Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 30. Juni 2017, 21:39

Esu Loksound 4.0 Fahrgeräusch verschwunden....

Hallo liebe Spur 1 Freunde,

heute war es soweit. Mein ESU Loksound XL 4.0 Decoder für meine alte Märklin BR 38 ist angekommen. Vom Händler habe ich mir gleich einen Dampfsound (den der 78-er) aufspielen lassen.

Das Einbauen war kein Problem und selbst mit dem (noch) verbauten Märklin Lautsprecher war der Sound wirklich gut.... richtig gelesen: WAR... aber nun ist er verschwunden... aber von vorne erzählt:

Die Probefahrten waren gleich sehr gut, die Lok lief seidenweich an... jedoch machte die Lok beim Anhalten im Moment des Stillstandes einen Satz nach vorne. (5-8cm).
Also eine Einmessfahrt gemacht und noch etwas an den CVs 51-56 herumprobiert. Ich habe mich hierbei nur auf das Fahrverhalten ohne Geräusch konzentriert. Das Ergebnis ist nun, dass die Lok herrlich sanft bremst, ohne Ruck nach vorne am Schluss... das passt.
Jetzt zu meinem Problem: Gleichzeitig fährt die Lok nun erst bei ca 1/3 der angezeigten Fahrstufen sanft an und es ertönt nur am Anfang das Zischgeräusch, welches dann bei schnellerer Fahrt verschwindet und keine Dampfschläge kommen mehr. Alle anderen Geräusche (Pfeife, Glocke usw) kommen ganz normal.

Hat von euch jemand eine Idee, was das sein könnte? und wie ich das Problem lösen kann?



Grüße Berthold

2

Freitag, 30. Juni 2017, 21:59

Hallo Berthold,

vermutlich hast Du versehentlich die CVs 57 und 58 verstellt, der Decoder erwartet jetzt eine Taktung für die Dampfschläge.
Schöne Grüße vom Oliver.

3

Freitag, 30. Juni 2017, 22:27

... ursprünglich sollte bei dem BR78-Soundfile CV57 auf 30 und CV58 auf 20 gewesen sein.
Schöne Grüße vom Oliver.

4

Freitag, 30. Juni 2017, 23:09

Hallo Oliver,

Danke für die Antwort, ja da hab ich wohl was verstellt. Ich hab dann einfach einen Reset gemacht. Dann war der Sound wieder da, und ich hab mich mit CV 56 und 55 beschäftigt bis der Ruck nach vorne am Schluss weg war. Jetzt kann ich auch wieder seidenweich von Fahrstufe 1 an losfahren.

Tja, das Einarbeiten dauert einfach seine Zeit... aber man lernt ungemein dabei ;)



Grüße Berthold

5

Samstag, 1. Juli 2017, 12:06

Hallo Berthold,

ich hätte für die Einstellung der Motor-Lastregelung eher die CVs 51 bis 55 genommen.
Bei einem Ruck in kleiner Fahrstufe beim Anfahren oder Abbremsen muss in der Regel CV52 kleiner gestellt werden, meist im Bereich 0 bis 5 von 255.
»Oliver« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zwischenablage01.jpg
Schöne Grüße vom Oliver.

6

Samstag, 1. Juli 2017, 13:46

Hallo Oliver,

Danke für den Hinweis. Ich bin im Moment vom Fahrverhalten her sehr zufrieden, aber jeder Tipp bringt mich weiter. Habe gestern innerhalb von 5h bezüglich der CVs mehr gelernt als in der langen Zeit mit meinen HO Loks =)

Ich habe noch einige Zeit damit verbracht die Dampfstöße an die Radumdrehungen anzupassen. Später will ich dann das Ganze über nen Hall Sensor machen. Aber nun habe ich mir erst einmal den ESU Lok-Programmer bestellt. Damit ich den Rauchgenerator einbauen kann.

Grüße Berthold