Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 25. Juni 2018, 14:35

@Karl-Heinz,

Meine aktuelle Kiss 78 hat Allrad-Stromabnahme, daher denke ich, dass die neue das sicher hat. Laut der Kiss-Webseite ist der neueste ESU-Decoder eingebaut, welcher standardmäßig mit einem Pufferspeicher ist ausgestattet.

Grüße,
Robbedoes

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robbedoes« (25. Juni 2018, 19:20)


Beiträge: 209

Wohnort: Uslar

Beruf: Forstwirt in einem Wildpark

  • Nachricht senden

22

Montag, 25. Juni 2018, 15:07

Danke für die Antwort,
das hätte ich mir auch nicht anders vorstellen können !

Gruß Karl-Heinz.

23

Montag, 25. Juni 2018, 23:35

Alte Kiss 78 gegen neue.

-
»Robbedoes« hat folgendes Bild angehängt:
  • F54D1072-C1A2-49F7-8DC6-8FA129462C2D.jpeg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robbedoes« (25. Juni 2018, 23:42)


24

Dienstag, 26. Juni 2018, 13:33

Hallo,
die Märklin hat laut Anzeige "Rauchgenerator mit radsynchronem Dampfausstoß, Zylinderdampf und Dampfpfeife". Hat sie wieder diesen "alternierenden" Zylinderdampf (Dampf kommt wechselnd aus den Zylinderhähnen) ? Sieht bei der P8 ziemlich schick aus.
Gruß, Jörn.
^
"Railway Modeling is a social hobby" (Fremo)

  • »Peter Pernsteiner« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 181

Wohnort: Nähe München

Beruf: Fachjournalist

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 27. Juni 2018, 10:40

Rauch und Decoder in Märklin 78 - und Hinweis auf ein Video über Märklin 78, Dingler Ae 4/7 und KM1 50.40

Das mit der Realisierungsart des Zylinderdampfs habe ich in Sinsheim nicht in Erfahrung bringen können, ich gehe aber sehr davon aus, dass Märklin auch diese nette Spielerei mit den beiden Ausstoßöffnungen unter den Zylindern beibehalten wird. Die Märklin 78 soll ja den neuen Spur1-Decoder bekommen, der auch über mehr Schaltausgänge verfügen wird und bei mfx bis zu 32 Funktionen aktivieren kann.

Zudem hoffe ich auch, dass dieses Modell ebenfalls wieder die Umsteuerung mit der zusätzlichen Neutralstellung bekommt. Vielleicht hat ja ein anderer Forumsteilnehmer näheres in Erfahrung bringen können!?

Auf der Vorführanlage in Sinsheim gab es leider nur einen recht groß programmierten Automatik-Pendelbetrieb, bei dem die 78 440 und die V 188 sehr unsanft für den Fahrtrichtungswechsel gestoppt wurden. Zudem fuhren beide Loks auch ohne Rauch. Außerdem war die 78er noch mit dem alten Decoder ausgestattet und hatte auch noch nicht den richtigen Sound.



Wer Lust hat, kann sich dennoch ein kleines Bild von der fahrenden Märklin-Lok in meinem nachfolgend verlinkten kurzen Sinsheim-Videobericht auf YouTube über
- die 78 440 von Märklin und über die nur stehend gezeigten Loks
- Ae 4/7 von Dingler und
- 50.40 Franco Crosti von KM1
machen:



https://youtu.be/1UwZFyXnaME



Beste Grüße


Peter Pernsteiner

26

Montag, 2. Juli 2018, 15:28

Habe mir gerade die (sehr schönen) Aufnahmen von Peter Pernsteiner auf der Märklin-HP angesehen. Die Maschine macht an sich einen guten Eindruck. Was hoffentlich noch dem Handmuster geschuldet ist, sind die dicken Gummischläuche als vermeintliche Kabelzuführungen zu den Lampen! Das braucht natürlich eine zierlichere Lösung.

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 754

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 3. Juli 2018, 10:56

Märklin BR 78 Umsteuerung

Guten Tag,

in Sinsheim habe ich gesehen, dass die Märklin 78 die Steuerstange bei Vorausfahrt nach oben, bei Rückwärtsfahrt nach unten bewegt.

Muss das nicht (bei Kolbenschiebern mit Inneneinströmung) genau umgekehrt sein ?( ? Habe ich mal so gelernt... :S
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

28

Dienstag, 3. Juli 2018, 11:29

Märklin 78 440 Bohrungen in den Treibrad-Gegengewichten

Moin, Moin zusammen,

sind bei der MÄRKLIN 78 440 die großen Bohrungen in den Gegengewichten der Treibräder vorbildgerecht, oder noch dem Handmuster-Status geschuldet?

Fragt der Hatze

29

Dienstag, 3. Juli 2018, 19:51

Zitat


sind bei der MÄRKLIN 78 440 die großen Bohrungen in den Gegengewichten der Treibräder vorbildgerecht?


guten Tag,

Natürlich sind die drei Bohrungen im Gegengewicht des Treibradsatzes der Epoche 3 Lok 78 440 vorbildgerecht.
( sonst hätte der Rechercheur ja einen Schnitzer gemacht - was natürlich nie auszuschließen ist ;-), in diesem Falle
aber NICHT )

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

30

Samstag, 21. Juli 2018, 19:07

Meine Frage nach dem Einbau eines Pufferkondensators wurde leider verneint ! Begründung: Nach Fertigstellung der Konstruktionspläne der Lok konnte das Bauteil aus Platzgründen leider nicht mehr untergebracht werden, obwohl es offenbar aber vorgesehen war ! Bei künftigen Lokneuheiten soll jedoch ein Pufferspeicher mit eingebaut werden. Das klingt gut, nützt aber der Märklin 78‘er nichts mehr! Stromaufnahme soll im übrigen nur über die Treibräder erfolgen. Die Laufgestelle sind nicht mit einbezogen ! Hier wird leider wieder am falschen Ende gespart und 32 Schaltbare Funktionen braucht man auch nicht wirklich.


Moin Forum,

laut inoffizieller Meldung soll jetzt doch noch Platz geschaffen worden sein, um einen Energiespeicher unterzubringen.
Ich vermute mal, dass man sich bei der Stromabnahme doch keine Blöße geben wollte.
Schöne Grüße vom Oliver.

31

Montag, 23. Juli 2018, 10:20

Alternierender Dampf aus den Zylininderhähnen wär aber komisch. Die Hähne sind doch alle gleichzeitig offen und es ist auch immer Dampf finden Zylinder, wenn auch mit unterschiedlichen Drücken.
»Christian Fricke« hat folgendes Bild angehängt:
  • 001008_16d.jpg
Christian

32

Montag, 23. Juli 2018, 11:08

Hallo Christian,

"alternierend" ist der Dampfaustritt aus den ganz vorne und ganz hinten befindlichen Zylinderventilen zwangsläufig, denn nur auf der Druckseite des hin- und hergehenden Kolbens herrscht ja wirklicher Dampfdruck, der dann auch am jeweiligen Ventil entsprechend kräftig austritt. Klar kommt auch auf der jeweiligen Auslaßseite etwas raus aber das Verhältnis ist ja 14 - 16 (bar) zu 1.

Hier sieht man es ab Min. 2.40 Video

Gruß
Michael

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 754

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

33

Montag, 23. Juli 2018, 14:35

Vielleicht ist mit dem alternierenden Dampfaustritt ja die Schieberkastenentlüftung "gemeint", wo während der Fahrt stets Dampf austritt? Denn kein "Kutscher" fährt permanent mit offenen Zylinderhähnen, nur zum Vorwärmen und Entwässern (oder mal als Showeinlage 8))
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

34

Dienstag, 24. Juli 2018, 00:33

Ja, in dem Film sieht man es.
Den Film kann man auch durchaus viel länger als 2min anschauen.
Sehr schön.
Lieber Gruß
Christian
Christian

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen