Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 2. August 2017, 20:13



- Es bietet sich natürlich für MBW an,den vierachsigen zu produzieren, da ja die Drehgestelle schon als Form vorhanden sind.
- Auch muss beim zweiachsigen der lange Radstand beachtet werden,wo es für die Kleinradiusfahrer etwas Probleme geben könnte.
- Beim Dreiachser ist wohl wie bei M-dreiachsigen Umbauwagen eine verbreiterung des Wagenrahmens hinzunehmen.


hallo, nach meiner Meinung drei sehr gute Argumente.

Zum dritten Punkt wäre zu sagen, daß der 3-achser mit asymmetrischem Achsstand (siehe MäTrix H0) die Verbreiterung
des Rahmens wohl nicht notwendig hätte ?

Dennoch, der im Beitrag # 3 verlinkte 4-achser gibt schon was her. Egal, wer ihn jemals bringt.

mfG, der Einsbahner

22

Mittwoch, 2. August 2017, 20:23

Hallo Zusammen.

Leider mus ich die bilder von Michiel BECASSE WEATHERING wegholen.
Bei diese gemacht.

Mit freundlichen Grüßen: Ernst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ernst jorissen« (3. August 2017, 10:58)


23

Mittwoch, 2. August 2017, 21:03

Hallo,

Das wirklich schöne Modelle.

Nur sind da noch die Beschriftungen des 2-Achsigen Spenderfahrzeuges an den Kesseln lesbar?

Nix für ungut. Schöne Modelle, Saubere Arbeit.

Grüße,

Schwerlast und Strassenroller

Beiträge: 80

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 3. August 2017, 10:40

Als ich vor undenklichen Zeiten anfing, mich für die Modellbahn zu interessieren, gab es bei Fleischmann in H0 einen Vierachser "Bayern Zement" in weiß-blau, schon damals ein echter Hingucker. Leider konnte er auf meiner Märklinbahn nicht fahren, da es damals nicht einmal Tauschkupplungen gab. So ein Wagen in Spur 1 wäre toll.

Ernst

25

Donnerstag, 3. August 2017, 12:08

Fleischmann 1492

@ Ernst

das war wohl dieser hier (damals noch 1:82):

4-Achser KKds

Der neutrale Graue wäre am flexibelsten einsetzbar.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (3. August 2017, 16:56)


Beiträge: 80

Wohnort: Hamburg

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 3. August 2017, 23:44

Ja, der war das. So ein Farbtupfer in einem Zug aus vielen braunen Wagen ist sicherlich interessant, und ich würde ihn kaufen, aber klar, graue, an denen der raue Betrieb seine Spuren hinterlassen hat, wären sicherlich die am stärksten nachgefragte Variante. Werkseitige Alterungsspuren wären dann das i-Tüpfelchen. Ein Erzpendel, den ich täglich aus dem Fenster meines Modellbahnzimmers sehen kann, ist da ein gutes Vorbild. So wie die Wagen in diesem Zug aussehen, von fabrikneu (frisch hauptuntersucht mit Neulack) bis geradezu bedauernswert ist jede Abstufung vorhanden. Wenn gealterte Wagen angeboten würden, und die Alterung erfolgte nach dem Zufallsprinzip, so wäre mir das schon recht. Siehe der Pendel: Alles ist vorbildgerecht.

Beste Grüße

Ernst

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher