Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. März 2017, 23:45

Märklin V100 1113 "Polung"

Hallo,
Ich möchte eine Märklin V100 1040 und eine Märklin V100 1113 als Doppeltraktion fahren. Allerdings laufen diese gegensinnig. CV's kann ich nicht ändern. Gibt es da eine Dumpereinstellung?
VG
Joachim

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 494

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. März 2017, 23:49

Motor falsch herum eingebaut

Hallo Joachim,
meist ist dann ein Motor verkehrt herum eingebaut.
Das kann man aber über CVs korrigieren (oder den Motor drehen...),
Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »dieselmani« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 621

Wohnort: Kölner Westen

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. März 2017, 08:25

Polung ändern

Hallo Joachim,

am einfachsten Gehäuse öffnen und am Motor die beiden Drähte, vermutlich blau und grün, gegeneinander tauschen-sprich ablöten und anlöten.
Grüsse Mani- Epoche 6

4

Freitag, 10. März 2017, 09:29

Polung ändern?

Hallo Joachim,
dann dreh doch eine Lok einfach um. Ich habe mal gehört, dass bei Doppeltraktion wegen der Kühlung die Loks nicht in gleicher Richtung der Vorbauten gekuppelt werden sollten. Es soll irgendwie mit der Kühlluft zusammenhängen, dies Angaben sind aber ohne Gewähr!
Gruß
E44 098

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »E44 098« (10. März 2017, 11:04)


  • »hbw10« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 369

Wohnort: Deutschland

Beruf: Toning.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. März 2017, 10:15

Ich würde den CV 29 ändern:

Bit 0 : Richtungsverhalten
0 = normal, 1 = umgekehrt
(die Funktionsausgänge FL und FR ändern sich
entsprechend)

Bit 1 : Fahrstufensystem
0 = 14 Fahrstufen, 1 = 28 Fahrstufen

Bit 2: Erkennung Analogbetrieb während der
Initialisierung.
0 = Erkennung inaktiv
1 = Erkennung aktiv

Bit 4 : Auswahl der Motorkennlinie
0 = Kennlinie durch CV2, CV5, CV6
1 = Kennlinie durch CV67 - CV80

Bit 5 : Auswahl der Lokadresse
0 = normale Adresse, 1 = lange Adresse

Heribert

6

Freitag, 10. März 2017, 10:33

Moin,

die Lok müsste noch den C95-Motorola Decoder haben, da kann man nichts umprogrammieren.
Wenn die Motoranschlüsse gedreht werden, muss auch das Licht gedreht werden.
Etwas schwieriger, weil über die Lokplatine versorgt.

Ich würde wahlweise die 2. Lok umdrehen (sieht auch besser aus!) oder einen aktuellen Decoder einbauen.
Oder halt eine vernünftige Zentrale einsetzen, die Mehrfachtraktionen über verschiedene Adressen unterstützt ... :P
»Oliver« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2016-12-24 12.36.34.jpg
Schöne Grüße vom Oliver.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver« (10. März 2017, 10:40) aus folgendem Grund: Tippfehla und Bild eingefügt ;-)


7

Freitag, 10. März 2017, 10:35

altes Motorola Format

Also zumindest die V100 1040 hat noch einen Dekoder mit Mäuseklavier - da gibt es keine cv's!
Jürgen

Gerald

Gerald

  • »Gerald« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 568

Wohnort: Niederrhein

Beruf: Finanz-Magier

  • Nachricht senden

8

Freitag, 10. März 2017, 12:21

Die Loks in Olivers Beitrag sehen schon klasse aus - Kompliment dazu. :thumbup:
Wenn der Einwand aus Beitrag 4 stimmt, wäre es nur optimal, wenn die Maschinen getauscht würden, also jeweils Kühler nach aussen.
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass man für die optimale Komposition rumrangiert hat, sondern es lediglich dann optimiert hat, wenn es keine Umstände machte.
Gerne lasse ich mich aber von einem Profi (Ospizio?) belehren. Dann kann ich demnächst auf unserer Anlage die anderen belehren. :D
Liebe Grüsse,
gerald ehrlich

9

Freitag, 10. März 2017, 14:30

Ich würde wahlweise die 2. Lok umdrehen (sieht auch besser aus!) oder einen aktuellen Decoder einbauen.
Oder halt eine vernünftige Zentrale einsetzen, die Mehrfachtraktionen über verschiedene Adressen unterstützt ...

Hallo Oli,

meine Ecos unterstützt die Mehrfachtraktion über verschiedene Adressen, bin aber nicht ganz sicher ob die alten Decoder die Infomationen verarbeiten.

Sehen wir uns heute Abend in Herne?

VG

Joachim

10

Freitag, 10. März 2017, 15:05

Die Ecos kann das, und wir sehen uns in Herne.
Bring die beiden Loks doch mit, meine Ecos wird auch kommen ...
Schöne Grüße vom Oliver.

11

Freitag, 10. März 2017, 16:20

Hallo Oliver,

Versuch macht kluch :-)

Sie tun's, da beide technisch gleich sind, laufen sie schon ziemlich sysnchron. Nur beim Bremsweg muss ich noch ein wenig Feintuning machen (in Ruhe am WE).

Bringe aber noch einen anderen Sorgenfall mit.

Bis nacher.

Joachim

12

Samstag, 18. März 2017, 21:33

Ich habe die Loks jetzt feinabgestimmt. Laufen supersynchron, sieht richtig klasse aus.

Das Gespann hat auch schon erste Belastungsproben hinter sich: 25 Zweiachser, 9 Vierachser und den Schienenreinigungswagen auf der Vereinsanlage.

Letzterer ist recht schwer und stand in letzter Zeit eher unbenutzt rum. Er hatte die Schraubenkupplung "gerissen" :-)

VG

Joachim