You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Gartenbahner" started this thread

Posts: 457

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

1

Thursday, January 10th 2019, 1:11pm

Märklin 218 mit und ohne Sound

Hallo,

ich habe die 218 217 ohne Sound. Kann Mann da einfach das Board aus der 218 mit Sound aufstecken?

Wenn ja, hat noch jemand so ein Board?

VG

Joachim

Posts: 246

Location: Bremen

Occupation: Schiffahrtskaufmann

  • Send private message

2

Thursday, January 10th 2019, 2:05pm

Moin Joachim,
der Sounddecoder lässt sich ganz einfach aufstecken. Lad Dir bei Märklin die Betriebsanleitung von der 55712 runter. Da kannst Du sehen was gesteckt und eingestellt werden muss.
Gruss
Sven Slowak

  • »Erwin Scholzen« is a verified user

Posts: 148

Location: Neuss

Occupation: Leuterumfahrer

  • Send private message

3

Saturday, January 12th 2019, 6:25am

Hallo Joachim,

meine ganz persönliche Meinung: ein aktueller ESU Dieselsound bringt einen vielfach höheren Fahrspaß!! ;)

Gruß Erwin

4

Saturday, January 12th 2019, 9:54am

Hallo Joachim,

meine ganz persönliche Meinung: ein aktueller ESU Dieselsound bringt einen vielfach höheren Fahrspaß!! ;)

Gruß Erwin

Hallo Joachim
Meine Meinung ist die, irgend ein Dieselsound wär mir zu fragwürdig. Es gab ja beim Orginal der 218er mindestens 3 Motorenhersteller im Laufe der Jahre in den Loks deren Motoren u.a. alle anders klangen. Diesen Märklin Sound, auch den der Märklin V200, halte ich für sehr authentisch und gelungen. Auch wenn moderne Decoder möglicher Weise fahrtechnisch feinfühliger regelbar sind.
Gruss Nico

  • "Gartenbahner" started this thread

Posts: 457

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

5

Saturday, January 12th 2019, 9:57am

Hallo Erwin,

wir haben unsere im Verein letztes Jahr auf ESU umgerüstet. Mehr weil unsere Rocco-Steuerung nicht mehr so problemlos mit verschiedenen Decodern umgeht wie vorher die EcOS.

Mich hat es nicht überzeugt: der Sound ist anders, aber nicht wirklich besser. Außerdem sind die Fahreigenschaften nicht sooo toll. Kann sein, dass die CV's noch nicht optimal sind.

Die 218 ist aber auch ne Schnellzuglok, die braucht bei mir keine optimierten Langsam Fahreigenschaften.

Ich möchte da lieber in die Optik investieren: Tritte von Neumann und Krüger und den ein oder anderen Farbkleks.

VG

Joachim

  • »Michael Staiger« is a verified user

Posts: 3,904

Location: Lichtenstein (Württemberg)

  • Send private message

6

Saturday, January 12th 2019, 10:36am

Hallo Joachim,

mit einem ESU 4.0 lassen sich die Fahreigenschaften ganz sicher so gut einstellen wie es der Motor überhaupt kann. Hab da nur manchmal Stunden drangesessen um das Mögliche herauszuholen.
Auch eine "Schnellzuglok" sollte ihren Zug sauber von unten heraus beschleunigen und genauso ruckfrei verzögern können. Wenn die da jedesmal den Zug durchschüttelt macht das doch keinen Spaß?
Leider sind die CV-Werte der einen Lok sehr oft für die andere nicht brauchbar, da haben die Motoren wohl eine zu große Streuung?

Gruß
Michael

  • "Gartenbahner" started this thread

Posts: 457

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

7

Saturday, January 12th 2019, 11:13am

Hallo Michael,

ruckfrei läuft sie auch mit dem Standarddecoder (meine Gleise sind sauber :D )

VG

Joachim

8

Saturday, January 12th 2019, 11:30am

Hallo
Joachim.


Du
schreibst:

"Die 218 ist aber auch ne
Schnellzuglok, die braucht bei mir keine optimierten Langsam Fahreigenschaften."

Das mag für
die BahnAG-Zeiten gelten, aber konzipiert und eingesetzt war sie für beides.

Und jede Lok
sollte vernünftig an einen Zug ankuppeln können!

Gerade an
einen Personenzug. Da sind gute Langsamfahreigenschaften um so wichtiger.


Nun ich beschäftige mich schon eine ganze Weile mit der Märklin 218'er und ich kann Dir sagen sie KANN langsam fahren!
Ganz ausgezeichnet sogar. Man muss es ihr nur beibringen.
Das individuelle Einmessen der Lok durch den Decoder bringt, nachdem man die Lok gut gereinigt und geschmiert hat (vor allem das Getriebe bei älteren Modellen!), da sehr viel.
Danach kann man noch feinjustieren. Muss man aber nicht immer.

Das Ganze ist halt, genau wie der Sound, mittlerweile zu einem Hobby im Hobby geworden.

"Plug 'nd Play" ist halt leider nicht. ;(


Viel aufwändiger ist es, dieser Schnellzuglok die nervigen Getriebegeräusche abzugewöhnen, die ihr Märklin numal mitgegeben hat.
Aber auch das geht, wenn man es möchte.
Nur dann macht der Sound erst richtig Spaß.
Da muss man aber schon etwas Hand anlegen.

Lautsprecher ist das nächste Thema. Von dem eingebauten Lautsprecher darf man nicht viel erwarten.
Abhilfe läßt sich hierbei etwas einfacher bewerkstelligen.

Ein passendes Sound-Projekt zu kreieren, ist da deutlich aufwändiger.
Das stimmt schon
und von der "Rohware" her ist das Märklin-Projekt nicht schlecht.
Aber halt in seiner Dynamik nicht mehr ganz zeitgemäß.

Die Kunst war es eben in den letzten Jahren, die Soundschnipsel verschiedener Quellen zusammen zu tragen und in einem Projekt zu vereinen.

Und dieses Projekt geht auch noch weiter... :-)

Aber wenn man den richtigen Sound, zum richtigen (Original-)Motor hat, dann klingt das schon sehr gut, wie ich finde!


Du schreibst:

"Ich möchte da lieber in die Optik
investieren: Tritte von Neumann und Krüger und den ein oder anderen Farbkleks."

Was ist an den Märklin-Original-Tritten so verkehrt?
Immerhin stimmen sie mit dem Original überein, was man von vielen anderen Details an dem Modell leider nicht sagen kann! ;(

Mit den Farbklecksen gebe ich Dir Recht. Gerade das Innere der Führerstände und des Maschinenraumes (Fenster) gehen gar nicht!!!
Da muss dringen Farbe hinein. Und zwar die Richtige!
Das Märklin-Kackbraun ist auf jeden Fall ein Unding!

Es gibt mittlerweile viele Märklin 218'er mit wunderschönen Trittstufen und ganz hervoragenden Lackierungen, aber leider alle mit viel zu kleinen Stirnlampen und meist mit Motorbadeckungen, die es nur in der Phantasie von Märklin gab.
Aber "nörgeln" hilft hier nicht weiter!

Darum, welches 218'er Modell hast Du und welches Decoder-Projekt verwendest Du?
Da muss doch was zu machen sein, damit Dein Modell vernünftig fährt und gut klingt!
:thumbup:

Denn von Märklin ist keine Neuauflage der 218'er zu erwarten. Die bauen lieber noch ein paar Krokos.
Also müssen wir eben selber ran.

Denn wenn Deine Lok gut läuft, macht das Zurüsten und Patinieren doch noch viel mehr Spaß! :D

(gerne auch per PN)

Mit besten Grüßen vom basti


9

Saturday, January 12th 2019, 11:33am

ruckfrei läuft sie auch mit dem Standarddecoder (meine Gleise sind sauber :D )


Der Standartdecoder wurde ja auch auf die Lok konditioniert.
Aber woher soll der ESU-Decoder wissen, in welcher Lok gerade ist, wenn DU /Ihr es ihm nicht sag(s)t???

  • "Gartenbahner" started this thread

Posts: 457

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

10

Saturday, January 12th 2019, 11:49am

Hallo Bastl,

ich werde mal berichten, wenn ich fertig bin. Hab aber noch nicht alle Teile da.

VG

Joachim

11

Saturday, January 12th 2019, 12:01pm

Bin mal gespannt.
:)

  • »Erwin Scholzen« is a verified user

Posts: 148

Location: Neuss

Occupation: Leuterumfahrer

  • Send private message

12

Saturday, January 12th 2019, 12:13pm

Hallo Joachim,

da kann ich dem Basti nur zustimmen, dass, wenn die Lok erst mal richtig läuft, dass Supern und Zurüsten noch mehr Spaß macht.

Der Sound von Märklin war Spitze, ohne Zweifel. Aber das Handling der Lok in Kombination mit dem Sound gefiel mir absolut nicht. Ich habe zwei Kopfbahnhöfe und jedesmal lief die Lok mit hochlaufendem Motorsound bis an den Prellbock.

Heute mit dem ESU 4,1 kann man mit der sogenannten BW Funktion schon vor der Bahnhofseinfahrt in den Leerlauf schalten und bis zum Prellbock rollen. Ebenso mit dieser Funktion vom Bahnhofsgleis ins BW, der Sound läuft kurz hoch z.B. bis zur Fahrstufe 5 und geht dann automatisch in den Leerlauf und man rollt langsam bis zur Tanke. Einfach herrlich! Und wer weis, was der 5,0 erst bringt. Also mein Tipp, wenn Du schon bei Null anfängst, dann richtig. Meint....

....der Erwin

Posts: 41

Occupation: Rettungsassistent bei der Feuerwehr

  • Send private message

13

Saturday, January 12th 2019, 6:02pm

Hallo Joachim,
mit den Fahreigenschaften und Einstellungen kann ich ja für Dich übernehmen.
Muß mir die Lok dann mal für einen Tag bei mir lassen!
Gruß Volker 8)

  • "Gartenbahner" started this thread

Posts: 457

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

14

Saturday, January 12th 2019, 11:34pm

Und wer weis, was der 5,0 erst bringt.

Nicht, dass ich was gegen den 5.0 habe. Ich werde wohl einen der ersten haben…

VG

Joachim

  • "Gartenbahner" started this thread

Posts: 457

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

15

Thursday, January 24th 2019, 11:15pm

Hallo,

ich suche halbwegs scharfe Fotos von der 218 217, im Netz sind viele von unfassbar schlechter Qualität.

Außerdem bräuchte ich die RAL der roten Farbe.

VG

Joachim

16

Friday, January 25th 2019, 9:51am

Die RAL-Farben findest Du hier:
http://www.bahnstatistik.de/RAL.htm
Gruß basti

  • "Gartenbahner" started this thread

Posts: 457

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

17

Friday, January 25th 2019, 10:49am

Danke!

  • "Gartenbahner" started this thread

Posts: 457

Location: Dortmund

Occupation: Betriebswirt

  • Send private message

18

Sunday, January 27th 2019, 8:02pm

Hallo,

der Sound ist drin und läuft und ist großartig. Der hat richtig Volumen und kein Schickimicki (Bahnsteigansagen, Pinkeln des Lokführers, etc.)

Jetzt ist die Optik dran, die Teile sind bestellt.

Wie gesagt, ein paar richtig scharfe Aufnahmen von der Front aus den 70gern würden mir sehr helfen…

VG

Joachim

19

Sunday, January 27th 2019, 10:44pm

Hi Joachim,

da fällt mir spontan nur das Eisenbahn Journal special 7/94 (die V160 Familie) Seite 72 Bild 142 (mitte) ein.

Gruß basti

This post has been edited 2 times, last edit by "210 001-4" (Jan 31st 2019, 8:51am)


20

Sunday, January 27th 2019, 11:19pm

@ Gartenbahner: ;siehabenpost;
Schöne Grüße vom Oliver.

Moderationen sind immer als solche gekennzeichnet! (neu in 2019)