Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 21:39

Modellbau Hafen hat leider die Produktion eingestellt.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer
  • »speedyxp« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 616

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 12:35

Hallo,

danke an alle für die Hilfe beim Besandungsturm.

Anbei ein paar andere Bilder. Der Abschnitt ist so gut wie fertig. Es fehlt der Innenausbau vom Lokschuppen. Die Gruben und Schienen werden noch mit Echtholz abgedeckt, bzw. entsprechend gealtert und ein paar Ausstattungsteile kommen noch rein. Da ich mir diese als Bausätze von Herrn Stangel bestellt haben, wird es auch noch ein wenig dauern.
Den Abschluss am Modul machte die Pflasterstraße. Dies war ursprünglich mit Polystyrolplatten geplant worden, habe mich dann aber auf Grund einiger Gespräche mit Spur1 Kollegen aus dem Stammtisch für die von Juweela Modellbau entschieden. Hier gibt es einzelne Steine und vorgefertigte Platten im 4er Pack. Diese waren schwer zu bekommen und es dauert dann auch 4 Wochen bis ich einen Händler fand der noch welche auf Lager hat.

Aber, der Hersteller hat unterdessen die Produktion wieder aufgenommen und es wird Nachschub geben. Den brauche ich auch, da ich die Verladestellen ebenfalls teilweise mit Pflaster ausstatten will. Der Unterschied zu den Platten wird bei den einzelnen Steinen direkt sichtbar und es sieht näher am Vorbild aus, als mit Polystyrol. Ist aber auch eine Frage von Preis und Geschmack.
Mit den Segmenten / Platten geht eigentlich schnell und einfach. Einzelne Steine muss man ggf. nachsetzen. Kurven sind etwas schwieriger, da man hier die Segmente in einzelne oder Doppelreihen teilen muss. Lücken, dann ggf. mit Einzelsteinen nachpflastern muss. Auch die Ränder muss man dann doch mit Einzelsteinen bearbeiten, da es sonst zu ECKIG aussieht. Mit ein wenig probieren geht es dann doch. Zumal die Einzelsteine sich auch Teilen lassen.

Die Grube wurde weiter gealtert. Hier habe ich Streu, kleinere und größere Schottersteine und Kohleimitate benutzt. Der Abschluss erfolgte dann mit Plakafarbe in Schwarz. Hier lässt sich mit Drybrush der eine oder andere Effekt gestalten. Streu und Schotter habe ich mit Wasser Holzleimgemisch festgeklebt, so dass es an Ort und Stelle bleibt. Auch den restlichen Schotter auf dem Modul habe ich so gefestigt.

Eingeschottert habe ich die Wege erst mit gröberem Schotter und später dann mit feinerem Schotter und Splitt aus dem HO Modelbau überzogen / fein überstreut. Teilweise mit ein wenig Sand (auch HO) vermischt. Nachdem Silhoute Modelbau auch die Sträucher und Büsche liefern konnte wurde das ganze noch ein wenig mehr begrünt. Diverse Blumen (Faller und Busch HO) und Unkraut (Teilweise HO und Silhoute) machen das Ganze nicht so gradlinig und bringen das Ganze näher ans Original. Sicherlich wäre hier nicht alles so eng beisammen und auch die eine oder andere Gerade Fläche nicht vorhanden. Leider muss ich mit dem Platz arbeiten der da ist. Doppelt so viel Fläche hätte mir auch doppelt so viel Spass gemacht.
Am Krangerüst ist jetzt auch ein Schweißer tätig. Mittels Schalter und Elektronischer Schaltung blitzt eine LED (blau) als Schweißerlicht. Der Flaschenwagen ist auch ein Bausatz, sowie der Schweißer eigentlich aus dem Traktorsegment ist. Passt aber trotzdem gut.
Der Bekohlungskran hat unterdessen ein Ladelicht bekommen. Der Weg vom Stellwerk zum Güterschuppen ist nun auch mit Juweela Pflaster gepflastert worden.

Teilweise auch schon um den Güterschuppen herum. Hier geht es weiter, wenn es Nachschub von Pflasterplatten gibt. Einzelsteine, äh ne Danke!

Der Zwischenraum der Steine habe ich mit feinem Schotter (HO) und Sand (HO) gefüllt. Macht einiges her, find ich.



Pflasterung an anderen Stellen:




Viele Grüße

Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

Beiträge: 537

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 17:02

Sehr schön

Hallo Marc ,

Sieht sehr gut aus , wesentlich besser als fertig Plasteplatten . Da können wir ja mal einen Stammtisch bei dir machen . :rolleyes: :rolleyes:

War Spaß .

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32