Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 25. April 2017, 14:02

NEM und FS Kompatibel

Hallo zusammen,

wie ja bereits bekannt ist, bin ich aktuell am Aufbau meiner Heim Spur-1 Anlage nach einem tollen Plan von Ernst Jorisson jedoch in zwei Ebenen da ich doch ein Kind der Steigungsstrecken bin.
Vor allem Hobbygeprägt. Nun kam die Überlegung auf, ob es möglich ist, eine KM-1 Br. 50 in FS Ausführung sicher über das Märklin/Hübner Gleis fahren zu lassen.
Meine restlichen Loks sind alle nach NEM. Gibt es hier eine Möglichkeit... oder brauche ich doch einen andere Lok?

Gruß Alex

2

Dienstag, 25. April 2017, 14:39

Hallo Alex,

das wird nicht wirklich gut funktionieren im Mischbetrieb.
Welche Version hast Du in finescale?
Schöne Grüße vom Oliver.

3

Dienstag, 25. April 2017, 16:41

Hi,

bei schlanken Hü/Mä-Weichen r=2.300 mm funktionieren NEM und FS
mit den Aufsteckhütchen auf den Radlenkern recht gut.
Leichte NEM-Waggons steigen an den Stellen zwar auf, entgleisen aber nicht.
Mit schweren Loks wird es keine Probleme geben.

Gruß
Wolfram

Beiträge: 496

Wohnort: Idstein Nassauische Residenzstadt

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. April 2017, 18:29

Hütchen

Hallo ,

wenn du die Aufsätze / Aufsteckstücke ein wenige anschleifen tust im Herzstückbereich geht es mit beiden zu fahren .

Gruß Thomas
Fahre in Regelspur , 1e , 1f und betriebe RC Fahrzeugmodelle in 1:32

5

Dienstag, 25. April 2017, 19:17

NEM und FS Kompatibel

.... da war doch mal was im Kurier der Arge Spur 1 veröffentlicht:

Mit Gruß aus dem Norden

(auch) Thomas
»bahnwerk« hat folgende Datei angehängt:

6

Dienstag, 25. April 2017, 22:48


.... da war doch mal was im Kurier der Arge Spur 1 veröffentlicht:

Mit Gruß aus dem Norden

(auch) Thomas
Genau das habe ich gemacht, funktioniert im gemischten Betrieb NEM/Finescale einwandfrei!

Grüße
Christian

7

Mittwoch, 26. April 2017, 10:06

Funktioniert einwandfrei ?

hallo,

verstehe ich es richtig: Funktioniert Nur bei 10 ° Weichen - und ohne 10 °DKW ?

8

Mittwoch, 26. April 2017, 19:52

Hallo Einsbahner,
das funktioniert auch bei der DKW. Die hat ja auch die Finescalehütchen auf den Radlenkern gehabt.
Wichtig ist nur, das der verwendete Kleber dünnflüssig ist und nicht aufträgt.

Gruß
Holger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxvolker« (27. April 2017, 20:22)


9

Mittwoch, 26. April 2017, 20:37

Danke Holger für die Info.

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 532

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. April 2017, 09:00

NEM und FS Kompatibel

Die Aufsteckhütchen für die Radlenker sind zumindest bei den Märklin 10° Weichen nicht dabei .
Für Märklin-Fahrzeuge ist das auch kein Problem , weil diese z.Teil immer noch mit enger Innenspur ca. 39,6 mm geliefert werden .
Ich habe alle Fahrzeuge auf 40,0 mm Innenspur eingestellt . Dann oder bei FS kann es zum anlaufen des Spurkranzes an die Herzstückspitze kommen .

Abhilfe geht einfach mit einem angepassten Messingblechstreifen 0,3 mm dick 5 mm hoch 105 mm lang . Enden angepasst und in der Weiche umgebogen .
Danach mit kräftiger Flachzange anklemmen . s.u.

Für den Betrieb mit NEM reicht es die Radlenkerbeilage in dem abzweigenden Strang einzubauen . Bei FS braucht man das an beiden Radlenkern .
Abschließend kann das noch etwas brüniert werden .

Erhöht die Betriebssicherheit und ruhigen Lauf , kann jederzeit wieder entfernt werden .
Geht natürlich auch bei allen anderen Radlenkern .

Viele Grüße
Günter
»gschmalenbach« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1060239.jpg
  • P1060240.jpg
  • P1060236.jpg
  • P1060233.jpg
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

11

Donnerstag, 27. April 2017, 10:09

Die Aufsteckhütchen gab es nur beim Hübner'schen Schienenmaterial, also 10 Grad Weiche, 10 Grad Kreuzung und 10 Grad DKW.
Bei Märklin gab und gibt es diese Teile nicht.

Aber wenn ich mich nicht irre, gibt es sie noch bei Rainer Herrmann zu kaufen?


Viele Grüße,

Kalle

12

Donnerstag, 27. April 2017, 20:49

Die geklemmte Variante von Günter hat auch was, ist eine Alternative zum geklebten Blechstreifen am Radlenker. :thumbup:

Gruß
Holger

13

Donnerstag, 27. April 2017, 23:24

- Fine Scale Hütchen für Hübner / Märklin 10 Grad Weichen

Hallo in die Runde,

passen diese Hütchen auch bei den 15 Grad Weichen oder gibt es da eine andere Möglichkeit oder bleibt da nur basteln?

Danke Andreas

14

Freitag, 28. April 2017, 08:18

Moin Andreas,

die 15°-Weichen haben m.W. einen Zweigradius von 1394 mm: Da läuft nicht mal eine mit den beiliegenden Führerhaustrittstufen standardmäßig "aufgerüstete" Lok der BR 218 mit NEM-Radsätzen durch!

Der Betrieb auf diesen Weichen mit FineScale-Radsätzen klingt sehr interessant ...

Gruß aus dem Norden
Thomas

Ähnliche Themen