Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Freitag, 19. Januar 2018, 13:37

Zuglaufschilder

Hallo Oliver,

ahhh das habe ich nicht gemerkt, das ich da nur die Folie abziehen muss...

Grüße Andreas

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 663

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

42

Freitag, 19. Januar 2018, 16:37

D28

Hallo Andreas ,

über diesen Punkt mit den Lüftern über den Fenstern habe ich auch lange gerätselt , beim Umbau meines Dorsett D28 dort fehlen sie .

Aufklärung erhielt ich auf Nachfrage bei Herrn Dr. Wolf und bei Wolfgang Breuer .

Diese Lüfter über den Abteilfenstern können bei Bedarf von innen eingestellt werden . Auf der Gangseite gibt es sie nicht .

Später wurden diese Lüfter bei den Hauptuntersuchungen der Wagen fallweise geschlossen . DB-Ausf. vermutlich wegen dem Unterhaltungsaufwand .

Zum weiteren Verständnis habe ich unten das Lüftungsschema auszugsweise dargestellt . Quelle : Festschrift 125 Jahre Bundesbahn-Ausbesserungswerk Neumünster

Im Detail zur Innenausstattung der Wagen auszugsweise der Abteilquerschnitt zur Lüftung D28 Wagen . Ouelle : Eisenbahnwagen in Originaldokumenten , Steiger Verlag

Grüße
Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

43

Freitag, 19. Januar 2018, 18:39

Hallo Günter,

vielen Dank für deine Infos bezgl. der Belüftung über den Fenstern. :thumbup:

Wünsche ein schönes WE und beste Grüße Andreas

  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 107

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 21. Januar 2018, 09:28

Beleuchtung

Hallo,
ist die Innenraum Beleuchtung beim D28 und beim D36 gleich? Die selbe Licht Farbe?
Gruß Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

Beiträge: 138

Wohnort: Rhein-Neckar-Region

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 21. Januar 2018, 21:35

Guten Abend zusammen!

Am Freitag habe ich endlich meinen D 28 in Lauingen abgeholt, er macht einen hervorragenden ersten Eindruck (siehe Handyfoto).


Meinem Modell lag der komplette Beipack incl. Zugschlusstafeln bei (siehe Handyfoto), was scheinbar bei anderen Fahrzeugen nicht immer der Fall war.



Auf die Frage, wie das mit den Zugschlusstafeln geregelt sei, wurde ich in Lauingen auf die folgende Aussage auf der KM1-Homepage hingewiesen:
"Generell braucht nicht jeder Waggon ein Set von Zugschlusstafeln. Leider haben wir zum ersten Lieferstart diesbezüglich eine unpräzise Angabe zu den beiliegenden Zusatzteilen gemacht. Diese liegen nicht jeder Version bei, sondern wurden ab Epoche IIIa auf unterschiedliche Versionen so verteilt, dass hier eine sinnvolle Bestückung eines Zuges erfolgen kann. Wer also nicht nur einen Einzelwagen gekauft hat, sondern einen kompletten Zug, wird in jedem Fall genügend Schlussscheiben gratis bekommen haben. Es macht ja keinen Sinn, inflationär diese Signaltafeln zu streuen, im Normalfall benötigen Sie pro Zuggarnitur maximal zwei Stück."

Zurück zum Modell:

Die Pufferung des Decoders ist - wie schon bemerkt wurde - im Auslieferungszustand leider so gut wie wirkungslos. Da muss ich im praktischen Betrieb sehen, ob der Zustand für mich tolerabel ist.

Da ich auf meiner Lokalbahn leider 1715 mm Radius verbauen musste, wird das Fahrzeug wohl mit Märklin Systemkupplungen versehen werden.
In dieser Hinsicht bin ich sicher nicht der einzige Modellbahner mit diesem Problem, deshalb frage ich in die Runde, welche Märklinkupplung die richtige bzw. passende wäre - vielleicht hat ja auch schon jemand seine Wagen damit ausgerüstet. Jedenfalls schon jetzt vielen Dank für einen guten Tipp.
Der Wagen wird voraussichtlich auf meiner Anlage ein Einzelstück bleiben, er ist als "Kurswagen von Kopfbahnhof Bad Kylldorf in die weite Welt" vorgesehen.

Viele Grüße,
Manfred

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 663

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 21. Januar 2018, 23:33

D28

einige Gedanken zum D28 , hier DRG-Ausf.

zunächst macht es Sinn das die Hilfsleitern unter dem Wagenboden auf jeder Seite vorhanden sind . Die fehlenden Tagesschlusssignale bekommen wir sicher noch aus dem Sortiment von Dingler .

Weniger Sinn macht es die Wagen ohne Reisende durch die Gegend zu fahren . Leider sucht man in der beiliegenden Beschreibung vergeblich nach Hinweisen wie man Reisende dort hinein bekommt .

Im Gegenteil , man läuft Gefahr beim öffnen die Garantie zu verlieren . "Herzlichen Glückwunsch ! "

Ich habe nun das ganze Wochenende damit verbracht 5 sitzende Reisende des Fahrzeuganbieters und 6 andere Reisende dort einzubauen . Kein einfaches Unternehmen !
Man sollte darüber nachdenken die Fahrzeuge ab Hersteller mit der gewünschten Anzahl Reisender auszurüsten oder klare Angaben machen wie diese ohne Verrenkungen dort einzusetzen sind .

Nachstehend möchte ich paar Hinweise geben wie man vorgehen kann . Irrtümer eingeschlossen .

Bild 1 der Wagen soll mit Kurzkupplungskulisse und Doppelhaken-Kurzkupplung KM1 405005 im Zugverband laufen .
dazu müssen die Feinbauteile unter der Pufferbohle abgenommen werden siehe Beschreibung .
die KK-Kulisse habe ich hier zunächst ausgebaut und die Führungen sehr fein gefettet .
die Drehgestelle lassen sich leicht abbauen auf spätere seitenrichtige Einbaulage achten danach die elektrischen Anschlüsse nach innen kennzeichnen und ablöten .

als nächstes werden die Befestigungsschrauben für den Wagenboden gelöst , siehe auch Bild 6

Bild 2 danach liegt der Wageninnenboden mit den Abteilen frei . Dieser ist mit 10 Schrauben am Wagenkasten gesichert . ( möglichst magnetischen Schraubendreher verwenden ! )
Jetzt kommt das Problem . Der ganze Einsatz mit Abteilen und Seitengang lässt sich herausnehmen . Keine Gewalt anwenden ! es klemmt etwas .
es müssen jetzt an beiden Wagenenden 2 Verbindungsstecker für die Beleuchtung und an der Platine 2 Steckverbindungen gelöst werden .
Bitte beim Wiedereinbau nichts verwechseln oder verpolen !

Bild 3 zeigt die Platine mit Decoder , Pufferkondensator , Steckverbindungen etc. Die obere linke Steckverbindung am besten nicht herausziehen .
hier sind auch die 4 gefederten Klapptische an den Fenstern zu sehen . Beim Wiedereinbau des Abteileinsatzes müssen diese zur Seitenwand geklappt werden . Gehäuse etwas spreizen .

Bild 4 zeigt den Einsatz der Abteilseite mit Reisenden nach Wahl .

Bild 5 zeigt die Gangseite .

Bild 6 der Wageninnenboden wird wieder mit dem Wagenkasten verschraubt , danach der Wagenunterboden ( siehe Spitze vom Schraubendreher )
Elektroanschluss wieder herstellen , KK-Kulisse einbauen , Doppelhakenkplg. oder andere anbringen , Drehgestelle einbauen dabei den Drehschemel einfetten .

Wenn man alles richtig gemacht hat bleibt sicher ein Schräubchen über . Die Mühe hat sich gelohnt , auch wenn ich das nicht dauernd machen möchte .

Jetzt geht der Wagen in den Betrieb .
Dafür übernimmt heute die 62004 vom Ddf.-Abstellbahnhof den halben Flügelzug ab Köln über Elberfeld bis Hamm .

Bild 7 soeben ist der Zug am Block Martfeld vorbei , hier auf dem Brechpunkt und rollt an Milspe vorbei zum nächsten Halt Hagen-Hbf.
Bild 8 das Original-Vorankündigungsschild für den Bahnhof Milspe haben wir vor 30 Jahren ebendort aus einem Kleingarten gerettet , hängt bei mir in der Werkstatt .
79 x 148 cm Gladiator - Email Emalierwerk Schulze & Wehrmann Wuppertal-E.

Der Lokführer der kleinen 01 hat auf die mögliche Schiebelok ab Oberbarmen verzichtet , Ehrgeiz , wenn demnächst der Speisewagen und ein weiterer C34ü im Zuge ist
dann braucht Er Schiebelok ! Ansonsten ist die 62 eine gute zugstarke Maschine .
Ersatzweise , fallweise fuhr man das nach 1945 hier auch mit der ( schwarz-roten ) 05003 aus Hamm .

Bild 9 noch ein Foto von den D28 C4ü im Zugverband , dahinter der D36 ABC4ü

Bald geht es weiter mit der Anlage , dann kommen weitere Zugläufe .

Gutes Gelingen

Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1060841.jpg-D28-Wagenboden.jpg
  • P1060842.jpg-Wageninneres-m.jpg
  • P1060847.jpg-D28-Platine.jpg
  • P1060876.jpg-D28-Reisende.jpg
  • P1060878.jpg-D28--Montage-B.jpg
  • P1060878.jpg-D28--Montage-B.jpg
  • P1060881.jpg-D-Zug-am-Brech.jpg
  • Bahnhofsschild---Milspe-aus.jpg
  • P1060883.jpg-D28-C4ü.jpg
  • P1060877.jpg-D28-Gangseite.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gschmalenbach« (22. Januar 2018, 07:41) aus folgendem Grund: Bild 6 versehentlich doppelt Gangseite Bild 5 hinzugefügt hier jetzt unter 10


  • »Schlepp_Tender« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 379

Wohnort: Made in Austria

Beruf: Dipl.MMC, Weichenbauer, PixelAkrobat

  • Nachricht senden

47

Montag, 22. Januar 2018, 08:29

Kupplungs-Mix

Guten Morgen glückliche 28 er Wagen Besitzer, sehr schöne Modelle habt ihr da!

An den *Lokalbahner* gerichtet. Vielleicht geht folgender Tipp für Dich in Ordnung....
Da ich ja schon wieder in das Alter komme wo alles auf Systemkupplung zurückgerüstet wird, weil es vom Handling her einfach problemloser geht, habe ich bei meinem Packwagen danach gesucht und wurde fündig.

Ein Mix aus Märklin und KM-1 Kupplung. Die M-Kupplung muss man zwar an der Deichsel abfräsen, dafür bekommt man ein Teil dass exakt in den Führungsschacht der Kinematik von KM-1 passt. Nach dem einpassen wird die Deichsel gekürzt und ganz elegant mit einem 1 mm Messingschrauben fixiert. Beim Kupplungsmix zwischen M Wagen, Kiss Wagen und eben diesen *Käsetransporter* war ein geschmeidiges Kurvenfahren, selbst in S-Kurven kein Problem. Guckt Ihr Bilder. L.G. Peter
»Schlepp_Tender« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kupp01.jpg
  • Kupp02.jpg
  • PackWagen.jpg
Federzungen-Weichen mit Format!

  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 107

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Nachricht senden

48

Montag, 22. Januar 2018, 09:31

Hallo Günter,

da du ja anscheinend D28 und D36 Wagen hast, noch einmal die Frage: ist die Beleuchtung bei beiden Typen gleich? Lichtfarbe?

Die Zugschlußscheiben sind weiß, waren die nicht schwarz-grundig? Außerdem sind die Modelle gut 0,6 mm dick!! Das entspräche eine Orginaldicke von ca. 2 cm!!! Panzerplatte. Da sollte man besser welche aus dem Zubehör anderer Hersteller nehmen.

Gruß Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 107

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Nachricht senden

49

Montag, 22. Januar 2018, 09:49


noch eine Frage: soweit ich das auf den gezeigten Fotos erkennen kann gibt es ein Abteil mit rotem Sitz (1. Klasse?) der im Kopfbereich so einen art weißen Kunststoff Folie hat. Was soll das darstellen? ein Kissen, Polster?
Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

50

Montag, 22. Januar 2018, 12:28


noch eine Frage: soweit ich das auf den gezeigten Fotos erkennen kann gibt es ein Abteil mit rotem Sitz (1. Klasse?) der im Kopfbereich so einen art weißen Kunststoff Folie hat. Was soll das darstellen? ein Kissen, Polster?
Ralf

Hallo Ralf!

Sieht für mich nach den ganz normalen Bezügen aus die früher immer auf den Kopfstützen in der 1. Klasse waren. Für mich müsste die Frage eher lauten: Warum sind die anderen vier Abteile falsch dargestellt? ? ?(

Gruß,
Gunther.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bodensee-Express« (22. Januar 2018, 12:44)


51

Montag, 22. Januar 2018, 13:04


noch eine Frage: soweit ich das auf den gezeigten Fotos erkennen kann gibt es ein Abteil mit rotem Sitz (1. Klasse?) der im Kopfbereich so einen art weißen Kunststoff Folie hat. Was soll das darstellen? ein Kissen, Polster?
Ralf

Hallo Ralf!

Sieht für mich nach den ganz normalen Bezügen aus die früher immer auf den Kopfstützen in der 1. Klasse waren. Für mich müsste die Frage eher lauten: Warum sind die anderen vier Abteile falsch dargestellt? ? ?(

Gruß,
Gunther.


Preisfrage:
Warum ist der Wagen als ABC4ü-29 bezeichnet, und wie teilen sich die verschiedenen Klassen auf die Abteile auf ... :rolleyes:

Zu Gewinnen gibt es wie immer nix.
Schöne Grüße vom Oliver.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver« (22. Januar 2018, 13:37)


52

Montag, 22. Januar 2018, 13:24

A B 4üm, ex A B C 4ü

hallo,

Aber das würde bedeuten, daß nach der Zusammenfassung der ehem. A und B Abteile zur neuen gemeinsamen 1. Klasse,
dann zweierlei Sitze für die 1. Klasse im Angebot waren (mal unabhängig von der Abteilgröße) War dem so ?
Interessantes Thema.

MfG, H.Werner

53

Montag, 22. Januar 2018, 13:32

Hallo H. Werner,

Jürgen Stadelmann ist in Beitrag #4 genauer auf die unterschiedlichen Wagen eingegangen, speziell auch auf die Fensterteilung 8/9/10.
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 1 306

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

54

Montag, 22. Januar 2018, 14:02

Klassenaufteilungen

Hallo Werner,

das war tatsächlich so und bei vielen Wagentypen. Wenn Du Dir den Märklin-Schürzenwagen 1./2. Klasse mal genauer innen anschaust, gibt es auch ein Erste-Klasse Abteil, das nur 4 Sitze und breitere, anders geformte hat. Das war die ursprüngliche erste Klasse (Übrigens waren die wegen des Geräuschkomforts immer in Wagenmitte!), die anderen sind mit 6 etwas schmaleren Sitzen ausgerüstet. Ich hatte meine bei den Inneneinrichtungen entsprechend gesupert. Dabei habe ich aber die Kopfteile alle weiß gemacht, da man das an sich dann bei beiden Varianten auch so gemacht hatte.
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 272

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

55

Montag, 22. Januar 2018, 14:44

Hallo Ralf,

wir haben zwar keinen D 36, aber Km1 hat in der letzten Zeit immer die gleichen LED Typen verwendet und im D 28 konnten wir keinerlei Farbabweichungen feststellen.



Wie man die D 28 öffnet, bevölkert, puffert usw., kann man sich hier ansehen.
Dieser Berichtsteil ist jetzt abgeschlossen.
Grüße aus Mannheim
Andreas

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 663

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

56

Montag, 22. Januar 2018, 17:13

D28

Hallo Ralf ,

ich kann bei der Lichtfarbe zwischen D28 und D36 keinen wesentlichen Unterschied erkennen . An der Beleuchtung habe ich nichts geändert .

Es hat eine Vielzahl an unterschiedlichen Tagesscheiben ( Zugschlussignale ) gegeben .

Bei der DRG hatte man die großen quadratischen für Personenzüge siehe Bild 1 250 x 230 x 1,8 mm dick waren noch sehr lange im Einsatz DRG ; DR , DB .
Sehr schöne , maßstäbliche Modelle bei Dingler .

Für Güterzüge wurden in der Regel die Tagesscheiben nach Bild 2 verwendet 225 x 165 x 1,8 mm plus Griff und Einsteckbleche .
Wegen der unterschiedlichen Bauart der Signalhalter hier mit 2 Einsteckblechen .

In der Dunkelheit war man bis zum Stichtag der Ausmusterung ( nach 1989 ) bei DB und DR weiterhin auf die Oberwagenlaternen mit Petroleumeinsatz angewiesen Bild 3
Dabei gab es je nach Hersteller viele unterschiedliche Gehäusebauformen .

Um den betrieblichen Ablauf zu vereinfachen wurden die vorgenannten Tages.-und Nachtsignale mit Stichtag aus dem Verkehr gezogen
und durch reflektierende Schlussscheiben ersetzt . Bild 4 . Auch hier gibt es unterschiedliche Varianten

Die Kopfstützen der 1.Klasse waren ursprünglich für die besser zahlenden Fahrgäste mit Häkeldecken bezogen und wurden regelmäßig gewechselt . 4 Sitze aus bequemen resedagrünen Plüsch mit Auflagekissen .
siehe Bild 5 Ouelle : Eisenbahnwagen in Originaldokumenten 1910-1943 Steiger Verlag
hier sieht man auch sehr gut die beiden Griffstücke zum herunterziehen der Rollvorhänge , darüber die einstellbaren Klappen für die Zufuhr der Frischluft von außen sowie die Notbremse und 2 Klapptische .
Der aufmerksame Beobachter wird noch mehr finden .
Die sogenannten Kopfstückschoner wurden bei der DB durch weißes Tuch ersetzt und entsprechend gekennzeichnet .

Grüße
Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schlussscheibe--Deutsche-Re.jpg
  • Schlussscheibe-DB.jpg
  • Oberwagenlaterne-DRG.jpg
  • Schlussscheibe-DB-refektier.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

57

Donnerstag, 22. Februar 2018, 12:01

"Anfang nächster Woche" ...

... ist diese Woche! schon längst vorbei! - was macht die Lieferung/Auslieferung der restlichen Gruppe 28-Schnellzugwagen?

Grüße Jürgen Stadelmann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »39 201« (22. Februar 2018, 12:09)


58

Donnerstag, 22. Februar 2018, 12:14

Laut Information auf der Km-1 Webseite vom 15. Februar, ich zitiere:

"Laut der Auskunft unseres Frachtführers, soll Anfang nächster Woche endlich der Import per Luftfracht nach Deutschland erfolgen."

Jetzt haben wir "Mitte" der besagten Woche, oder? Selbst wenn Anfang der Woche der Transport per Luftfracht erfolgt sein sollte, dann dauert es sicherlich noch ein paar Tage bis der ganze Kram dann in Lauingen ankommt. Und dann will er ausgepackt und kontrolliert werden. Dann verpackt und verschickt ...

Geduld ist doch eine grundsätzliche Tugend des Spur 1 Bahners, oder?

Alles wird gut!!!

Viele Grüße,

Kalle

59

Donnerstag, 22. Februar 2018, 12:27

Grüß Gott Kalle,

was Sie nicht alles schreiben - das ganze kaufmännische Procedere war mir bisher überhaupt nicht bekannt, nun weiß ich es endlich - es ist doch immer wieder schön, wenn Leute großes Verständnis aufbringen, aber für nicht alles ist der "Weichspüler" geeignet - was interessieren die Kunden, die Tausende von EURO sparen, horten, bezahlen für diese Luxusartikel, sind das willfährige Erfüllungsgehilfen?

Grüße Jürgen Stadelmann

  • »Dieter Hagedorn« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 730

Wohnort: MS

Beruf: ...war mal was mit Seeschifffahrt

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 22. Februar 2018, 14:59

Sauber :thumbup: !
Grüße aus MS
Dieter Hagedorn

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher