Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »MBW-1zu32« ist ein verifizierter Benutzer
  • »MBW-1zu32« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 394

Wohnort: Mülheim / Ruhr

Beruf: Modellbahnproduzent

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. April 2018, 14:59

MBW-1zu32 und Lieferzeiten

Frohe Ostern allen Spur Einsern und weiterhin viel Freude am Hobby, wir können derzeit nicht viel dazu beitragen, da wir tatsächlich in anderen Bereichen und Spuren sehr aktiv sind. Dies betrifft aber auch nur die Kleinserie und dementsprechend den Metallbau.

Zum Thema: In China sind wichtige Lieferanten und Produzenten der günstigen Mischbauweise arg weggebrochen oder haben sich einen anderem Industriezweig zugewandt. Das geht in Asien über Nacht. Ab morgen dann Automobilzulieferer. Die geringen Stückzahlen, der niedrige Preis hier und die daraus resultierende sehr geringe Marge für den Produzenten, lassen erahnen und nachrechnen das es sich in einer stetig wachsenden Gesellschaft in Anspruch und Lohn, wie in China, es letztendlich zu diesem Ergebnis kommen musste.

Selbstverständlich wird dieses Symptom hier nicht gerade offen kommuniziert. Ist verständlich, aber Transparenz gehört auch zum Geschäft, ansonsten werden über Jahre die Kunden mit Nachfragen nicht ausreichend befriedigt oder derart enttäuscht sein, wenn nichts wie im Zeitplan angekündigt kommt. Wir können die Modelle der Tbis und Mdy sowie E36 nicht vor Mitte 2019 liefern. Die Modelle werden von einem neuen Produzenten übernommen und das dauert. Man muss ja alles wieder auf Null setzen. Glauben Sie uns bitte, der Umsatz der später kommt, ist ein schlechter Umsatz. Dies betrifft aber nur die Kunststoffmodelle. Nicht die exklusiven Messingmodelle.

Zum Thema der Radsätze kann ich Ihnen mitteilen das die vom alten Produzenten mitgeliefert wurden. Dieser macht aber nichts mehr mit Modellbahnen und somit auch keine Radsätze mehr. Aber auch dort haben wir unabhängig vom neuen Produzenten einen neuen reinen Radsatzproduzenten in China aufgetan. In Kürze darüber mehr. Auch hier bitte nicht eine Hinhaltetaktik interpretieren. Die Radsätze sind günstig und im Gegensatz der anderen Investments spielen sie eine derart untergeordnete Rolle das es der Rede nicht wert wäre dies zu unterstellen. Es gab nur eben keine anderen Alternativen als wechseln zu müssen. Wer also noch Geduld hat und das ist in der Modellbahn und in den großen Spuren ein ganz besonderes Luxusgut geworden, der wird es auch bekommen.
Mit freundlichem Gruß
Frank Elze
Geschäftsführer

MBW Spur 0 GmbH präsentiert MBW-1zu32
Wolfsbank 6
45472 Mülheim Ruhr
www.MBW-1zu32.de
mbw@1zu32.info

Ähnliche Themen