Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 17. Februar 2017, 15:32

KM1 BR 75 / ESU ECos 50200 Zentrale

Hallo Spur Eins Freunde und KM1 BR 75 Besitzer,

ich habe seit ein paar Tagen ein BR 75 von KM1, die wie ich finde sehr gut gelungen ist, mir gefällt die Lok sehr. Ich habe als Zentrale ein ECos 50200, die die Lok auch einwandfrei erkannt hat und es funktioniert alles. Ich habe zwei Dinge festgestellt, die mich aber schon ziemlich stören. Deshalb frage ich hier einmal in die Runde die Besitzer einer KM1 BR 75 und die eine ECos 50200 als Zentrale benutzen.

1. Ich höre ein ziemlich lautes Geräusch wenn die ECos Spannung ans Gleis liefert. Laut KM1 wird das Geräusch von der Dampfpfeife verursacht. Hier die Antwort von KM1: das ist die Dampfpfeife, die bei der BR 75 immer aktiv ist. Sie heizt vor, sobald die Lok Strom bekommt. Diese PWM Frequenz kann bei sehr leiser Umgebung wahrgenommen werden. Bei meiner Lok ist das Geräusch schon sehr störend, höre es sogar bei eingeschaltetem Sound hervor.

Hier ein mp3 File mit dem Handy aufgezeichnete zum anhören: PWM Frequenz

2. Ich habe festgestellt, dass ich den ESU LokSound XL4.0 Dekoder überhaupt nicht einlesen kann und die Station zeigt bei Dekoderprofil Empty an. Hier meine Frage an KM1: Die Lok hat die Station selber automatisch gefunden und angelegt wie es sein soll, ich kann auch alle Funktionen bedienen. Nur im Dekoderprofil wird Empty angezeigt. Auch bei den Erkannter Dekodertyp, Hersteller Anzahl CV’s wird nichts angezeigt, auch bei Fahreinstellungen, Motoreinstellungen, Funktionszuordnung und Soundeinstellungen werden überhaupt keine Werte angezeigt. Wenn ich dann bei Dekoderprofil einlesen auf Start drücke wird angezeigt Lese: Kein DCC versuche Selectrix, kein Selectrix versuche Motorola, dann kommt der Abbruch, keine Lok gefunden und das jedes Mal. Ich kann also überhaupt nichts einstellen. Das ist doch nicht in Ordnung so oder?

Antwort von KM1 auf meine Frage: ..ich fürchte bei der BR 75 geht das nur mit POM oder Lokprogrammer. Dann wird die U+ abgeschaltet und alle Verbraucher stillgelegt.
Allerdings darf das Geräusch nicht sehr laut sein, etwas wird man von der Spannungsregelung aber immer hören. Das ist Stand der Serie.

Ich möchte gern wissen, ob das bei euch auch so laut zu hören ist und ob der Dekoder auch nicht einzulesen geht, oder ist das nur bei mir und vielleicht ein Defekt.

Ich freue mich sehr auf eure Antwort und bedanke mich im Voraus.

Beste Grüße und ein tolles und erholsames WE
Paci/Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacman100« (17. Februar 2017, 15:45)


  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 190

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. Februar 2017, 16:14

Hallo Andreas,

zu 2. Das Decoderprofil wird nicht automatisch beim der Anmeldung über Railcom eingelesen. Würde zu lange dauern bei über 900 CV. Wenn du die Daten dort haben möchtest musst du die Lok auf das Programmiergleis stellen und dann in dem Menü des Decoderprofiles das Einlesen starten. Der Vorgang dauert dann mehrere Minuten.

zu1. Es kann sein das auf Grund der bei dir gewählten Einstellungen des Gleisausganges der ECOS das zirpen lauter zu hören ist. Ich kann es aber nur vermuten, da ich keine 75 von KM1 besitze und ich auch deine genauen Einstellungen der ECOS nicht kenne. Ich habe auch Lokomotiven welche bei unterschiedlichen Zentralen mal mehr mal weniger Geräusche von sich geben.


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

3

Freitag, 17. Februar 2017, 16:31

Hallo Andreas,
Ich habe auch eine br 75 von km 1. Auch ich habe das Geräusch, auch mit der sc7. Wobei ich das zirpen, brummen, summsen wie auch immer im Betrieb nicht mehr zu hören ist. Vielleicht ist auch mein gesamtlautstärke etwas anders eingestellt..
Antwort von km 1 war Wortlaut wie bei dir
@an alle: Wie ist das eigentlich bei einer Märklin br 75 mit dampfpfeife.
Zirpt da die dampfeife auch?
Danke
Gruß
Loko

4

Freitag, 17. Februar 2017, 16:44

Wie ist das eigentlich bei einer Märklin br 75 mit dampfpfeife. Zirpt da die dampfeife auch?

Hallo Andreas,
Ich habe auch eine br 75 von km 1. Auch ich habe das Geräusch, auch mit der sc7. Wobei ich das zirpen, brummen, summsen wie auch immer im Betrieb nicht mehr zu hören ist. Vielleicht ist auch mein gesamtlautstärke etwas anders eingestellt..
Antwort von km 1 war Wortlaut wie bei dir
@an alle: Wie ist das eigentlich bei einer Märklin br 75 mit dampfpfeife.
Zirpt da die dampfeife auch?
Danke
Gruß
Loko
Halo Loko,

nein da ist gar nichts zu hören wenn Spannung auf das Gleis kommt, so wie bei allen anderen Loks die ich habe auch nicht.

Grüße Andreas

5

Freitag, 17. Februar 2017, 16:47

Hallo Andreas,

zu 2. Das Decoderprofil wird nicht automatisch beim der Anmeldung über Railcom eingelesen. Würde zu lange dauern bei über 900 CV. Wenn du die Daten dort haben möchtest musst du die Lok auf das Programmiergleis stellen und dann in dem Menü des Decoderprofiles das Einlesen starten. Der Vorgang dauert dann mehrere Minuten.

zu1. Es kann sein das auf Grund der bei dir gewählten Einstellungen des Gleisausganges der ECOS das zirpen lauter zu hören ist. Ich kann es aber nur vermuten, da ich keine 75 von KM1 besitze und ich auch deine genauen Einstellungen der ECOS nicht kenne. Ich habe auch Lokomotiven welche bei unterschiedlichen Zentralen mal mehr mal weniger Geräusche von sich geben.


Tobias
Hallo Tobias,

ich habe alles ausprobiert, es geht nicht den Dekoder einzulesen. Wenn ich es auf dem Progammiergleis mache, geht die Station sogar in STOP, seltsam...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacman100« (18. Februar 2017, 09:45)


  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 190

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Februar 2017, 18:47

Hallo Andreas,

es ist immer ratsam bei arbeiten auf dem Programmierengleis den Rauchgenerator am Schalter abzuschalten. Der RG zieht dort auch Strom und führt zu Fehlermeldungen des öfteren.
Das Decoder einlesen geht nur und ausschließlich auf dem Programmiergleis.


Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

7

Samstag, 18. Februar 2017, 09:53

Hallo Andreas,

es ist immer ratsam bei arbeiten auf dem Programmierengleis den Rauchgenerator am Schalter abzuschalten. Der RG zieht dort auch Strom und führt zu Fehlermeldungen des öfteren.
Das Decoder einlesen geht nur und ausschließlich auf dem Programmiergleis.


Tobias
Hallo Tobias,

auch das funktioniert nicht, habe den RG abgeschaltet. Auf der Webseite von ESU habe ich das neuste Firmenwareupdate auch noch gefunden und eingespielt, aber auch das hat nicht geholfen, nach kurzer Zeit geht die Station immer in STOP.
Sieht wohl doch so aus als ob das wirklich nicht mehr nur mit einer Station geht.

Hat noch jemand Erfahrungen hier?? Würde mich über Feedback freuen.

Wünsche allen ein schönes und erholsames Wochenende.

Grüße Andreas

8

Samstag, 18. Februar 2017, 10:27

Hallo Zusammen,

ja es geht nicht an der Ecos, es geht nur am Lokprogrammer (Cvs ändern /auslesen) habe auch vorher alles ausprobiert....

Grüße

Ingo

9

Samstag, 18. Februar 2017, 10:53

KM1 BR 75 Dekoder

Hallo Ingo,

danke für deine schnelle Antwort. Das ist sehr schade, dass man nun mit der ECos Station nichts mehr verändern kann.

Bleibt nun noch die Frage nach diesem Geräusch: PWM Frequenz

Wie laut ist denn dieses Geräusch welches von der Dampfpfeife so bei eurer BR 75? Mich stört es schon sehr und ich höre es auch wenn der Sound an ist.

Besten Dank und Grüße

Andreas

10

Samstag, 18. Februar 2017, 11:53

Hallo Andreas,

verändert sich das Geräusch, wenn in der ECoS nur DCC eingeschaltet ist, und Railcom auch ausgeschaltet ist?
Schöne Grüße vom Oliver.

11

Samstag, 18. Februar 2017, 14:59

Hallo Oliver,



nein da ändert sich gar nichts. Nur wenn ich mal die Pfeife betätige, wird es nur
ein bisschen leiser.



Ist denn das Geräusch bei euch auch so laut, das man es sogar bei eingeschaltetem
Sound noch hört?

12

Samstag, 18. Februar 2017, 15:11

Antwort von KM1 auf meine Frage: ..ich fürchte bei der BR 75 geht das nur mit POM oder Lokprogrammer. Dann wird die U+ abgeschaltet und alle Verbraucher stillgelegt.
Allerdings darf das Geräusch nicht sehr laut sein, etwas wird man von der Spannungsregelung aber immer hören. Das ist Stand der Serie.


Hallo Andreas,

ich interpretiere das so, dass KM-1 durchaus bestätigt, dass das Geräusch normalerweise nicht so laut sein sollte.
Um das abzuklären, müsste die Lok wohl von KM-1 begutachtet werden, das solltest Du dort noch einmal anfragen.
Schöne Grüße vom Oliver.

13

Samstag, 18. Februar 2017, 15:30

Hallo Oliver,

ja nur habe ich ja so gar keinen Vergleich zu Anderen 75er was die Lautstärke betrifft. Der mp3 File ist ohne Sound und da hört man es deutlichst dieses gezirpse.... grrr

Hier mal ein Bild von den Beiden:



Links die Märklin und Rechts die KM1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pacman100« (18. Februar 2017, 17:14)


Beiträge: 2 122

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

14

Samstag, 18. Februar 2017, 16:33

Hallo,
zur Analyse, ich hab das mal in Audacity geladen, verstärkt, es ist ziemlich periodisch und hat im Groben eine Frequenz von 7,61 Hz in der Sekunde.
Vielleicht hilft das ja, den Übeltäter zu finden. Da ich keine BR 75 habe, kann ich nicht weiter helfen.
»bbenning« hat folgendes Bild angehängt:
  • BR75_1120_Zirpen.jpg
MfG. Berthold

15

Sonntag, 19. Februar 2017, 09:05

Danke Herr Benning

Der Übeltäter ist ja gefunden, die Dampfpfeife, diese wir in diesen Intervall ständig mit Strom versorgt sozusagen vorgeheizt. Es lässt sich auch nicht abschalten, erst dann bei neueren Modellen, so die Antwort von KM1.

Mich stört eben nur das es so laut ist und ich dieses Geräusch dann immer im Ohr habe.

Hat denn keiner mehr hier eine KM1 75er dem dieses Geräusch auch so laut vorkommt?

Würde gern wissen ob es nur bei meiner Lok so laut ist.

Danke Andreas

16

Sonntag, 19. Februar 2017, 10:33

Hallo Andreas

bei meiner höre "ich" nichts - es riecht nur immer etwas... (Fahre mit Ecos DCC und Motorola)

Grüße

Ingo

Beiträge: 173

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Unternehmer / geschäftsführender Gesellschafter eines Finanzinstituts

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 19. Februar 2017, 14:25

Programmierung mit der ECOS - Geräusch von der Dampfpfeife ?

Hallo Andreas,

meine KM1 BR 75 kann ebenfalls nicht mit der Ecos ausgelesen werden. Es passiert genau, dass gleiche wie bei Deiner. Auch der Tipp von Andreas, den Rauchgenerator mit dem Schalter abzustellen, bringt nichts. Mit dem Lokprogrammer hingegen kann ich wie gewünscht programmieren.

Ein Geräuch ist bei mir definitiv nicht zu hören. Auch die Zuordnung des Geräusches zur Dampfpfeife kann ich nicht nachvollziehen. Die Dampfeife hat doch kein eigenes Heizelement. Auch wenn ich diesen Raucherzeuger neuerer Bauart noch nicht ausgebaut habe, gehe ich einmal davon aus, dass er aus einem Heizelement und drei Ventilatoren besteht. Bei ausgeschaltetem Raucherzeuger (Schlot) wird auch nicht vorgeheizt.

Den Ventilator für die Dampfpfeife siehst Du vorne bei geöffneter Rauchkammertür. Und bei meiner BR 75 ist gerade dieser Ventilator nicht nur laut, sondern hängt auch gerne. Ein Tropfen Öl auf die Welle des Motors reduziert aber das Geräusch.

Ich habe aber einen ganz ählichen Fall bei einer KM1 BR 01.10. Hier gibt es ein ähnlich lautes Geräusch bei eingeschaltetem Fahrlicht bei Vorwärtsfahrt. Die Urache ist mir auch unbekannt. Vermeintlich sind es die LED´s.

Wie schon Oliver schrieb, kann höschstwahrscheinlich nur KM1 das Problem lokalisieren.

Viele Grüße

Jost

18

Sonntag, 19. Februar 2017, 14:53

Ein Geräuch ist bei mir definitiv nicht zu hören. Auch die Zuordnung des Geräusches zur Dampfpfeife kann ich nicht nachvollziehen. Die Dampfeife hat doch kein eigenes Heizelement. Auch wenn ich diesen Raucherzeuger neuerer Bauart noch nicht ausgebaut habe, gehe ich einmal davon aus, dass er aus einem Heizelement und drei Ventilatoren besteht. Bei ausgeschaltetem Raucherzeuger (Schlot) wird auch nicht vorgeheizt.


Die einzelnen Rauchgeneratoren haben immer ein eigenes Heizelement, auch wenn diese in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht sind.

Ich habe aber einen ganz ählichen Fall bei einer KM1 BR 01.10. Hier gibt es ein ähnlich lautes Geräusch bei eingeschaltetem Fahrlicht bei Vorwärtsfahrt. Die Urache ist mir auch unbekannt. Vermeintlich sind es die LED´s.


Das hört sich nach einem Kurzschluß im Bereich der vorderen LEDs an, vermutlich gegen das Gehäuse.
Sollte überprüft werden, da durch solch einen Fehler auch die Elektronik der Lok über die Zeit zerstört werden kann.
Schöne Grüße vom Oliver.

19

Sonntag, 19. Februar 2017, 16:34

KM1 BR 75 lautes zirpsen... hört sich schrecklich an, der File weiter unten kann abgespielt

Hallo Jost, hallo Oliver,

vielen Dank für eure Ausführungen. Ich hab eben noch einmal die Lok auf das Gleis gestellt und sobald die ECos Strom an das Gleis liefert, ist das
penetrante Geräusch da. Bin mal mit dem Ohr ganz nahe um die Lok gekrochen, es kommt definitiv aus dem Tender.

Ich würde mich aber wirklich freuen wenn hier noch zwei, drei Leute etwas dazu schreiben, die wie ich stolzer Besitzer eine KM1 75er sind.

Ich vermute mittlerweile, wenn der Dekoder im Tender sitzt, das der einen Mangel hat, funktionieren tut aber alles einwandfrei, misteriös…

Hier noch einmal zum anhören: PWM Frequenz

Beste Grüße und vielen Dank Andreas

20

Montag, 20. Februar 2017, 20:33

Hallo Andreas,

Jost schreibt ja das bei ihm nix zu hören ist. Bei dir und bei mir schon
Das ist schon seltsam.
Wenn du noch was herausgefunden hast, dann lass es mich bitte wissen. Umgekehrt natürlich auch. :)
Danke
Gruß
Loko

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen