Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 18. Mai 2017, 22:12

Min. Radius

guten Tag,

Empfehlung.

Die Wagen in ZWEI Versionen anbieten,

a) nahezu vorbildgetreu für Spur 1 Radien größer/gleich 1500 mm, und

b) für Spur 1 Radien wenigstens 1176 mm (damit wären der große "alte" Märklin Radius, und v.a. der

gebräuchliche Radius 1394 abgedeckt). In diesem Fall b) müßten die schrägen Streben des Unterzuges

steiler angesetzt werden, und vor den Drehgestellen enden. Ebenfalls müßten dann die Trittstufen am

Wagenende an den Drehgestellen, mit ausschwenkend, montiert sein.

Fall b) zwar vorbildwidrig, aber sicher verkaufsfördernd. Kompromisse müssen manchmal sein.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

22

Donnerstag, 18. Mai 2017, 23:05

Mir persönlich wäre ein Kompromiss beim Untersuchungsdatum lieber :)
Viele Grüße Norman

23

Freitag, 19. Mai 2017, 08:22

Bayerische Schnellzugwagen

so ist es Norman, sehe ich genau so.

Grüssen,

CMO

Beiträge: 148

Wohnort: Wien

Beruf: Analytikexperte Pharma

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 24. Mai 2017, 19:31

Hallo
Gleich mal vorab: ich möchte hier in keinster Weise den Threadersteller und Anbieter bzw. seine Modelle in irgendeiner Art und Weise in Frage stellen.
Grundsätzlich hätte ich großes Interesse an den bayerischen Schnellzugwagen in Epoche I und/oder II.
Ich bin kein "Echtdampfer" und bin von daher in dieser Modellsparte nicht ganz so fix. Ich weiß jedoch, dass Echtdampf-Modelle bezüglich ihrer Detaillierung/Filigranität mit ihren Nicht-Echtdampf-Modellkollegen nicht ganz mithalten können. Zum einen Teil weil es einfach technisch nicht möglich ist alle Teile für Echtdampf-Betrieb einfach 1:32 herunter zu skalieren, zum anderen dürften die Echtdampf-Modelle für den härteren Outdoor-Betrieb etwas "entfeinert" designt werden und zu guter Letzt scheint es mir eine Art Philosophie in Echtdampf-Kreisen zu sein, die Detaillierung nicht bis zum Äußersten zu treiben, warum auch immer.
Was mich interessieren würde ist ob die angekündigten bayerischen Wagen in ihrer Detaillierung den Echtdampf-Modellen entsprechend etwas einfacher ausgeführt werden wird oder ob die Modelle den aktuellen Detailstandards in 1:32 wie z.B. von KM1, Kiss, Wunder, ... entsprechend sein werden so dass ein Betrieb nebeneinander mit anderen aktuellen und hochdetaillierten Modellen ohne augenfällige störende Detaillierungsdifferenzen möglich sein würde. Aus den CAD-Zeichnungen der Ankündigung ist das nicht zu ersehen und ein Handmuster gibt es natürlich noch nicht. Ebenso würde mich interessieren ob die Modelle optional auch in FS bzw. noch besser in 1pur angeboten werden bzw. Tauschradsätze dazu. Auf der Homepage von M.A.M. habe ich dazu keine info gefunden.
Da ich wahrscheinlich nicht der Einzige bin, den diese Fragen interessieren stelle ich sie hier in das Forum ein.
Ich würde mich freuen wenn sich M.A.M. eventuell dazu äußern würde. Wie gesagt, Interesse an den Wagen wäre von meiner Seite absolut vorhanden.
beste Grüße
Anton

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gölsdorfer« (24. Mai 2017, 22:16) aus folgendem Grund: orthographische Korrektur


25

Mittwoch, 24. Mai 2017, 21:29

hallo,

m. W. wird MAM in Sinsheim vertreten sein, wie die Jahre zuvor.
Spätestens dann werde ich am Stand mal anfragen, da mich die Wagen und das Thema Detaillierung auch interessieren.

mfg, der Einsbahner

26

Donnerstag, 25. Mai 2017, 12:07

Interessante Frage und eine spannende Antwort

Hallo Anton,

die Frage ist bei dem Preis eine interessante.

Auf die Antworten vom Eisenbahner bzw. A.M.A. bin ich gespannt.

Bis dann,
Burkhard

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 476

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 8. Februar 2018, 15:39

Bayerische Schnellzugwagen

Hallo Schnellzugwagenbegeisterte,

auf der HP von M.A.M gibt es ein paar Informationen zu den bayerischen Schnellzugwagen. Bei den FAQs sind auch einige Antworten zu den hier gestellten Fragen.

https://www.mam-modellbau.de/mam-1-32/bay-schnellzugwagen/

Dabei ist mir aufgefallen, daß das Dach mit 8 Magneten gehalten wird und somit leicht eine Bevölkerung vorgenommen werden kann. Eine mehr als positive Entwicklung. Auch das jeder seinen Wunschdecoder selbst verbauen kann finde ich nicht von Nachteil.

Und ich freue mich auf RAL 6008 ohne großes Tamtam. Wenn die Wagen das halten was sie momentan versprechen, dann könnte dies ein weiterer interessanter Anbieter werden. Wünschen wir ihm viel Erfolg mit seinem Erstlingswerk in dieser Kategorie und Ausstattung.

Grüße
Martin

28

Donnerstag, 8. Februar 2018, 17:02


auf der HP von M.A.M gibt es ein paar Informationen zu den bayerischen Schnellzugwagen. Bei den FAQs sind auch einige Antworten zu gestellten Fragen.

ich freue mich auf RAL 6008


hallo, zitiere zwei Antworten aus den FAQs zum Thema der Farbe:
"- Lackierung Epoche II/III RAL 6008"
"- Epoche III Wagen erhalten beiliegende "DB Keks" Klebeschilder. Dadurch wahlweise Epoche IIIa oder IIIb "

Meine Frage dazu: Wäre es korrekt, die Epoche 3a Wagen, oder sogar die 3b Wagen noch in braungrün 6008 zu lackieren?

mfG, der Einsbahner

  • »Martin Händel« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 476

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Dienstleister - Der Kunde bezahlt mich

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 8. Februar 2018, 18:22

Ral 6008

Hallo Anonymus,

RAL 6008 war sicherlich in Ep.IIIa noch vetreten, wahrscheinlich bei diesem Wagentyp vereinzelt auch noch in IIIb und somit legitimiert. Siehe auch

https://de.wikipedia.org/wiki/RAL-Eisenb…chen_Reichsbahn

Grüße
Martin

30

Donnerstag, 8. Februar 2018, 19:19

Vielen Dank Martin Händel für die Info.

Das würde aber bedeuten, daß die Wagen mindestens 11 Jahre bis IIIa nicht neu gestrichen wurden, und bis IIIb sogar
17 Jahre. War das so, bzw. ist das realistisch ?

Der link zu Wiki hilft nicht weiter, denn RAL 6008 steht dort unter Deutsche Reichsbahn bis nur 1939.
(Zudem steht dort z.B. auch RAL 7031, blaugrau, für Elektrolokomotiven bis 1945. Dies ist nachweislich falsch)

Halte meine Frage aus Beitrag 28 weiter aufrecht. Würde mich schon interessieren, was die Fachleute hierzu sagen.

Grüße, der Einsbahner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Einsbahner« (8. Februar 2018, 19:33)


31

Donnerstag, 8. Februar 2018, 21:28

Diener schreibt in seinem entsprechenden Standardwerk (Neuauflage) auf S.78:
"Die ersten fabrikneuen Wagen mit chromoxidgrünem Anstrich wurden im Oktober 1962 geliefert."
Viele Grüße Norman

IGMA

IG Spur1 Module Rhein-Neckar

  • »IGMA« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 268

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

32

Freitag, 25. Mai 2018, 14:26

Auf der Homepage von MAM finden sich jetzt ausführliche Infos und Bestellmöglichkeiten zu den zahlreichen Varianten aus den Epochen 1 bis 3
https://www.mam-modellbau.de/mam-1-32/bay-schnellzugwagen/
Die Preise beginnen bei 799 €.
Die neuen Bilder sind vielversprechend.
Angaben zum Liefertermin sind entweder nicht vorhanden oder wurden übersehen.
Grüße aus Mannheim
Andreas

33

Freitag, 25. Mai 2018, 14:39

Zitat


Angaben zum Liefertermin sind entweder nicht vorhanden oder wurden übersehen.


hallo Andreas, danke für Info und link,
habe auf der Homepage noch folgenden Satz zum Liefertermin gesehen:

"23.05.2018 bay. Schnellzugwagen Produktionsmuster eingetroffen. Bilder folgen. Auslieferung der Serie verzögert
sich auf Anfang August"

Gruß, der Einsbahner

Sehe gerade im Ausstellungs-Plan 2018 von Benno Brückel, daß M.A.M. gar nicht in Sinsheim vertreten ist. Wollte
mir dort die Wagen ansehen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Einsbahner« (25. Mai 2018, 22:03) aus folgendem Grund: Nachtrag zu Sinsheim


  • »Schlepp_Tender« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 374

Wohnort: Made in Austria

Beruf: Dipl.MMC, Weichenbauer, PixelAkrobat

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 29. Mai 2018, 18:55

So schaun se aus....

... Genau so habe ich mir die Wagen zur Grünen S3/6 aus Göppingen ----> anno 2004 vorgestellt.
Die hätten ein schönes Bild als Maxiwagen abgegeben. Aber leider lag damals Tante M schon im Krankenbett.

Aber guckt selbst:

https://www.mam-modellbau.de/mam-1-32/bay-schnellzugwagen/ L.G. Peter
Achtung! Gaaanz runter scrollen!!
Federzungen-Weichen mit Format!

Ähnliche Themen