Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. März 2018, 18:05

Lok verfolgen auf Strecken Darstellung bei CS3

Hallo,

habe mir mal so überlegt es wäre genial wenn mann die Loks auf dem Display live verfolgen könnte auf der CS3 wo die sich gerade befinden auf der Strecke. Geht sowas? oder wird das in den nächsten Versionen die auf den Markt kommen in Zukunft vielleicht mal kommen? das wäre super. Wäre mal ne Anregung an Märklin (-:

Beiträge: 61

Wohnort: westl. Münsterland

Beruf: selbst. Kaufmann

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. März 2018, 19:17

Hallo,

stellt sich die Frage wie das standfinden soll, das Märklin-Digitalsystem kennt ja keine Rückmeldung ala Railcom bei DCC, womit die Lok im Bereich anhand ihrer Adresse erkannt werden kann.

Dazu müsste Märklin nicht nur die Zentrale sondern auch die Lokdecoder und die Rückmelder technisch überarbeiten.

Mit Wettbewerbsprodukten gehts schon...

Peter

3

Montag, 12. März 2018, 10:14


Hallo,

stellt sich die Frage wie das standfinden soll, das Märklin-Digitalsystem kennt ja keine Rückmeldung ala Railcom bei DCC, womit die Lok im Bereich anhand ihrer Adresse erkannt werden kann.

Dazu müsste Märklin nicht nur die Zentrale sondern auch die Lokdecoder und die Rückmelder technisch überarbeiten.

Mit Wettbewerbsprodukten gehts schon...

Peter



vielleicht kommt ja sowas früher hat es ja auch keine CS gegeben sondern alles mit mechanischen Stellpulten aus Oma Zeiten (-: es wird noch interessant glaub mir da wird noch einiges kommen auf den Markt. Wird dann auch teurer werden denke ich das ganze equipend. Mit welchen zb.?



Beiträge: 61

Wohnort: westl. Münsterland

Beruf: selbst. Kaufmann

  • Nachricht senden

4

Montag, 12. März 2018, 11:08

Hallo,

grundsätzlich muss man sagen, dass verblüffend genau die Darstellung auch ohne Rail-Com bei eingemessenen Zügen und entsprechender Software auf dem PC funktioniert, so kann das sehr gut z.B. die Software von Freiwald (Traincontrol). Die Software berechnet die Fahrt des Zuges und gleicht das mit den Rückmeldern ab - und in 99,9 % passt das auch.

Aber eine absolut zuverlässige und richtige Rückmeldung geht nur mit Produkten die "Railcom" unterstützen, also muss die

1. Zentrale die Railcom-Lücke erzeugen können und dies aktiviert sein
2. die Lokdecoder Railcom "können" und eingeschaltet haben
3. die Rückmelder Railcom auswerten und zur Zentrale zurückmelden können

und

4. die Computersoftware die Railcom-Rückmeldung am Bildschirm darstellen können

Zentralen die Railcom können gibt es jede Menge (Rocs Z-Brüder, ESU, Zimo, Tams, Digikejs usw.) , bei Decodern ist folgende Seite hilfreich: https://www.opendcc.de/info/railcom/rail…r_overview.html

Märklin setzt bisher obwohl die Zentrale auch einen modernen CAN-Bus hat auf das alte und (na ja) nicht wirklich tolle S88-Rückmeldesystem.
Über den S88-Bus hab ich schon vor über 25 Jahren geflucht wie Käptn Haddock.

Peter

5

Montag, 12. März 2018, 11:52

.... habe mir mal so überlegt es wäre genial wenn mann die Loks auf dem Display live verfolgen könnte auf der CS3 wo die sich gerade befinden auf der Strecke. Geht sowas?


Peter hat die Frage eigentlich schon vollumfänglich beantwortet. Mit einem PC geht sowas bei ordentlich eingemessenen Loks. Das Display ist dann aber ein Monitor oder Notebook. Keine CS3.

Mit der CS3 geht das nicht und wird auch nicht implementiert. Man müsste quasi ausschließlich Gleisbelegtmelder verwenden, die die Adresse der Lok via MFX (+) an die Zentrale melden, damit die Zentrale richtig darstellen kann dass Lok 4711 auch wirklich dort lang fährt. Derzeit melden die S88 (und kompatiblen Module) nur "hier kommt etwas" ... ob das eine Lok oder ein Wagen ist, keine Ahnung.

Mit Railcom klappt das, was Du willst. Identifizierung eines bestimmten Decoders in einem Meldeabschnitt. TAMS hat z.B. extra "kleine" Railcom Zusatz Decoder entwickelt, die man zu dem MFX (oder nicht Railcom fähigen) Decodern in Loks einbauen kann. So meldet die Lok oder der Wagen "ich bin Railcom Adresse 4711". Auswerten muss das dann aber doch ein Stück Software. In Zentralen ist da nix für eingebaut. Viel zu aufwendig.

Ich empfehle Dir den Einstieg in die Steuerung einer Modellbahn via PC: Nimm ein altes, ausrangiertes Notebook, lade Dir die kostenlosen Demo Versionen von Win Digipet, Traincontroller, Rocrail oder andere runter und spiele damit rum.
Hier noch ein Link zur Übersicht:

PC-Steuerungen

Jedes Programm hat Vor- und Nachteile. Und so ziemlich alle (?) unterstützen Railcom. Damit kannst Du dann Dein Ziel erreichen.

Auch ohne Railcom. Die PC Software errechnet halt die Geschwindigkeit und "schätzt" wo die Lok auf der Strecke geblieben sein müsste, bis der nächste Meldeabschnitt sie auch wirklich als dort angekommen meldet. Das Verfahren funktioniert - wie Peter schon ausführte - zu 99,9%. Wenn gut eingemessen wurde ... :D

Und wenn Du in die Microcontroller Technik einsteigen möchtest? Ein H0er hat mit Märklin C-Gleisen was gebastelt, wo er mit Arduino Nano Modulen (kosten beim Chinese mittlerweile zwischen 2 und 3 Euro) quasi jedes einzelne C-Gleis zu einem Rückmelder umfunktionierte. Unter jedem C-Gleis steckt also ein Nano Modul. Außerdem hat der Kollege transparente Gleise verwendet und noch LEDs in den Böschungskörper eingebaut. Sieht jedenfalls toll aus.
Rocrail zeigt ihm dann am Notebook Monitor immer ganz genau, wo sich die Lok auf welchem Gleis gerade befindet :] .

Das ist das schöne an unserem Hobby: Die Verbindung von Mechanik (Eisenbahn) und Eletrik/Elektronik bis hin zum Computer ...


Viele Grüße,

Kalle

6

Dienstag, 13. März 2018, 13:02

vielen dank für die vielen Infos (-:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher