Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Juli 2017, 15:59

Suche hilfe für Ecos alt Schwarz-weiss

Hallo Ecos Spezialisten,

brauche Hilfe, kenne mich mit Digital und Computer gut aus, aber nicht mit der
Ecos. (jetzt schon ein bisschen)

Ecos Hardware 1.4
Software war 1.05 ,update jetzt auf 4.2

Problem ist;
mit Software 1.05 konnte ich die ESU 3.5 XL Decoder fahren in Motorola oder DCC,
alles ok.

Aber ein ESU 4.0 XL - 4.1 XL habe ich nicht zum Laufen gebracht, weder Motorola noch DCC.

Jetzt habe ich ein Update auf die Software 4.2 gemacht, ohne eine Fehleranzeige ging das alles durch.

Jetzt der Test und es hat sich nichts geändert,
ESU 3.5 XL geht,

ESU 4.0 XL - 4.1 XL geht nicht, auch nicht in M4 MFX
M14 M14fx dcc 14 dcc 28 Railcom.

Die Ecos liest alle CVs aus, alles ok, liest auch Motorola-Adresse richtig aus,
nur fährt halt nicht mit den 4.0 Decodern. Lok-Programmer auch bestens.

Was kann das sein?

Vielen Dank für jede Hilfe
Grüße
Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gerhard« (8. Juli 2017, 20:52)


Beiträge: 41

Wohnort: Bayern/Schwaben

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Juli 2017, 17:23

Ecos 50000

Hallo Gerhard,

bin zwar auch nicht gerade der Freak, aber vielleicht hilft folgender Hinweis
von der ESU Homepage:

]Bitte beachten Sie als Besitzer einer ECoS 50000:

Das direkte Update von Software-Version 1.0.0 auf eine Version >=1.0.2 ist nicht möglich. Spielen Sie zunächst das Update 1.0.1 ein, danach kann auf beliebige Versionen aktualisiert werden (z.B. 1.0.1 -> 1.0.5).
Wir empfehlen für das Update auf die Version 2.5.1 die Version 1.1.3 auf der ECoS.
Bitte beachten Sie, dass für ein Update auf eine Version >=3.0.0 mindestens die Version 2.5.1 auf der ECoS vorhanden sein muss! Machen Sie ggf. vorher ein Update auf Version 2.5.1.
Das Update 3.3.3 kann erst ab Softwareversion 3.0.0 aufgespielt werden.
Falls beim Update der Fehler "Wrong CRC" erscheint, beachten Sie bitte die Hinweise im FAQ-Bereich unter "Technische Fragen".
Bevor Sie Update 4.0.0. einspielen, sollte die Version 3.7.0 installiert sein.

Gruß und viel Erfolg
Günther

3

Freitag, 7. Juli 2017, 18:40

Hallo Günther,

vielen Dank für die hilfe, ja, das habe ich auch vorher gelesen.
Da waren dann 7 update und ca. 5 Stunden, ging ohne Fehler, war aber nicht die Lösung für mich und mein Problem.

Grüße
Gerhard

4

Freitag, 7. Juli 2017, 21:42

Einstellung Decoder?

Hallo,
welcher Wert ist denn im CV47 eingetragen. in der Grundeinstellung sollte hier 15 stehen, dann sind alle Protokolle aktiviert.
Was ist denn in der ECoS für den Decoder für ein Protokoll aktiviert, kann es sein, dass die automatische RailCom-Anmeldung eingeschaltet ist und der Decoder somit automatisch eine andere Adresse zugewiesen bekommen hat?
Ich würde für einen Test zunächst nur DCC28 als Protokoll in der ECoS aktivieren. RailCom und alle anderen Protokolle in der ECos deaktivieren.
Mit dem Lokprogrammer im Decoder auch nur DCC (CV47=1) mit automatischer Fahrstufenwahl aktivieren, RailCom deaktivieren. Die Adresse neu programmieren und in der ECoS auch neu einstellen hierbei besonders darauf achten,dass mit Sicherheit keine Doppelbelegung vorhanden ist. Nach den Änderungen die Geräte neu starten.
Für den Test dann auch den Hauptgleisanschluss der ECoS benutzen. Eigendlich sollte der Decoder so ansprechbar sein.
Wenn es jetzt funktioniert nacheinander in der ECos die Einstellungen rückgängig machen und sehen wo der Fehler auftritt.

Gruß und viel Erfolg
Franz-Friedrich

5

Freitag, 7. Juli 2017, 22:22

Hallo Franz-Friedrich,

vielen Dank für die Hilfe, genau so habe ich das alles auch versucht.
Bei dem 3.5XL ESU Decoder kann man ja keine Protokolle ausklammern, es ist also Motorola und DCC aktiv.
Bei dem 4.0-4.1 XL Decoder kann man alle Protokolle deaktivieren-aktivieren wie man möchte.

Das heißt bei meinem Problem ich fahre eine Lok mit 3.5 DCC geht, andere Lok mit Motorola geht.
Jetzt eine Lok mit 4.0 Decoder und DCC und Motorola eingeschaltet und die Lok fährt nicht,
egal ob ich in der Ecos DCC als Adresse eingestellt habe, oder in der Ecos Motorola eingestellt.
Auch wenn ich im Decoder nur DCC freigebe geht nicht. Genauso mit Motorola.

Also der ESU 4.0 XL - 4.1 XL Decoder kann mit der Ecos nicht zusammen arbeiten, obwohl CVs lesen, ändern, Adresse suchen geht.

Grüße
Gerhard

(Könnte mir ein Profi mit der Ecos-alt schwarz-weiss in der Nähe von Frankfurt-Eschborn Umgebung helfen)

  • »speedyxp« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 522

Wohnort: Im Taunus

Beruf: in der Verwaltung und Organisation

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Juli 2017, 10:02

Hallo Gerhard,

Welche lesbaren / verwendbaren Digitalsprachen sind den unter Setup1 und dann der Reiter mit dem Gleis. Oftmals sind mfx abgeschaltet. Schau mal nach.

Viele Grüße
Marc
Modelbahner, Sammler und Bastler Spur1 und Z

Mein Avatar hätte ich gerne!

Gab es mal von Bockholt in 2010.

7

Samstag, 8. Juli 2017, 16:05

Hallo,

sind RailCom und M4/MFX an der ECoS aus? Bitte nachprüfen. Wenn denn der Decoder mit dem Lokprogrammer funktioniert kann ich mir nur vorstellen, dass hier etwas eingeschaltet ist.
Schon mal die ECoS auf Werkseinstellungen zurückgesetzt bzw. alle Loks gelöscht?
Ich würde mal die ECoS komplett löschen und dann nur diesen Decoder dann anschließen.
Gruß
Franz-Friedrich

8

Samstag, 8. Juli 2017, 18:44

Hallo Franz-Friedrich,

ECoS auf Werkseinstellungen zurückgesetzt
Alle Loks gelöscht
RailCom und M4/MFX an der ECoS aus
RailCom und M4/MFX an der ECoS an

ESU 4.0 XL Decoder in der Lok, Adresse 3 oder 50 DCC oder Motorola, die Lok bewegt sich nicht, Licht geht auch nicht, Sound geht auch nicht.

Aber ein ESU 3.5XL Decoder in der Lok und alles geht perfekt.

Eine Frage, hat Jemand eine alte Ecos schwarz-weiß Hardware 1.4, Firmware-Software egal und eine Lok mit ESU 4.0 XL Decoder und läuft die Lok?

Grüße
Gerhard

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 177

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. Juli 2017, 20:52

Hallo Gerhard,

ich habe auch die Zentrale wie Du. Bei mir fahren alle Loks auch mit 4.0 Decodern ohne Probleme. Ich habe aller Dings auch Railcom an und nur mfx aus. Die 4.0 Decoder haben nur eine Adresse, sie gilt für Motorola und DCC. Wenn im Decoder eine lange Adresse abgelegt ist dann kann er nur noch DCC. Hast du bei den betroffenen Loks schon mal CV1 und CV 29 ausgelesen? Fals nach dem Update Railcom aktiviert war kann es sein das die ECOS geänderte lange Adressen vergeben hat(da sollte aber eigentlich ein Hinweis auf dem Display erschienen sein). Kannst du mal bitte die Anzeige der aktivierten Gleisvormate aus dem Einstellungsmenü ablichten und uns mal hier einstellen?

