You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Spur 1 Gemeinschaftsforum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • »Tobias« is a verified user

Posts: 1,219

Location: Region Leipzig

Occupation: Bereitstellungsdisponent ICE-Werk Leipzig

  • Send private message

21

Tuesday, January 1st 2019, 4:19pm

Hallo Chris,

ich mache die Programmierung immer mit dem Lokprogrammer, da es seit den 4.0 Decodern doch sehr aufwendig ist, diese nur mit der CV-Programmierung zu programmieren.
Für den Servo an der 01.5 sind die Aux 8 und 7 zuständig. Das wären, nach meiner Lesung in der Anleitung, die CV 323 und 331(für die Betriebsart des Ausganges). Diese beiden CV musst auf 0 setzen. Aber unbedingt vorher die Control CV 31 auf 16 und die CV 32 auf 0 setzen(Prozedere vorher bitte in der Anleitung mal durchlesen).


Grüße


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

Posts: 32

Occupation: freier journalist

  • Send private message

22

Tuesday, January 1st 2019, 5:24pm

Raucherzeuge

.. ich hatte neulich eine Reparatur an der BR 50. Neuner Stecker incl. Kabel von Lok zu Tender.

Ich war überrascht wie günstig die Reparatur war.

Denke einen Kostenvoranschlag einholen ist am Günstigsten, bevor noch mehr kaputt geht.

Gruss

Hermann

  • "Chris1966" started this thread

Posts: 27

Location: Randegg

Occupation: Getränkebetriebsmeister

  • Send private message

23

Wednesday, January 2nd 2019, 1:13pm

Dampferzeuger BR01 513

Hallo
Habe gestern den ausgebauten Dampferzeuger nochmals mit einer Lupe durchgeschaut und dabei eine „Kalte“ Lötstelle nachbearbeitet.
Seit dem Rückbau in die Lok wieder alles wunderbar. Meine Lok wurde auf jeden Fall sehr schlampig montiert. Sehr viele Lötstellen an der Kesselhülle und auch andere lose Teile wo Probleme machten. Servo der Richtungsumkehr auch schon defekt. Sämtlich Ätzschilder des Führerhauses hingen auf einer Seite nach unten usw usw. Habe bereits 8 KM1 Lokomotiven aber sowas noch Nie erlebt. Danke an alle für Eure Unterstützung. Gruß Chris

24

Saturday, January 5th 2019, 5:02pm

Aussagen zur Qualität

Sehr geerhter "Chris",
ich halte Ihre Aussagen bezüglich der Qualität unserer BR 01.5 für reichlich unangemessen und es drängt sich doch der Verdacht auf, als würden Sie hier unter falschen Voraussetzungen in der Öffentlichkeit Rufschädigung betreiben. Es ist schon erstaunlich, dass Sie schreiben, Sie zerlegen die Lok selbst und würden dabei offensichtlich jede Menge "Schlampereien" entdecken, nehmen jedoch keinen Kontakt zu uns als Hersteller auf. Die beobachteten Mängel bitte ich Sie doch mir persönlich zu dokumentieren. Das Bild, das Sie von der Derie der BR 01.5 zeichnen, stimmt keinesfalls mit unseren Erfahrungswerten oder den erhaltenen Kundenrückmeldungen überein.
Dass "Ihre" Lok besonders schlecht montiert sein soll, ist zudem mehr als fraglich, da es in der Serienfertigung keinen Fall gibt, wo ein Modell von einem Monteur komplett gebaut wird! Wir sprechen im Gegensatz davon, dass komplette Baugruppen, darunter auch Kessel und Rauchentwickler vorgefertigt und dann montiert werden.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas R. Krug, KM1

25

Sunday, January 6th 2019, 8:21am

Hallo,

die Klebung der Ätzschilder ist mir auch bei den letzten KM1 Modellen aufgefallen. Oft fallen die Ätzschilder ab. Ich finde das aber eher gut. Mir ist es lieber, daß die Schilder einfach abgehen. Eine evtl. Neubeschilderung geht so einfacher von der Hand. Und ein abgefallenes Schild läßt sich doch einfach wieder ankleben.

  • »Martin Händel« is a verified user

Posts: 540

Location: Mittelfranken

Occupation: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Send private message

26

Sunday, January 6th 2019, 9:29am

Defekte an BR 01.5 von KM1

ich habe meine 01.5 schon einige Male öffnen müssen wegen verschiedener Defekte


Uuuups. Da scheint es wohl noch eine mit Problemen zu geben. Und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war es nicht die einzige Zerlegte bei der Ausstellung Mai 2018 in Schkeuditz.

Ich habe Tobias dort bewundert, mit welcher Fingerfertigkeit er mittlerweile das Teil Teil zerlegt und wieder zusammenbaut. Tobias scheint dieses Modell mittlerweile sehr gut zu kennen.

Grüße
Martin

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads