Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Lokschuppen 25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Brandenburg & Rosenheim

Beruf: Dipl.-Ing FH

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. März 2017, 11:46

Umbau einer Märklin (Maxi) BR 18 mit Km1 Raucherzugeben und Es loksound 4Xl

Liebe Kollegen,
Möchte gerne meine günstig erworbene S3/6 blau auf ESU Loksound und Km1 Rauchentwickler umbauen.

Hat hier schon mal jemand Erfahrung gemacht.

Ich selber an die 100 H0 Loks umgebaut und ist mir auchbgelungen.

Da der Spur 1 Umbau jedoch rein materialmässig fast den preis erreicht welchen ich für die Lok bezahlt habe möchte mal ein paar Meinungen einholen.

Danke und Gruß

Rolf ;bahn;

2

Samstag, 11. März 2017, 15:57

Hallo Rolf,

die Lok ist m. E. zu einfach gemacht um ein ordentliches Modell zu werden, die Stromabnahme mit nur zwei Achsen am Tender ist eigentlich gar keine. Die Räder sind sehr grob gestaltet und die Aufbaudetailierung allenfalls angedeutet.
Nur der Sound ist für ein schon 10 - 15 jahre altes Modell ordentlich. Meine bekam noch vier Stromabnehmer ans Tenderdrehgestell, weiteres lohnt nicht wirklich.

Gruß
Michael

Beiträge: 188

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. März 2017, 20:33

Hallo Rolf,

ich würde es nicht ganz so pessimistisch wie Michael sehen, aber die Radsätze sind auch m.E. kein Meisterwerk. Zwei Quellen helfen vielleicht:

http://www.ig1.de/index.php?option=com_c…id=20&Itemid=40
http://www.spur1-mel.de/de/fahrzeugumbau…rehgestell.html

  • »Lokschuppen 25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Brandenburg & Rosenheim

Beruf: Dipl.-Ing FH

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. März 2017, 20:50

Umbau Märklin Maxi S 3/6

Liebe Kollegen,
Danke für die doch hilfreichen Tips.

Werde Sie nicht umrüsten sondern das Geld nehmen und sparen für eine Km1 Lok.

Danke nochmals

Gruß


Rolf

;bahn;

  • »RAG 1957« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 71

Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beruf: Vorruhestand (Techn.Angestellter)

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. März 2017, 22:38

Umbau Märklin Maxi S3/6


Hallo Lokschuppen
Ich kann mich den vor Schreibern anschließen die Lok ist sehr einfach gehalten kein vergleich zu heutigen Loks. Aber auch auf die Gefahr das ich hier zerrissen werde,baue gerade eine um, Grund: ich war damals neu einsteiger und hatte die super günstig bekommen.wollte wieder ,Verkaufen den mann wird ja immer erfahrener, doch hatte sich kurz vorher der Dekoder verabschiedet, was machen? somit umbauen und verschönern?,Baue an der lok immer wenn Zeit und Lust. Lok hat jetzt schon stromabnahme alle Tenderachsen u. eine Treibachse mit radschleifer von Dingler.neue Platine mit widerstände für die Lampen u,Esu stiftadapter ist auch schon drauf,16Polsteckverbindung zwichen Lok Tender fertig,Verkabelung auch schon.Front Leds getauscht u,steckbar gemacht,Tender Lampen Duo Leds Rot/weiß,fertig.von Wilgro neue Leitern am Führerhaus, bin zu Zeit die Amaturen im Fürerhaus auf zu Pimpen,Holzboden drin,,(reste),denke wird noch Monate dauern,mich treibts nicht,Hatte mir auch Fachbücher besorgt,denn das neue Aussehen sollte schon dem Original sehr nahe kommen.Um die Lok und verdrahtung zu testen habe ich mir für stift-adapterplatine von Esu,selbst einen adapter mit HO decoder gebaut,damit teste ich immer wenn ich wieder weiter bin.Ist billiger wenn ich den decoder mal beim bauen himmeln solte,habe noch welche in der Reste kiste. Lok soll Feuerbüchsen flackern Dynamischen Rauch u.2ten Lautsprecher im Kessel auch noch bekommen Die Zeit u.Kosten darf mann natürlich nicht berechnen.Werde mal die Tage ein paar aktuelle Bilder machen und einstellen.
Gruß RAG 1957
»RAG 1957« hat folgende Bilder angehängt:
  • märklin anschlüsse 005.jpg
  • märklin anschlüsse 006.jpg
  • märklin anschlüsse 004.jpg
  • märklin anschlüsse 003.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »RAG 1957« (11. März 2017, 23:02)


Beiträge: 188

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Berater, Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. März 2017, 00:15

Werde Sie nicht umrüsten sondern das Geld nehmen und sparen für eine Km1 Lok.


So habe ich es auch gemacht :)

  • »Lokschuppen 25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Brandenburg & Rosenheim

Beruf: Dipl.-Ing FH

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. März 2017, 06:59

Umbau S 3/6

Hallo Kollegen,

Der Bericht von RAG 1957 gefällt und hat mich ermutigt doch einen Umbau zu wagen.

Denn i der Schachtel zu lassen dazu ist die zu schade , verkaufen auch nicht also ran ans Werk. Werde berichten wie es weitergeht und würde mich auch freuen über die Baufortschritt ihrerseits zu hören.

Werde aber wahrscheinlich erst im Herbst anfangen , da noch andere Arbeiten anstehen..

Vielen dank analle für die Anregungen.


Grüße aus Brandenburg


Rolf

;bahn;

  • »RAG 1957« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 71

Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beruf: Vorruhestand (Techn.Angestellter)

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. März 2017, 09:11

Umbau S3/6


Hallo Lokschuppen
Anbei die neusten Fotos, Pufferbohle mit steckbaren LED,Federpuffer durch eine kaum sichtbare bohrung kann der Puffer voll einpuffern,Federpuffer Tender,Stecker unter der Lok verbindung zu Tender, Aufstiege Führerhaus,bei der Inneneinrichtung bin ich zugange, Holzboden ,habe den Dingler radschleifer im Bild mit Schraubendreher markiert da sonst nicht sichbar,warte jetzt auf Dortmund u.Sinsheim wegen weiter Teile zum aufrüsten. Mir gings genauso,Lok verkaufen,bekommt man kaum was,liegen lassen auch nicht befriedigend,und da an der Lok alles geschraubt ist u.leicht demontierbar kann man sich dran auslassen, man hat ein Teil was nicht von der stange ist, kann selbst entscheiden wie weit gehe ich,und ist Unikat.
Wünsche Dir viel Spass beim Umbau
Gruß RAG1957
»RAG 1957« hat folgende Bilder angehängt:
  • S 3-6 Märklin 1 003.jpg
  • S 3-6 Märklin 1 005.jpg
  • S 3-6 Märklin 1 007.jpg
  • S 3-6 Märklin 1 001.jpg
  • S 3-6 Märklin 1 002.jpg
  • S 3-6 Märklin 1 004.jpg
  • S 3-6 Märklin 1 006.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RAG 1957« (12. März 2017, 09:17)


  • »Lokschuppen 25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Brandenburg & Rosenheim

Beruf: Dipl.-Ing FH

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 12. März 2017, 10:08

Umbau S 3/6

Hallo RAG 1957,


Sehr schön geworden, kannst stolz auf das geleistete sein. Es ist eine schöne Lok und es ist ha auch unser Hobby zu basteln. An einer KM 1 Lok brauch man ja nichts zu ändern.

Würde gerne den Km1 Rauchentwickler im Kessel einbauen müsste ja gehen. Werde auf jede Fall berichten wie es mit dem Umbau weiter geht..

Gruß
Rolf

;bahn;

10

Sonntag, 12. März 2017, 11:24

Hallo Rolf,

wenn man Freude hat am "Aufrüsten", dann ist das natürlich eine Lösung. Mache das gerade an der Märklin-96. Die hat schon einen ESU-4.0 mit tollem Lautsprecher und dem neuesten ESU-Sound für die BR95. Da wurde dann mittels Lokprogrammer der Sound einer amerkanischen Lokpfeife eingefügt, denn die 96 hatte lt. Herstellerbeschreibung eine Schiffssirene als Pfeife bekommen, damit die Schiebelok gut unterscheidbar ist von den Zugloks. Sämtl. Griffstangen wurden in MS nachgebaut, die Petroleum-Lampen durch elektr. Dinglerlaternen mit weiss/rot LEDs ersetzt Derzeit "behänge" ich sie mit div. Messinggussteilen von Wilgro, Spur1Werkstatt und Dingler (Führerstandsaufstiege, Lichtmaschine, Gegendruckbremse) Schon vor Jahren bekam sie neue, 1mm schmälere Radreifen mit 1,5mm Spurkränzen. Damit lief die Lok in Halver störungsfrei auch über abenteuerliche Gleisanlagen.

Gruß
Michael

  • »Schlepp_Tender« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 353

Wohnort: Made in Austria

Beruf: Dipl.MMC, Weichenbauer, PixelAkrobat

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. März 2017, 11:35

Maffei Schönheit

Hallo Schnellzug Fans

Eine nette Spielelok ist die Maxiversion allemal. Mein Modell stammt von einem verstorbenen Kollegen.
Dieser hatte den Lok-Tender Abstand verkürzt und alle Achsen mit Pilzkontakten ausgerüstet. Stromabnahme vom Feinsten.

Das Geräusch ist etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man jenes von der 01 aus Göppingen kennt.
Aber am Cluboval unter den Echtdampfloks und all den anderen Geräuschen, macht das gar nichts.

Schönen Sonntag noch mit der S3/6. L.G.
»Schlepp_Tender« hat folgendes Bild angehängt:
  • MaffeiS.jpg
Federzungen-Weichen mit Format!

Beiträge: 1 046

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: schon lange nicht mehr, früher Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. März 2017, 12:14

Moin,

die Märklin BR18 habe ich mir seiner Zeit auch zugelegt. Nicht umgebaut und nicht ans verkaufen gedacht (bringt sowieso nicht viel Knete). Habe allerdings auch einen zusätzlichen Stromabnehmer an den Tender gebaut.

Halte nicht viel von noch moderneren mit mehr technischen Trix ausgestatten Loks und steigenden Preisen.
Habe meine alten Märklin-Loks alle behalten (Sammler-Mentalität).

Lege mir nur zu, was mir vom Vorbild her wirklich gefällt - wie die tollen Schmalspur-Loks und -Wagen von KM1.

Gruß, Udo
Meine Epochen sind die 4 und die 3, bei sehr schönen Loks greif' ich auch mal vorbei.
Meine Themen: Hochofenverkehr und Schmalspurbahn.

  • »RAG 1957« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 71

Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beruf: Vorruhestand (Techn.Angestellter)

  • Nachricht senden

13

Samstag, 1. April 2017, 10:25

Umbau Maxi S 3/6


Hallo Spur1 Kollegen

Habe mal wieder etwas Zeit gefunden an meiner Maxi weiter zu bauen :) .Führerstand ist bischen verschönert worden,Holzboden gebeizt.Führerhaus hat eine sitzgelegenheit fürs Lokpersonal bekommen. Habe mal zur Probe das Führerhausdach mit Personal aufgestellt. Die Umsteuerung mußte ich verlängern u.ist auch schon fertig. Dach und Umsteuerung muß zusammen eingebaut werden. Werde das bei nächster gelegenheit machen,dann kommt das aufrüsten des Kessel. einige Leitungen sind schon angefertigt, brauche aber noch einige Teile die werde ich mir dann wieder von spur1 werkstatt u.Wilgro besorgen. Werde hir ab und an mal wieder berichten.
Gruß RAG 1957
»RAG 1957« hat folgende Bilder angehängt:
  • BR 18 002.jpg
  • BR 18 001.jpg
  • BR 18.Nr2 001.jpg

