Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Martin Küth« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Martin Küth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Helpsen /Region Hannover/Schaumburg

Beruf: FM Elektroniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. November 2017, 16:01

Märklin Weichendecoder und Anleitung

Hallo
Ich suche eine Anleitung für den Märklin Weichendecoder 59080, auch Eure Erfahrungen würden mit interessieren.
Meine Weichenantriebe möchte ich Digital und gleichzeitig manuell schalten können so wie das bei MB Tronik möglich ist, geht so was auch bei Märklin Weichenantrieb?
Habe schon ewig keine Weichen mit R 2321 mm mehr gekauft und mittlerweile festgestellt, das die Weichen 59083 & 59084 nur mit Antrieb, Decoder, Beleuchtung und Weichenbock verkauft werden. Gibt es noch irgendwo Weichen pur ohne das ganze Zubehör, wie früher bei Hübner und Anfangs auch bei Märklin ?
Gruß Martin
www. spur1-hannover.de

2

Donnerstag, 9. November 2017, 17:06

Hallo Martin,

hier ist der Link zu Märklin: Märklin 59080
Dort auf "Anleitungen" klicken, dann kommt die Anleitung als PDF.

Die 10 Grad Weichen von Märklin gibt's nur dort mit Decoder und Weichenmotor. Andere Hersteller (z.B. HEGOB) bieten auch die "nackten" Weichen ...
Oder Du nimmst die 15 Grad Weichen von M., die sind aber mittlerweile auch nicht gerade als "preiswert" zu bezeichnen ...

Wenn Du Weichenantrieb schreibst, meinst Du dann den motorischen Antrieb oder die alten Spulenantriebe, wie sie z.B. für die 1020 Grad Weichen Verwendung finden? Ich gehe mal davon aus, dass motorischer Antrieb, sonst hättest Du nicht nach dem Decoder 59080 gefragt?!

Für Decoder / Manuellbetrieb kann man schon etwas basteln, damit man auch mit z.B. einem Kippschalter den Antrieb schalten kann, man muss halt die Polarität umdrehen.

Viele Grüße,

Kalle

Beiträge: 1

Wohnort: Butzbach

Beruf: Fluglotse im Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. November 2017, 17:18

Hallo Herr Küth,
Die Märklin Antriebe die im Set inclusive Decoder und Weichenbock vertrieben werden lassen sich nicht manuell schalten. Das programmieren der Decoder ist so eine Sache. Die zur Zeit übliche Variante in brauer Farbe, lassen sich am einfachsten per Mäuseklavier im Inneren des Decoders programmieren. Man öffnet Ihn stellt den Schalter 10 auf on. Somit ist der Decoder auf DCC ansprechbar. Dann noch an den kleinen Dip Schaltern die entsprechende Zahl im binärsystem einstellen. Zusammen mit der Weiche kommt auch die Beschreibung von Märklin mit den Umrechnungstabellen für die einzelnen gewünschten Weichennummern.
Neue Weichen ohne das Zubehör gibt es meines Wissens von Märklin nicht mehr. In online Börsen vielleicht. Hüten Sie sich vor den schwarzen Decodern die es früher gab. Mit diesen habe ich viel Ärger gehabt. Betreibe meine Anlage mit Intellibox II und im DCC Format.
Schöne Grüße
Volkmar

4

Donnerstag, 9. November 2017, 21:19

Hallo Martin,

die Märklin oder Hübner Weichenmotore lassen sich entweden manuell ODER digital schalten.
Bei den Decodern ist es egal ob mit Mäuseklavier oder ohne (Hübner). Der eine schwört auf mit , der andere auf ohne.
Ich hatte meine Anlage mit den Decodern (42 Stück) ausgestattet und wärend der Bauphase alle Weichen auf manuellen Betrieb umgebaut, da die Störanfälligkeit sehr hoch war.
Ich schalte die Weichen von einem Gleisbildstellpult aus mit einem Wechselschalter mit 0 Stellung, damit bei defekter Endabschaltung der Motor nicht durchbrennt (schon passiert).
Den einen Wechsler im Motor benutze ich für die Herzstückpolarisation, den anderen für die Rückmeldung ans Stellpult. Dort habe ich in jedem Weichenast eine Duo-Led rot/grün, die mir die Stellung der Weiche anzeigt.
Der Verdratungsaufwand ist allerdings um einiges höher als im digitalen Betrieb, aber der Fahrweg ist dafür am Stellpult sichtbar, was einen großen Vorteil hat.

Gruß, Ludwig

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 558

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. November 2017, 06:42

Hallo,

grundlegend funktionieren die Märklin Decoder ganz gut. Auch ist eine Kombi zwischen Hübner und Märklin möglich. Bei mir laufen sogar Märklin Decoder mit 2 alten Hübner. Die Märklin in DCC und die Hübner in Motorola. Klappt. Ok. Habe auch nur 10 Weichen im Einsatz.

Programmieren wie bereits oben beschrieben mittels Mäuseklavier, ist eine schnelle und einfach Sache. Hier geht Umkehr, Format und Adresse einzustellen.

Ansonsten die -/+ Pole am Decoder mit dem Programmierausgang der Zentrale verbinden und via CV Programmierung programmieren. Hat bei mir bis jetzt immer funktioniert. Am Besten 2 Kabel mit entsprechenden Stecker basteln.

Ausfälle hatte ich in 2 Jahren Betrieb nur mit einem Decoder. Dieser machte auf einmal nichts mehr. Daher rate ich bei einem Einbau auf einer Anlage / Modul dazu, den Einbau so vorzunehmen, das im Notfall Motor oder Decoder ausgebaut werden können.

Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

6

Freitag, 10. November 2017, 07:13

Daher rate ich bei einem Einbau auf einer Anlage / Modul dazu, den Einbau so vorzunehmen, das im Notfall Motor oder Decoder ausgebaut werden können.


Hallo Marc,

ein sehr guter Rat! Bei mir sind 3 oder 4 der Märklin Decoder bis heute im Betrieb ausgefallen; wurden alle von Tante M. problemlos ersetzt. Ich bin allerdings schon recht früh auf Sven Brandt Decoder umgestiegen, sodass ich heute vielleicht noch 2 Dutzend von den Märklin Decodern aus Weichenpackungen im Einsatz habe.

Man sollte noch erwähnen, dass die Decoder im Betrieb ziemlich warm werden. Was aber wohl normal ist.

Viele Grüße,

Kalle

7

Freitag, 10. November 2017, 07:40

Hallo zusammen,

bei der IG Spur 1 Module Rhein-Neckar gibt es eine Anleitung, wie man Weichenmotoren mit Decodern auch manuell schalten kann.

Hier der Link:
http://www.ig1.de/index.php?option=com_c…id=18&Itemid=61

Gruß
Jürgen ;bahn;

  • »Martin Küth« ist ein verifizierter Benutzer
  • »Martin Küth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Wohnort: Helpsen /Region Hannover/Schaumburg

Beruf: FM Elektroniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. November 2017, 20:50

Hallo
Vielen Dank für die netten Antworten. Der Märklin Decoder ist für meine Absichten nicht brauchbar, weil ich die Weichen digital und lokal manuell stellen möchte und zwar uneingeschränkt. Darum bevorzoge ich Servo Antrieb von MB Tronik.
Liebe Grüße
Martin
www. spur1-hannover.de

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen