche Steine loszutreten , die mir
dann auf den Kopf fallen könnten , muß ich es loswerden.

Ich war sehr erfreut , dass sich nun endlich ein Hersteller , in diesem Falle KM1 , dazu erbarmt , den VT 11.5 in einem halbwegs moderaten Preis herzustellen. Ich habe dann schon davon geträumt , jedoch wurde ich sehr schnell auf den Boden der Realität zurückgeholt , nachdem ich mein Bestellformular abgegeben hatte.

Nicht nur , daß ich nach mehrmaligen Anrufen , die immer in der Warteschleife geendet haben, genervt war , auch das Ausbleiben einer Auftragsbestätigung ( posetiv oder negativ ) und auch das ganze drum herum ließ mich etwas nachdenklich werden.

1. Warum gibt es keine Neuheiten- Vorabinformation in Form von Flyer auf normalen Postweg , oder Kunden - rundherum – info - mail ? Andere Hersteller wie Kiss machen das ja vor , wie es geht.
2. Warum muß ich intervallmäßig alle Internetseiten durchschauen , ob es nicht irgendwo eine Neuheit gibt , die ich verpassen könnte ?
3. Aufgescheucht durch eine Info eines Kollegen und einer Nachschau auf der Web-Seite von KM1
wurde dann die Bestellung getätigt. Einen Tag später ! konnte ich dann den Vermerk „Ausverkauft“ sehen. Zum Zeitpunkt meiner Bestellung war diese Bemerkung noch nicht auf der HP. Vorher war zu lesen , dass weitere Infos noch folgen würden ?
4. Welchen Sinn hat eine Limitierung von 100 Stk. für den Hersteller ?
Kein einziger der Besteller hätte seinen Kauf oder seine Vorbestellung zurückgenommen , wenn die Limitierung auf XY Stück angesetzt gewesen wäre!
Das Modell hätte genauso einen Wert , wenn es davon 150 oder 200 Stück ( frei angenommenen Zahl ) gäbe. Außerdem hat wohl der Hersteller am wenigsten von einer Limitierung , die ja vermutlich eine Exclusivität/ Wertsteigerung darstellen soll.
Diese bleibt dann wohl bei Spekulanten , die dann versuchen die „Übriggebliebenen“ mit
horrenden Preisen anzulocken . ( Bekannt aus allen anderen Branchen )
5. Will man mein Geld nicht ? Ich selbst würde mich über jeden Auftrag in der Höhe von ca. 6000,- Euro freuen ! ?
6. Wer hat schon eine Bestätigung für den VT 11.5 oder TEE ?
7. Wieviele gibt es , die durch die Finger schauen ?
8. Wieso muß ich immer mehrmalig nachfragen , bis ich endlich eine Antwort bekomme ?
Wir haben alle viel zu tun , aber etwas mehr „Kundenpflege“ wäre angebracht.
9. Gestern erhielt ich einen kurz gefassten „allgemeinen“ Brief , wo mir eine „Warteliste“ angeboten wurde. Kennt jemand diese Liste ? Auf welchen Platz bin ich gereiht ? ( Ich traue mich gar nicht nachfragen )
7. Wäre ein offenes Gespräch mit Hr.Krug sinnvoll , um diese „Kundenstrategie“ zu ändern ?

Ich bin gespannt , was nun kommt.

Ein erstaunter , trauriger , unverstandener und genervter KM1 Kunde.
LG
Helmut

2

Mittwoch, 6. Mai 2009, 16:10

Hallo Helmut,

ich weiß wo der Schuh drückt. Aber im Grunde läuft bei KM-1 alles genauso ab wie bei anderen Herstellern, nur immer etwas zeitversetzt.

Dadurch kommt dann immer schnell der Gedanke von schlechtem Kundenservice, der aber eigentlich nicht richtig ist. Der Kundenservice ist ok., der Informationsservice könnte besser/schneller sein.

So vermute ich mal aufgrund der oben genannten Zeitverschiebung war der VT 11.5 schon längst ausverkauft, aber keiner bekam diese Information.

Und weiter denke ich, daß schon letztes Jahr, als das 5-Jahrestreffen bei Km-1 war, der Zug spätestens so viele Interessenten auf den Plan gerufen hat, daß er bei einer 100er -Auflage ganz schnell ausverkauft war. Der Grund für eine 100er-Auflage ist mir zwar auch nicht bekannt, aber selbst eine 250er-Auflage wäre auch schon damals sofort weggewesen - daher sicher auch die Warteliste.

3

Mittwoch, 6. Mai 2009, 16:18

Hallo Helmut,

ich kann Deinen und den allgemeinen Ärger der großen Vt11.5-Fan-Gemeinde verstehen. Da freut man sich auf ein schönes Modell das man sich in DM-Jahren wegen des Preises verkniffen hat um dann festestellen zu müssen, das das Objekt der Begierde kaum beworben aber schlagartig ausverkauft ist. ;( ;( ;(
Und leider - auch da verstehe ich Dich nur zu gut - ist die Informationspolitik absolut verbesserungswürdig - aber bei welchem Anbieter eigentlich nicht? :evil:

Wenn ich recht informiert bin hat die Sache einen kalkulatorischen "Haken": das Modell ist scheinbar mit dem offerierten Preis unter den tatsächlichen Kosten angeboten worden und mit der Limitierung wurde die Reißleine gezogen.
Eine Neuauflage ist wohl denkbar, aber dann eben nicht mehr in diesem Preisrahmen.

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

4

Mittwoch, 6. Mai 2009, 17:09

kalkulatorischer Haken?

Hallo zusammen,

Peters letzten Äußerung kann ich nicht so ganz folgen. ?(
Üblicherweise richtet sich der Preis einer Ware doch nach der gefertigten Stückzahl, auf die ich meine Entwicklungskosten umlegen muss.
Das würde doch bedeuten, dass sich der Vt 11.5 bei mehr verkauften Exemplaren viel eher rechnet, als bei den limitierten 100 St.
Oder liegt etwa der Herstellungspreis bestehend aus Lohn und Material eines einzelnen Exemplares unter dem Verkaufspreis?
Ich denke nicht (kann´s mir jedenfalls nicht vorstellen)! ;)

Auch ich hätte gerne einen Vt 11.5 erworben. Als ich jedoch von der Neuheit Kenntnis genommen habe, war diese schon ausverkauft.
Ich hab´s leider versäumt, H. Krug in Dortmund daraufhin anzusprechen.

Vielleicht weiss hier jemand mehr...

Gruß
Gunnar

5

Mittwoch, 6. Mai 2009, 18:46

Hi Gunnar,

ob man es sich vorstellen kann oder nicht - wo nix hängen bleibt sieht man zu wie man einigermaßen glimpflich aus der Sache raus kommt...

Gruß Peter
Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

6

Mittwoch, 6. Mai 2009, 19:13

Hallo zusammen,

warum will man Herrn Krug plötzlich seine wirtschaftliche Kompetenz absprechen, schließlich hat er bereits mit seinem Jubiläumsangebot zur BR 50 eine super Vorlage geliefert. Außerdem kann er die Reissleine ziehen und wie Papa Hübner agieren und die Preise anheben, wenn es nicht mehr passen sollte. 8) Und im Ernst, wieviele würden den VT 11.5 nicht auch für 1.000,- Euro mehr kaufen. Gerade auch im Hinblick auf die Sammlerpresie des VT 11.5 von KISS. 8)

Ich sehe eher das Problem, die gewünschten 200 Züge unters Volk zu bringen. Das mag sich zwar toll anhören, dass alle 100 Züge verkauft sind, aber wieviele Geschäftemacher und Händler sind da unterwegs, die dann doch den Zug auf den Markt bringen werden. So gesehen ist der VT 11.5 natürlich auch ein Spekulationsobjekt. 8o

Weiterhin sehe ich das logistische Problem in der Abwicklung von 200 und mehr Sets. Eine siebenteilige Garnitur wird den Platz von 3 bis 4 Lokomotiven einnehmen und wenn dann etwas übrig bleibt, wohin damit. Wie groß soll das Zwischenlager werden? KM-1 ist kein Märklin! Lieber die 100 sicher weg, als auf dem Rest sitzen bleiben. ;(

Daher halte ich das Vorgehen von Herrn Krug für sehr vernünftig. 8)

Der Modelleisenbahner

7

Mittwoch, 6. Mai 2009, 19:24

Vt 11.5

Hallo 1er!

