Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. Juli 2008, 12:33

Unbekanntes Lokmodell

Kennt eigentlich jemand dieses Lokmodell?
»Jörg« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4-1137.jpg

2

Sonntag, 27. Juli 2008, 13:10

Hallo Jörg,

es handelt sich hier um eine sogenannte "Tagebaulok" (Grubenlok), die in den Abbaugebieten von den Stromerzeugern (Kohle) für werksinterne Transporte gentzt wird.
Ist aktuell immer noch zu sehen, z.B. im Tagebau um Cottbus, wie auf beil Bildern aus diesem Jahr zu sehen.

Gruß Peter

Du willst mehr? Mehr gibt´s hier:
http://www.spur-1-freunde.de ;)

  • »Peter Fiedler« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 573

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: erlernt:E-Lokf?hrer

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Juli 2008, 13:29

hallo jörg,

die 313 dürfte mehr als fünfzig jahre alt sein.
ich habe auf der 1102 gelernt ,die war damals nagelneu,schon mit dako bremsventil.ist aber auch schon 29 jahre her.
die loks wurden im lew hennigsdorf gebaut. 100to dienstgewicht,vier fahrmotore mit tatzlagerantrieb und etwa 1200ps.
das gesamte streckennetz dürfte mehr als 1800 km betragen haben.alle tagebaue in der lausitz waren mit der sogenannten kohleverbindungsbahn miteinander verbunden.zwar gab es für die grubenbahn auch eine eigene signalordnung,diese und die ausbildung unterschied sich aber nur in sehr wenigen punkten von der deutschen reichsbahn.

gruß peter






http://www.modellbauhandel-fiedler.de
Modellbau Messingprofile und

Zubehör für Spur 1

Ich fahre Epoche II