Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spur 1 Gemeinschaftsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 16. Januar 2017, 12:31

Hallo Bahnhofsbauer,

der KM1-Rheingold überpuffert mit Schraubenkupplungen bei solchen Gleiswechseln mit den 10°-Weichen von Märklin/Hübner bei 156mm oder weniger Gleismittenabstand. Geht also nur mit Klauenkupplungen/Kurzkupplungskinematik oder kürzeren Fahrzeugen.

Gruß
Michael

Beiträge: 2 113

Wohnort: Erfurt

Beruf: jetzt Rentner, programmieren nur noch im Hobby

  • Nachricht senden

22

Montag, 16. Januar 2017, 12:37

Hallo Holger,
ganz toll, was Du da wieder entstehen lässt!
Dann wünsche ich noch gute Besserung!
MfG.

Viadukt

unregistriert

23

Montag, 16. Januar 2017, 14:31

Respekt

Hallo Holger,
da hast Du seit meinem Besuch aber ganz schön 'was vorgelegt. Gefällt mir sehr gut!!!
Da möchte ich mich ja fast zu einem Krankenbesuch zu Dir einladen. Auf jeden Fall: Gute Besserung.
Schöne Grüße
Michael

  • »gschmalenbach« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 528

Wohnort: Ilmtal / Thueringen

Beruf: Maschinenbauing. i. Ruhestand

  • Nachricht senden

24

Montag, 16. Januar 2017, 15:22

Hallo Holger ,

das was ich mir letztlich bei Dir so ansehen durfte von diesem Bahnhof ist wirklich gut gemacht und wird sicher ein Blickfang auf einem der nächsten Modultreffen .

Interessant auch die ganze Logistik dazu , diese ganzen Modulteile unbeschadet an Ort und Stelle zu bringen .

Wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen und Gesundheit .

Günter
Günter, Großhettstedt, Ilmtal

Beiträge: 106

Wohnort: Dieverbrug, Niederlande

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

25

Montag, 16. Januar 2017, 16:26

Gut bahnplan

Hallo Holger,

Sehr gut bahnplan. Sehr flexibel. Gute Besserung.

Grusse,
Bert
Neu mit spur 1, aber seit sehr lange Zeit mit Module Anlange beschäftigt.

26

Montag, 16. Januar 2017, 18:06

@ # 18

Hallo Klaus,

nur der Vollständigkeit halber, der NDR schreibt "Klingsiehl" mit "h", siehe hier:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ne…dung319750.html

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 490

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

27

Montag, 16. Januar 2017, 23:19

Moin, moin,

das spricht mal wieder für die Sachkenntnis beim NDR...
Lok- und Zugführer werden auch regelmäßig verwechselt.

Eine Klockenstedt-Büttenwarder-Klingsieler Eisenbahn gibt es übrigens bereits schon in H0.
http://klockenstedt-buettenwarder-klingsiel.blogspot.de/

War heute abend in Bonn-Beuel und habe mir die große Anlage des MECK in Ruhe angesehen. Einfach toll.

Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 490

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 17. Januar 2017, 22:51

kann tatsächlich zum Überpuffern kommen

Hallo,
eben zuhause habe ich den Worst-Case einmal ausprobiert und einen langen Reisezugwagen an eine 221 gekuppelt.
Hier kann es tatsächlich zum Überpuffern kommen.
Dann werden wir in Borken eben so aufbauen, dass diese Situation nicht auftreten kann.Gruß
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »Tobias« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 1 186

Wohnort: Region Leipzig

Beruf: Verkehrsdisponent

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 18. Januar 2017, 16:28

HAllo Holger,

da hast du wieder einen Meisterleistung gebaut. Der Bahnhof gefällt mir sehr gut. Dieser wird sich etliche Gleispläne bei vielen Modultreffen auflockern. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


Grüße und gute Besserung

Tobias
Steuerung: Uhlenbrock Dais II-Zentrale, Daisy 2, PC-Software Rocrail, Fahrzeugdecoder ESU Loksound

  • »Holger Danz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 252

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 21. Mai 2017, 16:44

Neues aus Klingsiehl

Hallo Zusammen,

frei nach einer beliebten NDR-Serie, die auch meinem Modulbahnhof den Namen (der Kreisstadt) gab, gibt es Neuigkeiten. Leider musste ich ja eine fast 3-Monatige Zwangspause einlegen, aber in der letzten Zeit hat das Projekt wieder sichtbare Fortschritte gemacht. Im Original ist der Bahnhof beim Modultreffen in Apolda zu besichtigen. Hier die Bilder.
»Holger Danz« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bahnhofskopf1-Einfahrt.jpg
  • Bahnhofskopf1-1.jpg
  • Bahnhofskopf1-2.jpg
  • Bahnhofskopf1-3.jpg
  • Bahnhofskopf-_2.jpg
  • Bahnhofskopf-2-1.jpg
  • Bahnhofskopf-2-3.jpg
  • Bahnhofskopf-2-4.jpg
  • Bauarbeiten.jpg
  • Bahnsteigüberdachung1.jpg
  • Bahnsteigüberdachung2.jpg
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

Roland Hesse

unregistriert

31

Sonntag, 21. Mai 2017, 20:02

lass das blos nicht die Berufsgenossenschaft sehen

Bild 2 - Die Treppe zum Stellwerk hat keinerlei Geländer ..nach Arbeitsstättenverordnung muß dort mindestens ein einfaches Rohrgeländer mit Knie,- und Fußleiste verbaut sein .mind. Höhe 1000 mm lotrecht gemessen ab Vorderkante Stufe ! Anprall-Last mind. 0.5 KN ... also ein 48erx3,5er Rundrohr als Säule reicht grad so !

Ansonsten könnte ich das vor Dir gebaute so gelten lassen ! :) :) :)

Darüberhinaus sollten wir zwei uns mal überlegen wie Du meine Module demnächst mal aufpeppst !

Von mir also ein großes Lob .. und der BG melde ich´s erstmal nicht.

Einen schönen Abend Euch allen ....Roland

  • »kluebbe« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 490

Wohnort: Hamburg

Beruf: Berufsschullehrer

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 21. Mai 2017, 20:09

Hallo Holger,
der Bahnhof sieht ja toll aus.
Wenn ich da an meine Baustelle "Maiken" denke.
Ich hoffe, dass ich nach Apolda dazu komme, meinen Bahnhof(eigentlich ein Überholgleis an zweigleisiger Strecke) nach der technischen Ausrüstung auch optisch ansprechend auszustatten.
Gruß und bis Mittwoch
Klaus
Klaus Lübbe
Berufsschullehrer und Modellbahner in 1zu32 und 1zu160

  • »Holger Danz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 252

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 21. Mai 2017, 21:21

Bild 2 - Die Treppe zum Stellwerk hat keinerlei Geländer ..nach Arbeitsstättenverordnung muß dort mindestens ein einfaches Rohrgeländer mit Knie,- und Fußleiste verbaut sein .mind. Höhe 1000 mm lotrecht gemessen ab Vorderkante Stufe ! Anprall-Last mind. 0.5 KN ... also ein 48erx3,5er Rundrohr als Säule reicht grad so !


Hi Roland,

recht haste, ganz klar. Das Stellwerk hat auch keinen Schornstein, der war anscheinend abgefallen. Ich wollte das Stellwerk noch mit den fehlenden Details ausrüsten, einschl. Geländer, aber die fehlenden Monate in ein paar Tagen aufzuholen, war dann doch zu optimistisch gedacht ;( Bis zur Messe in Leipzig ist es aber fertig.
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

Beiträge: 106

Wohnort: Dieverbrug, Niederlande

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 28. Mai 2017, 23:40

Danke für das Bahnhof

diese letzte Tagen habe ich das Glück gehabt um das Bahnhof richtig an zu kucken und zu benutzen. Danke vielmals für das mitnehmen nach das Moduletreffen. Das flexibile von das Bahnhof beim Treffen ist sehr gut.
Neu mit spur 1, aber seit sehr lange Zeit mit Module Anlange beschäftigt.

  • »Holger Danz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 252

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

35

Montag, 11. September 2017, 23:42

Stellwerk Klingsiehl - Verbesserungen nach Eingaben des Personals

Hallo Zusammen,

es gibt Neuigkeiten vom Bahnhof Klingsiehl: Nach Eingaben der dort tätigen Fahrdienstleiter und den kritischen Hinweisen eines Forum-bekannten Schlossermeisters stand eine Überarbeitung des Stellwerks von Klingsiehl dringend an. Natürlich war ein Geländer am Treppenaufgang wirklich notwendig und da bei Schlechtwetterlage von Westen her oft durch Wind trotz des überhängenden Daches der Regen gegen die Tür prasselt, wurde gleich ein zusätzliches Wellblechdach angebracht. Außerdem natürlich die Dachrinnen, damit das Regenwasser nicht auf die Treppe läuft... Dazu wurde das abgesägte Dach umlaufend mit Forex umklebt und das Dach dann in diesem Bereich neu aufgebaut, damit die Dachrinnen auch ordentlich halten.

Nachdem die Fahrdienstleiter nun endlich Ihren Arbeitsplatz betreten hätten können stellte sich heraus, dass das nicht möglich war! Der Raum war doch tatsächlich voller Gips!!! Daher wurde im Inneren der Gips entfernt und eine Stellwerks-Inneneinrichtung von Studio 95 eingebaut. Außerdem musste der Schornstein versetzt werden, da dieser ursprünglich auf Höhe des hinteren Fensters stand. Die Fenster und die Tür sind zum Glück für diesen Umbau leicht zu entfernen, lediglich das Aushöhlen des Gipsblockes war ziemlich mühsam... Ich denke aber, dass sich diese Aktion gelohnt hat, denn nun sieht das Stellwerk tatsächlich wie ein richtiges Stellwerk aus, wie der Vorher-Nachher Vergleich zeigt. Als Fahrdienstleiter wurde übrigens der Lokführer der Kiss E44.5 dienstverpflichtet, nachdem er eine ordentliche Uniformfarbe bekommen hatte.

Das Stellwerk hatte ich vor 2 Jahren in Sinsheim am Stand von Waller erworben, da mir der Baustil und vor allem die farbliche Gestaltung sehr gut gefallen hatten. Was mich allerdings störte war die Tatsache, dass der Block nicht hohl und damit für den Einbau einer Einrichtung nicht geeignet war. Daher stand das noch auf der Agenda. Auch wenn mir einige abgeraten hatten, das mit einem Gipsgebäude zu machen, stellte sich das Aushöhlen zwar als sehr aufwendig, aber durchführbar dar. Kleinere Beschädigungen lassen sich hierbei sehr leicht mit Gips oder Spachtelmasse korrigieren. Da es ein Stellwerk in dieser beim Vorbild ziemlich verbreiteten Bauart aus anderem Material bisher nicht gibt, bliebe sonst nur der komplette Selbstbau. Vielleicht sollte Fa. Waller einmal darüber nachdenken, das Obergeschoss des Stellwerks gleich als Hohlkörper auszuführen und das Dach abnehmbar aufzusetzen. Den Rest kann ein einigermaßen versierter Modellbauer schnell selbst machen...

Hier die neuen Fotos vom Stellwerk, demnächst gibt es das neue Empfangsgebäude zu sehen:
»Holger Danz« hat folgende Bilder angehängt:
  • Stellwerk1.jpg
  • Stellwerk2.jpg
  • Stellwerk3.jpg
  • Stellwerk4.jpg
  • Stellwerk5.jpg
  • Stellwerk6.jpg
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holger Danz« (12. September 2017, 00:24)


  • »Jörg Donnerstag« ist ein verifizierter Benutzer

Beiträge: 70

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Dipl.-Ing Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 12. September 2017, 06:24

Hallo Holger,

was Du so alles trotz deiner beruflichen Verpflichtungen auf die Reihe bringst macht mich ganz neidisch.

Das Stellwerk ist super geworden, ganz große Klasse.

Viele Liebe Grüße

Jörg.
Es grüßt der Kohlenpott.

Roland Hesse

unregistriert

37

Dienstag, 12. September 2017, 07:27

Lauf 1 - rechte Seite

.... da hätte es ein einzelner Handlauf auch getan . Und dann fehlen überall die Fußleisten !

Dem BG-Mitarbeiter bleibt nur das Schreiben eines Mängelprotokoll mit Terminsetzung fürs Nachrüsten !

Ich würde noch den Handlaufdurchmesser kritisieren - das sieht verdächtig nach 76er Rohr aus - was sich "komisch anfasst"

Ansonsten hab ich nicht zu meckern ..fürs erste Mal geht das gerade mal so durch :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

  • »Holger Danz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 252

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 12. September 2017, 08:40

Handlauf

Hallo Roland,

und außerdem ist das Geländer geschüttelt und nicht gerührt - ich meine gelötet und nicht geschweißt! :D :D :D
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

39

Dienstag, 12. September 2017, 09:41

Einfach nur gei.....

Holger, ich hoffe, wir dürfen Deinen Bahnhof auch mal in WAF durchfahren :thumbup: :thumbup:

Grüße, Gunnar

  • »Holger Danz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 252

Wohnort: Jena

Beruf: Freiberuflicher Projektmanager

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 12. September 2017, 09:49

Warendorf

Hi Gunnar,

wie schon in Sinsheim abgesprochen versuche ich im kommenden Jahr mal bei euch dabei zu sein. Schaun mer mal...
Beste Grüße Holger Danz
IG Spur 1 Mitteldeutschland

Zu meinem Avatar: Mein "Tigerkind" beim Kinderfest - im Hintergrund ihr Papi :-)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen