Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 66

Wohnort: Weiterstadt

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

  • Nachricht senden

21

Samstag, 13. Januar 2018, 11:02

Hallo zusammen,

Nach dem ersten Blick im Neuheiten Prospekt bin ich von HO eher enttäuscht ,werden doch viele Modelle wieder Aufgelegt, ja gut okay mit mfx+ decoder aber braucht man das wirklich ???
Der ETA hätte mir zugesagt, wenn er optisch und technisch auf dem gegenwärtigen Stand gebaut werden würde .Bei einigen Dampfern wurde der Lok Tender Abstand verbessert das ist gut.
Gut finde ich auch ,das es einige Loks ( V200,V60 etc.) ins Dauerprogramm geschafft haben,wobei mir die V200 zusagt ,muss man dann sehen was sie verspricht.

Gut finde ich auch die Bereiche für Kinder und Jugendliche ,das wird permanent erweitert.

Der Rest ?
Naja!
nichts für mich dabei.

Aber dann Spur 1 :thumbsup: :thumbsup:
Die 78er ,da bin ich echt am überlegen. Die finde ich ,zumindest auf den Bildern gut gelungen,da bin ich gerne bereit das Geld auszugeben wenn alles stimmt .
Die Schürzenwagen für mich ein Knaller :thumbsup: mit diesen Funktionen.Wenn ich sehe was manches in HO kostet ,finde ich den Preis für den Wagen meiner Meinung nach angemessen.( Die Funktionen haben nur wenige HO Wagen)
Die 103 auch ein tolles Modell. Wenn ich die Preise für die Vorgängerlok in Spur 1 bei ebay sehe , kann man dafür auch den Preis bezahlen und hat wohl noch ein besseres Modell (laut Prospekt)in der Hand ,aber man(n) oder besser gesagt ich kann nicht alles haben.
Das Stellwerk sagt mir besonders zu und das werde ich mir aufjedenfall bestellen.Bei den Güterwagen hab ich auch schon ein Modell endeckt das mir gefällt und auch zur Epoche passt.


ABER WO BITTE STEHT WAS MIT E44 IN SPUR 1 ??????



Fazit von mir:

Da wird mein Erspartes dieses Jahr mehr in Spur 1 fliesen als in HO.
Einiges wird man bestimmt später unter dem UVP bekommen ,denke ich mal.
Viele Grüße aus Südhessen ,

Frank

Begeisteter Modellbahner infiziert seit 1980 , seit 2016 Spur 1,gefahren wird mit Ecos 1.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spur1fahrer« (13. Januar 2018, 11:23)


Beiträge: 66

Wohnort: Weiterstadt

Beruf: Fachkraft für Abwassertechnik

  • Nachricht senden

22

Samstag, 13. Januar 2018, 11:26

Hallo Spur 1er

die E44 ist auch in Neuauflage angekündigt. Was ist von ihr zu halten? Keine verkürzte Version mehr wie beim Maxi Modell? Scheint keinen Servo für die Pantographen zu haben.

Gruß Frank



War das nicht in den Herbstneuheiten 2017 angekündigt?
Viele Grüße aus Südhessen ,

Frank

Begeisteter Modellbahner infiziert seit 1980 , seit 2016 Spur 1,gefahren wird mit Ecos 1.

Beiträge: 1 104

Wohnort: Region Hannover

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

23

Samstag, 13. Januar 2018, 13:39

Moin Adrian,

was Märklin in der letzten Zeit herausgebracht hat: E18, E60 und sensationell die V188 ... da verstehe ich Deine Anmerkung nicht.
Zugegeben, keine Torpedopfanne und keine Erz IId-Wagen für mich, aber objektiv gesehen kann man wirklich nicht meckern ...

meint Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

24

Samstag, 13. Januar 2018, 14:20

Hallo 1er,
die alten Mä-Schürzenwagen finde ich für die ca. 350 Euro, die sie kosteten, ganz o.k., auch wenn die Drehgestelle und die Faltenbälge an die D36/28 von KM1 nicht annähernd herankommen. Weshalb man die Bremsbacken nicht schon beim Vorgängermodell in Radebene platziert hat, wird wohl immer Märklins Geheimnis bleiben. Die jetzt spendierten Decoder (mal von den sagenhaften Sound-features abgesehen :S ) haben hoffentlich einen Strompuffer, denn die Beleuchtung der Vorgängermodelle flackert fürchterlich. Noch ein Aspekt: Die Schürzenwagen sind unverkürzt (anders als die Aüm's und Büm's desselben Herstellers).
Gruß
Jürgen
PS: Dass die alten Märklin-"Plastikbomber" der BR 78 ersetzt werden, war höchste Zeit. Hätte ich nicht ein Kiss-Modell, würde ich zugreifen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eisenbahn« (13. Januar 2018, 14:26)


25

Samstag, 13. Januar 2018, 14:43

Hallo Einser,

Sehr gute Nachricht dass Märklin jetzt mit einer Neuentwicklung der BR78 kommt. Gleich einige schöne Versionen und für die Zukunft sehr wahrscheinlich eine DB-Version mit Tonnendach. Top!

Wenn die Bilder mit dem Modell übereinstimmen, erhält die Lok brünierte Radreifen. M.E. eine gute Idee, wahrscheinlich auch sehr nötig! Weiter zu den Bildern: hoffentlich wird der Gesamteindruck der echten Lokmodelle etwas besser, diese Bilder machen mir noch nicht sehr begeistert. Auch der Abstand zwischen den Vorläufern und Schmutzblech scheint sogar das Märklin "Vintage" -Modell zu übertreffen.

Ich warte gespannt auf das erste Handmuster. Nürnberg, Sinsheim?

Grüße,
Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robbedoes« (14. Januar 2018, 19:26)


26

Samstag, 13. Januar 2018, 14:45

Märklin Neuheiten

Ich finde es erst einmal positiv, daß Märklin etwas neues bringt.
Spannend finde ich auch, das es ein Startset, unter der magischen 1000 Euro Grenze gibt :thumbsup:
Würde ich etwas verbessern ?
Vermutlich 8)
Auch in ein seröses Startset, gehört ein 100VA Trafo, oder heute Schaltnetzteil

LG Heizerin

27

Samstag, 13. Januar 2018, 17:06

Hallo,

eine Wendezug 78er würde mir schon gefallen! Und die V100 mit neuer Nummer ist eh Pflicht für mich :D .

Das Stellwerk und den Verschlagwagen werde ich wohl auch nehmen.

VG

Joachim

28

Samstag, 13. Januar 2018, 18:36

Ich vermute, die Bilder von der T18 bzw. Baureihe 78 haben nur einen geringen Aussagewert, da es sich um bloße Computergrafiken handelt. Mal sehen, wie die ersten Handmuster wirken!

29

Samstag, 13. Januar 2018, 19:21

Na ja, solange hier jemand schreibt, dass die Maxi E 44 verkürzt ist, hat Märklin alles richtig gemacht. Wo nimmt man nur eine derartige "Aussage " her? Alten Wein in neuen Schläuchen gibt es auch nicht. Da fast alle großserienfähigen Vorbilder schon einmal umgesetzt wurden, liegt es doch nahe, sie in zeitgemäßer Ausführung wieder aufzulegen oder wie bei der P8/78 sogar neu zu konstruieren. Die ausschließlich im CAD erstellten Bilder der 78 im Prospekt geben wohl noch nicht die endgültige Ausführung wieder. Schön, dass man mit dem Kauf bis zur Auslieferung warten kann. Somit wird niemand Kaufreue haben.
Grüße an alle von
Mike Langefeld

30

Samstag, 13. Januar 2018, 19:34

Hallo Frank,

das mit den Computergrafigen ist eine zwiespältige Angelegenheit.

Einerseits kann man bei Märklin davon ausgehen, dass man bei der Ankündigung eines Produktes - im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern -bereits mit der Konstruktion begonnen hat.
Es ist ein leichtes, aus der standardisierten 3D-Konstruktion solche Bilder abzuleiten. Die Gestaltung der Vor-/Nachlaufrahmen samt der Ausschnitte im Rahmen sprechen für eine erfolgte
3D-Modellierung, da die Ausführung ja nicht unbedingt absatzfördernd erscheint. Andererseits ist die Ausführung einiger Details deutlich filigraner, als man das bisher von Märklin gewohnt war.
Ich weiß aber aus eigener Erfahrung, dass das, was man modeliiert hat, nicht immer beim Hersteller wie gewünscht umgesetzt wird. Warten wir es ab.


Wolfgang

31

Montag, 15. Januar 2018, 20:17

Frage zu BR78 in Wendezug-Ausführung

Laut der Beschreibung (Neuheitenprospekt) haben alle Varianten der BR78 im Auslieferungszustand vorne eine Schraubenkupplung und hinten Telex-/Klauenkupplung.
Ich interpretiere dies so: Die Klauen-/Telexkupplung als Standard richtet sich sicherlich an alle (Heim)Bahner, die in kleinen Radien nicht mit Schraubenkupplung fahren können, aber dennoch vorne mit Schraubenkupplung - als Kompriss zwecks Optik und mit der Annahme, dass i.d.R. der Zug hinten angehängt wird.

Bei der Rechchere nach Fotos habe ich einige Bilder im Internet gefunden, bei denen BR78 mit Wendezügen gezeigt werden. Diese Fotos haben alle gemein, dass die Lok von hinten schiebt und dabei Kessel voraus (schiebend) fährt.
Wenn dem so war und es eine spezielle Variante BR78 mit Wendezugsteuerung geben soll (55077), wäre es dann bei dieser Variante nicht konsequenter, auch vorne in der Standardauslieferung eine Telexkupplung vorzusehen?

