Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 1. Dezember 2017, 17:47

Neujahrs-Stammtisch der Reutlinger

Hallo Einser,

die Terminfrage hatte sich etwas hingezogen aber jetzt ist Freitag, der 12. Januar klar.
Wir treffen uns wie immer im Stausee-Hotel, Unterer Hof 3, 72555 Metzingen-Glems, Telefon: 07123 92360 (Stichwort "Eisenbahn-Stammtisch"). Jeder ist herzlichst eingeladen zu bestem Essen und Trinken in Wohlfühlathmosphäre. Jeder darf/soll Fahrzeuge mitbringen, es sind etwa 15m Gleis auf den Tischen. Wer dann gerne vom Stammtisch weg nur noch ins Bett fallen will sollte gleich ein Zimmer buchen.
Hab mal ein paar Bilder aus früheren Jahren angehängt und freue mich schon drauf. Muß dazu noch schreiben daß ich die Chefin des Hauses stets aufs Neue dazu überreden muß, keine Tischtücher aufzulegen, denn ohne "geht eigentlich gar nicht!"

Gruß
Michael
»Michael Staiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • Neujahrsstammtisch 2013 001.JPG
  • Neujahrsstammtisch 2013 004.JPG
  • Neujahrsstammtisch 2012 007.JPG

2

Mittwoch, 3. Januar 2018, 20:50

Auffrischung

Hallo zusammen,

heute möchte ich diese Info nochmal aus der Versenkung heben.
Offensichtlich habe die greisen Stammtischler über diese Einladung schon wieder den Deckmantel des Vergessens gehängt.
Die Einladung ist ja auch schon ganz schön alt und stammt sogar aus dem letzten Jahr - wer kann sich da auch noch dran erinnern?

Ansonsten allen noch ein glückliches und gesundes Neues Jahr.

Schöne Grüße
Bodo

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 141

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Januar 2018, 20:56

Neujahrsstammtisch Reutlingen

Hallo zusammen,
mindestens von zwei "Exil-Schwaben" weiß ich, dass sie in die Schwäbische Heimat zu dem inzwischen schon traditionellen Neujahrsstammtisch kommen werden, einer aus Bayern, einer aus Mittelhessen ...
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

4

Mittwoch, 3. Januar 2018, 21:44

Servus Bodo,

Danke für die Erinnerung, bin heute auch ein paar Einsern begegnet die es nicht (mehr) wussten ;-)





@all:
Der Stammtisch ist - natürlich wie immer - nicht nur für alte Gesichter, wir freuen uns auch auf neue.
Das Stausee-Hotel hat nicht nur ein hervorragendes Restaurant, man kann auch dort nach dem Stammtisch direkt ins Bett fallen (Aufzug vorhanden ;-)
Zimmerbestellungen muß jeder selber am besten gleich machen, einfach den Link anklicken.

freu mich schon sehr drauf
Michael

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 990

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Januar 2018, 22:30

Neujahrsstammtisch

Hallo,

Leider kollidiert der Stammtischtermin mit der Korpsversammlung der Feuerwehr Villingendorf,dem ich als (noch)aktiver Feuerwehrmann leiderdie höhere Priorität einräumen muss.

Gruss Wolfgang

Feuerwehr Villingendorf
Wir machen auch Hausbesuche!

6

Mittwoch, 3. Januar 2018, 23:19

Hallo Wolfgang,

da biste natürlich entschuldigt, ich weiß allerdings auch nicht ob deren Bauernbratwürste mit deinen mithalten können!

Gruß
Michael

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 990

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Januar 2018, 22:08

Neujahrstammtisch

Danke Michael,

Werde zum nächsten Stammtisch in Reutlingen Dir ein Extrapaar mitbringen.



Übrigens,kennst Du schon die neueste Kreation aus Waldenbuch?



Einfach köstlich,rauchiger,feuriger Geschmack.

Gruss Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ospizio« (5. Januar 2018, 21:10)


8

Donnerstag, 4. Januar 2018, 23:02

Hallo Wolfgang,

schmeckt die Ritter-Sport mehr feurig oder rauchig?



