Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. April 2009, 00:10

Herzstückpolarisation

Hallo 1er,
Trifft es zu, dass der beiliegende Stellhebel der neuen Märklinweichen keine Herzstückpolarisation bietet im Gegensatz zu den früheren von Hübner (Best.-Nr. H 1035/1055)? Falls ja, dann müsste man beim Weichenstellen nicht nur den Stellhebel umlegen sondern zusätzlich einen Umpolschalter fürs Herzstück.
Im übrigen ist die Herzstückpolarisation mit dem von mir eingebauten Weichenmotor von Hübner (mit integrierter Polarisation) ein Zugewinn für die Stromversorgung; zum ersten Mal fährt meine Maxi V60 über die Weichen, ohne dass der Sound herunter-und wieder hochgefahren wird.
Gruß
Jürgen Hauber

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 628

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. April 2009, 09:36

Hallo,
ja, bei von mir gekaufter Linksweiche ist der Stellhebel ohne Kontakteinsatz -und
er ist aus anderem Kuststoff und neigt leider zu leichterm Ausklinken bei Handbetrieb.
Grüsse Mani- Epoche 6

Uwe Berndsen

unregistriert

3

Montag, 6. April 2009, 21:18

RE: Herzstückpolarisation

Hallo Jürgen,
auch meine Maxi V60 fährt ohne Aussetzer über die Märklin 1020mm Weichen mit Kunststoffherzstück. Habe allerdings die mittlere Achse gegen eine ohne Haftreifen ausgetauscht und alle drei Achsen zur Stromaufnahme herangezogen. Es ist immer empfehlenswert soviele Achsen einer Lok wie möglich zur Stromaufnahme zu benutzen. Ein leitendes Herzstück einer Weiche ist natürlich ein klarer Gewinn.
MfG
Uwe Berndsen

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 007

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. April 2009, 11:40

Grandiose Meisterleistung des "Marktführers":

Also, das ist mal wieder eine perfekte Lösung :evil:.
Weichen auf den Markt zu bringen, die polarisiert werden müssen, damit es einwandfrei funzt und dann die Weichenböcke derart zu "modifizieren", dass der Käufer damit nichts anfangen kann und gezwungen ist, teuer hinzu zu kaufen.

RESPEKT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Da nutzt es auch nichts, wenn die Mitarbeiter aus dem Servicebreiche, allen voran Hr. Dederich, bemüht sind, Lösungswege zu finden, wenngleich dies auch in diesem Falle nicht gelang.

Vielleicht stellt sich der Produktmanager oder der sonstwie dafür Verantwortliche ja mal dem Gespräch in Dortmund oder Sinsheim oder man hört einfach mal auf diejenigen, die Ahnung haben, meint ein

enttäuschter

Andreas

PS: Auf diesem Wege suche ich jetzt 3 linke und 4 rechte Weichenböcke von Hübner, aber bitte in der Blisterverpackung, damit ich auch davon ausgehen kann, dass es die richtigen sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »1-in-1« (7. April 2009, 11:41)


5

Dienstag, 7. April 2009, 12:02

RE: Grandiose Meisterleistung des "Marktführers":

Hallo Andreas
Dass sich ein Produktmanager unters Volk mischen wird, ist eher unwahrscheinlich, die leben in anderen,statischen Welten. Die aktuelle Situation um den Marktführer zeigt ja dessen Erfolg. (Würde man auf die Wünsche und Anregungen der Händler eingehen, bräuchte es solche Kostenverursacher gar nicht)
Das neue Gleissystem wird wohl aufgrund seiner Macken nicht lange Bestand haben und folglich zuwenig Umsatz abwerfen. Dann wird es aus dem Programm gekippt....
Probleme mit DKW - Weichen wurden schon hier beschrieben:

Märklin 15°- DKW 59093 (ex Hübner)

Gruss
Oli

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 007

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. April 2009, 12:11

Ew´s sind konstruktiv schon ok,

..von daher glaube ich schon, dass sie sich behaupten werden oder würden, schon aufgrund der doch noch geringen Maße, aber die Sache mit den Stellböcken, da haben sie sich ´nen Bock geschossen (nicht der erste und bestimmt auch nicht der letzte!!!).

Gruß Andreas

7

Dienstag, 7. April 2009, 15:05

RE: Ew´s sind konstruktiv schon ok,

Hallo Andreas,

immer langsam, der Bock kam nicht von Märklin, die Herzstückpolarisierung hat der Hübner selber schon aus den Weichenstellböcken entfernt!
....und dann dazu verkünden lassen, dass es für die Herzstückpolarisation eben den Motor mit eben diesen Anschlüssen gäbe....

Märklin hat diese Hübnerstellböcke 1:1 übernommen!

Grüße vom Oliver.
Schöne Grüße vom Oliver.

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 628

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 7. April 2009, 15:13

Hallo Kollegen,
mal ehrlich, diese Bockpolisariation ist nun auch nie der Bringer gewesen, die Kontakte sind bei Kurzschluß gerne abgebrannt. Hauptproblem ist bei dem aktuellen Bock das Herausspringen des Stellhebels.
Polarisieren tue ich seit langem mit einem mehrpoligen Wechselschalter, der schaltet den Antrieb und gleichzeitig den Herzstückanschluß. Stellmotorinnenkontakte nehme ich nur zu Signalzwecken.
Grüsse Mani- Epoche 6

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dieselmani« (7. April 2009, 15:14)


9

Dienstag, 7. April 2009, 20:38

Weichenmotor Neuauflage?

Hallo 1er,
von Märklin verlautet, dass der Hübner Weichenmotor evtl. neu aufgelegt wird. Den Motor gibt's aus Hübner Restbeständen in der Märklin Erlebniswelt Göppingen derzeit für 40 Euro zu kaufen, manchmal auch bei ebay für den gleichen Preis.
Gruß
Jürgen Hauber

  • »Hartmut Schäfer« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 300

Wohnort: Trossingen

Beruf: Einzelhandelskaufmann

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. April 2009, 16:25

RE: Weichenmotor Neuauflage?

Hallo zusammen,

Interessenten am Hübner-Weichenmotor (Nr. 1019-1) sollten mal bei Modellbahn-Bender in Weinsberg nachfragen (www.modellbahn-bender.de).
Dort wurden bis vor kurzem die Motoren zum Aktionspreis (ab 10 Stück nochmals günstiger) angeboten. Nach Preis und Verfügbarkeit zu fragen könnte sich lohnen.

Viele Grüße
Hartmut