Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Mai 2018, 15:16

Impressionen von/auf der Brücke

Hallo 1er,


mir war Heute danach, einfach mal einige Bilder/Aufnahmen meiner im Bau befindlichen Brücke zumachen.Die Brücke verbindet meine - immer an der Wand entlang Anlage - durch das Treppenhaus. Es mussten 2 Wanddurchbrüche gemacht werden und die Abstützung musste entsprechend des Gewichtes

der Fahrzeuge schon einiges sein, zumal es beim rechten Tunnelportal 2.5m nach unten geht - und wenn da was abstürzt - besser nicht drüber nachdenken.
Die Brücke ist, wie ihr seht eine Holzkonstruktion ein bißchen hier und da angelehnt an die amerikanischen. Gerne hätte ich eine aus Metall gehabt in Anlehnung meiner Lieblingsbrücke - dem Kleiderbügel - der Fehmarnsundbrücke, aber die hätte ich mir anfertigen lassen müssen und hätte mein Budget im Moment nicht zugelassen - aber vielleicht später. Ach so, die Brücke ist ca. 2,2m lang.



Alles weitere über die Brücke später, hier einfach mal die Aufnahmen.1. kurzer Wendezug
2. Kurzgüterzug für einen ländlichen Autohändler

3. eiliger Zug, der zurücksetzen muss.
So, das war es erstmal, demnächst mehr - auch bessere Aufnahmen.
Viele Grüße
Jens
»jensh« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN8320.JPG
  • DSCN8323.JPG
  • DSCN8326.JPG

2

Mittwoch, 23. Mai 2018, 16:47

Hallo Jens,

gehe mal davon aus daß Dir klar ist daß die Brücke so nicht in der Lage wäre einen Zug zu tragen ;-)
Würde aber auf alle Fälle noch Schutz- oder Fangsschienen anbringen damit ein evt. entgleister Zug wenigstens nicht vom Gleis kippt.

Gruß
Michael

3

Mittwoch, 23. Mai 2018, 17:14

Hallo Michael,




ja, ich weiß die Brücke müsste entweder einen Stützpfeiler haben - das geht aber nicht wegen der Treppe - oder eben diesen Bogen oben wie die Fehmarnsundbrücke.
Schöne Grüße Jens
P.S. Kann mich einer aufklären, was ich falsch gemacht habe beim Einstellen des Threads (Text 1 - 3 hatte ich untereinander geschrieben) . Das sieht ja aus - wie gewollt und nicht gekonnt -.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jensh« (23. Mai 2018, 17:21)


4

Mittwoch, 23. Mai 2018, 18:07

Hallo Jens,

Das sieht richtig gut aus! Hast du auch ein Foto, wo man den Mauerdurchbruch auf der anderen Seite erkennen kann? Mich würde der Abstand zur Treppe bzw Geländer interessieren, da ich ähnliche Pläne für meine Heimanlage habe.

Danke und viele Grüße

Martin

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 481

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Mai 2018, 19:17

Brücken durchs Treppenhaus

Hallo Brückenbauer,

so sah das mal bei einem Freund aus. Ohne störende Stütze und ohne Absturzgefahr. Leider mittlerweile Geschichte.

Grüße
Martin
»Martin Händel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Brücke Treppenhaus.jpg

6

Mittwoch, 23. Mai 2018, 19:25

Hallo Martin,

erstmal Danke. Bilder werde ich morgen mal einstellen. Der geringste Abstand zwischen Brücke und Treppengeländer diagonal gemessen ist 0,9m, das hört sich jetzt schmaler an, allerdings da die Treppe - eine sogenannte
Harfentreppe - im 180° Winkel nach unten abfällt ist schon genug Platz.

Schöne Grüße Jens

Beiträge: 205

Wohnort: Uslar

Beruf: Forstwirt in einem Wildpark

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Mai 2018, 20:03

Brückenbau !

Hallo Jens !
Generell finde ich deine Idee gut mit der Holzbrücke ! Aber ich frage mich, warum du nicht einfach einen einzigen langgezogenen Bogenträger ausgeschnitten hast, statt mehrere kleine !? Man erkennt, das du als Trassenbrett ein langes oder evtl. zwei miteinander verbundene Bretter verwendet hast und die Bögen aus mehreren kurzen Leimholzbrettern ( vermutlich 18 mm stark ) ausgeschnitten hast ! Da hast du sicher viel Holzabfall gehabt ! Die Vertikal- Streben hast du sehr wahrscheinlich separat eingefügt ! Und wie oben im Text schon genannt wäre es sicher möglich gewesen einen langen Bogen aus einem langen Brett aus zuschneiden ! Ansonsten immer eine Spannende Idee, andere Räume durch neue Stecken zu erschließen.

Gruß Karl- Heinz.

8

Mittwoch, 23. Mai 2018, 20:49

Hallo Karl- Heinz,

ja Du hast Recht, warum nicht ein weiter oder großer Bogen ? - manchmal entstehen bei mir Ideen - aus dem Bauch herraus - und dann hab ich ein Bild vor Augen und fang an.
Allerdings war ich auch hinsichtlichst meines Werkzeuges bzw. Maschinen beschränkt. Meine Bandsäge ließ einen größeren Bogen nicht zu.
Und der Verschnitt findet bei mir immer irgend eine Verwendung - aber nicht im Ofen.


Schöne Grüße Jens

9

Mittwoch, 23. Mai 2018, 21:09

Ach so, nur so am Rande. Das mit der Brücke ist nicht mal eben - aus dem Bauch heraus - vielleicht die Bögen unten, aber alles andere musste schon gut durchdacht und ausgemessen
werden, zumal die Heizungstherme mit Wege stand und dem entsprechend die Brücke auch im Raum abgewinkelt werden musste. Aus Sicht der Aufnahmen links führt die Strecke im Bogen R1394mm auf
die Brücke und rechts nach der Tunneldurchfahrt direkt in einen R1550mm Bogen - der heraus nehmbar ist -.


Schöne Grüße Jens

10

Donnerstag, 24. Mai 2018, 09:41

Guten Morgen,

hier jetzt die versprochenen Bilder.
Linke Tunneleinfahrt Richtung Brücke - wie Ihr seht noch eine Baustelle -, Blick ins Treppenhaus,
Linker Durchbruch einmal mit geschlossener und geöffneter "Katzenklappe".

Schöne Grüße Jens
»jensh« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN8330.JPG
  • DSCN8333.JPG
  • DSCN8334.JPG
  • DSCN8335.JPG

11

Donnerstag, 24. Mai 2018, 11:09

Hallo Jens,

deine Ausgestaltung wirkt sehr wohnlich und passend für die Situation, da muß Vorbildtreue auch mal hinten anstehen. Es soll schließlich ja auch deinen u. U. nicht so eisenbahnverrückten Mitbewohnern gefallen.


Habe selber so eine Situation, glücklicherweise über 2m höher als die Treppe und mit letztendlich 6 Gleisen mit unterschiedlichen Höhen- und Neigungsverhältnissen. Da habe ich das ganze eingehaust auch aus Lärmschutzgründen. Die rohe Spanplatte bekommt noch eine Fototapete.

Gruß
Michael

12

Donnerstag, 24. Mai 2018, 12:37

Hallo Michael,

ja, das ist richtig. Hier im Treppenhaus sollte die Modelleisenbahn ins Gesamtbild passen. Obwohl mir meine liebe Frau jetzt gesagt hat - warum ich die Brücke nicht in der Farbe (Anthrazit) von
dem Treppengeländer streiche ? -.

Aber das beeindruckenste an der Brücke ist, das Treppenhaus ist 2x2m und 8m hoch und wenn dann meine KM1 50er mit Sound an über die Brücke fährt und du bist im Wohn/Esszimmer Bereich,
dann denkst du hast die große Eisenbahn im Haus.


Viele Grüße Jens


13

Donnerstag, 24. Mai 2018, 13:17

warum ich die Brücke nicht in der Farbe (Anthrazit) von dem Treppengeländer streiche ?

....die Antwort könnte lauten:... weil sie so besser zu den ebenfalls naturbelassenen Treppen paßt... :) ...
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

14

Donnerstag, 24. Mai 2018, 13:49

Hallo Jens,

Danke für die Bilder. Wie viel "Kopf-Freiheit" hast du unterhalb der Brücke zur Treppe? Oder anders herum gefragt, läuft man Gefahr, wenn man unaufmerksam die Treppe hoch geht, sich den Schädel einzurennen?

Viele Grüße

Martin

15

Donnerstag, 24. Mai 2018, 14:54

Hallo Martin,

die Höhe im Bereich des mittleren Bogens ist 1,8m und wenn ich Horizontal messe sind es 0,65m vom Treppengeländer - man kommt gut vorbei.
Es waren vor kurzem noch mehrere Handwerker im Haus wegen Wartungsarbeiten an der Therme und es war alles kein Problem mit dem durchkommen.

Die meisten gucken sowie immer wie ein Auto - sind aber immer erstaunt und passen auf.


Jetzt nochmal zur Brücke, die bekommt auch ein Geländer. Das Material habe ich schon, aber die Geländer werde ich maschinell Fräsen.
CAD und CAM (also das Programm) sind schon fertig, allerdings komme ich im Moment nicht auf die Maschine, da ein innerbetrieblicher Umzug stattfindet.

Außerdem möchte ich noch zwischen und neben den Gleisen diese Platten legen, hat die nicht ein Niederländer im Programm ? - habe leider keine Adresse.


Viele Grüße Jens

16

Donnerstag, 24. Mai 2018, 16:06

Hier wäre meine Lösung einer "Hausgangsbrücke":







Viele Grüße,

Kalle

17

Donnerstag, 24. Mai 2018, 17:15

Ja das finde ich mal superklasse. Bei mir hängen im Treppenhaus schon H0-Vitrinen, aber eine Spur 1 - Bahn kopfüber da her fahren zu lassen ist genial.
Demnächst werde ich noch eine kleine Spur 1 - Vitrine fürs Treppenhaus basteln.
Aber ein fahrender Zug ist superklasse, spitze, erste Sahne.

Hut ab

Wolli

18

Donnerstag, 24. Mai 2018, 21:58

Kleines Rätsel am Abend : was für eine Lok ist vor dem Zug - ist nicht schwer.

Noch einen schönen Abend Jens
»jensh« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN8337.JPG

19

Donnerstag, 24. Mai 2018, 22:14

na dann

...tippe ich mal auf `ne V 10 ² ....;-)....
........., meint mit besten Grüßen, Tilldrick Einsenspiegel

20

Donnerstag, 24. Mai 2018, 22:23

:) so ist es. Hätte besser das Licht im Führerstand ausgelassen, zumal es während der Fahrt eh aus war oder man belehrt mich jetzt eines bessern.
Schöne Grüße Jens