Wozu die Panik, wenn die 100 verkauft sind wird sicher die nächste
Serie aufgelegt (wahrscheinlich Teurer).
Bei der 103 von M. glaubten auch einige, zu spät gekommen zu sein,
und die Lok taucht immer noch regelmässig in der Bucht auf.

Schönen Abend,

Robert

8

Mittwoch, 6. Mai 2009, 20:25

RE: Vt 11.5

Ich glaube, dass einige Händler mehrere Sets "geblockt" haben, und da sie das sehr frühzeitig getan haben, gehen die spät informierten Kunden leer aus, und das sorgt für viel Verdruss.
Besser fände ich, wenn bei solch stark limitierten Serien pro Person/Händler auch nur ein personengebundenes Exemplar geordert werden könnte.

Es ist übrigens bei KM-1 im Gespräch, eine auf 20 Stück limitierte Sonderserie in blau aufzulegen, da geht das Hauen und Stechen dann wieder von vorne los....

Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

9

Mittwoch, 6. Mai 2009, 20:46

Km1 - Vt 11.5

Hallo ,
@ Modelleisenbahner !

Niemand möchte Hr.Krug seine wirtschaftliche Kompetenz absprechen.
Den Preis wird er sich schon vorher ausgerechnet haben. Und ich gebe Ihnen recht , hätte er ein paar Euros mehr gekostet , es hätte wohl kaum jemand abgehalten , die Garnitur zu bestellen.

Nur warum muß ich vorher die Garnitur auf exakt 100 limitieren , ohne meine Kundschaft vorher abgefragt zu haben? Es gibt ja schließlich immer noch die Variante der verbindlichen Vorbestellung. Meinetwegen mit Anzahlung . Und dann kommen genau 146 (?) oder 213 (?) Kunden die die Garnitur haben wollen . Und dann ist halt die Serie mit 146 (?) oder 213 (?) Garnituren limitiert. Und sollten dann 2 oder 3 Garnituren liegenbleiben , wird wohl Platz dafür sein.

Nur die Tür vor meinen Kunden zuzuschlagen , ist nicht o.k. !
Ich wüßte gerne die Meinung von Hr.Krug dazu , nur leider bin ich in der
Warteschleife .........................
LG
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »1020 Eisenschwein« (6. Mai 2009, 21:42)


  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 563

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Mai 2009, 01:12

RE: Km1 - Vt 11.5

Liebe Leser und Schreiber,

da stellt ein Spur 1 Kollege eine ganz normale Frage und schon fühlen sich wieder manche dazu berufen ihre „Statements“ hier abzugeben obwohl sie anscheinend gar keinen VT bestellt haben und überhaupt NICHTS über das Thema wissen. Leider werden hier im Forum immer wieder gute Themen „zerredet“ weil irgendjemand Langeweile vorm PC hat !
Kommen wir also zurück zu diesem wirklich ernsthaften und traurigem Thema.
Die simple Frage war:
„Wer bekommt auch keinen VT, obwohl er in gutem Glauben vorbestellt hat ??“
Das Thema ist wirklich sehr brisant, weil es der Firma KM-1 anscheinend nicht möglich ist seine Kunden einigermaßen zeitnah über den Status von Bestellungen zu informieren.
Und das scheint ja nicht nur Kollege „Eisenschwein“ zu betreffen, sondern wurde mir auch noch von anderen Spur-1ern zugetragen.
Fakt ist wohl, dass bei weitem noch nicht jeder eine Zusage, oder gar Absage über den VT bekommen hat. Und das Monate nachdem der Zug ausverkauft zu sein scheint !!
Somit leben auch noch viele Kollegen in dem Glauben sie würden ihren bestellten Zug wohl auch bekommen.
Auf der anderen Seite machte Herr Krug in Dortmund einem Kunden gegenüber die Aussage, es hätten alle Besteller ihre Zusagen, oder Absagen erhalten.
Ich kann dazu nur sagen, dass ich als Händler immer noch auf den Status meiner Bestellung warte. Und das seit über 2 Monaten ! Meine E-mails werden einfach nicht beantwortet. Und in zwei Telefonaten wurde ich immer wieder vertröstet die Bestelllisten müssten noch gesichtet werden, dann bekäme ich bescheid. Das letzte Telefonat ist nun auch schon wieder eine Woche her. Mit größter Verwunderung muss ich nun aus immer mehr inoffiziellen Quellen erfahren, dass der VT anscheinend schon in Nürnberg ausverkauft wurde ! Das war Anfang Februar !! Am 7. März wurde aber erst auf der Homepage von KM-1 der Zusatz „Ausverkauft“ beim VT eingefügt.
Nun wird der normalsterbliche Vorbesteller davon ausgehen, dass alle Bestellungen, die vor dem 7. März getätigt wurden, auch ausgeliefert werden. Zumal die Spekulation der VT wäre schon in Nürnberg aus gewesen, bis jetzt in keiner offiziellen Aussage von KM-1 bestätigt wurde !
Woher sollen also Händler und Kunden wissen wann ein Produkt ausverkauft ist ???
Sollte sich diese Vermutung aber wirklich bestätigen, gehen alleine bei mir 10 Kunden leer aus, die sich auf den VT gefreut haben ! Da wäre der wirtschaftliche Faktor für mich noch am wenigsten ärgerlich. Vielmehr mache ich mir da doch Gedanken über die Wut meiner Kunden und meine Reputation als zuverlässiger Händler.
Und für alle „Nichtglauber“, - waren diese 10 Stück VT Garnituren keine Spekulationsobjekte, sondern Bestellungen von treuen KM-1 Kunden und sollten auch nicht bei Ebay landen !
Und nun melden sich auch noch immer mehr und mehr Interessenten, die von diesem Zug noch gar nichts wussten. Denn nicht jeder Opa „Hinterhuber“ verfügt über Internet, oder liest das Forum ! Die Entrüstung über einen wunderschönen Zug, den man gar nicht mehr bestellen kann, wird wohl noch größer werden wenn erst einmal die einschlägigen Fachzeitschriften über dieses Modell berichten werden. Denn außer im Internet war bis jetzt noch kein Bericht über den VT zu sehen. Auch Flyer wurden wohl nicht versendet ?? Denn ich als Händler habe keine bekommen ! WARUM also diese frustrierende Stückzahl von nur 100 Einheiten ?
Diese unnötige Limitierung bringt nichts als Wut und viele enttäuschte Kunden.
Und wenn der wirkliche Grund dieser Limitierung ein finanzieller sein sollte, dann darf natürlich auch die Frage nach rechnerischen Fähigkeiten gestellt werden.
Also gehe ich schon davon aus, dass Herr Krug mit seiner Erfahrung keine Verlustobjekte entwickelt !

Abschließend ein offenes Wort and den Spur-1 Kollegen und Hersteller Herr Krug:
Bitte, bitte schaffen Sie endlich Klarheit über den VT 11.5.
Kein Mensch würde wohl seine Bestellung rückgängig machen wenn alle Kollegen die einen VT möchten auch einen bekämen !
Soviel Kollegialität wird wohl unter den Spur-1ern herrschen.
Es wäre eine faire Geste wenn Sie hier einlenken und die Limitierung aufheben, damit alle Besteller einen dieser schönen Züge bekommen.

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Schoknecht

www.Division-Models.de

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Division-Models« (7. Mai 2009, 12:45)


11

Donnerstag, 7. Mai 2009, 07:21

RE: Km1 - Vt 11.5

Hallo Thomas,

Deine Empörung und die Deiner Kunden ist nachvollziehbar und verständlich, trotzdem muß ich mich über so manches Statement wundern.

bzgl. Informationsaustausch mit KM-1:
Hr. Krug ist wie Papa Hübner eine Type und sowas gehört einfach zur Spur 1 Szene dazu. Jeder beschwert sich über sein Verhalten, aber alle wollen die Modelle haben, weil er einfach ein "geiles Zeug" produziert. Ich habe noch keinen Händler erlebt, der die Geschäftsbeziehung zu Herrn Krug deswegen abgebrochen hat. Also kann es doch nicht soo schlimm sein, sich mit seinem Verhalten zu arrangieren. ;(

bzgl. Informationsweitergabe an Kunden und deren Aktualität:
Auf Deiner Hompage wird dem Kunden immer noch suggeriert er könne die gesamte Palette der BR 85 odern, obwohl die Lok bei KM-1 seit geraumer Zeit als "Ausverkauft" geführt wird. ?( ?( ?( Wie passt das zusammen?

Aus meiner Sicht ist es wieder Mal der ganz normale Spur 1 Wahnsinn der da geschieht. Und für mich stellt sich die Frage, warum die Spur 1 Szene nicht akzeptieren kann, dass es diesmal nur 100 Stück gibt und diese weg sind. 8o

Der Modelleisenbahner

12

Donnerstag, 7. Mai 2009, 08:35

Vt 11.5

Hallo,

Ich frage mich denoch wiso Hr. Krug eine ganze Rückseite einer
Fachzeitschrift die am 15. März erscheint als Werbung für den
VT schaltet, wen absehbar ist das die 100 Stk. sowies ausverkauft sind.
?( ?(
Die einen bauen Dinge die keiner kaufen will,
und der,der sie verkaufen könnte produziert sie nicht.
So würde meine Firma die Krise auch nicht überleben.

Robert

13

Donnerstag, 7. Mai 2009, 08:48

RE: Vt 11.5

Hallo Hadeo,

mit welchem Vorlauf müssen diese Anzeigen geschaltet werden? Bestimmt nicht von heute auf morgen, schon gar nicht, wenn man eine ganze Seite benötigt. ;(
Manchmal können sich Dinge auch überschneiden oder im Zeitalter des Internets sogar überholen. 8)

Der Modelleisenbahner

PS: Warum will nur keiner wegen des weißen Krokodils von Märklin diskutieren, da sollen doch auch schon alle weg gewesen sein, bevor Märklin an die Öffentlichkeit gegangen ist! ?( :P

14

Donnerstag, 7. Mai 2009, 09:20

Vt 11.5

Lieber Modelleisenbahner,

Wer bitte will, ein weißes Krokodil, ;)aber vieleicht geht gerade dieses
Modell in die Modellbaugeschichte ein, als letztes Spur 1
Modell von Märklin. ;(

Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hadeo« (7. Mai 2009, 09:20)


geri

Gerald

  • »geri« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. Mai 2009, 09:44

... für mich: das ALLERLETZTE ! ;)
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

16

Donnerstag, 7. Mai 2009, 09:56

Geri sei nicht so hart!
Gruß
Ralph

Magister

unregistriert

17

Donnerstag, 7. Mai 2009, 10:16

Krimi?

Hi,
bemerkenswert – und nachdenklich stimmend – ist für mich der Beitrag von Thomas Schoknecht.
Wir haben es hier bei diesem offerierten KM1-Modell anscheinend (mal wieder in der Spur 1-Szene) mit „Spur-1-Real-Satire“ zu tun.

Eine Art „Modell-Krimi“. Alles nicht gerade vorbildlich seitens des Herstellers.

Ein wichtiger Aspekt müsste zu denken geben:

Wenn ein solches Modell in einer Auflage von nur 100 Stück zu einem Stückpreis von 6.000 Euro verkauft wird, dann sind das (nur) 600.000 Euro UMSATZ – von Gewinn mal ganz zu schweigen.

Wer nur annähernd etwas über Entwicklungskosten und Formenbau im Modellbau weiß, wird fragen, wie denn bei diesem Niedrigpreis für nur 100 Stück überhaupt eine Kostendeckung erreicht werden kann!???

Irgendetwas stimmt schon aus diesem Grund (für mich) bei der ganzen Sache nicht.

Man könnte fragen: Hat der Hersteller beispielsweise bereits fertige Formen preisgünstig irgendwoher bekommen – oder plant er tatsächlich eine (größere) Neuauflage und nutzt die jetzige „Aufregung“ geschickt für künftige Vorbestellungen?

Alles ist denkbar, nur – wir wüssten es halt gerne!

Grüße!
Al

18

Donnerstag, 7. Mai 2009, 10:21

RE: Papa Hübner/KM1 Herr Krug

Hallo Modelleisenbahner,
zwischen den beiden genannten gibt es erhebliche Unterschiede:
Herr Hübner ist zwar manchmal etwas "ruppig" gegenüber Kunden gewesen,aber immer ehrlich.Da ich Herrn Hübner vermutlich sehr viel länger kenne als die meisten hier im Forum,weiß ich wovon ich schreibe. (seit 1978)
Herr Krug hat mir mal bei einer Reklamation gesagt, ich soll doch die Schraube im Baumarkt kaufen,für so etwas hat er keine Zeit. Ich sei doch technisch versiert.
So etwas hätte Herr Hübner nie gesagt sondern hätte umgehend Ersatz geliefert. Dieser meiner Kunden der diese Lok seinezeit gekauft hat nimmt keine KM1 Lok mehr.
Und als ehemaliger Händler von Hübner und noch Händler für KM 1 kenne ich die Unterschiede der Abwicklung sehr genau.Herr Schoknecht hat absolut recht.
Und das was an Euros hängenbleibt lohnt den Aufwand bei einer Reklamation z. Bsp. nicht.
Zukünftig werde ich den Kunden empfehlen direkt bei KM1 zu bestellen.Ist ja auch für KM1 besser,weil dann etwas mehr hängen bleibt.

Grüße aus Berlin, Michael Schulz
www.ibt-schulzmodellbahnen.de
Michael Schulz
Schulzmodellbahnen und IBT Batteriegroßhandel
Müggelseedamm 70
12587 Berlin-Friedrichshagen
030 56700837
schulzmodellbahnen@gmx.de
www.Schulzmodellbahnen.de

19

Donnerstag, 7. Mai 2009, 10:22

RE: Krimi?

Hallo Spur1er,

600 000,- Euro für Formenbau sind nicht besonders viel. Vielleicht kommt daher die geringe Stückzahl von nur 100 Stück. Einfache billige Formen erlauben nicht viel mehr als die angegebene Stückzahl von Abgüssen.
.
Gruß Uwe

Module/Segmentanlage im Bau - System Control 7/DCC++ - Rocrail/Rocweb - Epoche V - KBS 393
Meine Anlage - Bahnhof Sommerburg
Meine Videos

  • »Division-Models« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 563

Wohnort: Kaiserslautern / Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 7. Mai 2009, 11:00

RE: Km1 - Vt 11.5

Hallo Matthias Nagel (Modelleisenbahner),

es sind genau deine Statements die hier nerven !
Erst möchtest Du dem einen Kollegen unterstellen er würde die wirtschaftliche Kompetenz von Herrn Krug anzweifeln.
Und dann verdrehst du mir die Worte und schreibst als hätte ich geschäftliche Probleme mit Herrn Krug oder würde mich über sein Verhalten beschweren !
Diesen Schuh lasse ich mir von niemandem anziehen der hier immer anonym zu jedem Mist seinen Senf abgeben muss!
Also höre auf hier so einen Schwachsinn von dir zu geben !
Ich habe absolut keine Probleme mit KM-1.
Ich kann hier aber durchaus offen legen wie schwierig es ist mal eine Aussage vom Produzenten zu bekommen.
Denn ICH muss ja vielleicht 3 Monate nach Bestellung meinen Kunden erklären, dass sie ihre sicher geglaubten TEE Garnituren eventuell gar nicht bekommen.
Wenn du also nicht selbst betroffen bist, oder irgendwelche vernünftigen und sachdienliche Hinweise hast, - schreibe bitte in der Frustbox weiter !!

Gruß, Thomas Schoknecht