Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. Mai 2018, 22:11

Frage zu den Herstellerschildern an den Dampfloks

Hallo zusammen,

ich habe mal ein paar Fragen zur Platzierung und dem Aussehen der Herstellerschilder an den Dampfloks.


1.) Wo waren die Herstellerschilder an den Dampfloks angebracht?

a) an Schlepptenderloks ? (Tenderrückseite + Zylinder + Fahrgestell bei der Vorlaufachse?)

b) an den Tenderloks? (nur Zylinder?)

Stimmt diese Platzierung oder waren da sonst noch welche angebracht?


2.) Warum sahen die Herstellerschilder an den Zylindern anders aus, als am Fahrgestell (z.B. oval am Fahrgestell und eckig am Zylinder)?



Vielen Dank schon mal für eure Antworten im Voraus.

Viele Grüße aus Unterfranken
Elmar

2

Mittwoch, 30. Mai 2018, 00:08

Hallo Elmar,

Fabrikschilder waren in jeder Epoche für Eisenbahnfahrzeuge vorgeschrieben, bei Verlust musste es schnellstmöglich ersetzt werden. Zu Länderbahnzeiten vor 1920 war die Form und der Anbringungsort nicht immer festgelegt.
Die Deutsche Reichsbahn hat dann nach 1920 die ovalen Schilder und die Position am Rahmen vorne verlangt. Der Rahmen war ja "die Lok", der Kessel auch bei gleicher Fabriknummer wie die Lok mit der ergeliefert wurde, ein Tauschteil, ebenso der Tender einer Schlepptenderlok.


An den Tendern der Einheitsloks waren die Fabrikschilder hinten in der Mitte, meist war dort ein Werkzeugkasten wie hier bei der 44 381 Öl.
Im Laufe der Zeit wurde es den Herstellern dann auch erlaubt zusätzliche, größere, oft rechteckige Schmuck- oder Werbe-Schilder bei den Loks an den Zylindern anzubringen, was dann auch lange gemacht wurde.


Auch bei der DB wurde die Vorgabe für die Fabrikschilder beibehalten, hier bei 23 042 zu sehen

Gruß
Michael

3

Mittwoch, 30. Mai 2018, 12:36


ich habe mal ein paar Fragen zur Platzierung und dem Aussehen der Herstellerschilder an den Dampfloks.

1.) Wo waren die Herstellerschilder an den Dampfloks angebracht?

a) an Schlepptenderloks ? (Tenderrückseite + Zylinder + Fahrgestell bei der Vorlaufachse?)

b) an den Tenderloks? (nur Zylinder?)

Stimmt diese Platzierung oder waren da sonst noch welche angebracht?


2.) Warum sahen die Herstellerschilder an den Zylindern anders aus, als am Fahrgestell (z.B. oval am Fahrgestell und eckig am Zylinder)?


Zur "Norm" folgende Infos

ad 1a. : wie geschrieben, so richtig. Vorne rechts am Rahmen das kleine ovale "Pflichtschild", Hinten Tenderrückseitig ovales "Tenderpflichtschild"
Seitlich auf den Zylinderblöcken die großen "Schmuckschilder" meist rechteckig oder groß oval

ad 1b. : ebenfalls vorne rechts am Rahmen das kleine ovale "Pflichtschild", an den Zylinderblöcken die "Schmuckschilder.
Gerade bei Tenderlok gab es nennenswerte Ausnahmen. Pflichtschilder nur am Zylinderblock (99), Plichtschilder seitlich am Wasserkasten (78, 93, 94...)
Pflichtschilder hinten am Wasserkasten (75.4, 97). Pflichtschilder klein rechteckig (99). Aber Regel, s.o.

ad 2. . Hierzu hat Michael Staiger schon geschrieben. Es gab allerdings eine Vielzahl NICHT genormter Formen von "Schmuckschildern"
und deren Plazierung. Z.B. Vulcan = Rund (64), Esslingen, vormals E .Kessler = angebracht am Dampfdom (99.63)


Fazit. Ein weites Feld, und neben der Regel/Norm trotzdem viele Varianten nach Herstellerfirmen und/oder Baureihen möglich,
betreffend Pflichtschilder und Schmuckschilder und deren Plazierung.


mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

4

Freitag, 1. Juni 2018, 14:00

Hallo zusammen,

vielen Dank für die ausführlichen Antworten, die mir sehr weitergeholfen haben.

Viele Grüße
Elmar

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher