Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Uwe Berndsen

unregistriert

1

Montag, 21. April 2008, 20:12

Benecken Bauweise?

Hallo Spur Einser,
wer von Euch hat Erfahrungen mit Lok's von Benecken? Wie ist die Bauweise, robust oder weniger Robust, Steuerbarkeit mit ESU-Becoder, Stromaufnahme der Motoren, befahrbarer Radius? Da ich diesbezüglich keine Ahnung habe, bin ich für jeden Hinweis dankbar.
Einen schönen Feierabend wünscht,
Uwe Berndsen

Andreas Horn

unregistriert

2

Montag, 21. April 2008, 20:28

RE: Benecken Bauweise?

Hallo Uwe.
Also diesbezüglich gibt es bei ihm keine Einwendungen.
Robust sind die Teile, davon kann ich etwas erzählen.
Die Loks sind Schweineradiustauglich, und alles was grösser ist geht wohl um so besser.
Decodermässig hast du die Auswahl was du möchtest, wer was will bekommt das was es sein soll, gegen entsprechendes Kleingeld.
Die Ausstattungsliste liest sich fast wie ne Sonderzubehörliste beim Autobestellen!
Kurzum:
Einfach gut, die Loks sind ihr Geld wert!
Stromaufnahme iss wie bei den anderen auch.
Gruss:
Andreas Horn 8)

Beispiel: 103 245-7 = Voll Tauglich!

3

Montag, 21. April 2008, 20:32

RE: Benecken Bauweise?

Hallo Uwe

ich bin Besitzer einer Benecken V200 aus erster Serie und muß sagen, das ich hoch zufrieden mit dem Modell bin. Das gilt für die Detailierung, die Technik sowie für den Kundendienst der Firma Benecken.

Die erste Serie war noch aus Glasfasermatten Laminiert. Wie weitere Serien sind kann ich erst sagen wenn ich nächsten Sommer meine 103 bekomme.

Gruß Micha

Ps.: Fragst du wegen der V200 von Ernst Jorissen?
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Uwe Berndsen

unregistriert

4

Dienstag, 22. April 2008, 20:22

RE: Benecken Bauweise?

Hallo Andreas, hallo Micha,
danke für Eure Beschreibungen. Das hört sich eigentlich gut an. Mir wurde kürzlich eine V 200 der ersten Serie für um die 500 € angeboten, wa haltet Ihr von diesem Preis?
Schönen Feierabend .
we Berndsen

Andreas Horn

unregistriert

5

Dienstag, 22. April 2008, 20:41

RE: Benecken Bauweise?

Hallo.
Über geschmack lässt sich streiten. Bei der V 200 gefallen mir die Fenster in der Front nicht, auch wenn die wirklich so sein sollten.
Ansonsten: Zugreifen!
Mach aber so wie du denkst, net das es heisst, ich sei schuld dann wenns net gefällt.
Gruss. Andreas 8)

Ich warte sehnsüchtigst auf die neuse Lok von ihm!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas Horn« (22. April 2008, 20:42)


Andreas Horn

unregistriert

6

Mittwoch, 23. April 2008, 08:03

Hallo Uwe, hallo Micha.
Guckst du hier im Bilderupload, kannste noch besser sehen.
Ein Bild sagt mehr als viele Worte.
Gruss: Andreas. 8)

7

Mittwoch, 23. April 2008, 08:53


Andreas Horn

unregistriert

8

Mittwoch, 23. April 2008, 11:16

Hallo.
Ja, das ist eine Benecken Lok! :rolleyes:
einen vergleich gibt es leider nicht, da er der einzige ist, der dieses Modell herstellt! :P
Gruss:
Andreas 8)

9

Mittwoch, 23. April 2008, 12:27

Vielen Dank.

Gibt es als neuheit dieses Jahr in Sinsheim?

10

Mittwoch, 23. April 2008, 12:39

Br 151

hallo!

Benecken hat die BR 151 schon lange angekündigt und nimmt seit ca. 2006 Bestellungen dafür entgegen.

Anscheinend ist das Projekt aber wegen der ICE Entwicklung nach hinten geschoben worden.

Wenn das Foto eine Benecken 151 zeigt, ist davon auszugehen, das die Maschinen der ersten Lieferserie wohl bald ausgeliefert werden können.

Nach meinen Infos wird sie 6 Motoren bekommen und den Schweineradius schaffen.


Grüsse

Diesel

11

Mittwoch, 23. April 2008, 12:54

Sehr Interessant.. :)

Andreas, hast Du mehrer Bilder davon?

Andreas Horn

unregistriert

12

Mittwoch, 23. April 2008, 16:56

Bilder kommen grad in den Upload! =)
Mehr geht noch net! X(
Dass iss abber sooooo Geil das Teil! :]
Das iss meine persönliche Meinung!! :D

Gruss: Andreas 8)

13

Mittwoch, 23. April 2008, 18:20

Glückwunsch Andreas

dann hast du ja bald deine Lok. Schafft nicht nur den Schweineradius sondern sieht auch noch Schweinegeil aus.

PS.: In meiner Galerie ist eine Benecken V200.


Gruß
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BR 53 0001« (23. April 2008, 18:23)


Stereohans

unregistriert

14

Mittwoch, 23. April 2008, 23:32

@BR 53 0001: Du Waaaaaahnsinniger baust Deine "Namenspatenlok"? Ist ja Klasse. Hab ich was überlesen oder hast Du noch keinen Baubericht abgesondert? Täte mich (und wohl nicht nur mich) schwer interessieren. Die "3. Kriegslok" in 1 wäre übrigens ein Projekt, das auch Tante M gut anstünde - in H0 haben sie es ja gemacht und damit gezeigt, wie schön "Science Fiction" sein kann. Da wünsche ich Dir mit Deiner Maschine doch viel Glück und ruhige Hände beim Weiterbauen!

Gruß, Hans

Heinz

Board-Chef

  • »Heinz« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 835

Wohnort: Duisburg

Beruf: Energieanlagenelektroniker

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 24. April 2008, 07:49

hallo stereohans

eine 53 0001 gibt es schon länger nur mit kondenstender, ist sogar in sinsheim schon auf der ganz großen anlage gefahren
jetzt auch mit richtiger beschriftung

siehe bilder in meiner galerie

gruss heinz

16

Donnerstag, 24. April 2008, 08:03

Br 53 0001

Moin, Moin Stereohans

so sieht eine BR 53 00xx mit Wannentender aus, Sinsheim 2007 am Stand der IG1SH :

http://www.igruhr.de/galerie/bilder/bild-752.jpg

MfG Manfred

Stereohans

unregistriert

17

Freitag, 25. April 2008, 00:02

...jetzt müssen wir nur noch K oder K davon überzeugen, dass wir das Teil als kleine Großserie haben möchten - aber bitte mit korrektem Sound ;).
Aber mal im Ernst: Besser können es die etablierten Hersteller wohl auch nicht. Ich bin immer wieder angenehm überrascht, was die Selbstbauszene in 1 so kann und schafft. In meinen H0-Tagen waren die Ergebnisse eher enttäuschend - was da teilweise in der Miba abgebildet war, zog einem die Schuhe aus. Aber diese Messing-Eigenbauten sind ein Traum. Da sehe ich so manche für die "Großen" uninteressante weil keine Riesen-Stückzahlen versprechende Lok endlich in Reichweite.

Schönen Gruß, Hans