Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »ArnoldS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Enkhuizen

Beruf: technisch Zeichner

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Dezember 2017, 15:17

Anstrich Einheits-Abteilwagen 1921 B in Ep. II

Hallo,

fast unmerkbar hat sich der Status der Einheits-Abteilwagen Typ 1921 B von KM1 vor kurzweilig geändert nach "in Produktion", also es geht voran.
Im Vergleich mit der Schnellzugpersonenwagen Typ D28 von KM1, die bald ausgeliefert werden, bemerkte ich ein Farbeunterschied für die Epoche II Ausführungen.
Die D28 Schnellzugwagen in Ausführung DRG Ep. II werden in die Farbe RAL 6008 (Braungrün) geliefert. Ich dachte das dies vorbildgerecht war, aber die Einheits-Abteilwagen Typ 1921 B werden in der Ausführung der Ep. II DRG die Farbe RAL 6007 (Flaschengrün) haben. Meiner Meinung nach sind sie damit eigentlich situiert in Ep. IIc und deshalb Kriegswagen. (Quelle: Anstrich und Bezeichnung von Trieb- und Reisezugwagen von W. Diener, Seite 43/44)
Stimmt dies, oder waren die Einheits-Abteilwagen eine Ausnahme?

Grüß

Arnold
DRG Epoche II, 1923 bis 1928, überwiegend mit preußischer Charakteristik

2

Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:02

Farbschema DRG

...ja das ist wohl leider richtig.....und KM 1 will(wollte vor mehr als 1 Jahr auf persönliche Anfrage) daran nichts ändern.... ;(


Die Farbe kommt ja bekanntlich erst sehr spät auf die Modelle...vielleicht geschieht ja noch ein Wunder :rolleyes:

Gruß

Michael
Epoche 2, die DRG als weltgrößtes Unternehmen.......

3

Sonntag, 10. Dezember 2017, 16:37

Hallo Arnold,

ich kann die Antwort von Michael leider nur bestätigen. Auch ich hatte einen E-mail-Kontakt mit Herrn Krug wegen der Lackierung. Es solle n unglücklicherweise Versionen gebaut werden, die die Wagen in einer Ausführung von 1938 zeigen, also dem Beginn von RAL 9007. Die Wagen passen also nicht zu den D28-Wagen der Epoche 2.

Aufgrund dieser Aussage habe ich von einer Bestellung abgesehen.

Grüße

Walter.
Fan von Epoche II, dem Höhepunkt der Dampflokzeit

  • »ArnoldS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Enkhuizen

Beruf: technisch Zeichner

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Dezember 2017, 17:53

Produktionstechnischer Grund?

Vielen Dank Michael und Walter,

das ist schade und eben unerwartet.
Ach so, dies sollte vielleicht ja zu tun haben mit der Beleuchtung und sind jetzt für alle Ep. Ausführungen gleich, nämlich elektrisch. Die Wagen für Epoche IIc haben deshalb keine Gasbeleuchtung und brauchen auch nicht ausgestattet zu sein mit Gasbehältern unten im Rahmen. Selbstverständlich ist dies einfacher für die Produktion der Modelle und gibt es damit nur Beschriftungsvarianten.

Mmm, wirklich Schade… :(

Freundliche Grüße

Arnold
DRG Epoche II, 1923 bis 1928, überwiegend mit preußischer Charakteristik

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 711

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Dezember 2017, 18:25

Also das würde mich unangenehm überraschen wenn die Einheitsabteilwagen in Flaschengrün und anderen Verbiegungen geliefert würden .

Eindeutig per 23.06.2013 DRG Ep II bestellt und bestätigt . Also Ursprungsausf .

Man sollte die Geduld der Kundschaft nicht überstrapazieren .
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

6

Montag, 11. Dezember 2017, 00:59

Auch ich bin bei meiner Bestellung der Wagen in der Epoche II von der Ursprungsausführung ausgegangen und habe das mit der „falschen“, oder besser, anderen Lackierrung mehr durch Zufall mitbekommen. Es ist sehr schade das der deutlich größere Teil der Epoche II Fahrer somit auf dieses Modell verzichten müssen. Ich hoffe ja noch immer das es noch ein Entgegenkommen von Hr. Krug geben wird und zumindest die Lackierung und Beschriftung in der alten Ausführung kommt. Das mit dem Gasbehälter und den Lampen kann man ja nachrüsten und im Forum gibt es dann auch ausreichend Wissen was man sonst noch ändern sollte. Ich bin kein Nietenzähler, habe auch zu wenig Ahnung über die Details was es da sonst noch für Änderungen bedarf, mir würde eine Sondervariante wo nur die Farbe und Beschriftung geändert wird reichen. Für Konstruktionsänderungen ist die Zeit schon zu weit fortgeschritten.
Jetzt freue ich mich erst einmal auf meine 28er in „schön“ die ich zwischen den Feiertagen in Lauingen abholen werde.
Roland B.

  • »ArnoldS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Enkhuizen

Beruf: technisch Zeichner

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Dezember 2017, 08:18

Ursprungsausführung

Hallo Günter und Roland,

was meint Euch mit Ursprungsausführung? Selbstverständlich sind die Wagen jedenfalls in der Farbe RAL 6008 gestrichen, aber ist das auch mit 4. Klasse wie üblich war für D-21 bevor 1928?

Grüße

Arnold
DRG Epoche II, 1923 bis 1928, überwiegend mit preußischer Charakteristik

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 711

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. Dezember 2017, 08:51

Diese Wagen waren ursprünglich in Kst-Gemischtbauweise angekündigt worden . So auch bestellt , bestätigt per 23.06.2013 . RAL 6007 Preis 281,51 € per Stck

per 22.02.2014 gab es eine " Änderung der Edition-Einheits-Abteilwagen 1921 und Packwagen Pwi29 " neuer Preis 499.- € per Stck .
deshalb haben wir beschlossen , bei diesen Modellen auf Messingbauweise umzusteigen.
dadurch werden die Modelle nicht nur höherwertig , sondern auch detailierter ausfallen .

weiter :
wir sind zuversichtlich , damit auch in Ihrem Sinne pro Detailtreue und Modellqualität gehandelt zu haben.
In der Anlage senden wir Ihnen die aktualisierte Auftragsbestätigung zu .
Falls Sie damit nicht einverstanden sind , können Sie den Auftrag selbstverständlich auch kostenfrei stornieren .

In den folgenden Auftragsbestätigungen steht nunmehr kein Hinweis auf die Lackierung so das ich von der Lackierung in RAL 6008 ausgehen darf .
Bspw. Einheits-Packwagen Pwi-29 , DRG Ep. II entsprechend bei BC-21 bzw. D-21

Den Auftrag habe ich nicht storniert und beabsichtige dies auch nicht .

Es handelt sich doch jetzt bereits um hochwertige Fahrzeuge vermutlich in überschaubaren Stückzahlen .
Damit dürfte es möglich sein im Sinne der Kunden obige Versprechungen einzuhalten .

Bemerk. aus Datenschutzgründen verzichte ich hier auf die Ablichtung der Originaldokumente .

Schöne Grüße

Günter Schmalenbach
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

9

Montag, 11. Dezember 2017, 15:35


RAL 6008, ist das auch mit 4. Klasse wie üblich für D-21 bevor 1928?


@ ArnoldS:

Ja, die 4. Klassewagen waren bis zur Wandlung in 3. Klasse Wagen in 10/1928 ebenfalls 6008 braungrün;
sie hatten bei der DR(E) ab 1920, und DRG ab 1924 keine eigene, von der Regelfarbgebung der 1.-3. Klasse
abweichende Farbgebung (wie z.B. bei den Länderbahnen vor 1920)

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

(PS: Ausdrücklich nur als Antwort auf die gezielte Frage von ArnoldS)

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 711

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. Dezember 2017, 19:24

Da ich gerade von Oliver darauf aufmerksam gemacht werde .

Bei der ersten Variante in Kunststoff-Gemischtbauweise war der Komplettpreis einschl. Mwst 335.-€ p.Stck. Hier hatte ich den Nettopreis eingestellt , hiermit korrigiert.

Die Wagen in Messingbauweise kosteten ab 22.02.2014 Komplettpreis einschl. Mwst. 499.-€ p.Stck .

Betreffend der Farbgebung und Ausf. unten ausschnittweise der Originaltext aus den Auftragsbestätigungen . Die anderen Details sind Jedermann gegebenenfalls bekannt .

Zum Vergleich nur die beiden Texte zum Pwi-29 . Bei den BC-21 Ausf. A ; B und D-21 Ausf. A ; B ist das genauso .

Dat . 1 vom 23.06.2013 ( Kunststoff-Gemischtbauweise )

Dat 2 vom 22.02.2014 als geänderte Kopie ( Messingbauweise )

Daraus ist ganz klar ersichtlich das es sich bei der Änderung um die Wagen Bauart 1921 bzw. 1928-29 in der Ursprungsausf. handelt . RAL 6008 braucht ja nicht erwähnt werden da bekannt .


Der vorhandene Wagenbestand wurde frühestens ab 1939 in RAL 6007 und auch nur wenn unvermeidbar umlackiert . Dieser Farbton RAL 6007 Flaschengrün passt natürlich zu den späteren Epochen bis zur Ausmusterung .

Ich bitte um Verständnis wenn Wir DRG-Fahrer uns mit diesen kriegsbedingten Endfeinerungen nicht anfreunden können .
An der Ausf. der elektrischen Beleuchtung ist nichts zu beanstanden , das wurde in den späten 20 ger Jahren bereits eingeführt .

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 711

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

11

Montag, 18. Dezember 2017, 19:36

Anstrich Einheits-Abteilwagen 1921 B in Ep II

nach mehrfacher Rücksprache und Prüfung durch Herrn Andreas Krug folgender Sachstand :

Die DRG Einheits-Abteilwagen werden alle mit elektrischer Beleuchtung geliefert . ( entsprechend alle Anderen )

Für die DRG-Fahrer gibt es eine einmalige Aktion befristet bis zum 31.12. 2017 bei ausreichender Nachfrage !

a) Einheitsabteilwagen Ausf. DRG RAL 6008 Serien Nummern 202101 A ; 202102 A ; 202103 A Ausf. A - C wie vor NEM od. FS

b) Einheitspackwagen Ausf. DRG RAL 6008 Serien Nummer 202903A Ausf. A , B NEM od. FS

Für diese Wagen gilt der aktuelle Listenpreis ! Bei Umbestellungen von Direktkunden wird nicht der "alte" Preis fällig , sondern der aktuelle .


Für uns DRG-Fahrer kommt dieses Angebot jetzt sozusagen auf den letzten Drücker .
Herr Krug kann die bereits bestellten Versionen beim Hersteller nicht mehr stornieren ,es müssen dann neue nachgeführt werden .

Damit stehen wir vor der Entscheidung : selber umlackieren und beschriften oder das neue Angebot akzeptieren und kurzfristig umbestellen bzw. bestellen s.o.

Bitte dementsprechend an Herrn Krug wenden die Zeit drängt jetzt .

Viele Grüße

Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

  • »ArnoldS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Enkhuizen

Beruf: technisch Zeichner

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. Dezember 2017, 16:05

Nette Möglichkeit

Hallo Günter,

dies ist eine nette Geste von Herrn Krug der Du mit Deine Leistung herausgeschleppt hat, vielen Dank, aber… für mich ist es leider zu spät. Schon lange habe ich mich entschlossen meine Wagen ganz zu überholen um sie in meiner immer gewünschte Epoche IIa passen zu können. Also das habe ich gedacht mit Gasbeleuchtung, Anstrich RAL 6008, 4. Klasse usw.

Ich spüre ein bisschen dass diese Wagen nicht so beliebt sind von Spur Einser wie gedacht, deshalb glaube ich dass die Auflagezahl KM1-Modellen ziemlich niedrig sein könnte.
Die Wahl von Andreas Krug für Uniformität aller Epochen durch kann ich deshalb leicht verstehen.
Es gibt aber doch kein Grund für mich zu klagen und ich nehme sie wie ich die Wagenmodellen von Anfang an bestellt habe.

Am letzten frage ich mir ab ob vielleicht die Ur-Donnerbuchs Di-21 (Holzbau mit Sprengwerk) auch eine schöne Wahl gewesen sein könnte…

Mit freundlichen Grüßen,

Arnold
DRG Epoche II, 1923 bis 1928, überwiegend mit preußischer Charakteristik

13

Dienstag, 19. Dezember 2017, 19:03

Einheits-Abteilwagen Bauart 1921 B mit elektrischer Beleuchtung

Hallo,

das ist ja ein erfreulicher Schritt, dass man sich bei KM-1 bemüht, auch die Epoche II-Fahrer/-Sammler zufrieden zu stellen.

Meine Frage: Weiß denn jemand, wann diese Wagen auf elektrische Beleuchtung umgebaut wurden?

Viele Grüße

Walter
Fan von Epoche II, dem Höhepunkt der Dampflokzeit

14

Dienstag, 19. Dezember 2017, 19:47


wann [wurden] diese Wagen auf elektrische Beleuchtung umgebaut ?


sollte etwa beginnend ab 1927/28 gewesen sein

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

PS: Bitte gerne korrigieren

15

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 18:50

Hallo Dr. Wolf,

danke für die Info.

Grüße

Walter
Fan von Epoche II, dem Höhepunkt der Dampflokzeit

  • »ArnoldS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 72

Wohnort: Enkhuizen

Beruf: technisch Zeichner

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 22:14

Umbau auf elektrische Beleuchtung


wann [wurden] diese Wagen auf elektrische Beleuchtung umgebaut ?


sollte etwa beginnend ab 1927/28 gewesen sein

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

PS: Bitte gerne korrigieren

Hallo Dr. Wolf und Walter,

aber doch, es hat sicherlich noch zehn Jahre gedauert bis die letzte Gasbeleuchtungsanlage der Einheits-Abteilwagen ausgebaut war. Auf dem Bild einer Carl Bellingrodt Aufnahme aus 1937 zeigt sich immerhin noch ein Gasbehälter unten am Fahrgestell einer dieser Wagenreihe. Sehe das Buch Meisterfotos der Reichsbahnzeit II, Hrsg. A.B. Gottwaldt, Franckh Verlag, Seite 59.
Alles benötigte offenbar sein eigene Zeit, deshalb war im allgemeinem Gasbeleuchtung auf Reisezugwagen bis tief in der 1930er Jahren noch immer vertretet.

Mit freundlichen Grüßen,

Arnold
DRG Epoche II, 1923 bis 1928, überwiegend mit preußischer Charakteristik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ArnoldS« (20. Dezember 2017, 22:28)


17

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 22:55

elektrische Beleuchtung

"Wagen Archiv der deutschen Reisezug- und Güterwagen"
In dieser Loseblatt-Sammlung gibt es einen 52-seitigen Abriss über die Bauarten D21, D21a, D21b der Einheitsabteilwagen.
Auf Seite 5 findet sich: " Bis 1924 wurden die Zweiachser serienmäßig mit Gasbeleuchtung ausgeliefert; danach kamen nunmehr elektrische Beleuchtungsanlagen zum Einbau"
Das war dann die Bauart D21b.
Viele Grüße Norman

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bayer.DVI« (20. Dezember 2017, 23:13)


18

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 14:48

Hallo,

ich habe es dann doch getan und mir die Wagen in der angebotenen Sonderversion mit RAL 6008 bestellt. Das ist zwar schon ein heftiger Preisunterschied zum ursprünglichen Vorbestellpreis, aber dann sind die Wagen wenigstens gleich im richtigen Farbton. Umlackieren und neu Beschriften kostet auch einiges an Geld und so wie in der Fertigung bekomme ich es bestimmt nicht hin. Nun warte ich stündlich auf die nette Dame von DHL die mir meine 28er bringt.
Roland B.

19

Dienstag, 9. Januar 2018, 20:03

Moin,

nun gibt es von den Wagen eine weitere Version zu bestellen. Allerdings für spätere Epochen. Eine schöne Inneneinrichtung, mal etwas ganz anderes.

http://km-1.de/html/wohn-schlafwagen_d-21.html
Roland B.

20

Mittwoch, 10. Januar 2018, 09:42

Moin, passt zwar nur bedingt hierzu. Bin unterwegs und kann keinen eigenen Tröd aufmachen. Aber schaut mal aud die HP von KM1 was da als schöne Variante angeboten wird.
Gruss Uwe