Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 4. Dezember 2006, 12:10

Dann wird es wohl am besten sein, man k?ndigt die Geschichte und Fertig, oder?


8)
Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie

Heinrich Heine (1797-1856), deutscher Dichter und Publizist

--------------------------------------
Viele Grüße aus bayrisch Schwaben



2

Montag, 4. Dezember 2006, 12:38

Ebay k?ndigen

Gute Idee! Mach ich gerne mit!

Aber versuch das mal!

Ein Freund hat drei Monate gebraucht, bis Ebay seinen Account gel?scht hatte.

Da hilft nur beten, das die Daten noch nicht geklaut sind!

X( Diesel)

3

Montag, 4. Dezember 2006, 19:05

RE: Ebay k?ndigen

Hallo,
....ist sehr oft meine Quelle Nr 1. Ein noch sorgf?ltigerer Umgang mit den Passw?rtern ist unvermeidlich. Der Trend aber ist zu erkennen, ebay nutzt inzwischen seine marktbeherrschende Stellung unter den online-Auktionsh?usern aus...
Gr Hubertus

geri

Gerald

  • »geri« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 569

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Dezember 2006, 21:17

RE: Ebay Kunden nur noch Freiwild ?

Da w?rde ich doch erst mal abwarten bis die ersten Juristen gesprochen haben. Auch wenn ich der ?berzeugung bin das einige gutbezahlte davon bei ebay sitzen.
Mit dem Plastikgeld war es seinerzeit genauso mit dem ?bertragen der Haftung auf den Nutzer. Mittlerweile klappt das ja auch.
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

schwellenkarle1

unregistriert

5

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 07:56

RE: Ebay Kunden nur noch Freiwild ?

Hallo Herr Orben,
das sollte jeden nachdenklich machen. Allerdings sollten entsprechende Schutzma?nahmen, die von Microsoft und den entsprechenden Netzbereibern immer wieder angeboten und angemahnt werden zur Absicherung ausreichen. Das sollte auch als Nachweis juristisch Bestand haben, wenn nicht ist das Ganze eine h?chst gef?hrliche Ebene die den Ruin des Anwenders zur Folge haben k?nnte.
Gr??e aus dem S?den

Beiträge: 2 181

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 08:22

RE: Ebay Kunden nur noch Freiwild ?

Hallo zusammen,
solange ebay derartige Authentifizierungsprobleme hat, d.h. zu deutsch, jeder krumme Fantasie - Account wird akzeptiert, wird das nichts.
Deshalb sollte der Gesetzgeber endlich dem Veranstalter, also ebay s?mtliche Lasten aus Betr?gereien auferlegen, weil eben ebay ja selbst nicht die n?tige Sorgfalt unternimmt , um Verk?ufer und K?ufer besser zu authentifizieren.

Warum z.B. gibt es keine ?berpr?fung von Verk?ufern ?ber Personalausweiskopie, bevor sie verkaufen d?rfen ?
Bei gewerbsm??igen Verkauf Hinterlegung Steuernummer, Gewerbescheinkopie.

Ich bin zwar eher nicht derjenige, der immer nach Gesetzen schreit, wir haben eh zu viel davon, aber monopolistische Entwicklungen sind niemals gut.
MfG. Berthold

andreschulze

unregistriert

7

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 09:31

Provokante Frage

Wer sch?tzt eigentlich mal die H?ndler vor den Kunden bei Ebay?

Ich bin aktiver, gewerblicher H?ndler bei Ebay und mache ca. 500 Auktionen pro Jahr im hochwertigen EDV-Umfeld. Da dies nicht mein Hauptbet?tigungsfeld ist, sondern eher aus Spa? an der Freud, ?rger ich mich schon mal ?ber Kunden.

Doch was ich da erlebe ist auch nicht in Ordnung:

- st?ndige Nachfragen, wann die Zahlung kommt, manche lassen sich ewig Zeit

- Nachverhandlungen oder Handeln bei Versandart

- Kunden k?nnen die Auktionsbeschreibung nicht lesen (stellen genau die Fragen, die in der Beschreibung beantwortet werden)

- st?ndig Fragen aus Rum?nien, Portugal, etc.

- Kunden kaufen einfach was, ohne zu wissen was und geben es dann zur?ck, haben ja ein 30t?giges R?ckgaberecht

- einige Kunden sind einfach nicht in der Lage, ohne Support, mit Ger?ten umzugehen

- usw., usw.......

Ich bin der Meinung, das die H?ndler auch mal vor den Kunden gesch?tzt werden sollten.

?brigens geben korrekte gewerbliche Verk?ufer stets Ihre Steuernummer und die Gewerbeanmeldung bei Ebay ab, dann braucht man keine USt. zahlen, weil Sitz von Ebay im Ausland.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »andreschulze« (6. Dezember 2006, 09:32)