Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 4. März 2017, 19:25

DR Ost Wagen?

Hallo an die DR Ost Fahrer und Fachleute,

welche der üblichen und am Markt erhältlichen Personenwagen der EP II könnte man als Grundlage für DR Ost Wagen nehmen?
Sind diese dann in anderen Farben gelaufen und ab wann kam das Deutsche Reichsbahn DR Logo auf die Wagen?

Sie sollten in EP IIIa & b passen.

Schon einmal vielen Dank und viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hornschu« (4. März 2017, 20:34)


2

Samstag, 4. März 2017, 19:38

Hallo,

Wikipedia sagt dazu:

Die Epoche II umfasst in Deutschland den Zeitraum von 1920 bis 1950. Sie ist in folgende Perioden unterteilt:[2]
Periode II a: 1920 bis 1925 – Übergang der ehemaligen deutschen Länderbahnen auf das Reich unter dem Namen „Deutsche Reichsbahn“, Gründung der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft (1924), Loks tragen noch die Länderbahnbezeichnungen und -farben
Periode II b: 1925 bis 1937 – Einführung der einheitlichen Lokomotivanstriche (z.B. bei Dampfloks das noch heute bekannte schwarz/rot), Einführung des einheitlichen Nummernplanes, Weiterführung der Vollbahn-„Elektrisierung“ in Schlesien, Mittel- und Süddeutschland, 1928 Abschaffung der 4. Klasse (von Länderbahnen außer z. B. in Bayern eingeführt)
Periode II c: 1937 bis 1950 – Zurückführung als „Deutsche Reichsbahn“ in unmittelbare staatliche Führung, Anschluss Österreich und Eingliederung der BBÖ, Reichsadler mit Hakenkreuz an Triebfahrzeugen und Reisezugwagen, Kriegszeit - Kriegslokomotiven BR 42 und BR 52 sowie E 94, frühe Nachkriegszeit, Mangel und Hamsterzüge, Aufschrift z. B. „Deutsche Reichsbahn in der US-Zone“ - in der franz. Besatzungszone Südwestdeutsche Eisenbahn (SWDE), Abkoppelung des staatseigenen Eisenbahnbetriebes in der Bundesrepublik Deutschland durch Gründung der Deutschen Bundesbahn am 7. September 1949.

Die Besatzungszeit zwischen 1945 und 1949 wird teilweise auch der Epoche III a zugeordnet, da Fahrzeuge mit Anschriften wie „DR Brit.-US.-Zone“ teilweise bis weit in die 1950er, keineswegs aber vor 1945 eingesetzt werden können.

Demnach ist Ep IIa /IIb in der Vorkriegszeit angesiedelt - also DRG.
Die DR Ost gibt es also frühestwens ab Ende Ep IIc bzw Beginn Ep III.

Gruß,
Thomas

Beiträge: 84

Beruf: Schaumstoffexperte für die Automobilindustrie.

  • Nachricht senden

3

Samstag, 4. März 2017, 20:03

(D)DR - Wagen

Hallo Peter,

schau mal hier: http://dr-wagen.pxtr.de


Ungefähr alles was bei der DRG lief, findet sich auch bei der DR wieder. Zumindest in Ep. III.
Dazu kommen noch die Beutewagen die nicht zurückgeführt wurden.
Ab der Gründung der DDR dürfte die Umzeichnung angefangen haben.
Zumindest bei den Güterwagen war das "DR" (Deutsche Reich) schon überwiegend angebracht, nur die Nummer musste noch angepasst werden.


Grüß,


Alain.


4

Samstag, 4. März 2017, 20:15

Hallo Peter,

alles was bei der DRG neu gebaut worden ist kannst Du völlig bedenkenlos für die DR-Ost verwenden. Dazu kommen noch die gesamten preußischen Wagen. Bayrische und Würtembergische Wagen sind eher nicht in großem Umfang zur DR-Ost gekommen, das heißt aber nicht dass es das nicht gab. So sind auch bayrische Lokalbahnwagen auf Nebenstrecken vereinzelt zum einsatz gekommen. Durh den Krieg wurde ja doch einiges durcheinander gebracht.
Bei den Lokomotiven sieht es etwas anders aus, da habt es nicht viele aus Würtemberg oder Bayern in den Osten verschlagen - aber einzelne schon. So lief zum Beispiel eine bay Gt2x4/4 / BR96 bei der Rünelandbahn und bad. 75er liefen tief un Sachsen (Raum Löbau/Bautzen) in kleinen Stückzahlen.

Viele Grüße
Matthias
-----------------------------
www.spur1-leipzig.de

5

Samstag, 4. März 2017, 20:33

Hallo Matthias,

es geht um speziellen um Reisezugwagen so bis 1965.
Da es ja keine brauchbaren Wagen angeboten werden könnte so
ein Zug zusammengestellt werden. Farbe und Beschriftung ist geduldig,
weiß nur noch nicht was für Wagen es sein können.

Danke allen für die Hilfen.

Viele Grüße
Peter Hornschu
Peter

6

Samstag, 4. März 2017, 22:11

Hallo Peter,
Für Personenzüge: preuß. Abteilwagen und Donnerbüchsen, beide liefen bis Anfang der 70er Jahre und erhielten teilweise noch EDV-Nummern, MCi-Wagen bis Ende der 60er
Für Schnellzüge die DRG Schnellzug- und Eilzugwagen. Diese wurden durch Rekonstruktion und Modernisierung aber wohl Mitte der 60er Jahre selten.

Viele Grüße
Matthias

Dieses Buch ist dazu empfehlenswert

-----------------------------
www.spur1-leipzig.de

Ähnliche Themen