Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 20. Oktober 2017, 19:10

KM1 Lieferplan 2017/2018

Gerade wurde der KM1 Lieferplan aktualisiert.
Also ich persönlich bin im Vorfreudemodus.
:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Viele Grüße von Norman

Ich interessiere mich für bayerische Lokalbahnen.

Das ist auch die letzte Stufe vor einer Schmalspurbahn :rolleyes:

2

Freitag, 20. Oktober 2017, 22:02

???

Also ich sehe KM1 nur im totalen Verschiebemodus ?( :?: :thumbdown:

:irre:glaubwürdig geht anders... oder?(

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Lullus« (21. Oktober 2017, 08:06)


Beiträge: 46

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Un-Ruhestand

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Oktober 2017, 23:09

Da kann man nur sagen : Jedem das SEINE & mir das MEISTE .. :D

4

Samstag, 21. Oktober 2017, 06:34

Hallo Kollegen,

also ich sehe das mittlerweile sehr entspannt. Kommt von KM-1 nix, dann kommt von anderen Herstellern was :D . Ich freue mich schon auf die Auslieferung von KISS in der KW 48.
Hätte KM-1 auch noch dieses Jahr die 56, die 70 und die 94 rausgebracht, oje, oje, mein armes Bankkonto ... :(

Hmm, ich stelle gerade fest: Je älter ich werde, desto entspannter sehe ich das.

Viele Grüße,

Kalle

5

Samstag, 21. Oktober 2017, 08:12

Hallo Kalle,

bin mal GEspannt wie man(n) ENTspannt dann 2018 ist :D

Ich denke, diesen Hinweis über den Lieferplan oder Modellstatus kann sich KM1 eigentlich sparen, andererseits, man weiß ja dass das eh nie stimmt :rolleyes: :D
»Lullus« hat folgende Datei angehängt:
  • KM1_2018.pdf (326,1 kB - 576 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. Dezember 2017, 17:08)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lullus« (21. Oktober 2017, 08:33)


Beiträge: 13

Wohnort: Randegg

Beruf: Getränkebetriebsmeister

  • Nachricht senden

6

Samstag, 21. Oktober 2017, 09:36

Kann das ganze nicht nachvollziehen!
Zuerst sollten alle „alten“ Projekte abgearbeitet werden bevor man sich dann noch mit Echtdampf Modellen abgibt.
Auch ist die Service Leistung bei einem Echtdampfmodell viel komplexer als bei elektrisch betriebenen Modellen.
Spreche da aus Erfahrung. Habe bereits über 20 Aster Maschinen als Bausatz aufgebaut.
Wenn da mal was nicht stimmt , kann es sein das nicht nur die Steuerung verstellt werden muß, sondern man an die Flach / Rundschieber der Zylinder muß. Das bedeutet oft , Kessel Runter vom Rahmen, Umlaufbleche wenn vorhanden demontieren, usw.
Vergehen oft Stunden bis wieder alles stimmt.
Bin mal gespannt wie sich das auf die Reparatur Dauer in Lauingen auswirkt !!!
Gruß Chris

7

Samstag, 21. Oktober 2017, 11:01

Moin,

das KM1 versucht sich breiter aufzustellen kann ich sehr gut nachvollziehen. Die Butter und Brot Modell sind alle abgefrühstückt. Also muss zusätzlicher Umsatz her. Das ist unternehmerisch sicher konsequent gedacht. Und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die 01.10 dann in einem nächsten Schritt in einer Version für "normale!1er wieder kommt.

Was mich allerdings etwas beunruhigt ist, dass es offensichtlich schwieriger als erwartet ist, einen vernünftigen Dekoder zu entwickeln und zu produzieren. Ich kann nur hoffen, dass dies bald geschieht . . . . . .wenn ich an meine arme BR94 denke die in ihren Einzelteilen in Asien liegt und auf ihr Gehirn wartet, wird mir warm ums Herz. . . . :D

Und besser wird sie vom rumliegen sicher auch ned. . . . . X( Denn wir sind jetzt bereits in Q1 2018 . . . . .

Auf der Hausmesse werden wir sicher ein Update bekommen.

Gruss uwe

Beiträge: 188

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

8

Samstag, 21. Oktober 2017, 18:56

Hallo zusammen,

ich kann die Kritik an den Verzögerungen (wieder einmal) nicht nachvollziehen. Wer nur EIN solches Modell einmal versucht hat zu bauen, weiß, dass jeder Hersteller seine Modelle mit Sicherheit möglichst früh verkaufen möchte, um die Investionen wieder einzunehmen. KM1 hat für die Verschiebungen sicher gute Gründe und das sollte man respektieren. Ich freue mich jedenfalls auf meine BR94 – auch wenn sie später kommt.

Gruß,
Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Polytechnicus« (21. Oktober 2017, 21:33)


9

Samstag, 21. Oktober 2017, 19:14

Hallo,
ich hatte vor vielen Jahren (müßten jetzt ca. 5 oder 6 Jahre sein) bei meinem Händler mal einen Kranwagen bestellt.
Wird das wohl noch was??
Man wird ja auch nicht jünger!

Schöne Grüße von

Klaus
Schöne Grüße von

Klaus

10

Samstag, 21. Oktober 2017, 19:36

Hallo,
ich hatte vor vielen Jahren (müßten jetzt ca. 5 oder 6 Jahre sein) bei meinem Händler mal einen Kranwagen bestellt.
Wird das wohl noch was??
Man wird ja auch nicht jünger!

Schöne Grüße von

Klaus


Hallo Klaus,

falls Du den 57t-Kran von KM1 meinst, der wurde Anfang 2014 zur Spielwarenmesse veröffentlicht.
Vergeht die Zeit vielleicht schneller, je älter man wird, oder wird man nur nicht mehr so abgelenkt?
Schöne Grüße vom Oliver.

11

Samstag, 21. Oktober 2017, 19:41

Ansonsten ...

... dürfte es große Empörung hervorrufen, wenn die Termine eingehalten würden, aber die Produkte nicht der technischen Ankündigung und des Anspruchs der Hersteller entsprechen würden.
Ich erinnere hier gerne an eine Drehscheibe, die aufgrund schwerwiegender Krankheit des Bestellers vorab geliefert wurde, und im Nachhinein recht viel Aufregung verursachte ...
Schöne Grüße vom Oliver.

Beiträge: 174

Wohnort: Metronom-City Niedersachsen

Beruf: Freiberufler

  • Nachricht senden

12

Samstag, 21. Oktober 2017, 20:04

Schönen Abend allen,
ich werde geduldig warten bis mein Culemeyer-Set ausgeliefert wird. Vor 2019 wird daraus wohl nichts. Aber bitte nicht den Fehler machen bei diesem Hersteller lange Lieferzeiten zu tolerieren und bei anderen bereits bei 4 Monaten zu spät den "Shitstorm" starten zu müssen.
Schönes Wochenende
Jan

Beiträge: 194

Wohnort: In der schönen Eifel

Beruf: Fluggerätmechaniker

  • Nachricht senden

13

Samstag, 21. Oktober 2017, 21:39

Hallo,
ich hatte vor vielen Jahren (müßten jetzt ca. 5 oder 6 Jahre sein) bei meinem Händler mal einen Kranwagen bestellt.
Wird das wohl noch was??
Man wird ja auch nicht jünger!
Hallo allerseits,
was müßten jetzt ca. 5 oder 6 Jahre her sein? Ohje ich befürchte da dürfen die Besteller (zu denen auch ich mich zähle) für den "Klv 50/51" vermutlich ebenso viel Gedult aufbringen wie bei der Lieferbarkeit von dem Adelt Kran 57 to.?
Zur Zeit steht dieser wie auch der 90 to. Kran bei 30% in Konstruktion.
Ob ich das Modell noch vor meinem Renteneintritt in den Händen halten darf? ;)

Naja lassen wir uns überraschen die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Viele Grüße,
Michael

  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 937

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

14

Samstag, 21. Oktober 2017, 22:02

Lieferzeiten

Hallo,

Wie es aussieht,steuern da sich Einige in eine lebensbedrohliche Lage und unter dem Weihnachtsbaum werden wohl nur die Ellokfreunde jauchzen können.Alle Jahre wieder.



Nicht vergessen 112 ist die Nummer für den Rettungsdienst.

Gruss Wolfgang

  • »troostmi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 249

Wohnort: Nähe Ingolstadt

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

15

Samstag, 21. Oktober 2017, 22:37

Hallo in die Runde,
Bei einer derzeitigen Lohnsteigerung von durchschnittlich 10% pro Jahr in China bedarf es schon entsprechender Verträge, um dies abzufedern!
Insofern ist eigentlich klar, dass KM1 alles dransetzt, um im geplanten und kalkulierten Zeitraum die Modelle fertigstellen zu lassen. Aber den finalen Takt gibt wohl der Produzent an!?

Trostpflaster : 012E...... kommt vielleicht wieder!?


Hoffnungsvolle, aber geduldige Grüße
Michael Troost

Beiträge: 46

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Un-Ruhestand

  • Nachricht senden

16

Samstag, 21. Oktober 2017, 22:54

....

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »CIWL« (23. Oktober 2017, 20:01)


  • »troostmi« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 249

Wohnort: Nähe Ingolstadt

Beruf: Maschinenbauingenieur

  • Nachricht senden

17

Samstag, 21. Oktober 2017, 23:01

... Ernst—Modus an !
Michael Troost

18

Samstag, 21. Oktober 2017, 23:04

@ Oliver: Ja, da bin ich ganz bei dir, was die Funktionalität mit einem neuen "Decoder-Paket" angeht aber war das ESU-Paket bisher soooo schlecht? Der 4er Decoder "klingt" nicht nur gut, er lässt sich mit dem Programmer auch einfach konfigurieren. Und Viele haben sich damit mittlerweile auch angefreundet. Mir erschließt sich noch nicht wozu ein Wechsel zu einem "Hausdecoder" viel besser sein soll, schon gar nicht, wenn Livesteam angestrebt wid. Die paar Dampfer, die es noch zu bauen gilt, wären mit einem 4er ESU Decoder auch ausgekommen...

Statt dessen verschiebt man seine Lieferungen/Zahlungseingänge??? Wow, muss der Decoder super gut sein oder besser gesagt, muss der Lautsprecher es dann auch super gut "liefern". HOFFEN WIR DAS BESTE :!:

Mein persönliches Fazit: Ab einem bestimmten irdischen Alter sollte ICH mir überlegen Modelle nur noch dort vorzubestellen, die es schaffen in einem Zeitraum von max. zwei Jahren das Licht der Welt zu erblicken...Kiss, Märklin, Dingler, Fine Models, S1 Exclusiv (MBW sicher nicht) - langsam komme ich zu dieser Überzeugung - nein, sie ist es nun.

Zum Livesteam: Da werden Kunden angesprochen, von denen ich dachte, dass diese Reihen sich deutlicger lichten als die der "Digitalos"...aber man mus halt auch über den Tellerrand "D" hinausschauen und den scheint es ja NOCH zu geben ?(

@ Chris1966_: Wie viele Spur 1er können noch Karoffeln schälen...ähm an Loks schrauben... :whistling: ^^ da liegst du mit deinen Bedenken meiner Meinung nach sicher nicht falsch...den Service möchte ICH nicht übernehmen 8o ob KM1 den wohl "direkt" übernimmt... :S :rolleyes: ^^

Alles wid gut :!:

PS. Wann kommt die 18 201 :love: :S ?( von mir aus 2019 :!: :!: :!:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Lullus« (21. Oktober 2017, 23:17)


Beiträge: 46

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Un-Ruhestand

  • Nachricht senden

19

Samstag, 21. Oktober 2017, 23:08

... Ernst—Modus an !


.. DAS meinte ich ERNST... ;)...Geiz ist ja bekanntlich geil oder???? 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CIWL« (21. Oktober 2017, 23:16)


20

Sonntag, 22. Oktober 2017, 00:09

@ Oliver: Ja, da bin ich ganz bei dir, was die Funktionalität mit einem neuen "Decoder-Paket" angeht aber war das ESU-Paket bisher soooo schlecht? Der 4er Decoder "klingt" nicht nur gut, er lässt sich mit dem Programmer auch einfach konfigurieren. Und Viele haben sich damit mittlerweile auch angefreundet. Mir erschließt sich noch nicht wozu ein Wechsel zu einem "Hausdecoder" viel besser sein soll, schon gar nicht, wenn Livesteam angestrebt wid. Die paar Dampfer, die es noch zu bauen gilt, wären mit einem 4er ESU Decoder auch ausgekommen...
Statt dessen verschiebt man seine Lieferungen/Zahlungseingänge??? Wow, muss der Decoder super gut sein oder besser gesagt, muss der Lautsprecher es dann auch super gut "liefern". HOFFEN WIR DAS BESTE :!:


Hallo Lullus,

der ESU 4.x kann soundmäßig mehr als man aus so einem Lokgehäuse "rausquetschen" kann.
Bei dem geplanten KM1-Decoder gehts um Verringerung des Aufwands: Weniger Kabel zwischen Lok und Tender, schnellere Programmierung. Was dann sonst noch möglich oder eben NICHT möglich sein wird müssen wir uns überraschen lassen.
Da meine vorbestellten Loks bei 20% sind, bleibt mir ja noch genug Zeit, mich evt. doch lieber für solche mit ESU-Ausstattung zu entscheiden.

Gruß
Michael