Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Dienstag, 25. September 2018, 22:09

Danke oliver

122

Dienstag, 25. September 2018, 23:14

die Bilder sind noch zusammengestückelt, keine Bilder von neuen Mustern.
Puh, so wie der Rahmenausschnitt jetzt unter dem Führerhaus aussieht, war das wohl doch schon endgültig. Oh je.

123

Mittwoch, 26. September 2018, 09:47

Frage zur württembergischen T 18

hallo,

So wie sie auf dem link von Oliver (danke) zu sehen ist, erscheint sie mir in schwarz/rotbraun.
Habe in Erinnerung, (hoffentlich nicht falsch), daß die früher mal in der alten 78er-Ausführung als ebenfalls
württembergische T 18 in hellgrün/schwarz7rot angeboten wurde.

Was ist denn richtig, das eine, das andere, oder beides?

Habe die alte -grüne- T 18 gefunden, es war die Nr. 5524
--viele Grüße, Dieter--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter Birk.« (26. September 2018, 10:01)


124

Mittwoch, 26. September 2018, 10:00

Hallo Dieter,

die laubfroschgrüne württembergische T18 stimmt wohl nicht mit den aktuellsten Farbangaben zu württembergischen Lokomotiven überein?
Hier kannst eine Beschreibung zu den Anstrichen württembergischer Lokomotiven nachlesen.
Die Rahmenausschnitte für die Laufräder sind nun mal den Spurkränzen und Federwegen der Drehgestelle geschuldet, die Kiss-Loks werden da auch nicht viel weniger haben? Die Loks müssen ja den Meterradius können.

Gruß
Michael

125

Mittwoch, 26. September 2018, 10:08

Guten Morgen,

der Meterradius ist da nicht das kritische Maß, leider hat Märklin wohl noch immer im Pflichtenheft die Vorgabe stehen, dass 5% Steigung ohne Übergangsausrundung möglich sein müssen.
Dass damit die Optik zerschossen wird, dürfte einleuchtend sein.
Wer bei Märklin für eine Änderung /Anpassung solcher Vorgaben zuständig ist, entzieht sich leider meiner Kenntnis.
Schöne Grüße vom Oliver.

126

Mittwoch, 26. September 2018, 19:36

Württ. T18 (königlich nur bis 1918!)

Hallo,

beim Vergleich mit Vorbildunterlagen war ich doch ziemlich angenehm überrascht ob der Ausführung der württ. T18. Um so ärgerlicher die "luftige" Ausführung der Nachlaufachsen, die den Blick senkrecht auf den Rahmen verbieten. Interessant wäre die Frage, wie lange Märklin die "Hausnorm" noch weiterführen möchte. Vielleicht könnte man ja einmal im Hause Märklin über eine Änderung nachdenken. Wenn andere Hersteller es schaffen, alternativ "scale", "finescale" oder gar "pur" anzubieten, sollte es für Märklin ja auch möglich sein, gegen Aufpreis versteht sich. Solange sich die Kunden jedoch nicht daran stören, wird sich wohl nichts daran ändern. Schauen wir einmal, wie Kiss die Sache löst. Der direkte Vergleich liefert vielleicht Argumente.

Wolfgang

127

Freitag, 28. September 2018, 16:31

"Luftig" hört sich zu nett an. :!:

Das Problem hat mich schon im Maßstab 1:87 geärgert und hält mich vom Kauf einer Mä P8 ab. In H0 gab es von Reitz ein Rahmenfüllstück für die GFN P8. So etwas in Spur 1 wäre ein Traum 8o .
Viele Grüße Norman

128

Freitag, 28. September 2018, 18:47

Das Kiss-Handmuster ist in dieser Hinsicht sicherlich sehr vielversprechend.

Viele Grüße,
Robbedoes
»Robbedoes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 896167D3-CBBA-4BDC-9D85-606F326F36C5.jpeg

129

Freitag, 28. September 2018, 19:20

Vergleich Kiss / Märklin (BR 78)

Hallo,

hier zwei Aufnahmen der Handmuster/Vorserienmodelle aus Sinsheim, allerdings aus leicht unterschiedlichen Blickrichtungen.
Mir erscheint der Unterschied zwischen den beiden Varianten gering (links Kiss, rechts Märklin).

Wolfgang
»Wolfgang Hug« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kiss_78_Drehgestell_1000.JPG
  • Märklin_78_Drehgestell_1000.JPG

130

Freitag, 28. September 2018, 19:51

Danke für die Fotos. Schön um zu vergleichen. Ich bin so frei gewesen, deine Fotos nebeneinander zu stellen.

An der Vorderseite denke ich, dass der Unterschied der größte ist, und für mich auch der wichtigste, weil er dort am deutlichsten sichtbar ist. Ich habe einige Fotos davon verglichen.

Soweit die Hinterseite betroffen ist: Über dem Drehgestell hinten sehe ich am Vorderradsatz kaum einen Unterschied zwischen Märklin und Kiss. Am Hinterrad dagegen, das wieder mehr im Blickfeld liegt, ist die Kiss dann ziemlich die Beste, zumindest meiner Meinung nach.
»Robbedoes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 9013101F-1825-4627-844B-15979BF4B905.jpeg
  • B4CC2D22-1879-465D-A116-97FF7624D8F7.jpeg
  • 5CA9C3D6-9A2E-480E-B5DF-158F43244103.jpeg

131

Freitag, 28. September 2018, 19:54

Hallo Einser,

zum einen würde ich die Ausschnitte am vorhandenen Modell beurteilen, zum anderen sind vorbildgerechte Ausschnitte ganz klar nicht möglich wenn das Modell den Meterradius befahren können soll.
Da wohl bei bei beiden Loks der Rahmen zu schmal ist, liesse sich ein vorbildgetreues Ätzblech davorsetzen.


Die rechte Seitenansicht der Ursprungsausführung. Die Ausschnitte für die "Endachsen" sind auch beim Vorbild beträchtlich.


Bei diesem Längsschnitt erkent man leicht daß vorbildgerechte Rahmenausschnitte im Modell nicht möglich sind.

Gruß
Michael

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 684

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

132

Samstag, 29. September 2018, 09:20

ich will weder für das Kiss noch für das Märklin - Modell eine Bewertung abgeben . Sicher sind beide Anlagentauglich .

Was mir auffällt sind die schlecht wiedergegebenen Laufräder der Kiss-Lok . Man sieht das sehr deut lich in Beitrag 130 Bild 3
Die Proportionen von dem Kiss-Laufrad stimmen nicht . Der Radstern ist falsch wiedergegeben , Innendurchmesser zum Reifen zu klein wahrscheinlich wegen Ringisolierung .
Damit werden die Speichen zu kurz und zu dick . Dazu kommt die zu dicke Nabe .

Das Märklin-Laufrad wirkt leichter und die Proportionen stimmen . siehe bspw. auch EK band BR 78 Bilder 33 ; 34 u. a.

Selbst aus einem alten Märklin 10 Speichen Rad bekommt man bessere Räder hin , ohne Ringisolierung s.u.

Die Rahmenausschnitte sind nun mal dem Lastenheft bei Märklin geschuldet . Dafür aber berührungsfrei im Betrieb .
Kurzschlüsse sind das letzte was wir gebrauchen können .
Wem es nicht gefällt der kann ja etwas unternehmen .

Grüße
Günter
»gschmalenbach« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1060726.jpg-pr.-Laufachse-.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

133

Samstag, 29. September 2018, 11:13

Nun, jetzt die Räder...

Die Räder auf dem Kiss-Handmuster sehen auch m.E. tatsächlich weniger gut aus als die von M*.

Von meinem jetzigen Kiss Br 78 denke ich, die Räder sind dem großen Vorbild recht nah (siehe Bild). Das Größenverhältnis zwischen Speichen und Nabe scheint mir in Ordnung zu sein. Nur die Dicke der Radreifen kann (erheblich) geringer sein. Ich hoffe, dass Kiss weiterhin diese Räder anwendet.

Bei der "Luft" und der Detaillierung des Lokrahmens um die Außenräder verbessern sich die beide neuen Loks stark verglichen mit dem heutigen Kiss 78.

Auf jeden Fall macht es mir Spaß, auf diese Weise die Loks Teil für Teil zu betrachten. Der nächste Teil, der betrachtet werden muss? Unter anderem haben wir noch Stängengetriebe, Führerhaus, Kessel, Rauchkammertür ... Und nach der Lieferung, dann die Laufeigenschaften.

Grüße,
Robbedoes
»Robbedoes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 7561044F-17C1-492D-AB11-3C86D0AA94ED.jpeg
  • C0A56176-C707-473E-897B-E181D0A312A5.jpeg
  • 5CAECD55-E252-4C13-B04A-00EC04AB5699.jpeg

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen