Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Dieter Hagedorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 716

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. November 2008, 16:04

Baureihe 56.20 - Stationierung

Guten Tag,

hat jemand Informationen über die Stationierung der BR 56.20 bei der DB?

Ich suche eine BD / ein BW in Epoche IIIb, also mit 3-Licht-Spitzensignal, für eine 4-domige Ausführung, gern BD Münster.

Ein Beispiel wäre die 56 2695 (BD Hannover); hat jemand Details? Oder eine Info wo ich eine Info finde? ?( ?( ?(

Würde mich freuen :D
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

2

Donnerstag, 20. November 2008, 16:54

RE: Baureihe 56.20 - Stationierung

Hallo Dieter,

habe da eine Stationierungsliste vom 31. 12. 1958.
Damals gab´s noch über 150 Maschinen, nenn´ mir doch ein paar Bw´s.

Gruß aus Reutlingen
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (20. November 2008, 18:03)


Reinhard Schäfer

unregistriert

3

Donnerstag, 20. November 2008, 17:51

Hallo Dieter,

ein paar Belegfotos gibt es in der Eisenbahn Journal Sonderausgabe 4/2002, u.a. auch von der von Dir erwähnten 2695 (Foto von 1958 ). 4-domig und mit drittem Spitzenlicht wären da noch 2197 Bw Hannover-Linden (28.9.57), 2768 Bw Celle (21.6.59), 2325 und 2879 Hannover-Linden (Mai 59) und für Dich wohl am interessantesten 2020 aufgenommen 1958 in Leer auch bereits mit DB-Keks. Die Lok müsste zu diesem Zeitpunkt im Bw Delmenhorst beheimatet gewesen sein, denn in der BD Münster waren 56.20 nach 1955 nur noch in Delmenhorst und Gronau stationiert.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Schäfer« (20. November 2008, 18:04)


  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Dieter Hagedorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 716

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. November 2008, 13:11

BR 56.20 - Stationierung

Danke für die Infos!

@ Reinhard Schäfer, im EJ "Die G 12-Familie" ist es nicht so einfach, die Dome zu zählen; danke für die Unterstützung ;)

@ Michael Staiger, die Liste der in Gronau stationierten Loks ist sehr hilfreich; mal sehen, ob jemand weitere Info hat; googlen hat nichts gebracht :(.
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

5

Dienstag, 25. November 2008, 18:17

RE: BR 56.20 - Stationierung

@ Karsten:

folgende Loks waren am 31.12. 58 im Bw Gronau beheimatet:
56 2059
2116
2194
2326
2357
2419
2605
2612
2624
2731
2846

(Zitat aus einer Stationierungsliste von A.Knipping, Röhr-Verlag)



@ Dieter Hagedorn

hier auch schon geschaut/nachgefragt?
<http://www.revisionsdaten.de/>

Gruß aus Reutlingen
Michael

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Dieter Hagedorn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 716

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. November 2008, 12:05

RE: BR 56.20 - Stationierung

Danke Michael,
der Tipp war topp!

Mittlerweile habe ich auch schon -zig Bilder gesichtet, aber von den erwähnten Gronau-Loks war nicht eine einzige dabei... ;(

Hat jemand vielleicht noch einen Hinweis zu einer Fotoquelle zur 56.20?

Nochmals, es geht um eine 4-domige Maschine aus Gronau !
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 470

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Januar 2018, 13:33

Stationierungen BR56.20-29

Hallo in die Runde

und allen erst einmal ein gesundes und erfolgreiches 2018.

Zur Zeit bin ich auf der Suche nach Informationen über die BR 56.20-29, wie sie auch von MBW avisiert ist, worum es mir hier aber definitiv nicht geht.

Bei der Suche bin ich über diesen alten Thread gestolpert, der mir aber auch nicht weiter hilft. Konkret suche ich nach einer Beheimatung in Ep.II vor 1937 möglichst im süddeutschen Raum. Literaturmäßig schaut es bei dieser Loktype leider auch sehr dünn aus und die Maschinen aus den bekannten H0-Produktionen sind auch auf wenige Loknummern beschränkt. In Ep.II DRG ist dies meist die 56 2048.

Hersteller, Baujahr und Fabriknummer lassen sich nocht relativ leicht über obigen Link recherchieren, das war es dann aber auch schon.

Vielleicht weiß einer mittlerweile mehr oder kann mir Literaturhinweise geben.

Martin

8

Donnerstag, 4. Januar 2018, 18:07

Stationierung der 56.20-29 im "Süden"


Konkret suche ich nach einer Beheimatung in Ep.II vor 1937 möglichst im süddeutschen Raum.


Nach meiner Kenntnis war die "südlichste" Direktion, in der zur fraglichen Zeit 56.20er stationiert waren die Rbd. Mainz.

Dort waren es die drei Betriebswerke Bingerbrück, Mz Bischofsheim, Oberlahnstein.

Die Lok alle aufzuführen, würde hier sicher den Rahmen sprengen. Könnte aber z.B. als Angebot z. B. je drei Lok einstellen.

Weiß allerdings nicht, ob es sich dann um dreidomige, oder vierdomige Lok handelte.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

PS: In der Tat gibt es kein kompaktes Werk, welches sich ausschließlich mit der BR 56.20-29, alias pr. G 8.2 befasst.
Gleiches gilt übrigens auch für die BR 92.5-11, alias pr. T 13.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (4. Januar 2018, 19:02) aus folgendem Grund: Ergänzung


  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 470

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Januar 2018, 20:40

Stationierung 56.20

Hallo Dr. Wolf,

gerne nehme ich das Angebot an. Bei meiner Maschine handelt es sich um eine 3-domige Variante, was aber evtl. über Referenzbilder und Hersteller, die über o.g. Link zu ermitteln sind, etwas eingegrenzt werden kann.

Einen Versuch ist es allemal Wert, bevor es zu einer reinen Phantasiebeschriftung kommt.

Für Ihr Bemühen im vorraus besten Dank

Martin

10

Freitag, 5. Januar 2018, 12:53

Stationierung 56.20-29, Rbd. Mainz

hier, wie angekündigt je drei 56.20er der Rbd.Mainz, Anfang der 30er Jahre

- Oberlahnstein: 56 2138, 2596, 2857

- Bingerbrück: 56 2248, 2363, 2455

- Mz Bischofsheim, das südlichste: 56 2069, 2458, 2606
Gewollt ist ja eine 3-Domer.
Die Auswahl der neun Lok stammt aus 116 Lok der Rbd. Mainz zu der fraglichen Zeit. Die Wahrscheinlichkeit, aus den
neun Lok angesichts der deutlich selteneren 4-Dom-Variante nun bei weiterer Auswahl der einen Modelllok ausgerechnet
eine 4-Domer zu erwischen, halte ich für sehr gering.

Ein Foto der zuerst genannten 56 2138 befindet sich in der Bildergalerie der Eisenbahnstiftung, aufgenommen bei
Bacharach wohl zu der Zeit (Eingabe 56 2138 in die "Volltextsuche")

hier der link zur Eingabe:
http://www.eisenbahnstiftung.de/bilderga…%20Gesellschaft

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (5. Januar 2018, 16:30) aus folgendem Grund: Ergänzung: link


11

Freitag, 5. Januar 2018, 13:56

Hallo 56.2 Interresierten

Im
Jahre 1949 wurden im Bw Alzey(Rheinhessen) etwa 190 Bedienstete beschäftigt und
folgende Loks waren hier beheimatet:

Baureihe 56


252, 328, 434, 445, 476, 544, 578, 727, 789, 833, 872, 2050, 2078,
2207, 2248, 2259, 2287

Darunter müssten auch 5 x 56.2 neben den Umbau 55ern sein ! Nachzulesen http://www.gdl-worms.de/bwchronik.htm

Über die Domanordnung kann ich nichts sagen !

Gruss Holger

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 470

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

12

Freitag, 5. Januar 2018, 14:25

Hallo Dr. Wolf,

vielen Dank für Ihre Bemühungen. Schilder sind bei Herrn Beckert soeben in Auftrag gegeben.

Schönes WE wünscht
Martin

13

Freitag, 5. Januar 2018, 18:35

Hallo Eisenbahnfreunde,

ein richtiges Baureihenbuch über die 56.20 gibt es tatsächlich nicht, allerdings einen längeren Artikel
von Hansjürgen Wenzel in den alten (DINA5) EK-Heften Nr.48, 49 und 50 von 1974.
Neben der Geschichte und einigen Bildern sind auch Angaben zur Stationierung vorhanden, wenn auch nur
als Stichtagsmeldungen. Die von Dr. Wolf herausgesuchten Loks findet man auch im Heft 49 auch unter dem Stichtag 01.09.1931.

Für die Reichsbahn der DDR ist das Buch von Dirk Endisch „Preußische Dampfloks bei der Deutschen Reichsbahn“ eine
sinnvolle Ergänzung.

Die mittlerweile veröffentlichten Bilder von der Eisenbahnstiftung dürften bekannt sein:
http://www.eisenbahnstiftung.de/bildergalerie (rechts oben bei "BR" 56.20 eingeben)

Viele Grüße aus Hamburg

Henning
___________________________________________________________________

Link zur Spur 1-Gruppe auf Flickr:
https://www.flickr.com/groups/1898507@N20/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »k4t30« (5. Januar 2018, 19:05)