Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. April 2018, 17:58

Länderbahnfarben bei der DRG

Hallo liebe Forengemeinde,

ich melde mich heute mal mit einer speziellen Frage an euch/sie
Nach Gründung der DRG kam ja auch die Vereinheitlichung der Farben für Dampflokomotiven z.B. in schwarz.
Dennoch gab es sicherlich eine Übergangszeit. Aus meinen Besuchen des SDH ist mir z.B. die dortige P8 in Länderbahnfarben jedoch mit DRG Schriftzug und 38er Betriebsnummer bekannt. Bei der Zusammenfassung der ganzen Länderbahnen hat es sicherlich etwas Zeit benötigt das alles zu vereinheitlichen.

Ich habe dazu zwei konkrete Fragen:
Wie lange ging diese Übergangszeit?
Wie lange liefen P10 er ( BR 39er) noch in preussischer Farbgebung innerhalb der DRG?
(Oder anders herum gefragt: Welches Jahr kann man noch glaubhaft als EPO II / DRG darstellen mit einer länderbahnfarbenen P10?)

Danke schon mal für eure/ihre Antworten.
Gruß

Matthias Koch

--------------------------------------------------------------------------

"Tief im Westen - wo die Sonne verstaubt..."

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Matthias Koch« (4. April 2018, 18:04)


2

Mittwoch, 4. April 2018, 18:16

Hallo Matthias,

hab Dir mal die DRG-Anstrichvorschriften rausgesucht die Wolfgang Diener dankenswerterweise in einem schon in zweiter, verbesserter Auflage erschienenen Buch zusammenstellte:

die 1920 gegründete Deutsche Reichsbahn übernahm zunächst die preussischen Anstrichvorschriften. 1921 wurde dazu eine Vorschrift für den Regelanstrich der Dampflok herausgegeben:

oberhalb des Umlaufs
-
Bekleidungsbleche: grün
Führerhauswände: grün
Rauchkammer: schwarz
Schornstein: schwarz
Umlauf: schwarz
Vorwärmer: schwarz
Pumpenträger aus Blech: grün
Pumpenträger gegossen: schwarz
Geländer u. Handgriffe: schwarz

unterhalb des Umlaufs
-
Rahmen: rotbraun
Schwingenträger: rotbraun
Trittbrettträger: rotbraun
Räder und Achsen: rotbraun
Zylinderbekleidungsbleche: grün
Brems- und Federungsteile: rotbraun

Tender
-
Wasserkastenseitenwände: grün
Wasserkastendecke: schwarz
Vorderwand u. Boden: schwarz
Kohlenaufbau: schwarz
Rahmen und alles was dazugehört: rotbraun

Die Anschriften passend zu den Rotgußschildern in gelb.

Dieser "Regelanstrich" wurde dann 1926 für neue Lok´s in den bekannten schwarz/roten Anstrich geändert, 1929 dann für alle.

Genaueres kann man bei Wolfgang Diener "Anstrich und Bezeichnung von Lokomotiven" nachlesen. Er hat sich sehr viel Mühe gemacht und alle Orginalvorschriften, Verfügungen und Erlasse zusammengetragen, so daß man ein sehr komplettes (Farb-)Bild deutscher Lokomotiven von der Länderbahnzeit bis zum "Regelanstrich 1987" erhält.

Bei den Einheitslok´s hält er den grün/rotbraunen Anstrich mindestens für 01 001-010, 02 001-010 und 44 001-010 für gesichert.
Da die Lokomotiven damals alle 8 Jahre eine Hauptuntersuchung erhielten und da dann meist neu lackiert wurden wäre der grüne Anstrich bei einigen Loks bis in die 30er Jahre denkbar

Die Heilbronner P8 hat ebenfalls den Anstrich von 1921

Gruß
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael Staiger« (4. April 2018, 18:30)


3

Mittwoch, 4. April 2018, 18:43

Hallo Michael,

danke für deine Antwort.
In jedem Fall sind 1930er Jahre ja scheinbar möglich. Das ist schonmal gut.
Das sind ja sehr detaillierte Angaben, mal sehen ob ich mir das Buch besorge.

Ist die 39 in länderbahnfarbe eigentlich nur von KM1 da gewesen? Ein KISS Modell habe ich nicht recherchieren können.
Gruß

Matthias Koch

--------------------------------------------------------------------------

"Tief im Westen - wo die Sonne verstaubt..."

4

Mittwoch, 4. April 2018, 21:40



Ich habe dazu zwei konkrete Fragen:
-Wie lange ging diese Übergangszeit?
- Wie lange liefen P10 er ( BR 39er) noch in preussischer Farbgebung innerhalb der DRG?
(Oder anders herum gefragt: Welches Jahr kann man noch glaubhaft als EPO II / DRG darstellen mit einer länderbahnfarbenen P10?)

-Zusatzfrage aus Beitrag 3: Ist die 39 in Länderbahnfarbe eigentlich nur von KM1 da gewesen?


guten Tag

zu 1.: bis ca. max 1933
zu 2.: bis ca. max 1933
zu 3.: Ja. es war dies die 2810, Elberfeld , Abnahme 1922, spätere 39 001. Diese war zu DRG-Zeiten ab 1925 in Osnabrück H. beimatet.
ab 1931 in Dresden Alt.

Empfehlung: Diese P10/BR 39 einsetzen. Aber dann mit der DRG-Beschilderung :

DEUTSCHE REICHSBAHN
Rbd. Münster
Osnabrück H. P 46. 19

alle MS.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

5

Donnerstag, 5. April 2018, 11:05

Hallo Herr Dr Wolf,

vielen Dank für die Antwort.
Ja die Elberfelder P10 hatte ich auch bereits im Auge.

Grundsätzlich begann alles damit eine EPO IIIa Br39 anzuschaffen um einen schönen preussischen Abteilwagenzug danit zu ziehen. Je mehr ich mich aber mit der Maschine beschäftigt habe umso mehr gefiel mir die länderbahnlackierte P10 gerade und besonders in Kombination mit den Abteilwagen.

Nun muss ich das mal ausbrüten.
Gruß

Matthias Koch

--------------------------------------------------------------------------

"Tief im Westen - wo die Sonne verstaubt..."

6

Donnerstag, 5. April 2018, 12:40

Willkommen im CLUB

Als bekennender Epoche II Fahrer mit einem Failbe für preußische Lackierungen (oder allgemein Länderbahnlackierungen) kann ich diesen Wunsch nur zu gern nachvollziehen .

Aus diesem Grund habe mir mehrere Modelle in dieser DRG-ÜBERGANGSLACKIERUNG bestellt bzw. fertigen lassen . Eine 39er ist da leider nicht dabei . Die hatte ich zu meinen HO Zeiten von Fleischmann und es war eine meiner Lieblingsmaschinen.

Jetzt bleibt mir nur Dir die Daumen zu drücken und zu hoffen das die Suche nach einer P10 in preuß. Farbgebung erfolgreich verläuft.

Wenn es was wird erbitte ich ( und nicht nur ich) ein paar Fotos.

Grüße vom MS

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 640

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 5. April 2018, 19:25

Hallo Roland - MS

Gerne sende ich Dir ein paar Foto , natürlich auch allen Anderen , von der P10 DRG im Länderbahnkleid .

Weit brauchst Du ja nicht zu laufen . Melde Dich an bei LHB ( Nachfolger ) Salzgitter Watenstedt an und bitte um eine Besuchserlabnis .

Juli 1984 habe ich die Lok dort fotografiert . Es stehen dort noch einige andere Exponate die bei LHB in Breslau gebaut wurden .
Steht alles sehr beengt zum fotografieren und der Lichteinfluss hat auch über die Jahre die Farben etwas verstellt .

In den Details ist nicht alles Original sondern eher so wie die Lok ausgeschieden ist . s.u.

1. Lok 39184

2 . Rauchkammer ( DB )

3. zum Vergleich hier die geänderte Rauchkammer an meiner KM1-P10 39125 DRG-Ausf.

4. das Führerhaus der Lok mit Zierstreifen BW Breslau

5. Tender mit Schlusscheibe , für diesen Zeitraum typisch der Tender ohne seitliche Kohlenbretter

6. Blick in den Führerstand , man sieht die räumliche Enge dort .

7. P8 2412 dahinter die P10


Die ganze Sammlung sollte vor einiger Zeit mal umgesetzt werden , steht noch dort .

Grüße Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • img171.jpg-P10--39184.jpg
  • img172.jpg-P10-39184-Front.jpg
  • P1070030.jpg-P10-39125---KM.jpg
  • img173.jpg-P10-39184-Führer.jpg
  • img174.jpg-P10-39184-Tender.jpg
  • img175.jpg-P10-39184--Führe.jpg
  • img177.jpg-P8-2412.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal