Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 15. Mai 2017, 22:35

Hilfe bei der Bestellung von KM-1 Signalen

Liebe Spur-1er, liebe Signal Experten,

ich würde mir gerne einige Signale kaufen für mein geplantes Betriebswerk, für die Einfahrt zur Hauptstrecke sowie die Hauptstrecke selbst.
Da ich nicht weiß wann und wie lange KM-1 die "neuen" Signal liefern kann und wird, würde ich mir da gerne jetzt eine größere Stückzahl auf Verdacht bestellen, um sie später zu haben, wenn ich sie brauche….
Grundkenntnisse der Signal habe ich, aber das KM-1 Sortiment ist umfangreich und die Unterschiede der Varianten bei KM-1 für mich nicht ganz klar.
Ich habe mir daher gerade die MIBA Bücher zu den Signalen bestellt, aber bis ich die durchgelesen haben, dauert es noch etwas und wer weiß, ob die Signale dann noch bestellbar wären.

Daher schreibe hier mal meine Fragen - wie gesagt, ich will die Signal auf Vorrat bestellen, daher geht es nicht um das richtige Zeichen für eine bestimmte Gleissituation, sondern es geht darum, für welche Situation die unterschiedlichen Ausführungen sind, um dann zu entscheiden welche Versionen ich vielleicht brauchen kann und mal auf Verdacht bestelle: Die fragen beziehen sich daher nur auf die vom KM-1 angebotenen Versionen, hier wäre ich für eine Beratung / Erklärung sehr dankbar....

Ich suche (Form-)Signal der DB für die Epoche III bis VI (:-)ja... ich weiß)

Formsignalen
  • haben die Mastfarbe und die Lampenart eine „Bedeutung“, oder ist das nur Epochenspezifisch oder gar nur Geschmackssache?
  • Wann nimmt man ein gekoppeltes und wann ein ungekoppeltes zweiflügeliges Signal?
Vorsignale
  • Wo ist hier der Unterschied zwischen den einzelnen Variante von KM-1, auch nur die Farbe?
Sperrsignal
  • hier gibt es nur Zwerg oder hoch. Ist das frei wählbar, oder gibt es Regeln, wann hoch und wann Zwerg?
Wartesignal:
  • Wann nimmt man ein beleuchtetes und wann ein unbeleuchtetes Wartesignal und wann eines mit Sh0/Sh1?


Für Hinweis und Hilfe wäre ich Euch sehr dankbar.
Liebe Grüße und Danke schon im Voraus

Robert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robibert« (15. Mai 2017, 22:41)


  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 096

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Mai 2017, 22:57

Hauptsignale - eine Planungshilfe

Hallo,
zu den Form-Hauptsignalen kann ich eine Planungshilfe beisteuern, siehe Anhang. Wenn man für die Einfahrsignale zusätzlich auch Vorsignale aufstellen will, sollten sie die gleichen Signalstellungen, wie das zugehörige Hauptsignal zeigen können.
Bei den Sperrsignalen entsprechen die hohen der Signaltechnik der Formsignale. Die Zwergsignale kommen bei beengten Platzverhältnissen zum Einsatz.
Beim Wartesignal nimmt man das mit Sh0/Sh1-Anzeige dann, wenn eine direkte Verständigungsmöglichkeit, z. B. durch Handzeichen, mit dem zuständigen Stellwerk nicht möglich ist. Ob die Mastfarben eine Epoche-Angelegenheit ist, weiß ich nicht. Bei der Lampenart gab es eine lange Übergangszeit. Die Petrolium-Lampen wurden nach und nach durch Propan ersetzt. Ich hoffe, das hilft etwas weiter.
Schöne Grüße
Sorry, bei dem Zwersignal habe ich an das Lichtsignal gedacht, bei KM1 ist dies jedoch auch ein Formsignal, also mechanisch. Habe die Erklärung entsprechend korrigiert.
»Ulrich Geiger« hat folgende Datei angehängt:
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulrich Geiger« (15. Mai 2017, 23:06)


  • »ospizio« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 2 906

Beruf: Triebfahrzeugfortbewegungskünstler im Unruhestand

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Mai 2017, 23:03

Hallo Robert,

Will mal als Lokführer versuchen,Dir einige Fragen zu beantworten.

Formsignale: siehe auch Beitrag von Herrn Geiger

Formsignale gekoppelt heisst,dass beide Flügel gekoppellt sind.Also kann das Signal nur HP0 oder HP2 zeigen.Ungekoppelt dann geht HP0/HP1oder HP2 als Signalbild.
Petroleumbeleuchtung sind frühere Epochen,Gasflaschenbeleuchtung Neuzeit(Bei meinem Eintritt 1973 zur DB hatten wir auf unseren Strecken nur noch Gasflaschenbeleuchtung.

Bei den Vorsignalen gilt es wie oben,

Sperrsignale hoch wo es das Lichtraumprofil erlaubt.Steht das Formsperrsignal bei einem Hauptsignal ist es immer in der hohen Ausführung.

Wartesignal mit SH 1gibt der Stellwerker die Zustimmung zur Fahrt mit einem Tastendruck.Steht auch wenn mehrere Gleise mit Wartezeichen versehen sind oder die Sicht auf das Stellwerk nicht oder nur schlecht gegeben ist.Gibt es kein SH1 am Wartesignal,muss der Stellwerker winken.

Gruss Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ospizio« (15. Mai 2017, 23:09)


4

Dienstag, 16. Mai 2017, 09:14

Hallo Robert,

ich habe, als ich mein BW gebaut habe, Herrn Carstens angeschrieben. Er meinte damals, daß im BW Bereich eigentlich nur Warte-Signale zum Einsatz kommen und im BW (nicht Lokstationen) mit Sh1.
Ich habe die Signale von Weinert, die kann ich nur empfehlen, die sind sehr gut detailliert ausgeführt und verfügbar. Die LED´s habe ich mit zusätzlichem Wiederstand etwas gedimmt.

Gruss Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

5

Dienstag, 16. Mai 2017, 11:47

Hallo Ralf,

wo bekommt man denn die Weinert Wartezeichen mit SH1 und Anstrahlleuchte? Ich suche mir einen Wolf, aber niemand hat die Dinger online verfügbar?!


Besten Dank und viele Grüße,

Kalle

6

Dienstag, 16. Mai 2017, 11:58

Hallo,

direkt bei Weinert, oder ich meine ASOA hat die auch…

Gruss Ralf
Eisenbahn-Modellbau in 1

7

Dienstag, 16. Mai 2017, 13:02

Hallo,

Steht das Formsperrsignal bei einem Hauptsignal ist es immer in der hohen Ausführung.


bei Signalbrücken kann es auch so aussehen (Bild Nr. 3):

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?108,7633639

Viele Grüße, Bodenburg

8

Dienstag, 16. Mai 2017, 19:54


Formsignalen

  • haben die Mastfarbe eine „Bedeutung“, oder ist das nurEpochenspezifisch ?
  • Vorsignale
  • die Farbe?





guten Tag, vereinfacht gesagt als Empfehlung:

für Epoche 3b: Mastfarbe 7011

für Epoche 3/4: Mastfarbe: ebenfalls 7011, ggflls, (Wechsel war in den 80ern) ein bis zwei Signal(e) in 6021

für nur Epoche 4: Mischung ~70% in 7011, 30% in 6021

6021=blassgrün, 7011=eisengrau.



mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

9

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:12

Vielen Dank für die schnelle Hilfe - eine Frage noch offen....

Liebe Spur 1er,

vielen Dank für die schnelle und sehr gute Hilfe. Es sind damit praktische alle meine Fragen schon geklärt. Echt super was hier an Fachwissen vorhanden ist und vor allem auch geteilt wird.

Eine einzige Frage ist noch offen: Wann nimmt man ein beleuchtetes und wann ein unbeleuchtetes Wartesignal?

Liebe grüße und nochmal

Vielen Dank

Robert aus Bamberg

10

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:30

Eine einzige Frage ist noch offen: Wann nimmt man ein beleuchtetes und wann ein unbeleuchtetes Wartesignal?

Im Signalbuch Online findet sich bzgl. "Signal Ra 11 (DS 301) / Ra 11a (DV 301) / Ra 11b (DV 301) Wartezeichen" dazu folgender Hinweis:

(6) Beleuchtung
Das Signal kann bei Dunkelheit beleuchtet sein.


VG Stefan

  • »Ulrich Geiger« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 096

Wohnort: ein Schwabe in Mittelhessen

Beruf: Dipl. Verw-Betriebswirt, Pensionär

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:58

Wartesignal beleuchtet/unbeleuchtet?

Hallo zusammen,
wie das Signalbuch schon sagt, es kann ... somit ist es eine Ermessensfrage derer, die für die örtliche Festlegung der anzuwendenden Signalmittel zuständig sind. Und eine Ermessensentscheidung muss auch sachlich begründbar sein, in diesem Fall hängt das von der Örtlichkeit ab, also ist die Umgebungsbeleuchtung auch bei Nacht so hell, dass man ein unbelechtetes Wartesignal zweifelsfrei erkennen kann, dann kann auf die Beleuchtung verzichtet werden. Wenn es nicht oder nicht sicher erkennbar ist, wird ein Verantwortlicher der den Signal- und Verschlussplan für eine Betriebsstelle genehmigen muss, kein Risiko eingehen. Hätte es z. B. wegen eines unbeleuchteten "W" einen Unfall gegeben, wäre der "Genehmigende" wegen Mitverschuldens mit angeklagt worden. Also, auf Nummer sicher gehen ...
Ich hoffe, ich konnte das plausibel genug erklären.
Schöne Grüße
Ulrich Geiger
Ein Schwabe in Mittelhessen
- Wir können alles außer Hochdeutsch -
Anrede: Ich möchte nicht automatisch geduzt werden, sondern nur von persönlich Bekannten. Ich antworte nicht auf Beiträge ohne Klar-Namen und möchte von diesen auch keine Antworten!
(Avatar: mein Himalya-Khumbu-Trekk zum Yeti und noch rd. 5 Tages-Etappen zum Mt. Everest Base Camp, der Kleine Nepali an meiner Seite ist Sherpa-Guide Kumar, im Hintergrund v. l.n. r. Mt. Everest, Lotus, Lotus Shar)

12

Dienstag, 16. Mai 2017, 21:36

Guten Abend Herr Geiger,

vielen Dank fur diese ausführliche und sehr verständliche Erklärung.
Ich, als Verantwortlicher für die noch zu errichtenden Gleisanlagen werde also auf Nummer sicher gehen und nur mit beleuchteten W- Zeichen planen☺

Ich werde in den nächsten Tagen zudem den Entwurf meines Gleisplanes einstellen, den ich mit Kees-Jan entwickelt habe - ist mit sehr viel Spielbetrieb...

Grüße

Robert

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 508

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Mai 2017, 08:10

Hilfe bei Bestellung von KM1-Signalen

Da ergibt sich für mich folgende Frage : Kann KM1 derzeit Signale liefern ? Oder wann ist damit zu rechen ?
Ich hätte da noch einigen Bedarf .

Herr Dr. Wolf .
Wie ist die Signalmastenfarbe und auch für den Rest in der Epoche 2 ?

Herr Geiger .
beleuchtet oder unbeleuchtet
Wie schon von Ihnen erwähnt eine Ermessensentscheidung , die dem Verantwortlichen in Zweifel auf die Füße fallen kann . Also immer auf Nummer sicher gehen ...

In dem Zusammenhang muss man also nach wie vor davon ausgehen das die Triebfahrzeugführer die notwendige Streckenkenntnis besitzen .

Offen bleibt die Frage was passiert auf Strecke , im Falle von Formsignalen Positiv.- oder Negativflügel , ob mit oder ohne Beleuchtung ,
im Falle von Blendung ,
plötzlich auftretenden starken Schneetreiben
oder urplötzlicher Nebelbänke . ?

Dann wird Blindflug daraus ...!?

Ich nehme an das dies unter anderem ein Grund ist für dauernd beleuchtete Lichtsignale heutiger Bauart mit Blendschutz ?

Beste Grüße

Günter Schmalenbach
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

14

Mittwoch, 17. Mai 2017, 13:41

Seid gegrüßt !

Die Frage der Art der Signalisierung einer Strecke hängt meist von den in Frage kommenden Vorschriften ab.

Abweichungen vom Regelfall wurden meist von den Direktionen festgelegt, häufig um Unzulänglichkeiten oder

andere gefährdende Probleme in den Griff zu bekommen.

Zur Epoche II Zeit war anfangs die Signalisierung noch recht einfach aufgebaut, erst mit dem Schnellverkehr der

dreißiger Jahre wurde aufgerüstet. Einführung der Vorsignale mit Zusatzflügel, Indusi usw.

Ein großer Vorteil der Formsignale war, das man nach Vorbeifahrt sich auch noch durch einen Blick zurück von

der vielleicht nicht bewußt aufgenommenen Signalstellung vergewissern konnte. Bei Lichtsignalen geht das nicht !

Darüber hinaus gelten bei Formsignalen auch bei erloschenem Licht immer die angezeigten Signalstellungen,

bei einem Lichtsignal ist da sofort Schluß , sprich zweifelhaftes Signalbild, also anhalten !!

Das A und O ist aber auch , nach wie vo,r bis heute die absolute Streckenkunde des Lokführers.

Und Günter wenn man nix mehr sieht, angepasste Fahrweise bis zum Stillstand !!

Was vielleicht auch noch von Interesse wäre ist, das das i. d. Regel rotweiße Mastschild bei einem Licht Hauptsignal zwingend zum

Signalbild gehört. Bei Selbstblocksignalen ist es Weiß, Gelb,Weiß, Gelb, Weiß. Bei Formsignalen dient es lediglich der besseren Erkennbarkeit des Mastes

und gehört nicht zum Signalbild .

Was vielen Modellbahner auch oft nicht klar ist ,wenn ein Wartesignal mit entweder drei weißen Leuchten in Form eines V (Ep.2)

oder mit zwei diagonalen weißen Lampen Sh 1 ( Ep. 3 bis heute) und einem Formsperrsignal zusammen aufgestellt ist ? Doppelt gemoppelt oder was ?

Ganz einfach, das gezogene Formsperrsignal gibt die Zustimmung zur Fahrt, die Leuchten erteilen den Auftrag zur Rangierfahrt.

Deshalb wird das Formsperrsignal sowohl bei einer Zugfahrt, wie bei einer Rangierfahrt gezogen.

Auch interessant ist, das Lichtsperrsignale an einem Formhauptsignal bei Fahrtstellung des Hauptsignals (also Zugfahrt) erlöschen.

Wer sich intensiver mit der Materie beschäftigen möchte , dem seinen die Signalbücher von Stefan Carstens dringend empfohlen.

Auch alte Signalbücher DRG/DB/ DR mit der ( epochemäßig) dazugehörigen Fahrdienstvorschrift sind eine gute Lektüre.(gibt reichlich bei Ebay).

Wer noch tiefer in die Materie einsteigen möchte, "Vom Vorsignal und seiner Tafel" von Reinhold Bachmann und !"Elektromechanische

Läutewerke der Eisenbahn" von Wolfgang List bringen das Signalwesen der alten Bahn sehr gut rüber. Sehr kurzweiliger Lesestoff mit

vielen Anregungen für die Modellbahn !!

So long , viele Grüße

Wolfgang

15

Mittwoch, 17. Mai 2017, 13:47

Lieferfähigkeit laut Homepage KM-1

Hallo Herr Schmalenbach,

auf der KM-1 Homepage steht derzeit bei den Signalen: "Jetzt vorbestellen"

Daher war meine Idee jetzt die Signale zu bestellen - und wie bei allen Spur-1 Herstellern und Artikel gespannt warten, wann die Artikel dann geleifert werden :) .

Liebe Grüße aus Bamberg

Robert

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 508

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. Mai 2017, 10:33

Lieferfähigkeit laut Homepage KM-1

Hallo Robert ,
das habe ich natürlich auch gesehen . Also Eile mit Weile .

Grundsätzlich ist die Plazierung und Auswahl von Signalen nicht so einfach wie es auf den ersten Blick aussieht .
Literaturstudium im Blick auf die geplante Anlage ist zwingend notwendig .
Auch die Bauarten und Farbgebungen sowie die Art der Beleuchtung haben sich Epocheübergreifend und Regional mehrfach verändert .

In Bild 3 ein Beispiel Ep.2 für die Plazierung von Gleissperrsignal und Wartesignal . Quelle Neumann , Das Eisenbahnwesen in Wort und Bild 1933 .....
( alles Petroleumbeleuchtung ) Stellwerk Anhalter-Güterbahnhof (Verlag Asthetik und kommunikation , Berlin 1987 )
Es ist die sogenannte " Wärter-Scheibe " ( Weiße Scheibe mit Roten Rand ) und wird bei der unbegleiteten Rangierfahrt als Ra 1 - wegfahren / Ra 2 - herkommen ,
in diesem Fall der allein fahrenden Lok (in Bahnhofsbereich ) als Tagessignal gegeben , bei Dunkelheit und unsichtigem Wetter wird dies mit der Handlampe
des Stellwerkers oder Weichenwärters gegeben . siehe hier auch Beitrag Nr. 11

Die aktuellen Angebote unserer Spur 1 Signale decken in wesentlichen die späte Epoche 2 danach die anderen ab . Kompromisse werden sich nicht vermeiden lassen .

Unten mal ein Foto zu meiner im Bau befindlichen Steilrampe . Die T20 schiebt nach bis Block Martfeld . ( Schlusscheibe fehlt noch , Lok noch in Arbeit )
Dann als Lokleerfahrt auf einem der beiden Gleise zurück . Bspw. wie in Laufach .
Dazu gehört natürlich eine umfangreiche Signalisierung die hier derzeit noch fehlt .
Bei der Rückkehr in den Bahnhof am Fuße der Steilrampe sähe das etwa so aus wie in Bild 2 ca. 1980 da war es mit dem Betrieb sozusagen schon vorbei .
Anm. hier auf der Anlage sind es 24 Promille , mit Anlauf schafft die P10 diese leichten Wagen auch allein hoch . Anfahren kann sie dort nur mit Schubhilfe .

Man kann die Signalausstattung von Strecke und Bahnhof nur im Zusammenhang betrachten !

Wolfgang ,
Danke für Deine hilfreichen Ergänzungen . Für uns Nur-Modellbahner einige interessante Einblicke aus dem Betrieb .
Allerdings , Nebelbänke kommen urplötzlich und bevor Du Deine Anhaltung eingeleitet hast , bist Du schon durch .

Bis dann
Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • Steilrampe-P1060286.jpg
  • Einfahrt-Gev.-West-aus-Schw.jpg
  • agb-1933.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

Ähnliche Themen