Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »C.M.« ist ein verifizierter Benutzer
  • »C.M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 311

Wohnort: Berlin

Beruf: Häuslebauer

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 28. November 2006, 10:35

schwarz eloxierte M?rklin gleise

Hallo,

Ich habe mich bei ebay mit M?rklin Gleisen eingedeckt, und da ist es mir passiert, das ich bei 2 Auktionen, einer Packung kurze Auslgleichst?cke und eine Packung 1176er Kreise Gleise ersteigert habe, die schwarz eloxiert sind.

Die Optik ist zwar zuerst gewohnungsbed?rftig, gef?llt mir aber gar nicht mal so schlecht
offiziell tauchen diese Gleise in keinem M?rklin Katalog auf.
Sie sind aber Original verpackt und es steht auch M?rklin auf den Gleisen selbst auf der Unterseite der Schwellen( wie bei den "normalen")

Kann mir jemand sagen, was das ist, bzw. von wann bis wann welche Gleise in dieser Ausf?hrung hergestellt wurden?

Meier Max

unregistriert

2

Dienstag, 28. November 2006, 11:05

RE: schwarz eloxierte M?rklin gleise

Hallo Spur 1 Mensch,
Mir ist absolut unklar, dass es Geleise gibt, die Eloxiert sein sollen.Diese m?ssten dann ja aus Alumunim sein.Eloxiertes Alu ist aber nichts anderes als galvanisch oberfl?chen behandeltes Alu, wobei die Oberfl?chenschicht dann eine keramische Schicht ist. Diese ist elektrisch absolut nicht leitend und m?sste zuerst wieder entfernt werden, dort wo es irgendwie elektrisch leiten soll.Das heisst also, dass die Fahrspur von der Schicht befreit werden m?sste, ebenso bei den Schienenverbinder.
Gruss aus der Schweiz

  • »C.M.« ist ein verifizierter Benutzer
  • »C.M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 311

Wohnort: Berlin

Beruf: Häuslebauer

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. November 2006, 11:18

hmh, ich gebe zu, ich weis niht ob sie eloxiert sind oder irgendetwas anderes.

Von der optik sehen sie in der tat aus, als w?ren sie eloxiert, was nat?rlich unm?glich ist, wie du beschreibst.

Also, hier nochmal die korrekte Form:

Die Gleise sind, mit welcher technik auch immer, schwarz beschitet und sehen aus, als w?ren sie eloxiert. :O

  • »C.M.« ist ein verifizierter Benutzer
  • »C.M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 311

Wohnort: Berlin

Beruf: Häuslebauer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. November 2006, 11:34

RE: schwarz eloxierte M?rklin gleise

ja, das sind die nummern, die drauf stehen, interessant.

vielen dank, das wusste ich nicht.

5

Dienstag, 28. November 2006, 11:42

RE: schwarz eloxierte M?rklin gleise

.... produziert von ca. 1987 bis 1991 und - weil sie keinen blanken (abgefahrenen) Schienenkopf hatten - geschmacklich genauso umstritten wie vieles andere in der Spur1 .....

(Die Gleise sind br?niert.)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »KF_Spur1« (28. November 2006, 12:40)


6

Dienstag, 28. November 2006, 21:55

Ich habe auch ein paar br?nierte M?rklin-Gleise, habe sie an einem Abstellgleis verbaut, die Seiten der Schienenprofile mit Rostfarbe gestrichen und zwischen den Schienen reichlich Gr?nzeug gestreut, jetzt sieht es durch die dunkle F?rbung so aus, als w?ren die Gleise lange nicht befahren worden.
Viele Grüße aus Köln an alle Spur1-Freunde

und allzeit HP1

Claus-Peter Gehring

(Piet)

7

Mittwoch, 29. November 2006, 10:45

RE: schwarz eloxierte M?rklin gleise

Hallo zusammen,

die br?nierten M?-Gleise gab es von ca. 1988 bis ca. 1992 in den Radien 1020mm Nr. 5933 und 1176mm Nr. 5934 mit den Weichen
links Nr.5970 und rechts 5971. Die geraden mit 300mm L?nge hatten die Nr. 5901, die Ausgleichst?cke mit 80,4mm L?nge Nr.5912 und die mit 59,4mm Nr. 5914 desweiteren gab es noch 150mm Gerade welche die Nr. 5915 hatten und Anschlu?gleise mit 150mm Nr. 5992. Auch ein Gleisbausatz mit 900mm L?nge unter der Nr. 5999 wurde angeboten. Die br?nierte Oberfl?che wurde nach ?ffterem befahren vorbildgerecht blank so das die Gleise super wirken. Habe meine Innenanlage mit diesen Gleisen ausgestattet und es wirkt super, ausserdem ersparen die Gleise eine Farbbehandlung der Profiele da ja schon dunkel.
Gr??e Obersendlinger

Beiträge: 2 153

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. November 2006, 12:27

RE: schwarz eloxierte M?rklin gleise

Hallo,
die br?nierten zusammen mit normal blanken Schienen sieht ev. nicht so gut aus. Am besten alles rostfarben von den Seiten lackieren. Das geht auch gut mit Spritzpistole (falls vorhanden), dann kann man im Schienenumfeld gleich den Schotter leicht mit anrosten. Schienenk?pfe m?ssen nat?rlich hinterher blankgeputzt werden, Farbe isoliert. Bei einer fest aufgebauten Anlage lohnt sich das.
MfG. Berthold

9

Mittwoch, 29. November 2006, 17:30

RE: schwarz eloxierte M?rklin gleise

Hallo,
habe auf meiner Anlage gemischte Gleise verbaut. Bei n?herer Betrachtung f?llt es auf. Bin aber deswegen nicht traurig, da den meisten Betrachtern der Anlage erst der Hinweis gegeben werden mu?.
Auch mu? ich Herrn Obersendlinger recht geben, das nach einer gewissen Zeit die Oberfl?che blank wird.
Gru? Michael Dittmer