Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Dieter Hagedorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 754

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 10:37

Viadukt - Stromversorgung

Guten Tag,

um in das Innere meiner Anlage zu gelangen, muss ich eine heraushebbare Br?cke (Viadukt) einbauen.

Hat jemand einen Tip f?r eine m?glichst einfache und zugleich betriebssichere Stromversorgung des Viadukts?

Wie k?nnte das Viadukt zweckm??ig eingeh?ngt bzw. fixiert werden?

Bin f?r Tips "erfahrener" Viaduktbetreiber dankbar.
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

2

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 11:10

Hallo,

bei meiner Anlagen, bzw. Planung, stehe ich vor genau dem gleichen Problem.
Meine Idee ist, die Maerklin Halteklammern quasi als Clipse zu misbrauchen und die Bruecke immer einzuclipsen, da die Schienen etwas ueberstehen sollen. Dies habe ich noch nicht furchgefuehrt, es ist mir nur als einfacher Loesungsansatz durch den Kopf gegangen.
Ich denke, es spielt aber auch eine Rolle, wie gut das Viadukt einsehbar ist und wie gut man mit diesen (sichtbaren) Clipsen dann leben kann...


Viele Gruesse


Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin Brunke« (14. Dezember 2006, 11:11)


3

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 11:15

Tag auch!
Wie w?re es denn mit 6,3mm Klinkensteckern/-buchsen aus dem Audiobereich (Kopfh?rer) ?
Das h?tte den Vorteil der exakten Positionierung(eventuell senkrecht) und des sicheren Kontaktes.
Viele gute weitere Ideen w?nscht:
Oliver
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 2 167

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 12:29

RE: Viadukt - Stromversorgung

Hallo,
da ich eine Wohnzimmerrundumanlage habe, komme ich auch ohne Br?cken nicht aus (Klappbr?cken). Problem is das genaue Zentrieren an den ?berg?ngen. Ich habe aus Messing gedrehte Bauteile mit Innenkonus angefertigt (15Grad Winkel) , zudem 10mm Gewindebolzen mit passendem Au?enkonus, die sich genau justieren lassen. Somit sind die Schienen?berg?nge sehr passgenau und k?nnen sich im Betrieb nicht mehr, wegen der konischen Arretierung, verschieben.
Genauso k?nnte ich mir vorstellen, wie Sie Ihren Viadukt arretieren.

Wenn Sie im Konus Platz f?r eine Bronzefeder o.?. fr?sen, k?nnten diese ?berg?nge sogar als Stromleiter dienen.
MfG. Berthold

Leisi71

unregistriert

5

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 13:57

Hallo,

im M?rklin.Magazin 4/2004 ist ein Bericht der Anlage von Erkelenz.
Dort wird auch eine 6,3 mm Klinkenbuchse/-stecker in einem Klappsegment verwendet, welches den Zugang in die Anlage erm?glicht.

6

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 16:47

Ich habe auch 2 Br?cken in meiner Anlage, die ich herausnehmen mu?, die gr??ere Br?cke habe ich an den Enden mit einer konischen Arretierung versehen, dort wo der Konus im festen Teil der Anlage liegt, habe ich 2 Messingbleche montiert, die die Stromversorgung ?bernehmen. Bei der kleineren Br?cke hatte ich weniger Platz, daher habe ich diese Br?cke mit 2 Dr?hten versorgt, die mit kleinen 2mm Steckern angeschlossen werden und dann unter einem Holzscheit verschwinden.
Viele Grüße aus Köln an alle Spur1-Freunde

und allzeit HP1

Claus-Peter Gehring

(Piet)

7

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 17:56

hallo spur 1 er.

ich habe auch eine brucken in meine modull anlagen (Klappbr?cken).
dieze brucken haben ich von 30 mm staal gemacht.
und miht holtz bekleid.
fur die stromversorgung des Viadukts habe ich die gleisen verbonden miht kabel, und dieze kabel geth uber die unterseithe von der brucken.nach beide seithe.
Ich habe ein par bilder von der brucken.
Ich habe auch eine Zeichnungen von dieze brucken.
Dieze Zeichnungen konnen sie von mihr bekommen.
Schicken sie mihr ein e-mail.

Grusse von ernst.
»ernst jorissen« hat folgende Bilder angehängt:
  • brug-a-01 bewerkt (2).jpg
  • brug-a-01 bewerkt (3).jpg

8

Freitag, 15. Dezember 2006, 09:07

RE: Viadukt - Stromversorgung

Moin, Moin

f?r mein transportables Br?ckenmodul mu?te ich eine L?sung finden, um die Bogenbr?cke von L?tke abnehmbar auszuf?hren.
Dies gelang mit Hilfe von Buchsen und Klinkensteckern, welche gleichzeitig die Stromverbindung herstellen.
Pro Gleisprofil eine Verbindung auf jeder Seite = 8 St?ck, siehe Bilder.

MfG Manfred Bock
»Manfred Bock« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC05005.jpg
  • DSC05064.jpg
  • DSC05082.jpg
  • DSC06635.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Bock« (15. Dezember 2006, 09:29)