14

Samstag, 1. April 2017, 10:56

Noch eine Empfehlung

Gehe mal von einer Nachbildung in Epoche 3a/b aus

bei der farblichen Gestaltung des Innen-Führerhauses noch berücksichtigen:

- Seitenwände Fußboden bis Oberkante der Einstiegstüre: schwarz

- Seitenwände ab Oberkante der Einstiegstüre bis Dach: betongrau

- Dach innen ebenfalls: betongrau

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

  • »RAG 1957« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 71

Wohnort: Oer-Erkenschwick

Beruf: Vorruhestand (Techn.Angestellter)

  • Nachricht senden

15

Samstag, 1. April 2017, 11:21

Umbau Maxi S 3/6


Danke Herr Dr.Wolf
Vielen Dank für den hinweis.Es ist nicht leicht Fotos vom Führerstand zu bekommen,habe einige Unterlagen aus meinem HO-Verein da bin ich noch Mitglied,doch die Bücher haben alle nur schwarz weiß Aufnahmen.Das Problem war auch das die Fotos die ich von den Führerständen hatte alle eine andere Anordnung der Instrumente u.verschiedene Schieber,Ventile zeigten. Habe mich dann zu dem kompromiss wie auf den Bilder entschieden.Das gleiche habe ich jetzt mit den Leitungen am Kessel,werde da wohl auch einen Kompromiss suchen.Nochmals vielen Dank werde dann das Führerhaus in betongrau lakieren,noch ist es nicht fest eingebaut.
Gruß RAG1957

16

Samstag, 1. April 2017, 14:16

Hallo zusammen !

Für meinen Tinplate Wilag Rheingold suche ich noch eine Outdoortaugliche Zuglok.

Neulich kam mir die Idee eventuell die Maxi Livesteamlok dafür zu verwenden.

Da aber einige Maxiloks ja maßstäblich recht groß sind (E69) , wollte ich mal fragen, wie

es bei der S3/6 ausschaut. Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand einmal

die Maße (Länge ist ja bekannt), aber vor allem Höhe und Breite mitteilen könnte.

Vielen Dank.

Übrigens schraube ich auch ganz gerne rum , momentan liegt ne Köf aufm Seziertisch......

Schöne Grüße

Wolfgang

17

Samstag, 1. April 2017, 18:45

Ergänzung

zum Beitrag # 14,

Eine mit soviel Aufwand verbesserte Innen-Gestaltung des Führerhauses sollte noch durch eine

reale und richtige Beschilderung auf der Außenseite ergänzt werden.

Epoche 3a: Deutsche Bundesbahn, ED Augsburg, Bw Augsburg, 18 478 mit spitzen Ziffern,

ggflls. auch Gattungsschild S 36.17 statt Begrenzungszeichen.

Epoche 3b: Deutsche Bundesbahn, BD Augsburg, Bw Augsburg oder Bw Lindau, 18 478 mit spitzen Ziffern,

Begrenzungszeichen.

Bei allen Alternativen ggflls. auch noch das schöne Maffei Fabrikschild auf dem Zylinder.

mit freundlichen SPUR 1 Grüßen, dr. wolf

PS: Und die Rad-Reifen rot einfärben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr. Wolf« (1. April 2017, 19:19)


18

Samstag, 1. April 2017, 20:03

Märklin MAXI BR 18

Hallo Rolf,

ich habe ebenfalls vor ca. 3 Jahren versucht, der MAXI BR18 ein ansehnlicheres Aussehen zu verpassen. Dazu muß ich sagen, daß ich nicht zu den Nietenzählern gehöre. Eigentlich bin ich ein ganz normaler Spielbahner mit einem nicht so großartigen Jahresbudget. Mache solche "Verbesserungen" aus Freude am Basteln. Auch wenn mir viele Sachen nicht vorbildgerecht gelungen sind. Mir gefällts.

Anbei ein paar Vorbildfotos von der BR 218 im Dampflokmuseum Neuenmarkt Wirsberg, wenn die Bildübertragung geklappt hat!

Ich hoffe, es hilft ein wenig zum Nachbauen. Wenn ich Zeit finde und dazu komme, stelle ich morgen oder im Laufe der Woche einen kleinen Bericht mit ein paar Bildern meines "Kunstwerks" ein.

Bis dahin viel Freude am Basteln. Wenn man kein Pufferküsser (oder ähliches ist), kann man schon ein wenig was mit der MAXI 18 machen.

Netten Bastlergruß

Karl (WEIKA)
»WEIKA« hat folgende Bilder angehängt:
  • P9202039.JPG
  • P9202040.JPG
  • P9202041.JPG
  • P9202042.JPG
  • P9202043.JPG
  • P9202044.JPG
  • P9202045.JPG
  • P9202047.JPG
  • P9202053.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WEIKA« (2. April 2017, 17:47)


19

Sonntag, 2. April 2017, 20:56

Umbau Märklin MAXI Br 18 Bilder

Hallo Rolf, wie versprochen ein paar Bilder von meiner umgebauten bzw. ergänzten MAXI 18

Gemacht bzw. eingebaut habe ich: Drittes Spitzenlicht, Triebwerksbeleuchtung, Führerstandbeleuchtung, Flackerlicht in der Feuerbüchse. Lackierarbeiten an: Schornstein, Radreifen, Tenderpufferbohle.

Div. Beschilderung, Brems- und Heizschläuche, silberne Kesselringe, Griffstangen vorn und hinten, Fensterbretter, Holzboden am Führerstand, Armaturen im Führerstand frei bemalt, Vorhänge an Führerhausrückwand, Personal und div. Werkzeuge, Kranhaken am Führerhaus, Holzaufbau auf Tender, Tenderabstand verkürzt, Stromaufnahme am Tender verbessert. Tender von Lok trennbar, Verbindungskabel problemlos verkürzt, im Tender Steckverbindung nach vorne gesteckt, Kabel an der Führerhausunterseite kürzer befestigt. Das Ankuppeln ist dadurch ein wenig fummelig.

Den Orginaldecoder habe ich aus Kostengründen beibehalten. Finde das Betriebsgeräusch und Pfeife ganz in Ordnung. Den Raucheinsatz habe ich still gelegt und die Zuleitung für die Schaltung der Betriebswerksbeleuchtung, Führerstand und Flackerlicht verwendet. Es war schon einige Arbeit zu leisten, hat aber sehr viel Freude gemacht. Noch ein Hinweis: Ich benütze nach wie vor die altwürdige Märklincentrale 6021 und bin damit sehr zufrieden. Problemlos und unverwüstlich. Sie erspart mir die ständig angebotenen Neuerungen nachzurüsten. Für einen sicheren Spielbetrieb reicht sie mir völlig aus. Ein 15 Ampere Booster tut sein Übriges. Den umfangreichen Schnick-Schnack, der ständig neu auf den Markt kommt, brauch ich nicht. Außerdem herrscht in unserem Hause striktes Rauchverbot.

Vielleicht gibt diese kleine Beschreibung "Spielbahnern" und Leuten mit nicht so mächtigem Budget Mut und Ansporn zum Umbau von preisgünstig erstandenen Modellen.

Schöne Bastelgrüsse

sendet Karl (WEIKA)
»WEIKA« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000803.jpg
  • P1000798.jpg
  • P1000796.jpg
  • P1000794.jpg
  • P1000791.jpg
  • P1000790.jpg
  • P1000788.jpg
  • P1000787.jpg
  • P1000785.jpg
  • P1000784.jpg
  • P1000783.jpg

  • »Lokschuppen 25« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Brandenburg & Rosenheim

Beruf: Dipl.-Ing FH

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 2. April 2017, 22:50

Umbau BR 18

Servus Karl,

muß sagen sieht super aus und gefällt mir.

Werde wohl im Herbst daran gehen . Hauptsache ist ja es hat Spaß gemacht,

Alles gute noch und viel Spaß mit unserem Hobby

Gruß

Rolf
;bahn;