Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 13. Juli 2017, 20:04

? KM1: Abkürzung "SC" in Bestellformular

Hallo,

ich habe gerade in den Bestellformularen von km1 gestöbert. Dort werden die Lokmodelle in den Varianten "NEM", "FS" und "SC" angeboten.

NEM und FS werden in den FAQ bei KM1 erklärt, aber was bedeutet die Abkürzung "SC" in diesem Zusammenhang?

Vielen Dank für Eure zielführenden Antworten!

Mit freundlichen Grüßen

Tom aka WLE

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 186

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Juli 2017, 20:09

Hallo,

SC bedeutet Scale. Das wird im Flyer Radsatznormen erklärt. Zu finden unter Downloads ganz unten.

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

3

Donnerstag, 13. Juli 2017, 20:09

Hallo steht wohl für scale bzw. 1Pur.

Grüße
Peter Hornschu
Peter

4

Donnerstag, 13. Juli 2017, 20:13

Hallo Tom,

... der Hinweis von Tobias ist korrekt, hier auch noch der entsprechende direkte Link:

http://www.km-1.de/KM1_Radsatznormen.pdf
Gruß Wolfgang

Spur-E1NS-Nebenbahn Epoche 3

Loknummern- und Fabrikschilder, Betriebsbücher von Dampflokomotiven ...
... der DRG + DB + Westfälische Landes-Eisenbahn (WLE).

Beiträge: 48

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Un-Ruhestand

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Juli 2017, 20:21

Hallo ,

und schon wieder eine "hauseigene Bezeichnung " für eine doch allgemein bekannte Norm : 1pur ..


ob das so im Sinne der Erfinder war oder wozu gibt es eigentlich allgemein verbindliche Normen und entsprechende Norm-Bezeichnung ?--

Das macht vor allem Einsteiger noch verunsicherter bzw verdutzt !! ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CIWL« (13. Juli 2017, 20:27)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 932

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. Juli 2017, 22:03

Scale oder pur

Hallo CIWL,

Nun,erkläre mal wo man die allgemein verbindliche Norm für PUR /scale oder FS finden kann.
FS beruht ja auf Ausführungen von Herrn Hübner und alle anderen haben sich da angeschlossen.
Und Pur oder scale braucht ja keine Norm,da es ja das 32 fach verkleinerte Orginal ist.

Übrigens Herr Nolte verkauft ja seine Achsen auch in SuperNEM und Super FS wohl auch ungenormt.

Gruss Wolfgang

Beiträge: 48

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Un-Ruhestand

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Juli 2017, 22:26

Hallo Wolfgang ,

mir ging es weniger um Normen ,die aufgrund von Definitionen bzgl. des Masstabes 1:32 und deren Umrechnung zu verstehen sind , sondern um die allgemein verbreiteten Bezeichnungen wie :

NEM ,FS oder wie in diesem Falle 1pur und nicht so eine Fantasie-Bezeichnung wie " SC " ( SCALE ) seitens von KM-1 ,...Dann wäre ja "FS " ( Fine Scale !! ) ja noch ein "pureres " Pur oder ????

Es ging schlicht und ergreifen darum , dass man doch auf geläufige Norm-Bezeichnungen zurückggreifen sollte , anstelle immer neue Wortschöpfungen zu kreieren ...

Und übrigens FS gab es schon in den 80er bei M & L ( PEIN ; SCHÖNLAU ), also KEINE Erfindung von Herrn Hübner...


Desweitern bewegt sich ja auch das Original ( Spurkranz , Radbreite , Spur-Innenmass ) innerhalb von Toleranzen , die denn auch beim exakt. Masstab 1:32 Toleranzen von 0,75 -1,1 mm

ergeben .-- Somit ist die "NORM " für die Spurkranzhöhe in 1pur von 0,8 mm auch nur ein nunmehr allgemein gehaltenes "Standardmass " geworden .

Wäre schön , wenn sich Herr Krug doch an den allg. Sprachgebrauch von " 1pur " halten würde ...


Grüsse Ha Pe

Beiträge: 20

Wohnort: Duisburg, deutschland

Beruf: Speditionskaufmann

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. Juli 2017, 00:05

"Scale" und "Pur"

Guten Abend zusammen,

Der Begriff "Pur" kommt meines Wissens nach ursprünglich aus dem HO-Bereich und hier maßgeblich vom Herausgeber der Zeitschrift "HP-1 Eisenbahnmodellbau heute" Willy Kosak, der lange Zeit ein entsprechend maßstäbliches Gleisprogramm in 1:87 angeboten und auch maßgeblich mitentwickelt bzw. auf dem Markt etabliert hat. Dieses Programm nannte sich "HOpur" und hatte meines Wissens nach diesen Begriff auch als eingetragenes Warenzeichen, entwickelte sich aber parallel dazu als begriffliches Synonym für exakt maßstäblichen Gleisbau.

Mit der Zeit entstanden dann in den anderen Modellbahnmaßstäben ebenfalls Bestrebungen, Gleise exakt maßstäblich zu konzipieren, der Begriff "Pur" wurde hier wie gesagt von den meisten synonym benutzt.

Die Verwendung des Begriffes "Scale" in Bezug auf maßstäbliche Radsätze beim KM-1 Rollmaterial wird wohl vermutlich darauf zurückzuführen sein,
daß Herr Krug sich unnötigen eventuellen Ärger bei der Verwendung des geschützten Begriffes "Pur" in seinen Katalogtexten mit den Nachfolgern von Willy Kosak ersparen will und nicht darauf, eventuelle Neuinteressenten zu verunsichern.

Viele Grüße

Marcel Bruse

9

Freitag, 14. Juli 2017, 10:00

KM1 ist recht "kreativ", was Bezeichungen des Rad/-Schiene-Systems angeht!

Bei der Schmalspur wird das, was früher von Hübner Finescale genannt wurde von KM1 neuerdings als NEM bezeichnet! Von den NEM ist das aber wiederum weit entfernt! Von den alten wie von den neuen NEM!
Die Bezeichnung dient hier vielmehr zur Abgrenzung der hauseigenen Norm und weist auf den Standard von Hübner als quasi NEM hin.

Leider setzt der eine oder andere Hübner-Finescale gleich mit KM1-Finescale!
Ist ja beides Finescale!!!
Dass das Eine mit dem Anderen nichts, aber auch gar nichts zu tun hat, verstehen viele nicht.
...und damit fangen die Probleme erst an!

Wenn ich dann auch noch so etwas wie SuperNEM und SuperFS lese, wird mir erst recht schwindelig.

Interessant finde ich hierzu den Beitrag von CIWL (Ha Pe) !
Wenn "Scale" mit maßstäblich gleichzusetzen ist, was ist dann "Finescale", was ja eigentlich noch feiner als "Scale" sein sollte?

Langsam kann ich die Puristen verstehen. Über Pur oder "neudeutsch" Scale geht nichts! Damit kann man nichts falsch machen! Es ist Zukunftssicher und man muss sich nicht mit gefühlten 1000 verschiedenen Hausnormen herumschlagen!


Gruß
Joachim

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JoachimW« (14. Juli 2017, 10:57)


10

Freitag, 14. Juli 2017, 10:40

Ich hatte schon in einem anderen Thread erläutert, wie die Spurkranzhöhe und Abnutzungsgrad des Radreifens zusammenhängen.
Daher nur ganz kurz.

Die Toleranz bei der Spurkranzhöhe von 26 bis 36 mm bei Radreifen mit 1000 mm Durchmesser laut EBO
ist keine Herstellungs- sondern eine Verschleißtoleranz.

Das heißt, im Neuzustand ist die Spurkranzhöhe fest bei 26 mm ,
durch Verschleiß wächst der Spurkranz gegenüber der Lauffläche an.
Die obere Verschleißgrenze sind dann 36 mm.

Da unsere Modellfahrzeuge üblicherweise Radreifen im Neuzustand zeigen,
liegt die Spurkranzhöhe fest bei 0,8125 mm.


Das ist dann sozusagen Norm für 1pur.

Bei Nolte sind es 0,80 mm, bei KM1 0,85 mm.

Viele Grüße
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mf pur« (20. Oktober 2017, 19:00)


11

Freitag, 14. Juli 2017, 10:55

Hallo Finescale und Scale Freunde,

es gibt auch Hersteller die Bezeichnen Ihre Innenausstattung mit Scale (z.B. Bedienerhaus Scale - Braun)
Finescale wurde auch für die Innenausstattung von Rheingold-Wagen benutzt.
Es gab noch mehr Hersteller die damit Ihre Ausstattung bezeichneten (ohne die Räder damit zu meinen)

Grüße
Gerhard

  • »baureihe50« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 075

Beruf: nein, ich arbeite nicht bei der Bild-Zeitung!!!!!, ich bin Bildredakteur!!!!

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. Juli 2017, 11:35

Hallo,

macht es doch nicht komplizierter als es ist! Ich denke, Marcel hat mit seinem Beitrag in die richtige Richtung geschrieben. - Worauf es ankommt ist doch das Radsatz-Innenmaß und das ist bei den einzelnen "Normen" ziemlich klar. Wenn dann die Räder feiner ausfallen (auch KM-1 hat die Räder bei NEM im Laufe der Zeit verfeinert) sollten die eigentlich vernünftig über entsprechende Weichen laufen. Das hat Nolte/Asoa z.T. mit den feineren Rädern gemacht (superNEN, etc.). Außerdem kann man bei jedem Hersteller nachfragen, welche Maße er bei seinen Fahrzeugen hat.
Beim Fremo wird z.B. mit FS gefahren und soweit ich weiß, gibt es da mit werkseitig ausgestatteten Fahrzeugen keine Probleme.

Gruss Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

13

Freitag, 14. Juli 2017, 11:59

Hallo Ralf,

tja, das gilt vielleicht für die Regelspur, aber leider nicht für die Schmalspur.

Hier haben wir den Mix von Hübner-Finescale und KM1-Finescale, wo Wagen nach Hübner-Finescale-Norm eben nicht durch KM1-Finescale-Norm-Weichen fahren. Umgekehrt schon, was dann aber laut Definition von KM1 eben nicht mehr Finescale ist, sondern NEM, aber Die NEM ganz andere Werte nennt, als die von Hübner-Finescale und KM1-NEM umgesetzten!

Hier passt alles nicht zusammen! Selbst die NEM ist für die Katz!

Warum muss man für das gleiche immer wieder einen neuen Namen finden bzw. warum kann man sich nicht an Vorgaben anderer halten?

Schmalspur ist etwa so, als wenn ich Dich Ralf ab jetzt Peter nenne und Du ein Mädchen bist. ?(


Gruß
Joachim

  • »kabole« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 12

Wohnort: 27619 Schiffdorf-Spaden

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

14

Freitag, 14. Juli 2017, 20:00

Übrigens: Lokführer Lukas bietet Modelle in "Normal" und in Scale an. Scale sind dabei die detaillierteren und auch teureren Modelle!
Ich habe kürzlich noch die Waggons in "Normal" bestellt, Scale war mir für meine Zwecke zu detalliert - bloß zum Herumfahren - und zu teuer. Dafür aber Fertigmodelle.
Grüße aus dem Norden
Karl-Bolko
Präsident der Königlich Bayerischen Staatsbahn im Modellbahnkeller in Spaden!

15

Samstag, 15. Juli 2017, 13:41

... und ich dachte, "SC" steht für "Stefan Carstens" ... :lachtot:

Beiträge: 48

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Un-Ruhestand

  • Nachricht senden

16

Samstag, 15. Juli 2017, 15:39

Hallo Oliver ,

Frage dazu : Wer bitte ist " Stefan Carsten " , neugierig fragend ?


lg

Peer

  • »hagen« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 25

Wohnort: Dormagen

Beruf: Feinmechanik

  • Nachricht senden

17

Samstag, 15. Juli 2017, 15:57

Hallo Pierre, Peer, CIWL, Hirnohnimus
Probier es mal mit Tante Brille.

Schönes Wochenende
Hagen

Beiträge: 48

Wohnort: Brandenburg

Beruf: Un-Ruhestand

  • Nachricht senden

18

Samstag, 15. Juli 2017, 16:04

Hallo Hagen ,

sorry da steh ich wohl auf dem Schlauch ...; auch mit Brille nix gesehen ....Also nochmal wer ist : Stefan Carstens " ???

bin halt blond lol

  • »hagen« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 25

Wohnort: Dormagen

Beruf: Feinmechanik

  • Nachricht senden

19

Samstag, 15. Juli 2017, 16:34

Stefan Carstens Eisenbahn in Deine Suchmaschine

20

Samstag, 15. Juli 2017, 16:42

;bahn;

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver« (18. Juli 2017, 14:34)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen