Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. Oktober 2017, 14:03

Herbstzeit - Modellbahnzeit oder Henschel DH 360

Hallo zusammen,

ich möchte hier heute Nachmittag einmal mein erstes größeres Umbauprojekt vorstellen. Als Basis dient die DH 360 aus der Märklin Startpackung 54425.
Das Gehäuse habe ich um 28mm gekürzt - entsprechend auch die Bodenplatte.
Anschließend die mittlere Achse um 10mm versetzt, die Aufnahme hierfür habe ich auf einer CNC-Fräsmaschine entsprechend ausgefräst.
Als nächstes wird eine Art Lagerbock für die Blindwelle (siehe Bilder bzw Zeichnung) gefräst. Auch müssen 4 Kurbelstangen a 50mm (die orig. sind 60mm) neu angefertigt werden.
Diese werden gelasert.

Entsprechende Zurüstteile wie Bremsattrappen oder wie für die Pufferbohle sind schon vorhanden. Andere wie Rangierbühnen etc. sind bestellt.
Das Herz wird ein 4.0 werden. Beim Motor bin ich noch am hin und her, ob ich einen Fauli einbaue da ich mittlerweile 2 Loks mit einem Fauli ausgerüstet habe und in
Verbindung mit dem 4.0 die Fahreigenschaften einfach überzeugen.

Die Lok wird als eine Privatbahnlok aufgebaut werden - mehr verrate ich noch nicht, allerdings wird sie das Blau behalten - weiß einer vielleicht die Ral-Farbe ?

So das reicht erstmal für den Anfang, werde Euch auf dem laufendem halten.
1. Rollout bzw. zeigen am 25/26.11 auf unseren Modellbahntagen.

Viel Grüße
Jens - MEC Halver
»jensh« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7619.JPG
  • DSCN7620.JPG
  • DSCN7621.JPG

2

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:05

Die Lok wird als eine Privatbahnlok aufgebaut werden - mehr verrate ich noch nicht, allerdings wird sie das Blau behalten
Hallo Jens,

ich fürchte, da hast du schon zuviel verraten... ich tippe jedenfalls auf diese :D

Sehr schön; bin gespannt und hoffe, sie dann mal live erleben zu dürfen ;) .

Gruß, Gunnar

3

Sonntag, 22. Oktober 2017, 19:43

Hallo Gunnar,

ich muss Dich leider enttäuschen - die wird es nicht.

Ich werde die Lok zum Dezember Stammtisch mitbringen, da ich am 3.11 noch im Urlaub bin.


Viele Grüße
Jens

4

Mittwoch, 15. November 2017, 14:50

Auch hier geht es weiter.

Mittlerweile habe ich schon einige der Zurüstteile, die benötigt werden, bekommen - heute habe ich die neu gelaserten Kuppelstangen erhalten. Müssen natürlich noch lackiert werden.
Bremsbacken sind angebaut und die Rangierbühnen - von Neumann-Modellbahntechnik - liegen im Moment nur auf.

Es geht also weiter - werde auch weiter berichten.


Viele Grüße
Jens
»jensh« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN8133.JPG
  • DSCN8132.JPG

Beiträge: 1 083

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. November 2017, 16:13

Hallo Jens,

bin ja ebenfalls seit längerer Zeit dabei eine Henschel auf DH umzubauen. Es geht nur langsam voran weil ich dazu neige alles auf einmal machen zu wollen.
Bei mir wird es eine Hochofenlok aus Hattingen werden. Habe mir dafür ein „altes“ Gehäuse drucken lassen, weil ich auf diese Vorbildlichkeit Wert lege.
Als nächstes ist das Gestänge dran. Das soll aus Metall gedruckt werden.
Bei Gelegenheit werde ich auch wieder Bilder einstellen.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei schönen Modellen greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

6

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 21:39

Hallo Jens
Sehr schön dein Umbau !
Ich habe auch einen solchen Umbau angefangen ...
Darf ich fragen woher die zurüstteile für die Bremsanlage stammen ?
Gruss Sven

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »S.Bär67« (20. Dezember 2017, 21:48)


7

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 20:38

Hallo Sven,

die Bremsattrappen sind von der Märklin V60 und sind als Ersatzteil bestellbar. Kleiner Nachteil - ich habe jetzt mehr als ich brauche, aber wer weis
vielleicht finden sie auch noch ihre Verwendung.

So die Lok hat ihre ersten Fahrtests hinter sich, ich wollte sehen mit der Achsversetzung und den neuen Kuppelstangen ob alles gut läuft.
Das war positiv - allerdings hat mich was anders arg gestört - die Lok lief sehr hart über die Gleise - da kaum Federung.
Deswegen habe ich sie wieder komplett auseinander genommen und konstruiere und fräse einen neuen Fahrwerksrahmen (massiv) und nicht aus Blech.
Die Masse habe ich vom Blechrahmen und den Achslagern abgenommen. Vorläufige Konstruktion siehe Bild, allerdings habe ich jetzt Blut geleckt und muss mir das Original mal
näher anschauen um noch eventuell Bohrungen für Anbauteile zusetzen.
Wenn die Konstruktion fertig ist werde ich anschließend den Rahmen fertigen.

Werde weiter berichten.


Viele Grüße
Jens
»jensh« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN8153.JPG

8

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 22:12

Hallo Jens

danke für den Tipp , aber leider sind die Teile bei Märklin ausverkauft ... Weder das Unterteil mit den Bremsen noch das Gegengewicht für den Stangenantrieb
Kann man bei dir die Koppelstangen evtl. beziehen ?

9

Freitag, 29. Dezember 2017, 10:03

Hallo Sven,

du hast eine PN.

Die Blindwelle ist von der V36 - hab ich mal in der sogenannten -Bucht- erworben.


Viele Grüße
Jens