Grüße

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Intellibox1, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

10

Samstag, 8. Juli 2017, 20:59

Hallo,
ja Ich.

ECoS mit Hardwarestand 1.4 Software 4.1.4 verwendetes Protokoll nur DCC28 und
ECoS mit Hardwarestand 1.3 Software 4.1.4 verwendete Protokolle DCC28, DCC mit automatischer RailCom-Anmeldung, Motorola 27 und 28, MFX/M4
ECos in Farbe Hardware ?? Software 4.1.4 verwendete Protokolle DCC28, DCC mit automatischer RailCom Anmeldung, Motorola 27 und 28, MFX/M4

Bei allen Geräten funktioniert der Loksound 4 XL einwandfrei.

Ich vermute daher eine fehlerhafte Programmierung des Decoders. Oder ist der Decoder in der Lok gesteckt und bekommt keine Spannung? Schonmal in der Lok nachgemessen?
Besteht irgendwie die Möglichkeit den Decoder mit einer anderen Zentrale zu testen? Z.B. Märklin Mobile Station, SC7, oder Intellibox.

Gruß
Franz-Friedrich

11

Samstag, 8. Juli 2017, 21:18

Franz-Friedrich,

die 4.0 Decoder laufen mit der SC7,SC4,Intellibox und ESU Lokprogrammer ohne Propleme.
Aber daran habe ich auch gedacht und habe einen ESU File aufgespielt und nichts geändert, mir Adresse 3 getestet mit DCC und Motorola.
Oder nur DCC, oder nur Motorola. Geht nicht.

@Marc sehe auch nach setup1
@Tobias ich baue die Ecos gleich wieder auf und teste Deine hilfe.

Grüße
Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerhard« (11. Juli 2017, 20:23)


12

Samstag, 8. Juli 2017, 21:45

Eine Frage, hat Jemand eine alte Ecos schwarz-weiß Hardware 1.4, Firmware-Software egal und eine Lok mit ESU 4.0 XL Decoder und läuft die Lok?


Hallo Gerhard,

meine alte ECoS hat HW 1.3 und SW 4.0.2, und noch nie ein Problem mit der V4- Decoderfamilie gehabt, welches nicht auch bei der neueren Farb-ECoS aufgetreten wäre.
Schöne Grüße vom Oliver.

13

Samstag, 8. Juli 2017, 23:15

Hallo Ihr Helfenden,

es ist ja meistens der davor sitzende das Problem, aber diesmal ist es vielleicht anderst.
Ich würde sagen es ist ein Software oder Hardware Problem. Aber der 3.5 Decoder geht doch.
Also die alte Hardware 1.4 ist nicht Schuld, das ist jetzt schon mal erledigt.
Die Firmware 4.2 wird es auch nicht sein.
Mein Freund hat die Ecos neu gekauft, nie eine Firmware gewechselt und zwei drei mal eine Lok-Adresse eingegeben.
Das Problem war jetzt da und ein Werksreset hat nichts geändert, Datenbank war leer.
Dann Adresse 50 in Dcc eingeben und die Lok mit dem 4.0 Decoder fährt nicht.
Anderer 3.5 Decoder Adresse 50 Dcc und die Lok fährt.

@Oliver Danke
@Marc

@Tobias ich habe jetzt nochmal Railcom an und M4 aus
Die 4.0 haben nur eine kurze Adresse
CV1=55
CV29=18
____________
Werksreset:
dann nur DCC und Motorola, M4 aus, Railcom aus
Habe zwei Bilder von Anzeige der aktivierten Gleisvormate aus dem Einstellungsmenü, beide einstellungen getestet.

Es geht nicht mit 4.0

Grüße
Gerhard

14

Sonntag, 9. Juli 2017, 09:34

Hallo,

im oberen Bild ist aber noch RailCom aktviert! Außerdem ist die automatische Adressvergabe aktiviert.
RAILCOM DEAKTIVIEREN!!
Im Decoder neue Aresse zuweisen welche mit Sicherheit noch nicht verwendet wurde!
Im unteren Bild ist aber M4 aktiviert und das falsche Datenformat eingestellt.
M4 DEAKTIVIEREN, MOTOROLA AKTIVIEREN, DATENFORMAT FÜR ESU DECODER auf MOTOROLA 28 EINSTELLEN !!
Auch hier neue Adresse im Decoder einstellen.
ECoS Neustart durchführen.
Mehr fällt mir jetzt nicht ein.

Gruß
Franz-Friedrich

Beiträge: 325

Wohnort: Thüringen

Beruf: Unruheständler

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 9. Juli 2017, 09:39

Dann Adresse 50 in Dcc eingeben und die Lok mit dem 4.0 Decoder fährt nicht.
CV1 = 55 ?????????????????

;bahn;

16

Sonntag, 9. Juli 2017, 10:38

Ich habe es mit vielen Adressen nacheinander probiert.

Grüße
Gerhard

17

Sonntag, 9. Juli 2017, 10:40

Guten Morgen,

es würde mir vielleicht helfen, zu schreiben was ich genau aktivieren muß.

Also was habt Ihr bei Eurer Ecos Software 4.2 eingeschaltet und was im 4.0XL Decoder eingeschaltet?

Normal fahre ich nur mit DCC.

Grüße
Gerhard

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 177

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 9. Juli 2017, 11:34

Hallo Gerhard,

die CV's passen soweit. Die Lok hat also die Adresse 55(CV1). Du soltest erstmal nur mit dieser Lok und Adresse testen. Die Einstellungen im Bild von dir unten solltest du nicht verwenden. Im oberen Bild ist es an sich ok wenn du die automatische Anmeldung verwenden möchtest. Wenn das ganze wie dargstellt aktiviert ist liest die ECOS erstmal die Decoder mit Railcom ein(ESU V4.0-Decoder z.B.). Es erscheint oben link ein kleine Symbol DCC das sich füllt. Wenn die erste Lok eingelesen ist erschein in den Fahrreglern ein kleine Railcomsymbol. Da musst du erst btätigen und die Lok übernehmen. Dann kannst du sie eigentlich fahren. Dass macht die ECOS erst einmal mit jeder der Loks. Das solltest du erstmal alles abarbeiten. Ich würde auch erstmal den Haken erzuege ein symetrisches Gleissignal herrausnehemen. Wenn du Railcom deaktiverst zu erst die ECOS neu starten und dann testen mit der Adresse 55 unter DCC.

Grüße

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Intellibox1, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

19

Sonntag, 9. Juli 2017, 15:02

Hallo,
jetzt habe ich nochmal in Ruhe alles Daten gelöscht und dann ein Werksreset,
neu gebootet, die 4.2 Software neu ausgepackt und neu übertragen und installiert.
Neu gebootet, ein Bild von den aktiven Protokollen gemacht, es war alles aktiv.

Ich habe jetzt geändert M4 aus, Railcom aus Selectrix aus,
nur noch Motorola 28 und Dcc ist aktiv.

Ecos neu gestartet

Ein alten ESU 4.0XL der besten geht, Adresse 50 Motorola und Dcc aktiv.
Railcom und M4 und Selectrix aus.

Lok aufs Gleis und es geht nicht.

Ich glaube es hilft hier nur noch die Mülltonne und rein damit.



Grüße
Gerhard
»Gerhard« hat folgendes Bild angehängt:
  • nachneuinstall.jpg

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 177

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 9. Juli 2017, 19:07

Hallo Gerhard,

du schreibst in deinem letzten Beitrag die Lok hat die Adresse 50, als ausgelesene CV1 hast du aber 55 gepostet. Das würde aber bedeuten, die Lok hat die Adresse 55. Lies mir bitte noch mal die Adresse der CV 1, CV 29 und CV 49 der Lok die du getestet hast.
Die ECOS wegschmeisen wäre zu Krass. Wohnt denn jemand der bekannten Digital-Spezis in Deiner Nähe, den du mal drüber schauen lassen könntest?


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Intellibox1, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher