Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 26. Juni 2017, 21:37

Welcher ESU-Dampfsound klingt richtig gut?

Hallo liebe Spur 1 Kollegen,

da mein geplanter Umbau meiner Märklin BR 78 noch warten muss, da der KM1 Rauchgenerator nicht zu bekommen ist, widme ich mich meiner alten BR 38 von Märklin (5597). Sie soll einen ESU XL 4.0 Decoder bekommen und einen ESU Rauchgenerator. Den kleinen oder den großen ESU-Generator.... ? Reicht der Kleine, oder soll ich auf jeden Fall den großen nehmen?

Aber nun zu meiner eigentlichen Frage. Da ich keinen großen Wert auf exakt den richtigen Sound zur Lok lege, möchte ich einen wirklich satten "mächtig" klingenden Sound. Überlege mir auch ein TB Lautsprechermodul einzubauen (T1-1931S... ?)
Jemand hier im Forum hat glaube ich geschrieben, dass er sich für den ESU Sound der 94-er entschieden hat. Eventuell könnt ihr mir da weiterhelfen.

Da ich noch Neuling bin in der Spur 1 bräuchte ich da doch etwas die Unterstützung von euch. Im HO-Bereich habe ich schon Erfahrung mit Decodern (Einbau , CVs, usw.), und dem Aufspielen von verschiedenen Sounds (Märklin).



Danke schonmal, liebe Grüße Berthold

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 434

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. Juni 2017, 21:52

Hallo Berthold,
sieh mal hier (ESU 4.0XL und ESU Dampfentwickler)
https://www.youtube.com/watch?v=SrWbJnJi5lI
Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

3

Montag, 26. Juni 2017, 22:15

Hallo Klaus.

Danke für den Link, ist das der 38-er ESU Sound? ... welchen Lautsprecher hast du verbaut?

Mir schwebt ein etwas tieferer voluminöserer Sound vor.

Grüße Berthold

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 434

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. Juni 2017, 22:31

Hallo Berthold,
es ist der Original-Lautsprecher im Tender verblieben.
Der 38er-Sound ist von ESU herunter geladen.
Zur Qualität: Es ist nur ein Handy-Video.
Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

5

Montag, 26. Juni 2017, 22:44

Hallo Berthold,

ich kann Dir den Sound der BR95 empfehlen, die hat auch die gleiche Pfeife wie die P8 so daß man da nichts ändern muß. Der brachte eine deutliche Klangverbesserung auf meiner Kiss-95, so daß ich wohl auf einen besseren Lautsprecher - vorerst - verzichten kann.

Gruß
Michael

Beiträge: 109

Wohnort: Bernried

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Juni 2017, 09:51

P8 Sound

Hallo,

schon mal überlegt einen Decoder mit "Henningsound" anzuschaffen?

Moddelbahn Henning liefert ESU und ZIMO mit eigenen Soundprojekten.

Meine KISS 01 (siehe auch "Pimp my 01") habe ich einen Henning-ZIMO ausgerüstet. Vor allem die "Leerlaufeigenschaften" sind sehr überzeugend.

Beim Reglerschliessen (verzögern) setzen die Dampfschläge sofort aus und erklingen dann erst wieder wenn die Sollgeschwindigkeit leicht unterschritten wird.

Dazu gibt es auch die "Lokfahrt", also Lok ohne Zug, wobei nur beim Anfahren einige leichte Auspuffschläge zu hören sind und dann rollt die Lok leise davon.

Die Henningprojekte kann man auch direct über ZIMO beziehen.





Gruß,

Alain.

  • »Wolfgang Heesch« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 76

Wohnort: Elmshorn

Beruf: Ingenieur Fahrzeugtechnik

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Juni 2017, 12:43

Hallo Berthold,

ESU hat viele der Soundprojekte in letzter Zeit aufgearbeitet.
Das, was du dir angehört hattest, waren wahrscheinlich noch alte Versionen.

Bei den neuen Projekten besteht ein "Set" Dampfschläge nicht mehr aus vier, sondern jetzt aus acht Soundsamples.
Das hört sich auch noch bei schneller Fahrt recht realistisch an.

Die Features "Lastfahrt" und "Leerfahrt" gibt es bei ESU mit der neuen Firmware 4.5.x übrigens auch.

Ich persönlich würde für eine P8 den neuen Sound der BR 78 nehmen, der erscheint mir passend.

Ach ja: auf jeden Fall den großen Verdampfer, der kleine bringt es nicht so richtig.
Viele Grüße aus Elmshorn
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang Heesch« (27. Juni 2017, 12:58)


8

Dienstag, 27. Juni 2017, 17:23

Hallo Alain,

die neueren (größeren) ESU-Sounds bieten diese Funktionen auch.

Gruß
Michael

9

Mittwoch, 28. Juni 2017, 17:55

Hallo zusammen,

und vielen Dank für die zahlreichen Antworten. So das Ganze soll jetzt starten... Ich werde wohl erstmal den 78-er Sound testen, ich lasse mir den Sound gleich vom Händler aufspielen für den einfacheren Einstieg.... sollte ich dann nicht ganz zufrieden sein, kann ich mich immer noch mit der Thematik, des Vorgangs des Aufspielens von Sounds beschäftigen.
Und habe ich für den großen Rauchgenerator entschieden. Nun hab ich natürlich festgestellt, dass das Ganze nichts mit dem heutzutage gerne gewünschten "Plugandplay" zu tun hat.
Ich brauche ja auch noch einen Hall-Sensor, eine Achsmanschette und kleine Magneten... dachte da gibt es vielleicht auch gleich so ein kleines Set von ESU als Zubehörteil?! ...wohl nicht.

Deswegen meine Frage, welchen Hallsensor habt ihr verbaut ( den TLE4905 ? ) , welche Achsmanschette und welche Magneten?

Liebe Grüße Berthold

Beiträge: 2 097

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. Juni 2017, 18:17

Hallo,
der TLE4905 ist OK und kann eingebaut werden.
die Achsmanschette gibts bei IG Mannheim mit den entsprechenden Magneten für 2 + 3 - Zylinder Loks.
MfG.

11

Donnerstag, 6. Juli 2017, 20:32

Hallo zusammen,

... so der Decoder ist eingebaut und alles funktioniert. Ich möchte mich nochmal für den Tipp mit dem 78-er Sound bedanken. Der klingt echt sehr gut.
Ich hatte ja das Tang Band Modul ( T1-1931S) bestellt, dieses war aber vom Sound (Lautstärke und Hall der Pfeife nicht zufriedenstellend) eher ernüchternd im Vergleich zum großen original Märklin Lautsprecher von 1998.



Heute bekam sie noch den ESU XL Rauchgenerator, was zuerst programmierungstechnisch zwar eine Herausforderung für mich war, aber es hat dann doch alles geklappt. Nun macht sie Krach und qualmt ... herrlich.

Liebe Grüße Berthold

Ähnliche Themen