Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Dezember 2017, 23:34

Dezember - Spur 1- Stammtisch Nordhessen in der Brauerei-Gaststätte Knallhütte Baunatal, am Mittwoch, 13.12.2017, ab ca. 19.00 Uhr

Hallo zusammen,
am nächsten Mittwoch, den 13.12.17, findet unser Weihnachts-Stammtisch im 1. Stock im großen Saal statt.
Es dürfen gerne Lieblingsfahrzeuge und/oder frisch erhaltene "Neuheiten" oder Bastelarbeiten mitgebracht werden, so dass sie sich auf dem "fahrbaren Laufsteg" vor "fachkundigen Spur 1ern" entsprechend präsentieren können. Es muss also nicht immer etwas Neues sein.
Für den Weihnachtsstammtisch haben wir uns diesmal das Thema „Personen- und Eilzüge“ vorgenommen. Ihr dürft also gerne solche Zuggarnituren mitbringen.
Bei uns ist ein großes Gleis-Oval mit R 1550 mit je einem Ausweich-/Überholgleis an den langen Seiten-Geraden Standard. Alle "Spur 1- Gleisbau-Ingenieure" und/oder Tiefbau-Experten sind daher gerne eingeladen, so ab ca. 17.00 Uhr beim Gleisaufbau unseres großen Ovals mit Überholgleis mitzuhelfen. Ach ja, die Tische müssen auch zurechtgerückt werden, also zupackende Helfer wären ganz hilfreich. Als Digital-Zentrale haben wir eine KM1 SC 7.
Für neue Gäste: Die Knallhütte in Baunatal hat auf der A 49 für beide Fahrtrichtungen eine eigene beschriftete Autobahnausfahrt „Baunatal Nord / Knallhütte“, ist also leicht zu finden. Eine Anmeldung oder Mitgliedschaft ist nicht erforderlich, einfach mal vorbeischauen.
Bei dieser Gelegenheit gleich auch noch die Vorschau auf den ersten 2018 - Termin, falls Jemand seine Kalendereinträge nicht mehr findet, der ist am 17. Januar 2018.
Wir sehen uns am 13. Dezember, bis dahin, schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Ulrich Geiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 113

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 01:59

Kurzbericht über den Weihnachtsstammtisch in der Knallhütte

Hallo zusammen,
trotz Schneefall und winterlichen Straßen, Starkregen und Sturmwarnung war unser Weihnachtsstammtisch wieder gut besucht. Den hartgesottenen 1ern war kein Weg zu weit. Unser diesmaliges Thema "Personen- und Eilzüge" hat gezeigt, dass der Stammtisch, wenn man sich ein Thema gibt, etwas zu Wege bringt: so waren gleich 3 unterschiedliche Personen- und Eilzüge mit ganz unterschiedlichen Wagenkonstellationen vertreten. Zusätzlich war noch ein Schweizer Städteschnellzug, der besonders durch seine vielen Reisendenfiguren ins Auge stach, vertreten. Nun aber der Reihe nach:
Als erster fuhr ein typischer "Provinz-Eilzug" bespannt mit einer KM1 BR 23, 2 Kiss E 30 Eilzugwagen sowie einem Hübner BD4y-Halbgepäckwagen, danach folgte ein "ländlicher Personenzug" mit einer Pein V 65, 2 Donnerbüchsen, einem 3 achsigen Abteilwagen sowie einem G 10. Aber auch das viele Reisegepäck und Expressgut musste abgefahren werden, diese Aufgabe erledigte eine Hübner BR 64 mit einem Hübner Pwi. Dem folgte dann ein gemischter Eilzug mit einem Silberling und 3 B4y-Wagen. Dieser ZUg wurde abwechselnd von einer KM1 BR 62, einer aufgemotzten Märklin BR 78 und der Hübner BR 64 gezogen. Und weil im Laufe eines Eisenbahntages im Berufsverkehr die Züge verstärkt werden müssen, haben wir diese Zuggarnituren dazu auch mal alle vereinigt und wieder im Wechsel mit den verschiedenen Loks gefahren. Unsere Erfurter Gäste hatten eine KM1 BR 01.5 zum Probefahren dabei. Ganz klar, dass dieser schwere Brocken von Lok dann den langen vereinigten Personenzug zur "Lastprobe" fahren musste.
Und nun zu dem Schweizer Städte-Schnellzug: es waren 4 moderne SBB-Eurofima-Wagen (Kiss Senior), er wurde abwechselnd von einer grünen und roten Kiss Re 4/4 II gezogen. Das Besondere an diesem Zug war sein "Inhalt", er war sehr stark mit hübschen Pesonn besetzt, das sieht einfach toll aus. Aber ohne "Werksfahrt" geht es bei unserer Knallhütte ja doch nicht, am Schluß haben wir eine Märklin BR 218 in halbfertigem Bauzustand kritisch beobachtet, die einen ESU XL 4-Dekoder, Lüfter und einen Rauchgenerator bekomme hat. Der Startvorgang mit mächtigem Rauchausstoß, der sich nach richtigem Laufen des Motors sofort "normalisiert", war ein echtes Schauspiel. An dieser Stelle muss mal gesagt werden, dass man mit dem schon in die Jahre gekommene Modell der 218, die Papa Hübner noch entwickelt hat, immer noch tolle Optimierungen machen kann.
Nun ist das Knallhütten-Stammtisch-Jahr 2017 zu Ende, wir hoffen, dass es immer wieder Spass gemacht hat und wir freuen uns auf eure Besuche wieder im nächsten Jahr. Der Januar-Termin ist am 17.01.2018. Als Thema habe wir uns vorgenommen,
1. die Spur 1-Wehnachtsgeschenke mitbringen und vorzeigen und
2. Güterwagen und passend Loks dazu
Euch allen schöne Weihnachten, alles Gute im Neuen Jahr und wir sehen uns wieder, bis dahin
Schöne Grüße
P.S. meine Bilder sind diesmal so schlecht, dass sie leider nicht vorzeigbar sind und unser "Presse-Fotograf" E.S. hat wegen sehr hohem Schnee im Westerwald "entschuldigt gefehlt"
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)