Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »1-in-1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 993

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. April 2017, 19:49

Maßhaltigkeit und Stimmigkeit der Bburago-Modelle, insb. BMW 507 in 1:32 ?

Hallo zusammen,

würde mir gerne obiges Modell von Bburago zulegen, aber wie sieht es da mit den Kriterien Maßhaltigkeit und Detailtreue aus?

Das Fz. selbst soll in 1:32 sein...

Gruß Andreas

2

Sonntag, 23. April 2017, 21:15

Hallo Andreas,

meine Erfahrung ist unterschiedlich. Rein optisch sind die bis auf den Mini(zu groß) und den Mercedes SL und den BMW 1602 (beide krumm) ganz gut zu gebrauchen. Mein 507 hat rote Ledersitze, elfenbeinfarbiges Lenkrad usw bekommen. Macht sich gut im Fahrzeugpark.

Gruß Frank

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »1-in-1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 993

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. April 2017, 21:52

Hallo Frank,

sind denn Türen und Hauben zu öffnen? Ich hoffe nicht, denn dadurch wären die Spaltmaße sicherlich nicht mehr hinnehmbar (kenne das von den 1:18er Modellen von Bburago).

Ist aber halt ein schönes Vorbild, der 507...

Gruß Andreas

4

Montag, 24. April 2017, 00:09

Hallo,

ich kenne das besagte BMW-Modell nicht, aber diese Autoserie scheint recht unterschiedlich auszufallen.

Den Citroen DS 19 finde ich persönlich ganz gut getroffen, den Alfa Spider auch. Allerdings habe ich keinen akribischen Vergleich gemacht.

Den BMW 02 finde ich nicht so überzeugend, der Mercedes SL ist schauderhaft und eine Verunglimpfung des Vorbildes.

Grüße
Christian

5

Montag, 24. April 2017, 12:05

Hallo Andreas,

ja die Türen sind beweglich, aber geschlossen geht das und man muss den Preis bedenken. Ich find ihn ok. Wie gesagt, Innen Verkleidung in rot, Lenkrad, Schaltknauf in Elfenbein, Nummernschilder und er sieht gut aus.

Gruß Frank

Beiträge: 196

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. April 2017, 13:36

Hallo Andreas,

die Bburago-Modelle sind vom Preis-/Leistungsverhältnis sicher gut, aber generell etwas grob. Es gibt m.W. vom 507 (Resin-) Bausätze, die sicher für Spur-1-Zwecke besser geeignet sind. Ich muss zuhause nachsehen, sofern von Interesse.

Grüße,
Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Polytechnicus« (25. April 2017, 19:18)


7

Montag, 24. April 2017, 19:05

Ferrari

Hallo,

bei der Gelegenheit sei mir die Frage erlaubt.

Fertigt Bburago eigentlich wieder Ferrari Modelle in 1 : 32 , oder gibt es immer noch einen Lizensierungsproblem ?

Gruß

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »1-in-1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 993

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. April 2017, 20:12

Hallo Bernhard,

würde mich interessieren, so ein Resin-Bausatz vom 507

Gruß Andreas

Beiträge: 196

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. April 2017, 20:38

Hallo Andreas,

hier der Link zur Besprechung des Modells: http://slotblog.net/topic/49570-bmw-507-…ing-the-circle/

Beim Betrachten der Fotos bin ich mir allerdings nicht mehr so sicher, ob der Bausatz a) wirklich maßhaltiger als der von Bburago und b) die Karosserie aus Resin ist. Als Bezugsquelle ist Ebay genannt.

Normalerweise bekommt man solche Modelle aber auch bei http://www.hollandplasticmodelkits.nl -- diesen Bausatz aber momentan nicht.

Gruß,
Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Polytechnicus« (25. April 2017, 19:17)


10

Dienstag, 25. April 2017, 13:57

Ein BMW 507 auf der Modellbahn

Hallo Einser,

von diesem Fahrzeug wurden 254 (!) Stück hergestellt, davon gingen die meisten in den Export. Das bedeutet, dass man eher vom Blitz getroffen wurde, als so ein Fahrzeug damals zu Gesicht zu bekommen, und dann ganz sicher nicht neben der Tuff tuff Eisenbahn!!
Da werden einerseits Nieten gezählt und dann gleichzeitig Szenarien dargestellt (die klppernde Mühle am rauschenden Bach, daneben der Flügeltürer oder BMW 507 oder was an Exoten auch immer) die sich so NIEMALS im richtigen Leben ereignet haben....schaut euch alte Fotos an, dann wisst ihr, was damals neben der Eisenbahn so unterwegs war!

Beste Grüße

Robert Schmidt

  • »1-in-1« ist ein verifizierter Benutzer
  • »1-in-1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 993

Wohnort: Essen / Hamburg

Beruf: Jede Menge mit Wasserschutz

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 25. April 2017, 15:35

Uih, ja wenn das so ist, dann lass ich lieber die Finger davon und belasse es bei meiner BR 06 auf dem 1020er Radius ;( :thumbsup:

Jesus, was hier manchmal abgeht...

Gruß Andreas

12

Dienstag, 25. April 2017, 18:56

Das wird ja richtig lustig hier!!! :lachtot:


Sag mal Robert, was da so gängig auf der Strasse war, sagen wir in den 60ern und 70ern, um mal eine eine gängige Modellbahnepoche und mein Interessensgebiet zu nehmen, ist mir persönlich schon klar, nur wo gibt es die meisten dieser Modelle in 1:32? ;(

Grüßle
Christian

13

Mittwoch, 26. April 2017, 19:14

Was fährt denn da?

Hallo Christian,

naja, da hat sich in letzter Zeit dank Mo-Miniatur, KM1, Schuco etc.. doch im Sektor 1/32 einiges getan...es gibt gescheite Käfer (50% der Autos in dieser Zeit waren ebensolche) T1 VW Busse, Ford Taunus, Opel Rekord, Llyod Alexander, Goggomobil usw. usw....
Wer sich Loks für über 1000€ kauft, sollte halt dann auch noch ein wenig für ein im Detail passendes Auto übrig haben, wenn man eine glaubwürdige "Szene" ausgestalten will....

Aber jeder, wie er will....

Grüße

Robert
»rojakilian« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20170426_192447_resized.jpg
  • 20170426_192536_resized.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver« (27. April 2017, 19:15) aus folgendem Grund: Bilder auf Wunsch eingefügt


14

Mittwoch, 26. April 2017, 19:42

Hallo Christian,

naja, da hat sich in letzter Zeit dank Mo-Miniatur, KM1, Schuco etc.. doch im Sektor 1/32 einiges getan...es gibt gescheite Käfer (50% der Autos in dieser Zeit waren ebensolche) T1 VW Busse, Ford Taunus, Opel Rekord, Llyod Alexander, Goggomobil usw. usw....
Wer sich Loks für über 1000€ kauft, sollte halt dann auch noch ein wenig für ein im Detail passendes Auto übrig haben, wenn man eine glaubwürdige "Szene" ausgestalten will....

Aber jeder, wie er will....

Grüße

Robert


Hallo Robert,

jeder wie er will, das ist so richtig.
Aber nicht jeder möchte mit der Nase darauf gedrückt werden, von daher fand nicht nur ich Deine Formulierung weiter oben in Beitrag 10 grenzwertig.

Ich habe mir eine BR50.40 mit Öltender bestellt, OBWOHL die doch schon verschrottet war, BEVOR ich geboren wurde! Und trotzdem freue ich mich darauf.
Und wenn hier jemand gerne eine Modellauto-Nachbildung auf seine Anlage stellen möchte, wo real vielleicht auch nur zwei Stück von gebaut wurden, dann muss er sich nicht dafür rechtfertigen.
Vielleicht gehörte ja eines davon dem Onkel ö.ä. , völlig egal.
Es geht uns einfach nichts an.
Zumal die Frage ja nur war, welche Qualität beim Modell zu Erwarten sei, nicht ob es zu einem speziellem Arrangement passt.
Schöne Grüße vom Oliver.

15

Donnerstag, 27. April 2017, 00:21

Hallo Christian,

naja, da hat sich in letzter Zeit dank Mo-Miniatur, KM1, Schuco etc.. doch im Sektor 1/32 einiges getan...es gibt gescheite Käfer (50% der Autos in dieser Zeit waren ebensolche) T1 VW Busse, Ford Taunus, Opel Rekord, Llyod Alexander, Goggomobil usw. usw....
Wer sich Loks für über 1000€ kauft, sollte halt dann auch noch ein wenig für ein im Detail passendes Auto übrig haben, wenn man eine glaubwürdige "Szene" ausgestalten will....

Aber jeder, wie er will....

Grüße

Robert
Hallo Robert,

ich persönlich scheue mich nicht, einiges für ein Automodell auszugeben, wenn es das Wert ist. Und Wert sein heißt, vorbildgerechtes Aussehen, angemessen detailliert, ordentlich verarbeitet.

Zeige mir mal einen wirklich ordentlichen Käfer. Das war in der Tat das gängigste Auto hierzulande. Ich kenne praktisch keinen wirklich gescheiten oder es sind solche urige der 50er-Jahre mit Brezelfenster.

Einen guten VW T1, Opel Rekord P1, Ponton Mercedes, Unimog 406, L319 Transporter, Goggo und Taunus, okay, da gebe ich Dir Recht, aber viel mehr ist es für meine Bedürfnisse nicht. Sehr enttäuscht bin ich z. B. vom teilweise unstimmig geformten Heckflosser von MO, dessen Endspitzen beim Vorbild nie gerade waren, um ein Beispiel zu nennen. Und das Modell kostet gen hundert Euro!

Für die 70er Jahre sieht es ganz düster aus. Der VW 1600 (dessen Maßstab von Limousine und Variant seltsamerweise unterschiedlich zu sein scheinen) und der L813 von MO waren da echte Lichtblicke. Ich hoffe auf die MB Heckflosse von KM1, daß sie besser ist. Aber für meine Gefühle fehlen viele der gängigen Allerweltsautos.

Grüße
Christian

16

Donnerstag, 27. April 2017, 08:56

Automodelle

Hallo zusammen,

also für mein Empfinden sind die oben kritisierten Punke nicht haltbar.


Zeig doch mal einer eine Lok welche in allen Details exakt 1:32 ist.
Ich kenne keine.
Erwarte ich auch nicht.

Es sind und bleiben Modelle.
Je nach eingesetztem Material sind gewisse Kompromisse eben erforderlich.
Wichtig ist "vorbildgerechtes Aussehen, angemessen detailliert, ordentlich verarbeitet".
Und ob der aufgerufene Preis angemessen ist bleibt jedem selbst überlassen.



Zurück zu den Autos:

Ich kenne jetzt das oben vorliegende Modell nicht, aber das meine erfüllt das alles. Die kritisierte Endspitze ist bei meiner nicht gerade sondern vorbildgerecht leicht schräg.
Auch die Kritik an den 1600 kann ich nicht nachvollziehen. Was soll denn da unterschiedlich sein?

Und ob Modelle von KM1 besser sind?
Da müssen wir wohl noch einige Jahre Warten.
Die vor Jahren angekündigten Modelle (Büssing, Kaelble und Culemeyer) sind noch immer nicht erschienen.

Wer noch ein paar mehr Modelle haben möchte, der suche mal bei den 1:32 Slot-Car Modellen.
Die Szene dort ist recht aktiv. Es gibt nahezu jedes Vorbild, welches mal in irgendeinem Rennen gefahren wurde.
Zahlreiche "Brot und Butter" Autos aus USA, England, Frankreich, Italien, Spanien und auch Deutschland gibt es da.
Natürlich auch Exoten und reine Rennfahrzeuge. Amateur-Straßenrennen mit internationaler Beteiligung waren früher doch recht häufig.
Teilweise muss noch fleisig gebastelt werden, da es sich um Resin-Bausätze handelt.

Wer sich einen 300 SL Roadster auf die Anlage stellen möchte, dem empfehle ich mal nach den Modellen von TOP-SLOT zu suchen.



Grüße,

Schwerlast und Strassenroller

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher