Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Martin Küth« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Martin Küth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Helpsen /Region Hannover/Schaumburg

Beruf: FM Elektroniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. August 2018, 12:00

Baureihe 210.4

Hallo
Bin auf der suche nach Infos über die Baureihe 210.4. Ich meine nicht die 210 Gasturbinen Lok ,sondern die zwischen Hamburg und Berlin zwischen Sep 1996 und Jan 1999 gefahrenen umgebauten 218er.
1. gab es die 210.4 mit Lätzchen in orient rot ? oder nur 210.4 mit Balken in verkehrsrot.
2. hatten die 210.4 alle einen großen Dachlüfter und andere Drehgestelle wie die ersten 218ner ?
Suche Bilder wo man das Dach mal von oben sieht.

Plane eine 218 126 zur 210.4 umzubauen.

Gruß MArtin
www. spur1-hannover.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin Küth« (28. August 2018, 14:35)


2

Donnerstag, 23. August 2018, 13:40

210.4

Hallo Martin,
selbstverständlich kann ich Dich mit allen nötigen Informationen, Skizzen und Bildern (auch) zur 210.4 versorgen,
aaaaber die Frage ist: "willst Du das wirklich alles genau wissen???"
In meiner Zeit hier im Spur1-Forum ist mir immer seeeehr daran gelegen gewesen, auf eine möglichst authentische und vorbildgetreue Wiedergabe von 218'ern hinzuarbeiten und auf mögliche "Unstimmigkeiten" hinzuweisen.
Und mit welchem Ergebnis...???
Dass es den meisten hier "nicht so wichtig" ist und sie die Modelle der 218'er zwar für viiiel Geld seeehr aufwändig lackeieren (lassen)
aber Bauatunterschiede UND Herstellerfehler (die teilweise noch von der Hübner-Konstruktion herrühren) unberücksichtigt lassen.
Ich persönlich finde das immer sehr schade, aber ich habe mittlerweile gelernt, dass es wichtiger ist, dass die Spur1-Forums-Freunde lieber glücklich mit ihrem Modell sind, so wie es ist und die ganzen "Fehler" gar nicht wissen wollen, weil man die "ja eh nicht sieht".
Auch ein Ansatz!

Aber ich sehe sie halt und ich finde, wenn man ein Modell entsprechend umlackiert und umbeschriftet, sollten auch die Details stimmen.

Komisch, bei Dampfloks und Wagen in früheren Epochen wird hier manchmal bis auf die letzte Niete gerungen (weil man die Niete halt genau kennt) und bei den Märklin-218'ern ist`s dann auf einmal völlig "wurscht"...
Da werden Dachlüfter-Bauformen vorbildfrei mit Farben kombiniert, weil es halt "so schön aussieht"...!?!?!?

Äääähm, Halloooo???

Also, ich mache mir wirklich sehr gerne die Mühe das alles für Dich und alle anderen Interessierten auch zusammen zu tragen und zu bebildern (manche Bilder halt dann nur PN!),
aber Du musst Dir halt dann im Klaren sein, dass es mit Plug&Play nicht getan ist.

Diese Motorenbauart, die zur 210.4 umgebaut wurde, hat es von Märklin nie gegeben!
Diese hätte zwar richtigerweise auf 218 499 (Ozeanblau-Elfenbein) montiert sein müssen, die dazu passende Motorabdeckung wurde aber bei Märklin nie hergestellt.

Darum ist bei der Motorabdeckung auf jeden Fall schon mal Selbstbau angesagt...

Bei Kühler und Drehgestelle (je nach Märklin-Modell) auch.

Aber was ich auf jeden Fall jetzt schon mal anbieten kann sind die entsprechenden Baureihen- Nummern:

218 430 => 210 430
218 431 => 210 431
218 432 => 210 432
218 433 => 210 433
218 434 => 210 434

218 456 => 210 456
218 457 => 210 457
218 458 => 210 458
218 459 => 210 459
218 460 => 210 460
218 461 => 210 461
218 462 => 210 462

Und wenn Du/Ihr möchte(s)t, dann stelle ich Dir/Euch die entsprechenden Informationen gerne zur Verfügung.
Auch gerne per PN.

Ich persönlich würde mich sehr freuen, mal ein (weitgehenst) originalgetreues Modell der 210.4 zu sehen, da die leider nicht mehr in meiner Epoche ist.
Mit den besten Grüßen
vom basti

3

Donnerstag, 23. August 2018, 14:06

(o.w.T.)

.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »210 001-4« (23. August 2018, 23:16)


4

Donnerstag, 23. August 2018, 14:10

Hallo Martin,

meines Wissens bekamen diese Loks erst nach deren Rückbau in die BR218 das aktuelle Farbkleid mit dem Balken verpasst. Und so wie Basti schon schrieb, lässt sich der Umbau aus deiner 218 126 eigentlich nicht so ohne Weiters durchführen.

Hier kannst du den Dachgarten der zurückgebauten 218 456 anschauen, markant der große Lüfter ;guckstduhier; http://www.bahnbilder.de/1200/2772014-li…-456-804645.jpg
Beste Grüße

Arek

5

Donnerstag, 23. August 2018, 14:25

Wie gesagt, man kann es schon machen.
Die Frage ist nur, wieviel Arbeit man sich machen möchte, oder wieviele Kompromisse man bereit ist einzugehen.
Und je weniger man weiß, desto leichter ist es...
;)

... darum die Frage, will man(n) es wissen, oder läßt man das Projekt dann und ist unglücklich.
Letzeres will ich auf jeden Fall nicht!
8)

  • »Martin Küth« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Martin Küth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Helpsen /Region Hannover/Schaumburg

Beruf: FM Elektroniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. August 2018, 21:51

Hallo Basti , Hallo Arek
Vielen Dank für die Infos und Bilder. Mein Ansatz ist das ich 3 mal die Br 218 126 in unterschiedlichen Zuständen habe. eine aus den aller ersten Tagen , eine schlecht gealtert und einmal Teile aus dem Hübner Ausverkauf: Gehäuse 218 126 , Lüfterdacheinsatz , Untergestell mit Motor und ´Drehgestell von der 218 499, es fehlt aktuell der Tank und ein Frontfenster . Jetzt möchte ich daraus 3 unterschiedliche Loks machen , eine altrot , eine mit Balken und eine mit Lätzchen und gerne auch andere Baureihen wie 210.4 oder 215 oder 217. Da bin ich noch recht ahnungslos was das an Aufwand bedeutet und was da geht. Zum Beispiel gibt es Vorbilder mit einer anderen Anordnung im Dacheinsatz. Ich würde mich über so viel Infos wie möglich freuen. In wie weit ich das dann umsetzen kann muss ich sehen.

Nachher werde ich mich erstmal auf den Weg nach Langeskov Dänemark zur Spur 1 Ausstellung machen.

Gruß Martin
www. spur1-hannover.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin Küth« (30. August 2018, 13:53)


7

Freitag, 24. August 2018, 00:05

Hallo Martin,
das ist ja ein ambitioniertes Programm, was Du da vor hast. :thumbsup:

Die BR 217 aus dem Märklin-Gehäuse zu machen, würde ich an Deiner Stelle aber doch verwerfen.
Der Aufwand steht einfach in keiner Relation, da die 217 einen völlig anderen Aufbau hat.
Man kann grob sagen, dass jeweils 210, 215 und 218,
sowie 216, 217 und 219 ähnlich Aufbauten haben.
Wobei der Aufbau der 216 im Original um 400mm kürzer ist!!! (nicht das Fahrwerk, nur der Aufbau)
Eine 215'er wäre generell möglich, aus der 218'er zu erstellen (habe ich in H0 auch schon gemacht).
Besonders, da für diese sowieso einen neuen Tank gebaut werden mußt.
Allerdings müssen große Teile des Daches neu gebaut weden. Je nach Motortyp (sprich Betriebsnummer) kann man allerdings den Märklin Dacheinsatz der 218'er mitverwenden.

Das ist ein großer Vorteil. Ändert aber an den umfangreichen Änderungen nichts.
(Wichtig ist, dass man nicht die Vorbild-Lokomotiven 215 030- 032 wählt! Die drei Loks sind Sonderbauformen mit E-Heizung und wieder einem völlig anderen Dachgarten)

An den Seiten unterscheiden sich die Loks nur dadurch, dass ein Fenster durch ein Lüftergitter ersetzt werden muss, ein großer Tank (mit integriertem Batteriekasten) verbaut, und zwei weitere Tankstutzen (für das Heizöl) zugefügt werden müssen.
An den Fronten und am Dach muss deutlich mehr geändert werden.
Die Drehgestelle der 218 126 können unverändert mitverwendet werden.
Der Umbau ist aber schon deutlich aufwändiger, als der zur 210.4!
Aber machbarer als der einer 217'er.
;(

Das wäre (bis auf die Führerstände) ein kompletter Neubau!
Da muss das komplette Dach, die Kompletten Seitenwände und der Tank neu gemacht werden.
Ja sogar die Drehgestelle muss man unbauen, das die Lok Scheibenbremsen hatte.
Auch der Sound einer 217 ist ganz anders, da sie den kleine Sechzehnzylinder der BR 216 und einen 500 PS Hilfsdiesel von MWM verbaut hatte.
Aber wenn Du das willst, kannst Du auch gerne hierfür eine "Umbaubeschreibung" haben.
Allerdings sollte man sich dazu schon intensiver in die V160-Materie einarbeiten.
Ich sage dazu immer: die Lokomotiv-Varianten der v160-Reihe sind noch viel umfangreicher, als die der BR 50. Und das will was heißen. ;)
Also, einfach per PN bei mir Anfragen und dann können wir das Thema ausführlich beackern.
Viele Grüße und eine gute Fahrt nach Dänemark
vom basti

8

Freitag, 24. August 2018, 15:40

Hallo Martin,

meines Wissens bekamen diese Loks erst nach deren Rückbau in die BR218 das aktuelle Farbkleid mit dem Balken verpasst. Und so wie Basti schon schrieb, lässt sich der Umbau aus deiner 218 126 eigentlich nicht so ohne Weiters durchführen.

Hier kannst du den Dachgarten der zurückgebauten 218 456 anschauen, markant der große Lüfter ;guckstduhier; http://www.bahnbilder.de/1200/2772014-li…-456-804645.jpg




Hallo Zusammen,

habe mir gerade das Bild von Arek genauer angeschaut.

Der Dachgarten stimmt NICHT (mehr), da 218 456 zu dieser Zeit bereits einen "Rasenmäher-Motor" MTU 16 V 4000 R40/R41 Verbaut hat!!! (Version 9 im verlinkten Beitrag unten)
Ganz eindeutig an der Hutzenanordnung zu erkennen.

210 456 mit Pielstick vor dem Umbau: http://www.bahnbilder.de/1200/210-456-mi…5571-747436.jpg
Tut mir leid, aber das passt so leider nicht.

Richtig wäre Version 8 im verlinkten Beitrag unten:
Mit besten Grüßen vom basti
P.S.: siehe auch hier: ERGÄNZUNG zu: "Motorabdeckungen von Lokomotiven der Baureihen 210, 215 und 218"

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »210 001-4« (24. August 2018, 18:50)


Beiträge: 127

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. August 2018, 19:09

?(Auch,wenn es nicht ganz passt habe ich mal ne Frage an die Experten.

Es gab hier mal eine Beitrag wo sämtliche Ausführungen von der Dachlandschaft der BR 218 gezeigt wurden. Leider kann ich die Bilder nicht mehr finden. ;(

Meine Frage: Wenn ich nach original Bilder der BR 218 499-2 suche, habe ich den Eindruck, dass die Abgashutzen mal nebeneinander stehen und manchmal diagonal angeordnet sind. Wurde da mal was umgebaut oder verzerrt mein Bildschirm die Bilder so? ?(

Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

10

Freitag, 24. August 2018, 20:53

218'er "Dachlandschaften"

Hallo Dirk,


falls Du diesen Beitrag hier meinen solltest:


Motorabdeckungen von Lokomotiven der Baureihen 210, 215 und 218

dann kann ich Dir sagen, dass ich den selben Beitrag auch nochmal im HiFo verfasst habe:


ERGÄNZUNG zu: "Motorabdeckungen von Lokomotiven der Baureihen 210, 215 und 218"

Nur mit dem Unterschied, dass der HiFo-Beitrag weiter aktualisiert wurde.

Darum habe ich den in Beitrag NR. 8 ganz unten verlinkt.

Falls er es nicht sein sollte, wraen das Fotos von Original-Lokomotiven oder von Märklin-Dächern???

Wir finden den Beitrag, den DU suchst bestimmt.

Und falls hier im Beitrag jemand etwas dagegen haben sollte, machen wir einen neuen Faden auf.
Null Problemo!
________________________________________


Was Deine zweite Frage angeht, so passt diese eigentlich auch ganz gut hierher, da die 218 499 ebenfalls eine Pielstick-Lok WAR, und wie die ehemlaigen 210.4-Loks auch einen neuen Motor bekommen hat.

Mit dem originalen Pielstick-Motor hatte 218 499 ZWEI Turbolader, somit versetzte Hutzen
und sah damals noch so aus:
https://www.loks-aus-kiel.de/images/basic/mak_2000130_58.jpg

Nach dem Umbau hat sie allerdings (im Gegensatz zur 218 456) einen TB11neu-Motor bekommen.
Und damit hat sie richtigerweise jetzt parallel angeordnete Auspufföffnungen,

und damit auch parallele Hutzen und sieht nun so aus:
http://www.bw-aschaffenburg.de/Rueckblic…1_218%20499.jpg

http://eisenbahnen-welt.startbilder.de/1…-mit-606373.jpg

https://i.ytimg.com/vi/Tu3vGX_iE88/maxresdefault.jpg

Damit kann ich Dich beruhigen, Dein Bildschirm ist völlig in Ordnung!!! :)

Das muss so sein. ;)
Viele Grüße vom basti

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »210 001-4« (24. August 2018, 21:04)


11

Freitag, 24. August 2018, 21:07

Hallo Dirk,

oder meinst Du diesen Beitrag hier???
http://www.s1gf.de/index.php?page=Thread…8608#post138608
Gruß basti

Beiträge: 127

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

12

Samstag, 25. August 2018, 01:03

Hallo Basti,
genau den ersten Beitrag meinte ich. :thumbup:

Ok, dann bin ich beruhigt, dass sich meine Augen und mein Bildschirm nicht täuschen. Also beide Anordnungen der Abgashutzen hat es so gegeben.
Dann stimmt an meinem Modell doch schon mal etwas! :thumbsup:

Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

13

Samstag, 25. August 2018, 09:50

Hallo Dirk,

darf man fragen, welches Modell das ist???
(Bild)

Gruß basti

Beiträge: 127

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

14

Samstag, 25. August 2018, 16:41

Hallo Basti,
es handelt sich um die BR218 499-2 Märklin Artikelnumer: 55712
Gruß Dirk
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

15

Samstag, 25. August 2018, 19:30

Danke Dirk,
wenn die Hutzenanordnung an Deinem Modell der 218 499 jetzt stimmt,
dann hast Du eine neue Motorabdeckung gebaut und auf dem Modell montiert?
Das ist natürlich wirklich cool!
:thumbsup:
Gratulation.
Dann sieht Deine Lok jetzt so aus?
218 499

218 499 in H0(Bild ist mit Photoshop erstellt! Position der hinteren Auspufföffnung stimmt nicht ganz)



Davon würde ich allerdings wirklich gerne mal ein Bild sehen.:rolleyes:

Diesen Umbau habe ich auch noch vor mir...
;(

Das würde auch sicher die 210.4-Umbauer interessieren, den die brauchen ja das gleiche Dach.
Viel Grüße
vom basti

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »210 001-4« (25. August 2018, 19:45)


Beiträge: 127

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. August 2018, 13:59

So ganz sieht es bei mir nicht aus aber eine gewisse Ähnlichkeit ist erkennbar. :thumbup:

Gruß Dirk
»disetze« hat folgendes Bild angehängt:
  • Märklin BR 218.jpg
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

17

Sonntag, 26. August 2018, 14:13

So ganz sieht es bei mir nicht aus aber eine gewisse Ähnlichkeit ist erkennbar. :thumbup:

Gruß Dirk


Hi Dirk,

schau Dir mal die Richtung der Hutzen an ... :whistling:
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 127

Wohnort: Zurstraße

Beruf: Drahterodierer / Programmierer

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 26. August 2018, 14:38

Öhm, ok, oben auf dem Dach ist doch schon mal richtig oder? 8o :D
Die Anordnung scheint aber noch nicht zu stimmen.
Das wird nicht ganz so einfach aber mal sehen, wenn ich genau weiß was ich da machen kann.
Viel Grüße vom Luftkurort Breckerfeld!

19

Sonntag, 26. August 2018, 15:37

Hallo zusammen,
da wir hier mit der 499'er immer weiter vom Ursprungsthema abschweifen, habe ich ihr hier:
[url]http://www.s1gf.de/index.php?page=Thread&threadID=34879[/url]
mal eine neuen Pfad spendiert:
Mit besten Grüßen vom basti

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »210 001-4« (26. August 2018, 15:52)


Ähnliche Themen