Ich mag die ganz gern ;-)

Gruß
Michael

9

Freitag, 5. Januar 2018, 17:34

Termin hab ich mal geblockt und freue mich......
Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie

Heinrich Heine (1797-1856), deutscher Dichter und Publizist

--------------------------------------
Viele Grüße aus bayrisch Schwaben



  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 141

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. Januar 2018, 03:03

Telegramm-Kurzbericht vom Reutlinger Neujahrsstammtisch 12.01.2018 im Stausee-Hotel Metzingen-Glems

Hallo zusammen,
gerade wieder vom traditionellen Reutlinger Neujahrsstammtisch - als Schwabe ist das eine "heilige Pflicht für mich - in Hessen zurück, schnell noch ein Kurzbericht, bevor ich alles vergesse. In angenehmem Hotel-Ambiente war "volles Haus", die Spur 1er kamen natürlich aus dem Ländle, aber auch aus Bonn, dem sächsischen Vogtland, aus Franken, aus Ulm, Augsburg und der Region München. Auf langen Tischen war eine mehrgleisige Rangierstrecke und auf richtigen Modulen das original nachempfundene ehemalige Bw Reutlingen mit KM1-Drehscheibe. Auf allen Gleisen und auf der Drehscheibe im Bw war ständig reger Betrieb. Es war fast wie bei der "richtigen" Eisenbahn zu allerbesten Zeiten, es herrschte - im Gegensatz zur heutigen Bahn - kein Lokmangel. Die Jungs hatten mächtig viel aufgeboten:
Kiss: BR 78, Traxx BR 186, E 44 o/b
Wunder: Bügelfalten-E 10 in blau
Dingler: 2 mal BR 75 - die Schwäbische
KM1: V 60, BR 57, Drehscheibe
Märklin: BR 38 Kastentender mit kleinen Wagner-WlB, BR 38 Wannentender mit Witte WlB, BR 41
Hübner: E 94 mit Kurzdach
AT: BR 194 in o/b
Fulgurex: BR 18 201 mit 2. Tender von MM
Es wurde an allen Ecken heftig gefachsimpelt und es war schön, manche Spur 1-Freunde wenigstens einmal pro Jahr, und zwar bei diesem traditionellen Neusjahrsstammtisch, wieder zu sehen. Ein großes Dankeschön an die ausrichtende Reutlinger Kerntruppe. Nachfolgend noch ein paar Schnappschüsse.
Bis zum nächsten Mal, schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

11

Samstag, 13. Januar 2018, 13:13

Hallo Uli,

danke für die lobenden Worte, organisiere das immer gerne zumal man im Stausee-Hotel auch ein bisschen Modellbahnspinnert ist.
Hab auch noch ein paar Handy-Bilder gemacht.


Olaf hat den aus den Kriegszerstörungen provisorisch wiederaufgebauten Lokbahnhof Reutlingen zum Vorbild genommen


Das einstige Bw Reutlingen wurde in den 20er Jahren in erster Linie zur Erhaltung der Zahnradlokomotiven gebaut und war deshalb etwas besser ausgestattet als ein "normales" Nebenbahn-Bw.
Einstmals 6 Schuppengleise für je zwei Tenderloks (mit entspr. Rauchabzügen) und ein (ganz rechts) etwas abgesetztes und räumlich getrenntes Werkstattgleis mit Matrial- und Öllager)
Dort konnten auch aufwändigere Instandsetzungsarbeiten ausgeführt werden.
Nach den Kriegszerstörungen wurden nur zwei Gleise wieder mit einem Schuppen aus den Trümmersteinen überbaut, die stehengebliebenen Werkstattmauern nur sehr provisorisch überdacht und als Schlosserei genutzt, das Gleis und Grube zubetoniert.


Der Lokbahnhof fand reges interesse. Die Gleisanlage besteht aus S49-Gleisen mit Holzschwellen, die auch problemlos mit NEM-Loks befahren werden konnten da keine Weichen vorhanden sind.


Natürlich wurde auch über dieTransportprobleme eines doch recht kleinen Bw diskutiert.

Mir hat es wieder sehr gefallen, über die gastronomische Versorgung braucht es keine Worte, die war wie immer herrausragend gut und freundlich.

Gruß
Michael