Viele Grüße
Martin

32

Montag, 15. Januar 2018, 20:38

Hallo Martin,

a) dem war so: Bei Wendezügen wurde die Lok i.d.R. kesselseitig zum Wagenzug gekuppelt.

b) Lies bitte die Texte zum Modell noch einmal: Zusätzlich zur Grundausstattung liegt jeweils 1 Schrauben- und 1 Klauenkupplung bei.

Jeder Anwender kann also nach "Gutdünken" seine bevorzugte Kupplungswahl an beiden Seiten der Lok treffen.

Gruß aus dem Norden
Thomas

33

Montag, 15. Januar 2018, 21:17

Hallo Martin,

a) dem war so: Bei Wendezügen wurde die Lok i.d.R. kesselseitig zum Wagenzug gekuppelt.

b) Lies bitte die Texte zum Modell noch einmal: Zusätzlich zur Grundausstattung liegt jeweils 1 Schrauben- und 1 Klauenkupplung bei.

Jeder Anwender kann also nach "Gutdünken" seine bevorzugte Kupplungswahl an beiden Seiten der Lok treffen.

Gruß aus dem Norden
Thomas


Hallo Thomas

danke für die Auskunft.
a) wäre bestätigt.
Zu b): Stimmt eine Austauschbarkeit ist im Prospekt erwähnt, habe es aber nur als Tausch gegen "normale" Klauenkupplung verstanden (vielleicht interpretiere ich den Text ja falsch). Mein Frage ging mehr in die Richtung, ob es bei der speziellen Varainte für den Wendezugbetrieb, wo Lok vorne eine größere Rolle spielt, nicht reizvoller wäre eine Telexkupplung (fernbedienbare Kupplung) bei dieser Variante vorne zu ermöglichen...

Viele Grüße
Martin

34

Montag, 15. Januar 2018, 21:43

Kupplungen an der Wendezug 78er

hallo Martin,

habe den relevanten Text in der hp nochmals rauskopiert. Dort steht:

" •Hinten Telex-Kupplung, vorne Schraubenkupplung (jeweils noch 1x zusätzlich im Lieferumfang)."

Also wenn man den Text liest heißt es doch, jeweils (bezogen auf das Genannte) noch 1 x zusätzlich,
sprich 1 x Telex-Kupplung und 1 x Schraubenkupplung,
oder?

So hab` ich es zumindest laut Text verstanden.

mfG, der Einsbahner, der sich über eine 78.10 noch mehr gefreut hätte (persönliche Meinung)

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 3 006

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

35

Montag, 15. Januar 2018, 23:06

Br 78

Hallo,

Schön,dass sich Märklin der BR 78 annimmt.

War es doch meine erste Lok 78 246 vom BW Rottweil,mit der ich in der Heizerzeit zu tun hatte.An meinem ersten Arbeitstag im Bw Rottweil habe ich das Fahrgestell der Dame mit Petroleum für Filmaufnahmen geputzt.
Der "Ralling" wie sie vom personal genannt wurde lief ja 100km in beide Richtungen und das seidenweich.
Nun kehrt die Lady ja wieder nach Rottweil zurück und soll wieder dampfen.


http://preussin-kehrt-zurueck.de/

Hoffentlich würdigt Märklin dieses Vorhaben auch mit der Loknummer 78 246

Gruss Wolfgang

36

Dienstag, 16. Januar 2018, 06:58

Telex-Kupplung bei Wendezug

Hallo zusammen,

Wozu benötigt die Lok eines Wendezuges überhaupt eine Telex-Kupplung?

Ich dachte bislang immer dass beim Wendezug die Lok immer am Zug geblieben ist.
Sonnst macht der Steuerwagen doch keinen Sinn.

Wenn ich abkuppel und den Zug umfahre dann ist es doch kein Wendezug?

Irre ich mich oder was?

Viele Grüße

Schwerlast und Strassenroller

37

Dienstag, 16. Januar 2018, 09:11

Hallo,

naja, sie kommt ja mit den angehängten Wagen schlecht ins BW, wäre also schon sinnvoll.

Viele Grüße, Bodenburg

38

Dienstag, 16. Januar 2018, 10:15

Hallo

die Lok war beim Wendezug mit der Rauchkammer meistens an dem hinteren Wagen gekuppelt da durch die Rückfenstger immer eine bessere
Streckensicht gegeben war. Also müßte die Telexkupplung doch vorne an der Lok sein ?
Bilder gibt es im Netz zb. Essen - Wppertal oder Essen- Kettwig- Düsseldorf .
Grüße aus dem Pott
Peter

39

Dienstag, 16. Januar 2018, 10:40

Hat die Wendezug 78 eigendlich Schlusslicht ?

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 683

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 16. Januar 2018, 11:29

Br 78

Hallo Martin ,

das macht ja auch Sinn wenn die Lok bei Wendezügen mit der Rauchkammer zum Zuge gekuppelt ist .

Stünde sie anders herum würde der ganze Dreck aus dem Kohlenkasten sofort in den Wagen landen . Sogwirkung .
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen