Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Dezember 2017, 18:07

Wer kann mir das erklären?

Kleines Vorwort. Als vor ein paar Jahren endlich mein bestellter Kiss Kesselwagen per Post kam war ich kurz erschrocken. Der Wagen war entgegen den vorbestell Abbildungen ganz in Grüngrau gehalten statt mit schwarzem Fahrwerk. Auf Anfrage bei Kiss wurde die Richtigkeit in komplett Grüngrau bestätigt. Nun war ich in derglücklichen Lage noch einen zu bekommen. Und nun seht selbst. Was ist nun richtig?
»Michael K.« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20171205_174933.jpg
  • 20171205_174953.jpg
  • 20171205_175000.jpg
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

2

Dienstag, 5. Dezember 2017, 18:46

Hallo Michael,

da der neue "Diener" noch neben mir lag hab dort mal nachgeschlagen:
Die Kesselwagen der Forschungsgesellsch. erhielten oben grau RAL 2 (RAL 7009 grüngrau),
die Kesselwagen des Luftfahrtministeriums grau RAL 3 (RAL 6006 grauoliv)
in beiden Fällen Kesselunterseite und Untergestell schwarz RAL 5 (RAL 9005)
Aber, in Text zu den anderen Güterwagen schreibt er:
Ab 1944 wurde als Entfeinerungsmaßnahme einheitlicher Anstrich mit schwarzgrau (RAL 7021) vorgeschrieben.

Nehme an daß Farben in den Kriegsjahren Mangelware waren und und man schon vor 44 gezwungenermaßen "einheitlich" lackierte?
Vielleich stöberst mal im www (Eisenbahnstiftung, DSO) nach Bildern?

Gruß
Michael

3

Dienstag, 5. Dezember 2017, 18:50

Hallo Michael,

es gabe ja mehrere Auflagen der Kesselwage, nicht immer mit neuen Nummern.
Eventuell wurde erst nach Auslieferung der ersten Serie bekannt, dass das Schwarz nicht 100%ig korrekt ist, Neuauflage dann mit Anpassung?

Ich habe mehrere Epoche3b-VTGs, zumindest eine Nummer davon gab es später mit schwarzer Bauchbinde noch einmal ...
Schöne Grüße vom Oliver.

4

Dienstag, 5. Dezember 2017, 18:53

@ Michael Staiger: beide Wagen oben mit identischer Nummer und identischen Untersuchungsdaten, einer muss falsch sein ...
Schöne Grüße vom Oliver.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver« (5. Dezember 2017, 19:05)


5

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19:03

Hallo Oliver,

mir ging es nur um die Farbgebung, daß beide Wagen die gleiche Beschriftung tragen hatte ich auch gesehen.
Wie gesagt, beide Farbgebungen waren in diesen schwierigen Zeiten möglich, jetzt könnte sich Michael für den schönsten entscheiden ;-)

Gruß
Michael

6

Dienstag, 5. Dezember 2017, 20:27

Na behalten werd ich beide. Hab ja noch den München. Den zwischen die beiden und den 4Achser den ich habe und die gleiche Nummer fällt kaum auf. Ich finde es halt interessant das beide Versionen verkauft wurden und das obwohl der Einfarbige sofort nach erscheinen geliefert wurde. Hier noch ein Linke zum ersten Beitrag.Wifo Und gerade entdeckt Wifo München mit schwarzem Fahrwerk. Kleiner Nachtrag. Man beachte die Wagennummer auf dem Wifo München Bild und diesem Kiss München.
»Michael K.« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20171205_174941.jpg
Mut zur lebensbejahenden Farbe.

RAL 7011 oder 7021

Gruß vom Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael K.« (6. Dezember 2017, 12:49)


  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 079

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:54

Hallo,

daß es Kiss bei der Vorbild-Recherche bei dem Wagen nicht so genau genommen hat, dürfte ja nun hinlänglich bekannt sein. In der letzten Serie hat man zwar die baulichen Mängel nicht behoben, aber wenigstens so halbwegs versucht farblich richtige Fahrzeuge zu liefern (siehe Aral). Von daher könnte man unterstellen, daß der zuletzt hergestellte Wagen richtiger ist.

Gruß Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

Beiträge: 92

Wohnort: schwäbische Alb

Beruf: kfm.-techn. Angestellter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 09:17

Von der Optik her gefällt mir der Wagen sehr gut.

Das große Plus wird aus dem ersten Bild obenstehend deutlich: Der gesamte Fahrwerksbereich kommt in Grau wesentlich besser zur Geltung als in schwarz.
Grau gewinnt!

Gruß Rolf

9

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19:21

Das ist genau der Grund warum es den "Foto-Anstrich" bei Loks überhaupt gab - Details kommen in grauer Lackierung viel besser zur Geltung als in schwarzer, auch mit modernen Kameras und Digitaltechnik.
Von daher ist für mich die graue Lackierung interessanter, über Vorbildrichtigkeit kann ich aber nichts sagen, da fehlen mir die Infos.
beste Grüße
Anton

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen