Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Rekolok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Bernried

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Januar 2019, 11:07

Weichenwärterbude von Stangel

Guten Morgen Einser,

unterm Weihnachtsbaum lag ein kleines Päckchen mit ein kleines Häuschen drin.
Genau was ich für mein Weichenvorfeld gewünscht hatte.

Jetzt is die Bude so gut wie fertig.
Einiges wurde abweichend vom Bausatz gestaltet.
Dach mit Biberschwanz (Juweela) eingedeckt und Windbretter aus Furnierstreifen angebracht.
Der Sockel aus gelaserten Karton gefiel mir nicht also selbst gemauert mit Juweela-Ziegelstein.
Dem Bausatz liegt ein knapp 2mm dickes Drahtstück bei was wohl für die Türklinke dienen soll.
Ein Griffstangenhalter mit eingesteztes Drahtstück sieht da schon mal wesentlich besser aus und kommt einen Messinggriff schon ziemlich nahe.

Eine Schornsteinkappe fehlt noch. Die beiliegende ist da auch nicht so passgenau.

Der Bausatz wird seinen Preis nicht gerecht finde ich und kann deshalb nur halbwegs überzeugen.
Die Laserqualität ist ganz gut aber einige Details bzw. Anbauteile können schon besser und weniger kompliziert ausgeführt werden.
Die Dachsparren z.B. müssen aus 2 Teilen zusammengefügt werden, geht bestimmt auch einteilig und spart das Gefummel mit ausrichten und kleben.

Aber genug davon, schaut selbst wie es geworden ist.


Gruß,

Alain.
»Rekolok« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2565.JPG
»Rekolok« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_2562.JPG (878,82 kB - 214 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. März 2019, 11:46)
  • IMG_2564.JPG (830,67 kB - 153 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 12:05)
  • IMG_2563.JPG (879,31 kB - 151 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 18:11)

2

Montag, 28. Januar 2019, 15:18

Hallo Alain,

das schaut doch ganz gut aus!
Aber bei dem zahlreichen Zusatzaufwand hättest Du das Häuschen auch gleich ganz selbst bauen können! ;)

Viele Grüße
Markus

Beiträge: 156

Wohnort: schwäbische Alb

Beruf: kfm.-techn. Angestellter

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Januar 2019, 16:20

Sehr schön geworden.

Ein ähnlich real existierendes befindet sich beim Werksanschluss Merkle, Blaubeuren.
»Rolf Saiger« hat folgendes Bild angehängt:
  • Blaubeuren-Merkle-2014-03-13-km13,6-3.jpg

  • »Rekolok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 208

Wohnort: Bernried

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Januar 2019, 17:06

Weichenwärterbude

Hallo Markus,

Du bist nicht der erste mit deiner Bemerkung!
Aber wie sagt das Sprichwort........ein geschenkter Gaul schaut......

Zugegebenermaßen stellt den Mehraufwand den Zusammenbau fast im Schatten.

LG

Alain

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher