Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. Januar 2019, 12:52

BR 59 bei KM1 bestellbar

Moin, habe gerade gesehen, dass die 59er bei KM1 online ist.

Gruss Uwe

2

Mittwoch, 16. Januar 2019, 12:56

Womit wieder bewiesen wäre: Konkurrenz belebt das Geschäft!

Bei MBW bestellen oder bei KM-1? :D

Ach, moment. Die Lok ist ja gar nicht bei MBW bestellbar … sorry.

Dann bestelle ich mal meine bei KM-1 ...

Viele Grüße,

Kalle

3

Mittwoch, 16. Januar 2019, 14:02

Hallo Kalle,

eigentlich reicht auch eine 59. Bei MBW wäre es halt viel schneller gegangen.

VG

Joachim

4

Mittwoch, 16. Januar 2019, 14:45


!. eigentlich reicht auch eine 59.
2. Bei MBW wäre es halt viel schneller gegangen.


----1. stimmt...,...die eine wurde bereits 2018 angekündigt...
....2. woher weiß man das..?...(auf die V 320 warte ich noch heute....)...dies
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

Beiträge: 19

Wohnort: 26345 Bockhorn

Beruf: Berufs- Feuerwehr

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. Januar 2019, 15:32

Hallo Spur1er


das ist ja toll, dass man nun die BR59 bei KM-1 bestellen kann, aber wann wird man die Lok bekommen, denn dasssss kann dauern, macht nichts, denn es eilt ja nicht, wir werden ja immer jünger!

Ich habe 2017 eine BR 03 1022 bestellt, man schrieb mir, Ende 2018, spätesten 2019 wird sie ausgeliefert. Nun ja, Schwierigkeiten gibt es überall, gerade in Fernost.
Die Freude bei mir ist sehr groß, denn die Loks der BR 03 stehen schonnnn auf 20%, toll. Nun, wir haben ja Geduld, wie gesagt, wir werden ja immer jünger.

Um die Zeit zu überbrücken, habe ich mir nun die BR 85 001 und die BR 65 018, bei MBW bestellt.

Die BR56 2020 gefällt mir ja auch, aber bis 31.01 2019 habe ich noch Zeit sie zu bestellen , solange kann ich noch überlegen.

Darum geht die BR 59, wie ein Kelch an mir vorbei, denn bis die kommt, bin ich über 70!

Gruß Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Petersfehn« (17. Januar 2019, 09:54)


Beiträge: 7

Wohnort: Kreuzau

Beruf: Techn.Consultant

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Januar 2019, 16:24

Tut mir leid, ich kann die BR 59 auf der Homepage nicht finden. Kann mir bitte jemand den Link schicken?

Danke und viele Gruesse
Hubert

7

Mittwoch, 16. Januar 2019, 16:26

Hallo Hubert,

auf der Startseite bei "News"

Bezüglich Auslieferung der Neuankündigungen laut Hausmesse 2018 2021/22, nicht vorher.
Viele Grüsse
Bibe
(Spur 1 Nebenbahner)

Beiträge: 7

Wohnort: Kreuzau

Beruf: Techn.Consultant

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. Januar 2019, 16:32

Hallo Bibe,

gefunden, danke!!

Hubert

9

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:22

Hallo,
bei den 10 Varianten von KM1 geht mir noch die frühe Ep. IIIa mit Bezeichnung "Deutsche Bundesbahn" ab...also ich bin der Meinung dass einige Loks aus Österreich nach Ende des II. Weltkriegs wieder den Weg zurück nach Deutschland gemacht haben und dort auch noch als BR 59 mit Bez. "Deutsche Bundesbahn" eingegliedert wurden - vlt. kann das jemand bestätigen der gerade den EK Band "Die Baureihe 59" vor sich liegen hat.
Viele Grüße

10

Mittwoch, 16. Januar 2019, 19:56


bei den 10 Varianten geht mit noch die frühe Ep. IIIa mit Bezeichnung "Deutsche Bundesbahn" ab.


Die Baureihe 59 hatte NIE die Bezeichnung "Deutsche Bundesbahn".
Die rückgegliederten 10 Loks aus 1952 kamen NICHT mehr in den Betriebsdienst; geschweige denn mit dem
Schriftzug "Deutsche Bundesbahn"

Die spätest, nachweislich gelaufene war die 59 038 - zu Zeiten der DR west

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (16. Januar 2019, 20:38) aus folgendem Grund: Ergänzung


11

Mittwoch, 16. Januar 2019, 20:50

Hallo Dominik,

lt. Rudi Röder war nur die 59 038 nach dem Krieg noch mit eigener Kraft unterwegs, wurde da aber wohl nur hin und her gereicht von Villingen (kalt) nach Haltingen (z), dann meldete im Juni 47 das Bw Rottweil die Lok zur Reparatur im Aw Offenburg, im Dez. 47 kam sie dann nach Rottweil zurück. Im Nov. 48 dann wieder z, danach Heizlok im Aw Friedrichshafen. Ausmusterung Januar 1951.
Nur die Fahrt von Villingen nach Haltingen ist als Fahrt mit eigener Kraft belegt, von dort kam sie ins Aw Offenburg. Nachdem sie im Dez. dann ins eigentl. Heimat-Bw Rottweil ging, war sie wohl bis Nov. 48 betriebsfähig? Belege für Fahrten mit eigener Kraft konnte er keine finden! Sie war also, wenn überhaupt nie mit dem Schriftzug "Deutsche Bundesbahn" unterwegs, denn als diese 1949 gergründet wurde machte 59 038 nur noch Heizdampf. Aber immerhin war sie die einzige von 18 Loks, die nach ihrer Rückkehr noch in den Betriebsbestand kam. Alle anderen waren schon oder wurden gleich bei eintreffen ausgemustert.


Bild: Eisenbahnstiftung. 59 042 (Bw Mannheim Rbf) bei Bruchsal 1937, bereits mit elektr. Beleuchtung

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (16. Januar 2019, 22:21)


12

Mittwoch, 16. Januar 2019, 21:31

nun bin ich erleichtert, daß sich die Aussage aus Beitrag 10 mit der Einschätzung aus Beitrag 11 deckt.

Sollte dann wohl so gewesen sein. Also, 59 038 war die nachweislich zuletzt gelaufene, bis neue Erkenntnisse auftauchen

13

Mittwoch, 16. Januar 2019, 21:32

Hallo Michael,

was ist denn das für ein weißer Punkt auf der Rauchkammertür oben? Leuchtet so hell wie die beiden Laternen. Die wird doch wohl nicht ein .... haben???

Gruß, Bernd

14

Mittwoch, 16. Januar 2019, 21:39

ein roter Blitzpfeil auf weißem Grund

15

Mittwoch, 16. Januar 2019, 22:21

Hallo Bernd,

in Stuttgart wurde 1933 der elektr. Betrieb (nach München) aufgenommen, alle Loks die unter Fahrtdraht fuhren, wurden schon davor mit den bekannten Blitzpfeilen ausgestattet um das Personal beim Besteigen der Lok auf die Gefahr hinzuweisen.
Durch die Elektrifizierung der Stammstrecke über die Geislinger Steige wurden zwölf 59er (033 - 044) nach Mannheim versetzt.

Gruß
Michael

16

Mittwoch, 16. Januar 2019, 23:36

1945 waren alle 59er in Österreich am Semmering verblieben. Die besagte 59 038 wurde 1946 oder 1947 an Deutschland abgegeben, gemeinsam mit den 59 003, 032, 033, 035, 036 und 044. Weitere kamen noch bis 1953 dazu, aber scheinbar hatte man keine Verwendung mehr für diese Loks.

Die vier Loks, die als 659 zur ÖBB kamen, blieben am Semmering und wurden 1956 (659.06, 23, 41) und 1957 (659.29) ausgemustert. Da irrt der Text bei KM1 leider um zwei Jahre.

Siehe auch bei Wiki und Pospichal .

17

Donnerstag, 17. Januar 2019, 07:24

Hallo,

diese Nachricht erfreut mich sehr. Doch leider fehlt mir die Version mit Glanzblechlackierung. So wie es Märklin in H0 dargestellt hat, würde es mir schon reichen: https://www.maerklin.de/de/produkte/details/article/37059/

Gruß
Thorsten

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 747

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 17. Januar 2019, 08:21

Hallo Michael ,

Das Foto von der 39042 in Deinem Beitrag 11 ist auch noch aus anderen Gründen interessant .

Die Blitzpfeile wurden ja schon erwähnt .

Sehr schön und nachvollziehbar die Beladung und Typen der Güterwagen .
Der modernste , fehlende ist da noch der Einheitskesselwagen mit Wärmeschutzisolierung und offenstehender Bremserhaustür .
Reichsbahn pur .

Gut zu erkennen auch die im Zuge befindlichen gebremsten A2 ( später G10 ) ohne Endfeldverstärkungen .

Offensichtlich handelt es sich hier wohl um eine Übergabe , es sind wohl 2 eigenständige Güterzüge , siehe den 2 ten Pwg .
Der letzte A2 im vorderen Zug trägt scheinbar die nach vorn weiß sichtbare Tagesscheibe , hier leider schlecht erkennbar .

Die BR 59 kommt mir neben der BR 58 für meinen Steilstreckenbetrieb sehr entgegen , natürlich mit dem wü 2´2´T20
Da warte ich mal noch bis Sinsheim .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

19

Donnerstag, 17. Januar 2019, 08:40

Hallo Dr. Wolf und Michael,

Danke für die Info, jetzt habe ich schon wieder etwas dazugelernt. Obwohl dieser Zeitpunkt nicht meine Epoche ist, habe ich dieses Zeichen auf Fotos dieser Jahre auch noch nie wahrgenommen.

Gruß, Bernd

PS ...und ich konnte mir auch nicht vorstellen, dass sie damals "Vorversuche" mit einem 3-Licht-Spitzensignal angestellt haben ;-)

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 791

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 17. Januar 2019, 10:29

der Einheitskesselwagen mit Wärmeschutzisolierung
...Wärmeschutzdämmung - isolieren tut der Elektriker... 8)
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher